Publikationen FH Graubünden - FH Graubünden

Menu
Abschlussarbeiten BSc Betriebsökonomie
  • Erweiterte Suche öffnen

  • 2020

  • Andreoli, Daniela (2020): Überprüfung der Bewertungsmethode von nichtlandwirtschaftlichen Grundstücken im Kanton Glarus. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Vermögenssteuerwerte im Kanton Glarus werden mit der Mischwertmethode bewertet und liegen oft unter dem Verkehrswert. Zudem fehlt eine transparente und objektive Bewertungspraxis für die Mietwertermittlung. Ziel der Bachelor Thesis ist die Überarbeitung und Anpassung der Bewertungsmethode- und -praxis, damit die Steuerwerte von Liegenschaften dem Verkehrswert und die Mietwerte der Marktmiete entsprechen. Dies erfolgt mit einer Analyse der Bewertungspraxis von anderen Kantonen und dem Auswerten von gesammelten Daten der letzten Jahre. Um die steuerlichen Auswirkungen aufzuzeigen, werden die vorgeschlagenen Anpassungen einer Prüfung unterzogen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Balzer, Christian (2020): Management Reporting. Erfolgsfaktoren eines innerbetrieblichen Berichtswesens für Führungskräfte im digitalen Zeitalter. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Informationen werden zu einem immer wichtiger werdenden Gut in Unternehmen, während die Möglichkeiten der Digitalisierung völlig neuartige Wege für das Berichtswesen an Führungskräfte (Management-Reporting) eröffnen. Infolgedessen sind die Erfolgsfaktoren des Management-Reportings bei der Hamilton Bonaduz AG untersucht worden. Durch eine gezielte Literaturanalyse anhand eines integrierten, mehrdimensionalen Modells ist der Soll-Zustand definiert worden. Der Ist-Zustand hat sich durch Dokumentenanalyse und Interviews mit dem Management abgeleitet. Resultierend aus dem Vergleich zwischen Soll und Ist sind Abweichungen und Verbesserungspotentiale in einigen Bereichen aufgedeckt worden, die als Basis für Handlungsempfehlungen verwendet worden sind. Durch die Empfehlungen kombiniert mit einer ersten Prototypenerstellung für die Praxis kann Hamilton deren Management- Reporting weiter verbessern. Somit können die Entscheidungen des Managements im Hightech-Konzern weiter unterstützt werden.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Beck, Sandro (2020): Umsetzung der EBA Guideline zu den Stresstests der Institute im Risikomanagement der LGT Gruppe. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Diese Bachelor Thesis beschäftigt sich mit der Umsetzung der Vorschriften der EBA Guideline zu Stresstests im bestehenden Stresstesting Modell der LGT Gruppe. Dabei wurde zuerst eine allgemeine Literaturanalyse zum Thema der Stresstests erarbeitet. Als Vorbereitung für den Vergleich zwischen den Vorgaben durch die EBA Leitlinien und dem internen Modell der LGT wurden beide Vorgehensweisen inhaltlich analysiert. Der Vergleich hat aufgezeigt, dass es eine Möglichkeit gibt den Aufbau von inversen Stresstests bei der LGT anders zu gestalten. Dementsprechend wurde eine Handlungsalternative erarbeitet, welche diese neue Herangehensweise skizziert. Im Anschluss konnte mithilfe von Expertiseinterviews die Validierung dieser Handlungsalternative vorgenommen werden. Der Mehrwert für den Auftraggeber wurde dadurch deutlich gesteigert und die neue Herangehensweise optimiert.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Bekteshi, Leonora (2020): Die Vermittlung von Immobilien. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Einige Inserate, ein paar Besichtigungstermine und dann geht es bereits zum Notar bzw. Grundbuchamt. So stellt sich eine Eigenheimbesitzerin oder ein Eigenheimbesitzer den Immobilienverkauf vor. In der Realität sieht es jedoch komplexer aus. Mit der Unterzeichnung des Kaufvertrages endet die Verantwortung für die Immobilienverkäuferinnen oder -verkäufer nicht. Der Immobilienverkauf ist ein langer Prozess mit beachtlichem wirtschaftlichem Ausmass, in dem nicht nur grosse Geldmengen in Umlauf gebracht werden, sondern auch gesetzliche Vorschriften eingehalten werden müssen. Egal ob Einfamilienhäuser, Stockwerkeigentumswohnungen oder Gewerbeobjekte, bei der erfolgreichen Veräusserung von Liegenschaften müssen einige wichtige Schritte befolgt werden. Diese Bachelor Thesis zeigt den Weg zu einem erfolgreichen und professionellen Immobilienverkauf auf, in dem nicht nur der Immobilienverkaufende, sondern auch der Immobilienkaufende davon profitieren kann.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Berweger, Marco (2020): Entwicklung von Hedging-Strategien bei Währungen für Small & Mid Cap biased Fonds der Bonafide Wealth Management AG. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Thesis analysiert die Auswirkungen von verschiedenen Hedging-Szenarien auf die Rendite- und Risikokennzahlen des Bonafide Global Fish Fund. Dabei liefert eine Literaturanalyse die fachlichen Grundlagen für das Verständnis des Währungshedging. Ein Expertiseinterview liefert weitere praxisnahe Inputs. Der Hauptteil befasst sich mit der Untersuchung von verschiedenen Hedging-Szenarien auf die vergangenen acht Jahre (seit der Lancierung der Fonds von Bonafide). Testphase I analysiert die Auswirkungen eines Full-Hedgings auf die Rendite- und Risikokennzahlen. Diese Untersuchung wird für die Währungstranchen EUR, USD und CHF durchgeführt. Testphase II untersucht ein Teil-Hedging der grössten Währungspositionen. In Testphase III wird ein entwickeltes Timing-Modell mit Hilfe der Doppelten Bollinger Bänder getestet. Aufgrund der Ergebnisse sämtlicher Testphasen werden Empfehlungen für die Ausrichtung der künftigen Hedging-Strategie abgegeben.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Breu, Sandro (2020): Performance Attribution bezogen auf das Mehrfaktoren- Modell der Graubündner Kantonalbank. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Graubündner Kantonalbank verwendet in ihrem Investmentprozess ein Mehrfaktoren-Modell. Dabei werden die Titel auf verschiedene Faktoren, wie zum Beispiel fundamentale, technische oder sentimentale Kennzahlen geprüft und bewertet. Damit im Bereich der Performanceanalyse eine Zuweisung der Erträge auf die Faktoren vollzogen werden kann, wurde in dieser Arbeit ein Performance Attribution-Modell entwickelt. Ein faktorbasierter Attributions Ansatz kam dabei zur Anwendung. Der theoretische Teil der Arbeit umfasst die Performanceanalyse, die Thematik «Factor Investing» und die Grundlagen zum Portfoliomanagement. Darauffolgend wird auf die Umsetzung bei der GKB eingegangen und das entwickelte Modell vorgestellt. Den Abschluss bildet eine Empfehlung an die GKB und die kritische Würdigung.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Caluori, Tanja (2020): Recruiting 2025. Von der Stellenausschreibung zum Active Sourcing. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Der Arbeitsmarkt befindet sich im Wandel. Durch die Treiber der Digitalisierung, der demografischen Entwicklung und des Wertewandels sehen sich Unternehmen mit komplett neuen Herausforderungen konfrontiert. Besonders das Recruiting durchläuft einen Philosophiewandel. Daher soll mit dieser Arbeit am Beispiel der Graubündner Kantonalbank untersucht werden, wie Unternehmen hinsichtlich des Philosophiewandels am Arbeitsmarkt im 2025 rekrutieren sollen. Es wird aufgezeigt, welche Massnahmen zur Verfügung stehen, um die besten sowie genügend Fachkräfte für das Unternehmen zu gewinnen. Die Ausgangslage der Kantonalbank wurde analysiert. Durch Tiefeninterviews mit nationalen Unternehmen wurden Vorreiter oder der GKB ähnliche Unternehmen zu ihrer Recruiting Strategie befragt. Durch diesen vertieften Einblick und Best-Practice-Ansätze wurden begründete Handlungsempfehlungen für die zukünftige Recruiting Strategie der Graubündner Kantonalbank abgegeben.