Projekt Reklamationsanalyse Wandern 2022-2024 - FH Graubünden

Menu
Projekt
Reklamationsanalyse Wandern 2022-2024
Projekt auf einen Blick

Projekt auf einen Blick

Im Rahmen des Projekts Reklamationsanalyse Wandern werden durch das Institut für Tourismus und Freizeit (ITF) für die Fachstelle Langsamverkehr des Tiefbauamts Graubünden Reklamationen zur Thematik «Wandern» jeweils für den Sommer und Herbst 2022 und 2023 nach einer qualitativen Inhaltsanalyse ausgewertet. Dieses Projekt schliesst an die Reklamationsanalysen 2017 bis 2021 im Rahmen von graubündenHike an. Die Reklamationen stammen von verschiedenen Destinationen, Dachorganisationen und Leistungsträgern im Kanton Graubünden sowie von Trägerschaften von Weitwanderwegen. Nach einer Bewertung der Reklamationen, welche durch die betreffenden Anlaufstellen gesammelt werden, werden diese durch das ITF in Bezug auf den Inhalt analysiert, der sich in folgende Kategorien aufteilen lässt: Signalisation, Transporteinrichtungen, Konflikt mit anderen Nutzerinnen und Nutzern, Mutterkühe und Herdenschutz, Angebote und Services, Wegnetz und Infrastruktur.

Team

Team

Alle Personen ansehen
Wissenschaftlicher Projektleiter
Wissenschaftliche Projektmitarbeiterin
Wissenschaftlicher Projektleiter
Wissenschaftliche Projektmitarbeiterin
Weiterführende Information

Weiterführende Information

Forschungsfeld

Beteiligte 

Die Reklamationsanalyse wird vom Institut für Tourismus und Freizeit (ITF) im Auftrag vom Tiefbauamt Graubünden (Fachstelle für Langsamverkehr) umgesetzt.