Projekt Bad RagARTz – Entwicklung, Erfolg und wirtschaftliche Effekte - FH Graubünden

Menu
Projekt
Bad RagARTz – Entwicklung, Erfolg und wirtschaftliche Effekte
Projekt auf einen Blick

Projekt auf einen Blick

Um die touristische Entwicklung von Regionen zu stärken, wird oft gefordert, Leuchtturmprojekte anzustossen. Solche Projekte weisen eine grosse Strahlkraft auf, fördern den Tourismus und bringen lokale Wertschöpfung. In Bad Ragaz ist es gelungen, ein solches Leuchtturmprojekt ins Leben zu rufen: Die Bad RagARTz, eine alle drei Jahre stattfindende, weltweit renommierte Freiluftausstellung auch bekannt als «die Schweizerische Triennale der Skulptur».

Das Projekt hatte zum Ziel die Bad RagARTz näher zu analysieren. Im Zentrum standen folgende Forschungsfragen: Welche Voraussetzungen waren für die erfolgreiche Entstehung der Bad RagARTz gegeben? Welche Herausforderungen galt es zu meistern? Welche Rolle spielte der Staat? Welche touristischen und wirtschaftlichen Effekte sind sichtbar? Beantwortet wurden die Fragen anhand der Fallstudien-Methodik.

  • Projekt

    Bad RagARTz – Entwicklung, Erfolg und wirtschaftliche Effekte
  • Projektleitung

    Kronthaler Franz Mehr über Kronthaler Franz
  • Forschungsfelder

    Regionalentwicklung Mehr über Regionalentwicklung
  • Auftrag/Finanzierung

    Stiftung Schweizerische Triennale der Skulptur
  • Dauer

    April 2019 – September 2020
Weiterführende Information

Weiterführende Information

Publikationen

Kronthaler, F. (2020). Ein Kulturanlass fördert die lokale Wirtschaft (Bad RagARTz). Die Volkswirtschaft, 8–9, 36–38.