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Caplazi, Noemi (2020): Die Bedeutung der ESG-Kriterien im Anlagebereich. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Nachhaltigkeit ist in aller Munde. Der Trend für nachhaltige Anlagen steigt und mit ihm das für Nachhaltigkeit im Anlagebereich bekannte Synonym ESG. Versierte Investorinnen und Investoren haben sich bereits ein gewisses Knowhow hinsichtlich des Themas verschafft. Jedoch ist die grosse Mehrheit der potenziellen Anlegerinnen und Anleger noch nicht ausreichend über das Thema informiert, wie diverse Studien zeigen. Dennoch gibt es auch kleinere Investorinnen und Investoren, die bereits nachhaltig investieren oder Interesse hätten, dies künftig zu tun. In diesen Zeiten des Wandels hat nicht nur ESG Aufmerksamkeit im Anlagebereich erlangt, sondern vermehrt auch die SDGs der Vereinten Nationen. Die SDGs erlauben einen anderen Blickwinkel im Kontext der nachhaltigen Investments und werden gar als das neue Mantra nachhaltiger Anlagen bezeichnet. Ziel ist es, basierend auf diesem neu gewonnenen Wissen ein Beratungstool zu erstellen, damit die Beraterinnen und Berater das Wissen an die Kundschaft vermitteln können.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Cortesi, Moreno (2020): Die Auswirkungen einer neuen Bilanzierungswährung für die WITTENSTEIN AG, Grüsch. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Angesichts der internationalen Ausrichtung und der Zugehörigkeit des Unternehmens zu einem deutschen Konzern bestehen seit Jahren Zweifel daran, dass der Schweizer Franken, die aktuelle Bilanzierungswährung der Wittenstein AG, als solche ideal ist. Ziel dieser Bachelor Thesis ist es, eine geeignete Bilanzierungswährung zu definieren und durch einen allfälligen Wechsel die Finanzberichterstattung innerhalb der Wittenstein-Gruppe zu optimieren. Durch die Analyse der Geschäftsbücher des Unternehmens werden mögliche Bilanzierungswährungen mit Vorund Nachteilen formuliert und deren Auswirkungen kritisch betrachtet. Unter Berücksichtigung der Bedürfnisse und Ziele der Tochtergesellschaft und des Konzerns wird jede Währung untersucht und bewertet. Dabei sind die gesetzlichen Vorschriften im Bereich Wirtschaftsprüfung zu beachten. Abschliessend wird eine Handlungsempfehlung geliefert und ein Umsetzungshandbuch erstellt, um die Implementierung der neuen Währung möglichst optimal zu gestalten.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Derouck, Milan (2020): Aufbau eines Business Intelligence Informationssystem für die Hotelbranche. Ein Praxisbeispiel. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Informationen sind ein wertvolles Gut und deren Handhabung wird durch das vermehrte Datenaufkommen zukünftig einen noch höheren Stellenwert besitzen. Für Unternehmen wird die Frage entscheidend sein, wie daraus Wissen und kompetitive Vorteile generiert werden können. Eine Antwort dazu versucht das Business Intelligence zu liefern, was das Hauptthema der Arbeit ist. Das Ziel ist dabei der Aufbau eines verwendbaren Informationssystems für die Hotelbranche, welches die finanziellen und hotelspezifischen Leistungskennzahlen darstellt. Dazu wird auf die theoretischen Grundlagen und die praktische Vorgehensweise von solchen Projekten eingegangen. Die umfassende Evaluation und Abwägung der Lösungsvarianten sowie die praktische Umsetzung, runden die Arbeit schliesslich ab. Das Vorhaben wurde eng in Zusammenarbeit mit dem Hotel Alpina in Tschiertschen realisiert.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Eberhard, Daria (2020): Shareholder Rights Directive II. Auswirkungen der neuen regulatorischen Anforderungen am Beispiel der Liechtensteinischen Landesbank AG. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Bachelor Thesis befasst sich mit dem Thema Shareholder Rights Directive II (SRD II) und untersucht die Auswirkungen der neuen regulatorischen Anforderungen am Beispiel der Liechtensteinischen Landesbank AG (LLB AG). Das Ziel dieser Arbeit ist, die Auswirkungen der Richtlinie auf verschiedene Parteien festzustellen, mögliche Handlungsempfehlungen zu ermitteln und konkrete Vorschläge für die optimale Umsetzung zu definieren. Dabei stützt sich die Arbeit auf ein theoretisch erarbeitetes Wissen, welches auf der Richtlinie mit deren Durchführungsverordnung basiert. Ergänzend dazu wurden Stellungnahmen einer Anwaltskanzlei und des Bundesverbandes deutscher Banken in die Analyse einbezogen. Mithilfe einer Umfrage wurden weitere Meinungen und Aspekte eingeholt, um die Auswirkungen zu erarbeiten. Basierend auf diesen Erkenntnissen und den aktuellen Prozessen bei der LLB AG werden mögliche Handlungsempfehlungen vorgestellt und konkrete Vorschläge zur Umsetzung für die LLB AG gemacht.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Egert, Mick (2020): Die Evolution der Social-Media-Kanäle. Das Potenzial von TikTok. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: In der digitalen Welt bestehen mittlerweile so viele verschiedene Social-Media-Kanäle. Einige Social-Media-Kanäle kommen neu hinzu und werden zu den neuen Trend-Kanälen, während andere auftauchen und ebenso rasch wieder verschwinden. Für KMUs ist es schwierig zu beurteilen, welcher Social-Media-Kanal für die eigene Unternehmenstätigkeit am besten geeignet ist. Vor allem stellt sich auch die Frage: wann ist der richtige Zeitpunkt für den Einstieg? Ziel der Arbeit ist es, eine Entscheidungshilfe für KMUs zu erarbeiten, welche auf die für sie wesentlichen Kriterien fokussiert. Dazu wurden mittels einer Befragung die Social-Media-Tätigkeiten von KMUs erfasst und zielgruppengerecht aufbereitet.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Fisch, Ilijana (2020): Einführung eines Bonussystems mit Einbeziehung der Nachhaltigkeit. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Das Bonussystem der Raiffeisenbank Werdenberg basiert auf einer variablen Vergütung. Durch den Gewöhnungseffekt bietet das Bonussystem keinen Anreiz mehr. Ziel dieser Bachelorarbeit ist es, ein anwendbares Bonussystem unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten zu konzipieren. Dazu werden die Bedürfnisse der Mitarbeitenden mittels einer Mitarbeitendenumfrage abgeholt. Ergänzend dazu werden die Bedürfnisse der Führungskräfte miteinbezogen. Dadurch können die Ergebnisse von zwei Seiten betrachtet werden. Um das Ziel zu erreichen, werden zuerst die theoretischen Grundlagen erläutert. Folgend dazu wird eine Ist-Analyse der RB Werdenberg erstellt. Diese beinhaltet eine SWOT-Analyse. Nach diesen Aspekten werden die Bedürfnisse zu Anreiz und Motivation, Leistung und Kommunikation und zur Nachhaltigkeit analysiert. Um auch einen externen Blickwinkel einzunehmen, werden Erfolgsfaktoren anderer Banken integriert. Abschliessend wird ein Lösungskonzept erarbeitet.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Fischli, Reto (2020): Chancen und Herausforderungen bei der Einbindung elterlicher Freiwilligenarbeit in Glarner Fussballvereinen. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: In dieser Bachelorthesis wird die Einbindung freiwillig Mitarbeitender in Glarner Fussballvereinen untersucht, insbesondere jene der Eltern. Dazu werden verschiedene Aspekte der Freiwilligkeit beleuchtet und verschiedene Merkmale dargelegt. Die gesellschaftliche Relevanz von freiwilliger Arbeit wird genauer erläutert und auf die positiven Auswirkungen von freiwilliger Mitarbeit in Sportvereinen eingegangen. Die Analyse der Mitarbeitendenstruktur in Fussballvereinen sowie die Auswertung der Motive und Erwartungen von sich freiwillig engagierenden Personen dient dazu, die Herausforderungen sowie die Chancen zur besseren Einbindung zu erkennen. Mithilfe von qualitativen Befragungen im Umfeld des Auftraggebers FC Linth 04 werden Informationen gesammelt, geeignete Massnahmen abgeleitet und konkrete Vorschläge erarbeitet. Es wird aufgezeigt, wie der Auftraggeber Personen proaktiv zur freiwilligen Mitarbeit motivieren und eine längerfristige Bindung aufbauen kann.