Coronavirus - FH Graubünden

Menu
Information
Coronavirus
Massnahmen der FH Graubünden

Massnahmen der FH Graubünden

Stand: 19.10.2020

Die Corona-Fallzahlen in der Schweiz – und auch in Graubünden – sind in den vergangenen Tagen und Wochen rasant gestiegen. Auch an der FH Graubünden verzeichnen wir derzeit regelmässig neue Fälle. Die epidemiologische Lage verschlechtert sich zusehends. Der Bundesrat hat am Sonntag, 18. Oktober 2020, deshalb die Massnahmen im Kampf gegen die Pandemie schweizweit verschärft und etwa eine Maskenpflicht für alle öffentlich zugänglichen Innenräume sowie Bahnhöfe, Flughäfen und auch Bushaltestellen erlassen, Veranstaltungen mit mehr als 15 Personen verboten und eine erneute Empfehlung für Homeoffice ausgesprochen.

Diese Entwicklung hat auch die FH Graubünden dazu bewogen, die Massnahmen zum Schutz der Gesundheit aller Fachhochschulangehörigen und deren Familien zu verschärfen.

Seit Montag, 19. Oktober 2020 gilt:

  • Allgemeine Maskenpflicht auch innerhalb der Unterrichtsräume und Büros der FH Graubünden
  • Auch auf allen Aussenräumen der Fachhochschule und in der Umgebung wird eine Maske getragen – Ausnahmen beim Rauchen, wo aber der Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten ist, sowie beim Essen.
  • Das Essen darf nur noch an einem Tisch und unter Einhaltung des Abstands von 1,5 Metern eingenommen werden.

Die FH Graubünden setzt alles daran, den hybriden Unterricht fortsetzen zu können. An erster Stelle steht die Gesundheit. Eine zentrale Rolle kommt dabei dem Schutzkonzept zu. Alle Fachhochschulangehörigen sind gebeten, sich aktiv und eigenverantwortlich an der Umsetzung dieser Massnahmen zu beteiligen und auf die Einhaltung der Regeln in ihrem Umfeld zu achten.

Basierend auf der Verordnung des Bundes über Massnahmen in der besonderen Lage vom 19. Juni 2020 sowie der Information des Amts für Höhere Bildung des Kantons Graubünden vom 6. August 2020 stellt die Fachhochschule Graubünden in oberster Priorität die Gesundheit und den Schutz ihrer Angehörigen sicher. Alle öffentlich zugänglichen Orte in der Schweiz müssen über ein Schutzkonzept verfügen.

Schutzkonzept der FH Graubünden
Schutzkonzept Mensa

Wie erreiche ich die FH Graubünden?

Krisenmanagement
Telefon: +41 79 565 17 14
E-Mail: notfall@fhgr.ch

Administration
Telefon: +41 81 286 24 24
E-Mail: info@fhgr.ch

Bibliothek
Bitte beachten Sie für den Bibliotheksbesuch das gültige Schutzkonzept der FH Graubünden.
Telefon: +41 81 286 24 33 / +41 81 286 39 37
E-Mail: bibliothek@fhgr.ch

IT
E-Mail: support@fhgr.ch

Career Center
Telefon: +41 81 286 39 75
E-Mail: careercenter@fhgr.ch

Interne Beratungsstelle
Telefon: +41 81 286 39 75
E-Mail: beratung@fhgr.ch

International Office
Telefon: +41 81 286 24 29
E-Mail: international@fhgr.ch

Wie bleibe ich gesund?

Der Kanton Graubünden fasst in diesem Video die empfohlenen Hygieneregeln am Arbeitsplatz zusammen.

Der virtuelle Hochschulbetrieb und die verordnete Arbeit von zuhause aus haben auch einen Einfluss auf die Gesundheit jedes einzelnen. Soziale Isolation sowie fehlende Bewegung und frische Luft können zur Belastung werden. Die Kommission Gesundheitsmanagement und der Hochschulsport stellen den Angehörigen der FH Graubünden deshalb einige Tipps und Online-Ressourcen zur Verfügung, damit sie trotz Abstandhalten auch weiterhin zusammenstehen können.

Wo finde ich Unterstützung?

Student Services beraten in der Not

Das interne Beratungsangebot zu Anliegen aus dem Studienalltag oder anderen persönlichen Themen steht Ihnen bei Unsicherheiten und Fragen vollumfänglich zur Verfügung. Das Team rund um Maria Simmen unterstützt Sie telefonisch, per E-Mail oder in Videocalls. Machen Sie den ersten Schritt und melden Sie sich bei beratung@fhgr.ch. Das Beratungsangebot richtet sich an alle Studierenden aus den Bachelor- und konsekutiven Masterstudiengängen und ist gratis. Die Beratungsangebote und Workshops finden sich auch auf Moodle.