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Florin, Manuel (2020): Konzeption Finanzplanung für die Gemeinde Seewis i.P.. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die gesetzliche Umstellung der Rechnungslegung von HRM 1 zu HRM 2 führte bei den Gemeinden zu Neuerungen. So werden die Bündner Gemeinden dazu verpflichtet, eine Finanzplanung zu erstellen. Ziel dieser Bachelor Thesis ist die Konzeption einer Finanzplanung für die Gemeinde Seewis i.P. Dafür wird im ersten Teil die Theorie erläutert. Die Analyse der vorhandenen Ist-Situation der Gemeinde wird in einem nächsten Abschnitt gemacht. Die Soll-Situation zeigt auf, wie die Gemeinde Seewis sich weiterentwickeln soll. Der Finanzplanprozess wird darin genauer untersucht und optimiert. Im Finanzplan werden die Folgen aufgrund von Annahmen über zukünftige Entwicklungen ersichtlich und der entsprechende Handlungsbedarf aufgezeigt. Die Erarbeitung von Templates ist ebenfalls ein Bestandteil dieser Arbeit. Diese sollen als Grundlage für die zukünftige Bearbeitung des Finanzplans in der Exekutive dienen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Flury, Lorraine (2020): Historische Risiko- und Renditeeigenschaften des SPI nach ESG-Ratings. Leitfaden zur strategischen Entscheidungsfindung bei der Auswahl von Finanzierungs- und Investitionsalternativen in der Altersvorsorge. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Vor der Planung der eigenen Altersvorsorge kann und soll sich niemand drücken. Sie ist zentral für jede Person. Ein geringer Kenntnisstand bezüglich der eigenen Einkünfte und Vermögensverhältnisse für die Zeit der Pensionierung kann zu einem überhöhten Lebensstandard und somit zu einem schnellen Vermögensverzehr führen. In dieser Bachelor Thesis wird aufgezeigt, mit welchen Möglichkeiten jede Person für das Alter vorsorgen kann. Anhand eines Best-Case-Szenarios mit tiefen Kosten und eines Worst-Case-Szenarios mit hohen Kosten, welche vor allem mit dem Einzug in ein Pflegeheim zusammenhängen, werden drei Finanzierungs- und Investitionsalternativen geprüft. Szenario 1 behandelt die Finanzierung der Rentenzeit durch die 1. und 2. Säule. Im zweiten Szenario wird zusätzlich in eine Säule 3a einbezahlt und in einem dritten Szenario wird untersucht was geschieht, wenn alle verfügbaren Finanzen in eine Liegenschaft investiert werden, und die Mieterträge für die Einkünfte verantwortlich sind.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Frick, Nina (2020): Historische Risiko- und Renditeeigenschaften des SPI nach ESG-Ratings. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Nachhaltigkeit prägt die Welt zunehmend, weshalb auch Anleger und Anlegerinnen dem Thema nicht mehr den Rücken kehren können. Die Chancen und Risiken in Zusammenhang mit der Nachhaltigkeitsthematik für verschiedenste Unternehmen zu erkennen, gestaltet sich jedoch als schwierig. Hier kommen die ESG-Ratings sowie deren Anbieter ins Spiel. Diese Arbeit setzt sich mit den ESG-Ratings von MSCI Inc. und Refinitiv auseinander und will herausfinden, wie sich die historischen Risiko- und Renditeeigenschaften entlang der ESG-Ratings über diverse Zeitperioden verhalten. Dabei wurde der Swiss Performance Index als Benchmark herangezogen. Die Erkenntnisse wurden im Anschluss auf den Aktienfond der Liechtensteinischen Landesbank AG (LLB AG) «LLB Aktien Schweiz», dem ebenfalls der SPI als Benchmark zugrunde liegt, abgeleitet. So konnten Empfehlungen für die Optimierung hinsichtlich des aktuell stattfindenden Nachhaltigkeitsprojekts bei der LLB AG ausgesprochen werden.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Gees, Zino (2020): Organisation der Gemeinde Glarus Nord. Ist-Analyse und Prüfung alternativer Organisationsmodelle. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: In den letzten Jahren sind die Ansprüche an die Dienstleistungen und Leistungsfähigkeit von Schweizer Gemeinden mit ihren Verwaltungen gestiegen. Die zu erfüllenden Aufgaben sind heute vielfältiger und komplexer. Für die bestmögliche Bewältigung dieser Herausforderungen sucht die Gemeinde Glarus Nord ein zweckmässiges Organisationsmodell. Als Forschungsgegenstand wird daher untersucht, ob die aktuelle Gemeindeorganisation von Glarus Nord mit dem Geschäftsleitungsmodell und sieben Mitgliedern im Gemeinderat noch zielführend ist. Neben dem Geschäftsleitungsmodell haben sich in der Schweiz unterschiedliche Organisationsmodelle entwickelt. Ziel dieser Bachelorarbeit ist es, diese in einem ersten Schritt aufzuzeigen und zu bewerten. In einem nächsten Schritt werden alternative Organisationsformen für die Gemeinde Glarus Nord entwickelt, woraus Handlungsempfehlungen abgeleitet werden. So wird eine Entscheidungsgrundlage für die Diskussionen über das zukünftige Organisationsmodell der Gemeinde Glarus Nord geschaffen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Giger, Renata (2020): Nachhaltigkeit in der Schmuckindustrie. Anforderungen von Konsumentenseite und die Auswirkungen auf die Materialien. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Der nachhaltige Wandel ist bereits in vollem Gange und wird somit auch für global tätige Konzerne immer wichtiger. Gerade Firmen im Luxusbereich müssen sich nachhaltig zeigen. Die Bachelor Thesis untersucht Anforderungen der Konsumentinnen und Konsumenten im Bereich Nachhaltigkeit an die Schmuckindustrie und deren gezielten Auswirkungen auf die zu verwendenden Materialen. Abgeleitet aus den Erkenntnissen werden für den Schmuckhersteller Lösungsansätze erarbeitet wie aufgrund des hohen Rohmaterialbedarfs, der Fragilität und der Modeabhängigkeit von Schmuck, ein wesentlicher Beitrag auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit geleistet werden kann.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Giger, Lea (2020): Beitrag einer kulturhistorisch ausgerichteten Jubiläumsveranstaltung zur Identitätsstiftung in Gemeinden, untersucht an der Gemeinde Schänis und ihrem 1050sten Jubiläum. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die konzeptionelle Bachelorthesis untersucht im Auftrag der politischen Gemeinde Schänis, welchen identitätsstiftenden Beitrag eine kulturhistorisch ausgerichtete Jubiläumsveranstaltung für die Gemeinde Schänis zu leisten vermag. Mittels Literaturrecherche wird der aktuelle Forschungsstand zum sozialwissenschaftlichen Thema Identität aufgearbeitet und bereits durchgeführte Studien sowie aufgestellte Konzepte wiedergegeben. Die Erkenntnisse werden in den Kontext einer Schweizer Gemeinde gebracht und in ein Analyseschema integriert. Dieses dient als Basis für die Durchführung eines Fokusgruppeninterviews. Im Rahmen dieses Interviews wird das Analyseschema nicht nur bewertet, sondern auch ein erstes Mal angewandt, um die Identität der Gemeinde Schänis in ihren Grundzügen zu analysieren und identitätsstiftende Elemente zu ermitteln. Die Arbeit dient als Basis für weiterführende Studien und spricht richtungsweisende Handlungsempfehlungen aus.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Good, Fabienne (2020): Analyse des Bonus- und Innovationssystems einer Treuhandgesellschaft++. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Im Auftrag einer schweizweit tätigen Treuhandgesellschaft wurden in der Bachelorarbeit das interne Bonussystem sowie das Innovationsmanagement analysiert und diesbezügliche Handlungsempfehlungen aufgezeigt. Aufgrund der Neuintegration der genannten Anreizsysteme sollte für die Auftraggeberin eine Übersicht der Mitarbeitermotivation, -akzeptanz sowie -identifikation der aktuellen Situation dargelegt werden. Um die menschliche Psyche und das Potenzial der genannten Anreizsysteme zu verstehen, wurde eine Literaturanalyse zu diesen Kernthemen durchgeführt. Zudem wurden Mitarbeitende anhand einer qualitativen Umfrage zu der momentanen unternehmerischen Situation zu diesen fokussierenden Thematiken befragt.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Güner, Mahmut (2020): Smart Beta als Investmentansatz. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Ziel dieser Bachelor Thesis ist es zu überprüfen, ob mit dem Einsatz von Smart Beta konstante Überrenditen gegenüber dem Markt erzielt werden können. Nach einer ausführlichen Literaturrecherche wurden die zwei grundlegenden Smart-Beta-Ansätze (alternativ gewichtete Indizes und Faktor-Investing) und ihre Vorgängermodelle (CAPM sowie Drei-, Vier-, und Fünf-Faktoren-Modell) untersucht und erläutert. Der Fokus lag dabei auf dem Ansatz des faktorbasierten Investierens, welcher im praktischen Teil dieser Bachelor Thesis angewendet wurde. In einer empirischen Untersuchung wurden zwei bzw. drei Faktoren (High und Low) Momentum und Low Volatility in einem Modell eingesetzt und überprüft. Dabei wurden für einen Untersuchungszeitraum von fünf Jahren Titel aus dem S&P 500 Index mittels Faktoren selektiert. Die Auswertungen (Rendite- und Sharpe-Ratio-Vergl.) wurden mit Experten besprochen und kritisch betrachtet, um zum Schluss der Arbeit realistische Handlungsempfehlungen aussprechen zu können.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Haas, Fabian (2020): Analyse der Möglichkeiten und Herausforderungen von künstlicher Intelligenz zur Beurteilung der Akzeptanz von Bewerbenden in der Personalbeschaffung. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Künstliche Intelligenz erobert die Welt. Die zukünftigen Anwendungsfelder versprechen phänomenale Verbesserungen im Leben aller. Doch sind die Menschen überhaupt bereit für das neue Zeitalter? Ziel dieser wissenschaftlichen Arbeit ist es, die Akzeptanz von künstlicher Intelligenz bei Bewerbenden in der Personalbeschaffung zu erforschen, um beurteilen zu können, ob sie als Herausforderung zu betrachten ist. Hierfür werden Wissensgrundlagen, Einsatzmöglichkeiten und Herausforderungen von künstlicher Intelligenz analysiert. Anschliessend wird in einer empirischen Untersuchung mit berufserfahrenen Studierenden der Betriebswirtschaftslehre evaluiert, wie hoch die Akzeptanz der künstlichen Intelligenz bei Chatbots, der Vorauswahl sowie bei Interviews ist. Mit Modellen und Konstrukten der Akzeptanzforschung sowie statistischen Tests wird untersucht, welche Faktoren die Nutzungsintention von künstlicher Intelligenz beeinflussen, um Handlungsempfehlungen zur Erhöhung der Akzeptanz abzugeben.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Hilti, Fabio (2020): Marketingkonzept für das Skino in Schaan. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Das Skino ist das neue Arthouse-Kino in der Gemeinde Schaan und zeichnet sich durch ein spezielles und vielfältiges Filmprogramm in Originalsprache aus. Als ein nicht-gewinnorientiertes Unternehmen ist es in seiner Existenz auf staatliche und private Förderbeiträge angewiesen. Bis anhin wurden keine aktiven Marketingstrategien entwickelt. Die Bachelor Thesis befasst sich daher mit der Erstellung eines Marketingkonzepts mit Fokus auf Sozial- und Kulturmarketing. Es werden die unter den besonderen finanziellen und personellen Umständen zur Zielerreichung erforderlichen Massnahmen aufgezeigt. Ziel ist es, langfristig die Besuchszahl kontinuierlich zu steigern und das Skino zu einem regionalen Kulturtreffpunkt zu etablieren. Aufgrund der Situationsanalyse ergeben sich Marketing- Strategien, die es im Rahmen des Marketing-Mix operativ umzusetzen gilt. Ebenso werden neue Möglichkeiten und Optimierungsmassnahmen zur Finanzierung des Skinos dargelegt.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Hofer, Julia (2020): Sinnstiftung bei Digital Natives. Implikationen für die Arbeitgeberattraktivität. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die demografischen Veränderungen und der damit verbundene Wertewandel fordern Unternehmen heraus. Die Digital Natives (Generationen Y und Z) sind ab dem Jahr 2025 grösstenteils im Arbeitsmarkt vertreten und verhelfen dem Wertewandel zum Durchbruch. Der Sinn in der Arbeit nimmt dabei eine zentrale Rolle ein. Es wird eine Tendenz weg von extrinsischen hin zu intrinsischen Motivationsfaktoren ersichtlich. Die Graubündner Kantonalbank (GKB) hat diese Trends erkannt und bereitet sich aktiv darauf vor. Diese Bachelorthesis leistet einen Beitrag zur zukünftigen Attraktivität der GKB. Durch wissenschaftliche Beiträge sowie mit einem Expertiseinterview wird die Bedeutung des Sinns in der Arbeit bei den Digital Natives aufgezeigt. Zudem werden sinnstiftende Themen und Wirkungen aus der beruflichen Sinnerfüllung eruiert. Diese Erkenntnisse werden durch eine empirische Untersuchung bei den Digital Natives der GKB untersucht. Zudem werden der Bank pro Sinnthema Gestaltungsempfehlungen abgegeben.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Ibishi, Jeton (2020): Erstellung einer Risikomanagementanalyse in der Beschaffung für die Debrunner Acifer AG. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Vor dem Hintergrund zunehmender Komplexität der internen und externen Unternehmensumwelt ist bei vielen Unternehmen eine deutliche Verschärfung des Risikoumfeldes zu verzeichnen. Der Beschaffung ist in den letzten Jahren eine steigende Bedeutung bei der Generierung von Wettbewerbsvorteilen zugewiesen worden. Das Beschaffungsmanagement wird mit verschiedensten beschaffungsrelevanten Risiken konfrontiert, die den Gesamterfolg des Unternehmens gefährden können. Ziel dieser Bachelorarbeit ist es, durch eine Analyse Risiken für die Beschaffung zu definieren und geeignete Lösungsansätze zu erarbeiten wie relevante Risiken frühzeitig zu identifizieren, zu bewerten, zu handhaben sowie zu überwachen sind.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Iseppi, Mattia (2020): Employer-Branding-Konzept für die Unternehmung communicaziun.ch. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Als Reaktion auf die sich verändernden Machtverhältnisse zwischen Arbeitnehmenden und Arbeitgebenden ist es essentiell für Unternehmungen, ihre Attraktivität als Arbeitgeber oder Arbeitgeberin zu steigern. Das wesentliche Ziel dieser Bachelor-Thesis besteht darin, die Bedeutsamkeit einer Arbeitgebermarke zu vermitteln und Empfehlungen für die Unternehmung communicaziun.ch festzuhalten. Grundlage bildet das theoretische Grundwissen, welches die Materie auslegt und eingrenzt. Um die interne und externe Wahrnehmung der Zielgruppen zu erfassen, wurden im Rahmen der Unternehmensanalyse zwei Umfragen durchgeführt. Des Weiteren konnten durch Expertiseinterviews umfassende Einblicke in die Employer-Branding-Aktivitäten von drei ausgewählten Unternehmungen gewonnen werden. Das Ergebnis dieser Bachelor-Thesis ist ein Konzept mit konkreten Umsetzungsmassnahmen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Jost, Flurin (2020): Impact Investing. Kriterien und Messbarkeit effektiver und verantwortungsvoller Projektfinanzierung. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung der UNO bietet einen Entwurf für Frieden und Wohlstand für die Menschen und den Planeten. Sie soll ein Aufruf an alle Länder sein, unabhängig davon ob Entwicklungsland oder Industrieland, zu handeln. Der Privatsektor ist explizit aufgefordert, zur Erreichung dieser Ziele beizutragen. In dieser Arbeit wird der Frage nachgegangen, ob das Impact Investing ein Teil der Lösung sein kann. Diese Art des Investierens erfährt gegenwärtig einen weltweiten Boom. Coereso, die Auftraggeberin dieser Bachelor Thesis, spezialisiert sich auf die Entwicklungszusammenarbeit in Ruanda. Sie ist daran interessiert zu erfahren, was Impact Investing bedeutet, und wünscht weitere Unterlagen und Formulare für den Nachweis wirkungsvollen Impact Investings.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Kälin, Oliver (2020): Erstellung eines Entwicklungskonzepts für die Connectrade GmbH. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Jährlich werden viele Unternehmen gegründet, davon überdauern nur wenige. Die Connectrade GmbH ist seit gut eineinhalb Jahren als Onlinehändler tätig. Damit aus einer guten Idee ein florierendes Unternehmen entsteht, bedarf es konkreter Ziele und geeignete Wege, um diese Ziele zu erreichen. Die Bachelorarbeit befasst sich mit der Frage, anhand welcher Entwicklungskonzepte die Connectrade für die Zukunft gerüstet ist. Die aktuelle Situation wird mit betriebswirtschaftlichen Modellen analysiert und bewertet. Aus den Erkenntnissen werden verschiedene Entwicklungsansätze erarbeitet und vorgestellt.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Kocic, Joka (2020): Erarbeitung einer Strategie für das betriebliche Gesundheitsmanagement. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Das Thema «Gesundheit» wird in der Öffentlichkeit immer mehr thematisiert. So gewinnt es auch in den Unternehmungen immer mehr an Bedeutung. Mit dem betrieblichen Gesundheitsmanagement wird die Gesundheit der Mitarbeitenden in Unternehmen erhalten und gefördert. Somit ist auch deren strategische Ausrichtung von hoher Relevanz. Ziel dieser Arbeit ist es, eine geeignete Strategie für das betriebliche Gesundheitsmanagement des Kantonsspital Graubünden zu erarbeiten. Mithilfe einer SWOT-Analyse werden unterschiedliche Strategien formuliert und anhand von verschiedenen gesundheitsförderlichen Massnahmen wird eine passende Strategie ausgewählt. Damit die Auswirkung der gesundheitsförderlichen Massnahmen auf die Gesundheit überprüft werden kann, werden dafür Messkriterien festgelegt. Ausserdem erfordert ein erfolgreiches betriebliches Gesundheitsmanagement das Commitment verschiedener Mitglieder, weshalb eine sinnvolle Organisationsgruppe vorgeschlagen wird.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Krausz, Gianin (2020): Wirkungen von Arbeitsplatzkonzepten und Gestaltungsempfehlungen für das geplante Fachhochschulzentrum Graubünden. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die wissensbasierte Arbeit und die Kommunikation sowie Koordination von Wissen werden immer wichtiger. Um den daraus entstehenden Anforderungen gerecht zu werden, wurden in den vergangenen Jahren unterschiedliche Arbeitsplatzkonzepte entwickelt. Die Fachhochschule Graubünden plant aktuell den Neubau des Fachhochschulzentrum Graubünden und steht vor der Frage, welches Konzept dabei implementiert werden soll. In dieser Bachelor Thesis werden mittels Literaturanalyse die Wirkungen verschiedener Arbeitsplatzkonzepte untersucht und es wird aufgezeigt, welche Anforderungen Menschen an ihre Arbeitsumgebung haben. Ebenso wird darauf aufbauend eine Onlinebefragung mit den Mitarbeitenden der Fachhochschule Graubünden durgeführt, um deren Bedürfnisse und Anforderungen an ihre Arbeitsumgebung zu erforschen. Aus den Erkenntnissen der Befragung werden anschliessend Gestaltungsempfehlungen abgeleitet, die der Fachhochschule Graubünden bei der Planung des Fachhochschulzentrum Graubünden dienen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Kressig, Marc (2020): Wie gehen gemeinnützige Stiftungen mit dem Thema Nachhaltigkeit in Bezug auf ihre Wertschriftenanlagen um?. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Diese Bachelorarbeit verfolgt das Hauptziel, ein Scoring Modell zur Selektion von Unternehmen zu entwickeln, welche die Nachhaltigkeitsanforderungen erfüllen. Dabei beleuchtet die Thesis in der Analysephase die Entwicklung nachhaltiger Anlagen und die Definition der damit verbundenen Begrifflichkeiten. Nebst der Nachhaltigkeit spielen auch die Bedürfnisse von gemeinnützigen Stiftungen eine zentrale Rolle. Die Basis der Modellerstellung bildet der Vergleich des «MSCI ESG Ratings» sowie die 17 UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung. Die Bachelorthesis interpretiert die Abweichungen der Kriterien im MSCI ESG Rating zu den Zielen der Vereinten Nationen. Um der Arbeit den notwendigen Praxisbezug zu verleihen, wurden Expertiseinterviews mit gemeinnützigen Stiftungen durchgeführt und dadurch das Modell zur Analysierung der Unternehmen überarbeitet. Aus dem erarbeiteten Wissen werden mögliche Handlungsalternativen für Finanzinstitute abgeleitet.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Kühne, Cedric (2020): Factor Investing. Aktien Risikoprämien im Kontext des Konjunkturzyklus. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Ergänzend zur traditionellen strategischen Asset Allocation auf Basis der Anlageklassen, gewann die Berücksichtigung von sogenannten Risikoprämien über die letzten Jahre an Bedeutung. Bei Aktien sind dabei Value, Low Size (Small Cap), Momentum, Low Volatility, Dividend Yield, Quality und Growth in der akademischen Forschung weit anerkannte und erforschte Risikoprämien. Die Tatsache, dass sie langfristig den breiten Markt ausstechen jedoch eine kurzfristige Zyklizität mit Schwächephasen aufweisen, macht die Möglichkeit des Timings dieser Faktoren interessant. Daher wurden basierend auf den vier Phasen des Konjunkturzyklus die Renditeeigenschaften der sieben Faktoren genauer untersucht. Ziel der Arbeit war es, der Graubündner Kantonalbank Empfehlungen abzugeben, wie die Verwendung der Risikoprämien über die Phasen des Konjunkturzyklus optimiert werden kann.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Kühnis, Laura (2020): Einfluss des Welt- und Menschenbilds auf die Wahrnehmung von und den Umgang mit Arbeitslosigkeit generell und mit ü50-Arbeitslosen und Plädoyer für einen integrativen Ansatz. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Welche Bedeutung hat Arbeit? Ist sie ein Mittel zum Zweck? Dient sie der finanziellen Absicherung? Arbeitet man, um sich schöne Dinge leisten zu können oder hat Arbeit eine darüber hinaus gehende Bedeutung wie beispielsweise etwas kreieren zu können, sich selbst zu verwirklichen, seine Identität zu bilden, gesellschaftlich anerkannt zu werden? Die Bedeutung von Arbeit für die Individuen wie für die Gesellschaft wird von den massgebenden Welt- und Menschenbildern bestimmt. Desgleichen gilt für den Umgang mit Arbeitslosigkeit. In dieser Arbeit wird die Rolle des Welt- und Menschenbildes bei der Wahrnehmung und Bewertung von Arbeitslosigkeit diskutiert. Und es wird erörtert, welches Welt- und Menschenbild sich am besten für einen integrativen Umgang mit Arbeitslosigkeit eignet.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Kunfermann, Nico (2020): Einfluss von ESG-Ratings auf die Performance. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Das Gesamtvolumen der als nachhaltig klassifizierten Anlagen in der Schweiz betrug Ende 2019 über eine Billion Schweizer Franken. Die erhöhte Nachfrage nach Investmentmöglichkeiten, welche Investorinnen und Investoren beim Kauf ein verantwortungsvolles Handeln suggerieren, führten in den letzten Jahren zu einem enormen Anstieg an Produkten in den Bereichen nachhaltiges, ökologisches oder ethisches Investieren. Beiläufig zu den beabsichtigen Effekten der Nachhaltigkeit eines Investments, stellt sich die Frage der Auswirkungen auf die finanziellen Renditen. Um diese Fragestellung zu untersuchen werden das Nachhaltigkeitsinvesting und im speziellen die ESG-Ratings analysiert. Diese bieten eine Bewertung von Firmen und in der Konsequenz deren Aktien, bezüglich den drei Komponenten Ökologie (E), Soziales (S) und Unternehmensführungspraktiken (G). Basierend auf den Analysen werden Backtests mit ESG-Ratings durchgeführt, um daraus Handlungsempfehlungen für die Auftraggeberin abzuleiten.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Lippuner, Stephanie (2020): Profilentwicklung Altersheim Forstegg auf Grund abgelegenem Standort. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Der Mensch wird immer älter. Gleichzeitig möchten immer mehr Menschen im gewohnten Umfeld so lange wie möglich wohnen bleiben. Die Alters- und Pflegeheime stecken in einem tief greifenden Wandel. Erhöhte Anforderungen an die Heime von allen Seiten, sich verändernde Bedürfnisse der älteren Menschen und ein wachsender Kostendruck fordern die Verantwortlichen immer mehr heraus. Ziel dieser Bachelorarbeit ist es, für das Altersheim Forstegg in Sennwald eine Profilentwicklung zu erarbeiten. Zwei Herausforderungen stehen im Fokus: Steigerung der Attraktivität des nicht zentrumsnahen Standortes und die Erarbeitung von Angeboten und Dienstleistungen um die soziale Teilhabe der Bewohnerinnen und Bewohner zu gewährleisten.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Marquart, Anja (2020): Erstellung eines Marketingkonzepts für die veloinsel. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: In dieser Bachelor Thesis wurde ein Marketingkonzept für die veloinsel erarbeitet. Ziel dieser Arbeit ist es, Empfehlungen für das Fachgeschäft zu entwickeln, um die Bekanntheit zu erhöhen, Neukundinnen und Neukunden zu gewinnen und die Kundenbindung zu stärken. Dafür wurde zuerst eine detaillierte Situationsanalyse durchgeführt, welche die aktuellen Gegebenheiten der Unternehmung und ihres Umfeldes erfasst. Darin enthalten sind neben einem Expertiseinterview ebenfalls eine Umfrage, mit welcher die Bedürfnisse und Erwartungen der Kundinnen und Kunden abgeholt wurden. Die SWOT-Analyse fasst die Kernaussagen zusammen, woraus abgeleitet die Marketingziele formuliert wurden. Anschliessend wurden die Marketingstrategien sowie der Marketingmix erarbeitet. Letzterer enthält Empfehlungen zur Umsetzung. Zum Schluss wurde auf den Umsetzungsplan sowie auf das Budget und Controlling eingegangen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Meier, Simon (2020): Finanzplanung in der Gemeinde Felsberg. Konzept, Planung und Betrieb. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Gemeinden sind seit der Einführung des harmonisierten Rechnungslegungsmodells (HRM2) zur Erstellung einer Finanzplanung verpflichtet. Ziel der Bachelor Thesis ist es, die Kenntnisse innerhalb der Gemeindeverwaltung und den politischen Akteuren aufzufrischen und zu erweitern. Zu diesem Zweck wird im ersten Teil der Arbeit die relevante Theoriegrundlage vorgestellt. Anschliessend erfolgt eine Analyse und eine Konzeption der Finanzplanung für die Gemeinde Felsberg. Diese soll neben den rechnerischen und buchhalterischen Funktionen auch als politisches Instrument eingesetzt werden. Ebenfalls wird der zeitliche und inhaltliche Prozess der Finanzplanung dargestellt. Darüber hinaus erfolgt der Einbezug des Finanzplanungsprogramms der Gemeinde Felsberg. Die Arbeit soll als künftiger Leitfaden für die Erstellung der Finanzplanung in der Gemeinde dienen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Mendoza Reyes, Delia Martina (2020): Konzept für die Digitalisierung der Schalterhalle eines Finanzdienstleisters. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Durch die Digitalisierung hat sich der Bankensektor in den letzten Jahren zunehmend verändert. Die Bachelor Thesis soll nun erörtern, wie Schalterhallen von innovativen Geschäftsstellen aussehen könnten und was die Anforderungen dafür sind. Mithilfe einer Konkurrenzanalyse und Trendforschungen werden mögliche Konzepte aufgezeigt. Durch den Einsatz von Innovationsmanagement und digitaler Transformation können auf Kunden zugeschnittene Varianten eruiert werden, welche in Einklang mit der Unternehmensstrategie umgesetzt werden können. Wettbewerbsdruck und Risiken, welche die neue digitale Welt mit sich bringt, werden untersucht. Mit einer Empfehlung zur digitalen Schalterhalle des Auftraggebers wird die Bachelor Thesis abgeschlossen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Müller, Notker (2020): Cash Management im Kanton St. Gallen. Situationsanalyse und Empfehlungen zur Weiterentwicklung. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Bachelor Thesis befasst sich mit dem Cash Management des Kantons St.Gallen. Der Auftraggeber dieser Bachelor Thesis, das Amt für Finanzdienstleistungen des Kantons St. Gallen, ist verantwortlich für die Planung der Liquiden Mittel des gesamten Kantons. Als zentrale Anlaufstelle für alle Departemente regelt das Amt für Finanzdienstleistungen als oberste Instanz den ganzen Zahlungsfluss des Kantons und plant alle Zahlungseingänge sowie Zahlungsausgänge. Weiter ist das Finanzdepartement verantwortlich, dass die Flüssigen Mittel optimal eingesetzt werden. Dies bedeutet unter anderem, dass die Liquiden Mittel unter Berücksichtigung der Governance, des Cash Managements und des Liquiditätsrisikomanagements möglichst optimal disponiert werden. Ziel der Bachelor Thesis ist, anhand einer Gap-Analyse, konkrete Handlungsempfehlungen abzuleiten, um das Cash Management des Kanton St. Gallen weiterzuentwickeln.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Nägele, Oliver (2020): Behavioral Finance. Der Einfluss psychologischer Effekte bei starken Aktien-Kursausbrüchen. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Im Vordergrund dieser Forschungsarbeit steht die Untersuchung verschiedener Aspekte der Behavioral Finance. Es werden entsprechend Elemente von Finanzwirtschaft und Verhaltenspsychologie vereint. Durch die Analyse von Fachliteratur und Studien soll ein tiefer Einblick in die oft irrationalen Verhaltensweisen von Investoren ermöglicht werden. Dabei werden grundlegende ökonomische Theorien hinterfragt und versucht, diese eher realitätsnahen Umständen anzupassen. Der Fokus wird in dieser Hinsicht weitgehend auf die Prozesse der Informationswahrnehmung und Entscheidungsfindung von Investorinnen und Investoren an Finanzmärkten gelegt. Anschliessend sollen verschiedene Optimierungsmöglichkeiten aufgezeigt werden, welche Investorinnen und Investoren vor fatalen Fehlentscheidungen bewahren könnten. Deshalb wurde durch ein quantitatives Trading-Modell untersucht, ob rein rationales Trading zu höheren Renditen verhilft und vor der Voreingenommenheit des Herdenverhaltens bei starken negativen Kursausbrüchen schützen kann.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Nay, Andri (2020): Entwicklungspotenzial für den Amateurverein CB Trun/Rabius. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Wie jede Organisation muss auch ein Amateurfussballverein mit der Entwicklung in Gesellschaft und Sport mithalten, um in Zukunft bestehen zu können. Der Dorfverein CB Trun/Rabius kann sich dem nicht verschliessen. Seit 30 Jahren hat sich der Club kaum verändert und kämpft um den Anschluss. Mittels einer Standortbestimmung werden für den Verein Empfehlungen in den Bereichen Strategie, Vereinsorganisation und Finanzierung erarbeitet.