Kontakt
Maria Simmen, Leiterin Career Center und Beratung
+41 81 286 39 75
maria.simmen@fhgr.ch

Was bedeutet das für mich als Interessent/in?

Der Studienstart im September 2020 findet für die meisten Studienangebote geplant im hybriden Modus statt,  d. h. die eine Hälfte der Klasse ist vor Ort im Präsenzunterricht, die andere Hälfte folgt dem Unterricht im Distance Learning-Modus von zu Hause aus. In diesem Modus kann der Abstand von 1.5 m eingehalten werden, um ihre Sicherheit zu gewährleisten, und trotzdem ein möglichst hoher Anteil an Präsenzlehre vor Ort ermöglicht werden. Falls es die Klassengrösse erlaubt, findet der Unterricht komplett in Präsenz statt.

 Zögern Sie nicht und melden Sie sich sich noch heute für ein Studium an der FH Graubünden an!

  • Falls Sie Beratung zu einem bestimmten Studienangebot wünschen, finden Sie unsere Kontaktpersonen auf unseren Studienangebotsseiten.
  • Sie haben zudem die Möglichkeit Informationen zu unseren Studienangeboten zu bestellen.

Ist die Einreise für Personen aus dem Ausland im Herbstsemester möglich?
Studierende aus den EU/EFTA Staaten sowie aus Drittstaaten können im Herbstsemester 2020 zugelassen werden. Sollten Sie auf Grund von Corona-Einreisebeschränkungen ihr Studium im Herbst 2020 jedoch nicht antreten können, ist die CHF 300 Anmeldegebühr rückerstattbar.

Was bedeutet das für mich als Student/in?

  • Die Gebäude der FH Graubünden sind seit dem 1. September 2020 für Studierende mit Präsenzunterricht vor Ort wieder geöffnet. Aufgrund der beschränkten Kapazität der Räumlichkeiten und um das Schutzkonzept einhalten zu können, bitten wir Sie, falls sie keinen Unterricht oder andere Verpflichtung an der Hochschule haben, zu Hause zu bleiben.
  • Im Präsenzunterricht müssen die Studierenden einen Abstand von mindestens 1.5 Metern einhalten. Diese Abstandsregel reduziert die Kapazität der Unterrichtsräume.
  • Studierende aus einer Covid-19-Risikogruppe können mit Arztattest das Herbstsemester 2020 in Distance Learning absolvieren. Die Details sind mit der Studienleitung zu regeln.
  • Für jegliche Fragen rund um das Studium stehen die Studienleitenden sowie Studienassistenten zur Verfügung. In zweiter Instanz können Sie sich an das Prorektorat wenden.
  • Die Mikrowellen stehen den Angehörigen der FH Graubünden normal zur Verfügung. Desinfektionsmittel sind bereitgestellt.
  • Hochschulsport: Die Abklärungen für das Herbstsemester 2020 sind in Gange. Dabei gelten die jeweiligen Schutzkonzepte des Veranstalters, welche jeweils auf der Webseite publiziert sind.

Als generelle Richtlinien des Schutzkonzeptes gelten:

  • Wir tragen innerhalb der Fachhochschule – auch in den Unterrichtsräumen –sowie in der Umgebung eine Schutzmaske.
  • Das Essen darf nur noch an einem Tisch und unter Einhaltung des Abstands von 1,5 Metern eingenommen werden.
  • Alle Studierenden sind für ihre Schutzmasken selbst besorgt.
  • In den Gebäuden der FH Graubünden stellen Massnahmen das Contact Tracing sicher.
  • Externe Personen müssen bei einer Administration angemeldet werden, um das Contact Tracing sicherzustellen.

Reglement für den Studien- und Prüfungsbetrieb in besonderen und ausserordentlichen Lagen.