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Pfister, Gian Andro (2020): Greenwashing oder echt nachhaltig?. Bewertung bestehender ESG-Bewertungen börsenkotierter Unternehmen in der europäischen Stromindustrie. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die weltweite Verschmutzung unserer Natur wird in Form des Klimawandels fassbarer. Auch die soziale Ungerechtigkeit steigt. Die Schere zwischen arm und reich spannt weiter auseinander. Diese Faktoren führen zu einer bewussteren Wahrnehmung des Themas Nachhaltigkeit. Stark im Fokus befindet sich aufgrund ihrer signifikant umweltbelastenden Tätigkeit die Stromindustrie. Das intensivere Bewusstsein führt ebenfalls zu einer höheren Nachfrage von nachhaltigen Investitionen: Anlagen, welche nichtfinanzielle Aspekte berücksichtigen. Um verantwortungsbewusste Anlagemöglichkeiten zu identifizieren, nehmen Investorinnen und Investoren Nachhaltigkeitsbewertungen zu Hilfe. Diese Bewertungen besitzen bezüglich ihrer Glaubwürdigkeit einen umstrittenen Ruf. Einige bestehende Nachhaltigkeitsbewertungen für Stromversorgungsunternehmen implizieren: Diese Unternehmen agieren nachhaltig. Ich untersuche, ob diese Unternehmen Greenwashing betreiben oder tatsächlich nachhaltig agieren.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Pinggera, Nicole (2020): Marketingkonzept für die Startup-Unternehmung «sulit marketing kig» zum Markteintritt. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Diese Bachelor Thesis stellt ein praxisnahes Marketingkonzept für die noch zu gründende Startup-Unternehmung «sulit marketing kig» dar. «sulit marketing kig» wird Schweizer KMU massgeschneiderte Marketingdienstleistungen anbieten. Die Tatsache, dass es bereits viele Unternehmungen in der Schweiz gibt, die Marketingleistungen anbieten, ist die zentrale Herausforderung für «sulit marketing kig». An dieser Herausforderung setzt die Bachelor Thesis an. Es ist ein auf «sulit marketing kig» abgestimmtes Marketingkonzept von den Analysen über die Positionierung-, Ziel- und Strategiefestlegungen bis hin zu den Marketingmassnahmen und deren Controlling für die erste Planungsperiode (Jahr 2021) erarbeitet worden. Nebst dem wurden grundlegende Fragestellungen bezüglich Zielgruppen, Konkurrenz und weitere wichtige Punkte wie Marktgrösse, Trends, Branchenattraktivität etc. geklärt.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Rensch, Janick (2020): Modellentwicklung zum Forex-Trading. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Bachelor Thesis befasst sich mit dem Thema Forex-Trading mittels technischer Analyse. Anfangs werden die Grundlagen des Devisenmarktes und der Analysemethoden näher erläutert, damit ein grundlegendes Verständnis für die Materie aufgebaut werden kann. Die Arbeit setzt ihren Fokus hauptsächlich auf den technischen Indikator Ichimoku Kinko Hyo, welcher ebenfalls im Detail vorgestellt wird. Dieser Indikator wird auch für die Entwicklung des Trading-Modells genutzt und dient als Signalgeber für Kauf- und Verkaufsentscheidungen. Anhand entsprechender Literatur werden zwei unterschiedliche Strategien entwickelt und über zwei definierte Zeiträume an einem Währungspaar getestet. Die daraus resultierenden Ergebnisse werden anschliessend analysiert und interpretiert. Abgerundet wird die Bachelor Thesis mit adäquaten Handlungsempfehlungen zur jeweiligen Strategie.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Risi, Marc (2020): Nachhaltigkeitsbericht für die Genossame Lachen. Konzept, Indikatoren und Instrumente. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Anspruchsgruppen von Unternehmungen verlangen heutzutage vermehrt Transparenz im Bereich der Nachhaltigkeit. In dieser Bachelor Thesis wird untersucht, wie die Genossame Lachen, ein hauptsächlich im Bereich der Liegenschaftsverwaltung tätiges Unternehmen, einen aussagekräftigen Nachhaltigkeitsbericht erstellen kann. Im ersten Schritt werden dazu mögliche Zielgruppen, Themen, Indikatoren, Motive, Nutzen sowie Aufbau des Reports und Anforderungen an diesen analysiert. Anschliessend wird im zweiten Schritt bestimmt, wie der Bericht der Genossame Lachen aufgebaut sein sollte. Hier fliessen Erfahrungswerte aus der Praxis mithilfe von Expertiseinterview und Fallbeispielen ein. Im dritten Schritt wird der Status quo erfasst, die Stakeholder des Unternehmens analysiert und darauf aufbauend ein Konzept zum Nachhaltigkeitsbericht für die Genossame Lachen inklusive Umsetzung in einem Excel-Tool entwickelt.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Romann, Sonja (2020): Ermittlung der Arbeitsbelastung bei der Zimmermann AG und daraus abgeleitete Handlungsempfehlungen. Konzept, Indikatoren und Instrumente. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: In Hinblick auf die sich verändernden Arbeitsbedingungen steigt die Gefahr, Belastungen am Arbeitsplatz zu begegnen. Der Fakt, dass Unternehmungen nur mit gesunden und leistungsfähigen Mitarbeitenden erfolgreich sein können, spiegelt die Wichtigkeit wider, sich mit der Arbeitsbelastung auseinanderzusetzen. Das Ziel dieser Arbeit ist es, allfällige Arbeitsbelastungen bei der Unternehmung zu identifizieren und dafür entsprechende Handlungsmassnahmen abzuleiten. Dafür werden die Begrifflichkeiten rund um das Thema aufgegriffen und behandelt, wie die Belastungen mit den Beanspruchungen zusammenhängen. Im Weiteren werden theoretische Präventionsansätze aufgegriffen. Um mit dem erlangten Wissen die Arbeitsbelastung bei der Zimmermann AG zu erfassen, wird eine Umfrage mit quantitativer Erhebungs- und Auswertungsmethodik durchgeführt. Auf Basis der Ergebnisse werden in einem letzten Schritt praxisnahe Handlungsempfehlungen abgeleitet.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Somma, Enrico (2020): Neue internationale steuerliche Regulatorien und deren Auswirkungen für Liechtenstein als Onshore-Standort. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Diese Bachelor Thesis befasst sich mit internationalen Steuerstandards und deren Auswirkungen auf Liechtenstein als Onshore-Standort. Auf Basis der aktuellen Literatur sollen die Steuerstandards genau analysiert werden. Zudem soll aufgezeigt werden, warum Liechtenstein als Onshore-Standort attraktiv sein kann, und welche verschiedenen Arten davon bestehen. Die steuerlichen Konsequenzen dieser Instrumente des Onshorings werden berücksichtigt. Der Fokus hierbei liegt bei der Ertrags- und Mehrwertsteuer sowie bei den Stempelabgaben. Ziel ist es, die erlernten Grundkenntnisse anhand konkreter Praxisfälle aufzuzeigen. Dabei werden in einem ersten Schritt etwas einfachere Sachverhalte erläutert und konkrete Handlungsempfehlungen gegeben. Zum Schluss wird auf eine komplexe Struktur eines konkreten Falles eingegangen und wie dieser aufgrund der neuen internationalen steuerlichen Regulatoren umstrukturiert werden kann.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Vincetic, Gabriela (2020): Erstellung eines Kommunikationskonzepts um den Marktauftritt der Giger Glasmontagen zu verbessern. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: In dieser Bachelorarbeit wurde ein Kommunikationskonzept für die Einzelunternehmung Giger Glasmontagen erarbeitet. Ziel dieser Arbeit ist es, Empfehlungen für die Firma zu entwickeln, um deren Marktauftritt zu verbessern. Dafür wurde zuerst eine ausführliche interne und externe Analyse durchgeführt. Darin enthalten ist auch ein qualitatives Expertiseinterview, welches die Grundlage bildete für die quantitative Umfrage bei den potentiellen B2B-Kunden der Branchen Architektur und Sanitär. Die Ergebnisse der Umfrage verhalfen die Ziele, Strategien und Massnahmen in den folgenden Kapiteln zu formulieren. Die SWOT-Analyse fasst die Ergebnisse der internen und externen Analyse zusammen. Danach wurden die qualitativen und quantitativen Marketingziele formuliert. Anschliessend wurden die Marketingstrategien sowie der Marketingmix erarbeitet. Die Empfehlungen zur Umsetzung sind im Massnahmenplan enthalten. Zum Schluss wurden noch das Budget und Controlling erarbeitet.