Bachelor- und konsekutive Masterstudierende

  • Der Unterricht im Herbstsemester 2020 inklusive Blockwochen findet an der FH Graubünden gemäss Stundenplan statt.
  • Um das Schutzkonzept einhalten zu können, wird die FH Graubünden Stand heute die Bachelorangebote sowie die konsekutiven Masterangebote im Herbstsemester im hybriden Unterricht führen.
  • Durch die hybride Lehre in den Bachelor- und Masterangeboten werden folgende Zielsetzungen erreicht:
    •  Präsenzunterricht: Unter den gegebenen Abstandsregeln wird ein möglichst hoher Anteil an Präsenzunterricht vor Ort ermöglicht.
    • Gesundheit: Das Schutzkonzept kann eingehalten und damit das Risiko für Studierende und Lehrpersonen sowie deren Angehörige minimiert werden.
    • Die Planungssicherheit bleibt für alle hoch.
  • Entscheide zu den Austauschprogrammen:
    • Austauschsemester: Führen Sie die Planung für Ihr Auslandsemester in enger Absprache mit dem International Office fort.
  • Ausländische Studierende:
    • Ausländische Studierende mit einer gültigen Schweizer Aufenthaltsbewilligung können in die Schweiz einreisen. Bitte beachten Sie, dass Sie Ihre Aufenthaltsbewilligung frühzeitig verlängern. 
    • Falls Sie im grenznahen Ausland wohnen und für das Studium über die Grenze pendeln, können Sie wieder ohne Einschränkung ein- und ausreisen.
    • Beachten Sie die Liste der Risikoländer und die damit verbundene zehntägige Quarantänepflicht.

Weiterbildungsstudierende

  • Der Unterricht im Herbstsemester 2020 findet an der FH Graubünden gemäss Stundenplan statt.
  • Über den Unterricht an den verschiedenen Standorten wird die jeweilige Studienleitung informieren.

Was bedeutet das für mich als Bewerber/in?

Die Bewerbungsverfahren an der FH Graubünden werden trotz eingeschränktem Betrieb normal weitergeführt. Bewerbungsgespräche hingegen finden derzeit virtuell statt. Für Fragen steht Ihnen gerne die Personalabteilung zur Verfügung: personal@fhgr.ch

Was bedeutet das für mich als Lehrbeauftragte/r oder Mitarbeitende/r?

  • Seit dem 1. September gilt eine hybride Form des Arbeitens. Die Ausgestaltung davon ist mit der/dem Vorgesetzten abzusprechen. Die Erreichbarkeit muss an den Arbeitstagen gemäss Arbeitszeitreglement gewährleistet sein.
  • Soweit vom Betrieb her möglich wird Homeoffice umgesetzt. Bei notwendigem Anwesenheitsbedarf achten die Vorgesetzen darauf, dass im Wochen- Rhythmus unterschiedliche Personen vor Ort anwesend sind. In der Lehre ist die Anwesenheit nach den Bedürfnissen der Studierenden zu richten und wird von den Studienleitenden geregelt.
  • Sitzungen und Workshops finden nur in absolut notwendigen Fällen unter Einhaltung des Schutzkonzepts und mit einer generellen Maskenpflicht vor Ort statt.
  • Bis Ende Semester HS 2020 finden keine öffentlichen Vorträge/Veranstaltungen vor Ort statt. Das gilt für alle Veranstaltungen, sowohl Veranstaltungen im Bereich Lehre/Weiterbildung (z.B. DSS) als auch Forschung/Dienstleistung (z.B. Tourismus Trend Forum).
  • Bei nicht-öffentlichen Veranstaltungen, etwa im Rahmen der Lehre (beispielsweise ein Gastvortrag) ist das Schutzkonzept einzuhalten.
  • Exkursionen können unter Einhaltung der Hygiene- und Schutzmassnahmen innerhalb der Schweiz und Liechtenstein durchgeführt werden.
  • Geschäftsreisen innerhalb der Schweiz sind wieder möglich, vorausgesetzt, die kantonalen und nationalen Bestimmungen ermöglichen dies.
  • Bis Ende März 2021 werden keine Auslandreisen getätigt. Ausländische Lehrbeauftragte planen den Unterricht bis Ende Herbstsemester 20/21 im Distance Learning. Für festangestellte Grenzgänger gilt das Bundesrecht.
  • Für jegliche Fragen rund um das Studium stehen die Studienleitenden sowie Studienassistenzen zur Verfügung. In zweiter Instanz können Sie sich an das Prorektorat wenden.
  • Die Mikrowellen stehen den Angehörigen der FH Graubünden normal zur Verfügung. Desinfektionsmittel sind bereitgestellt.
  • Hochschulsport: Die Abklärungen für das Herbstsemester 2020 sind in Gange. Dabei gelten die jeweiligen Schutzkonzepte des Veranstalters, welche jeweils auf der Webseite publiziert sind.

Als generelle Richtlinien des Schutzkonzeptes gelten:

  • Wir tragen innerhalb der Fachhochschule – auch in den Unterrichtsräumen sowie in den Büros – und auch in der Umgebung eine Schutzmaske.
  • Das Essen darf nur noch an einem Tisch und unter Einhaltung des Abstands von 1,5 Metern eingenommen werden.
  • Alle Lehrbeauftragten und Mitarbeitenden sind für ihre Schutzmasken selbst besorgt.
  • In den Gebäuden der FH Graubünden stellen Massnahmen das Contact Tracing sicher.
  • Externe Personen müssen bei einer Administration angemeldet werden, um das Contact Tracing sicherzustellen.

Am 27. Januar 2020 hat die FH Graubünden das Notfallmanagement-Team aufgrund der Verbreitung des Coronavirus aktiviert. Im Rahmen der Eventualplanung wurden verschiedene Task Forces einberufen, welche die Handlungsfähigkeit der Fachhochschule in allen Situationen sicherstellen.

Offizielle Mitteilungen des Kantons

Antwort Amt für Höhere Bildung (20.03.2020)

Information zu den Massnahmen der FH Graubünden

Verschärfung der Corona-Massnahmen an der FH Graubünden für Lehrbeauftragte und Mitarbeitende (18.10.2020)
Verschärfung der Corona-Massnahmen an der FH Graubünden für Studierende (18.10.2020)
Zwei neue Covid-Fälle an der FH Graubünden: Erhöhte Aufmerksamkeit gefordert (14.10.2020)
Neuer Covid-Fall an der FH Graubünden (11.10.2020)
Umgang mit an Covid-19 erkrankten Personen an der FH Graubünden (20.09.2020)
Durchführung Modulschlussprüfungen / Reglement für den Studien- und Prüfungsbetrieb (18.09.2020)
Start in das Covid-19-Herbstsemester - Informationen für Studierende (04.09.2020)
Start in das Covid-19-Herbstsemester - Informationen für Mitarbeitende und Lehrbeauftragte (04.09.2020)
Herbstsemester 2020 - Information für Studierende BSc/MSc (17.07.2020)
Herbstsemester 2020 - Information für Weiterbildungsstudierende (17.07.2020)
Herbstsemester 2020 - Information für Neustudierende (17.07.2020)
Herbstsemester 2020 - Information für Mitarbeitende und Lehrbeauftragte (17.07.2020)
Mitarbeitenden-Umfrage zur «virtuellen FH Graubünden» (05.06.2020)
Lockerungen für Ihr Studium per 8. Juni 2020 (29.05.2020)
Lockerungen Ihres Weiterbildungsstudiums per 8. Juni 2020 (29.05.2020)
Lockerungen für Mitarbeitende und Lehrbeauftragte per 8. Juni 2020 (29.05.2020)
Studienerfolg ermöglichen – trotz Corona (08.05.2020)
Hinweis auf Regelungen der Leistungsnachweise / Prüfungen in allen Sprachkursen im FS20 (07.05.2020)
Informationen zu Leistungsnachweisen und Hilfsangeboten für Studierende in Krisenzeiten (30.04.2020)
Weg aus dem Lockdown – Konsequenzen für die FH Graubünden (17.04.2020)
Entscheide betreffend Studierende (14.04.2020)
Entscheide betreffend Mitarbeitende und Lehrbeauftragte (14.04.2020)​​
Solidaritätsmodule (07.04.2020)
Regelung zu den externen Sprachprüfungen (03.04.2020)
Auswirkungen der Coronakrise auf die Studierenden der FH Graubünden (25.03.2020)
Auswirkungen der Coronakrise auf die Mitarbeitenden und Lehrbeauftragten der FH Graubünden (25.03.2020)​
Studieren und Forschen auf Distanz an den Hochschulen und der Höheren Fachschule im Kanton Graubünden (20.03.2020)
Wir sind für Sie da – zwar auf Distanz, aber virtuell persönlich (17.03.2020)
Weiterführung des Hochschulbetriebs im Fernunterricht (13.03.2020)
Corona-Update: Schutzmassnahmen für besonders gefährdete Personen (10.03.2020)
Corona-Update: Infotag / Weitere Events, Studien- und Geschätsreisen / Nachprüfungen (09.03.2020)
Neue Coronavirus-Massnahmen der FH Graubünden (04.03.2020)
New coronavirus measures of the FH Graubünden (04.03.2020)
FH Graubünden aktualisiert Umgang mit Coronavirus (26.02.2020)
Update: handling of the Corona Virus (26.02.2020)
Umgang mit Coronavirus an der FH Graubünden (06.02.2020)
Handling of the Corona Virus (06.02.2020)

Persönliche Kommunikation des Rektors

Rückblick und Ausblick (10.07.2020)
Rückkehr (05.06.2020)
Hochwertige Bildung – unser Beitrag (20.05.2020)
Mit einschneidenden Massnahmen Handlungshoheit behalten (12.05.2020)
Reflexion (23.04.2020)
Solidarität in Krisenzeiten (07.04.2020)
Note 6 (23.03.2020)
Virtuelle FH Graubünden (15.03.2020)