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Walther, Markus (2020): Erarbeiten einer Entscheidungsgrundlage für die Geschäftsleitung zur Kundenbindung mittels Rückvergütung für das Unternehmen Elcotherm AG Vilters. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Elco Therme Vilters gehört zu den führenden Unternehmen in der Heizungsbranche und zeichnet sich durch eine hohe Produkt- und Servicequalität aus. Die Elco lancierte vor über 30 Jahren ein Rückvergütungssystem zur Kundenbindung. Dieses System wurde in den letzten Jahren genauer unter die Lupe genommen. Aufgrund der immer grösser werdenden Konkurrenzsituation wurden seitens der Elco nach neuen Spar- und Anreizmassnahmen gesucht. In der Bachelor Thesis sollen die verschiedenen Rückvergütungsverträge mit den unterschiedlichen Kundengruppen und deren Nutzen untersucht werden. Hauptziel dieser Bachelor Thesis ist es, eine Entscheidungsgrundlage für die Geschäftsleitung der Elco zu erarbeiten, die sie nutzen kann, um daraus weitere Schlüsse für die Zukunft der Rückvergütungsverträge zu ziehen. Darüber hinaus. soll auch der Stellenwert der Rückvergütungsverträge in der Rabattstruktur der Elco untersucht werden.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Zanchin, Laura (2020): Realitätscheck eines UBS Nachhaltigkeitsfonds basierend auf den ESG-Kriterien. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Das Interesse am Thema Nachhaltigkeit und den damit verbundenen Anlagen ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. Aus diesem Grund befasst sich die Bachelor Thesis mit der Thematik der nachhaltigen Geldanlagen und zeigt die alternativen Anlageansätze der Finanzdienstleistenden gegenüber den traditionellen Möglichkeiten auf. Speziell wird ein UBS Nachhaltigkeitsfonds auf Basis der ESG-Kriterien überprüft und Auskünfte betreffend den tatsächlichen Umfeld-Einflüssen gegeben. Das Hauptziel dabei ist es, herauszufinden in welchen Bereichen die ESG-Kriterien eingehalten werden und weshalb gewisse Titel trotz Nichterfüllung der Vorgaben in den Fonds inkludiert werden. Zudem wird das Ziel verfolgt, die Erfahrungen der Kundenberatenden zu erfassen und eine Hilfestellung für deren Gespräche zu entwickeln. Sie sollten sich durch diese Empfehlungen und Argumentationen besser auskennen, sicherer fühlen und ihre Kundschaft vermehrt auf den nachhaltigen Standard der Investitionen ansprechen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Zogg, Eva (2020): Neue Wege in der Finanzierung. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Finanzierung von Schweizer KMU verdient aufgrund ihrer wichtigen Bedeutung für die Schweizer Wirtschaft besondere Aufmerksamkeit. Viele KMU sind auf Fremdfinanzierungsquellen angewiesen, um ihre Liquidität jederzeit sicherzustellen oder zukunftssichernde Projekte zu finanzieren. Diese Bachelor Thesis behandelt die Fragen, wie sich die aktuelle Finanzierungssituation der Schweizer KMU präsentiert und welche Bedürfnisse und Probleme diese Unternehmen hinsichtlich der Finanzierung haben. Zudem wird für ein mittelgrosses, ausländisches Factoring Unternehmen, welches eine Expansion in den vielschichtigen KMU-Finanzierungsmarkt plant aufgezeigt, in welchen Segmenten sich besonders attraktive Chancen ergeben und wo bei der Umsetzung die Massnahmenschwerpunkte liegen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Züger, Fiona (2020): Social Media im Finanzsektor. Anforderungen der Millennials. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Der langfristige Erfolg einer Unternehmung ist durch die Gewinnung und Bindung von Jungkundinnen und Jungkunden abhängig. Die Millennials, auch Generation Y genannt, sind ein wesentlicher Bestandteil davon und stellen auch für die Graubündner Kantonalbank (GKB) eine wichtige Zielgruppe dar. Damit diese Zielgruppe erreicht werden kann, ist die Präsenz auf Social-Media-Kanälen unumgänglich. Doch die alleinige Präsenz genügt nicht, es müssen die Anforderungen der Millennials von der GKB erkannt und mit den Unternehmenszielen abgeglichen werden. Durch die Auswertung von bestehenden Studien und einer eigenen empirischen Analyse mittels Gruppendiskussionen wurden die Anforderungen der Millennials erfasst (SOLL-Situation) und mit den bestehenden Social-Media-Aktivitäten der GKB abgeglichen (IST-Situation). Resultierend aus dem Ist-Soll-Vergleich wurden einige Optimierungspotentiale erkannt und Umsetzungsempfehlungen für die GKB ausgearbeitet.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Zumbühl, Sina (2020): Wie müssen Kommunikationsagenturen in Graubünden ihr Angebot anpassen, um in Zukunft auf dem Markt zu bestehen?. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Digitalisierung ist allgegenwärtig und bringt viele Veränderungen mit sich. Für die Kundschaft der Kommunikationsagenturen können diese Marktveränderungen eine grosse Herausforderung darstellen und somit ihre Anforderungen an die Agentur verändern. Die Markenkern AG ist von diesem Wandel betroffen und möchte herausfinden, was die Kunden, die Kundinnen aktuell und künftig von den Kommunikationsagenturen erwarten und wie sich diese Ansprüche erfüllen lassen. Wie müssen Bündner Kommunikationsagenturen ihr Angebot also anpassen, um in Zukunft auf dem Markt zu bestehen? Um diese Frage zu beantworten, wurde in der Literatur recherchiert, Kundenumfragen und Expertiseinterviews durchgeführt sowie an einem Webforum teilgenommen. Das Ziel der Arbeit ist es, konkrete Handlungsempfehlungen für die aktuelle und künftige Angebotsgestaltung der Bündner Kommunikationsagenturen zu erarbeiten.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • 2019

  • Ackermann, Ramona (2019): Social-Media-Konzept für die NEUE BANK AG. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: In dieser Bachelor Thesis wird untersucht, wie die NEUE BANK AG, eine internationale Privatbank mit Sitz im Liechtenstein, ihren Auftritt in den Social Media ausbauen und aktiver betreuen kann. Seit 2019 ist die NEUE BANK AG in den sozialen Medien auf zwei Plattformen vertreten. In einem ersten Schritt wird die bestehende Kommunikationsstrategie der Bank analysiert. Die internen Bedürfnisse der Bank sowie der Fokuskunden fliessen durch Interviews und Umfragen mit ein. Anhand dieser Analysen werden unterschiedliche Social Media-Plattformen eruiert und ein Vorschlag der zu nutzenden Kanäle ausgearbeitet. Im Zusammenhang mit den vorgeschlagenen Kanälen und in Abstimmung mit den Analysen werden für die NEUE BANK AG unterschiedliche Strategien erarbeitet. Der Bank werden Themenbereiche vorgeschlagen, bevor auf die Grundlagen des Controllings eingegangen wird. Im letzten Teil liegt der Fokus auf der organisatorischen Umsetzung innerhalb der Bank.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Andrejic, Tanja (2019): Markteintrittsstrategie für Dienstleistung im Bereich Hochwasserschutz. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Unser Lebensraum ist Naturgefahren ausgesetzt, die nicht kontrollierbar sind und in Katastrophen enden können. Umso wichtiger ist es, sich vor den Naturgefahren zu schützen, besonders vor dem Hochwasser. Mit einem Online-Tool sollen Eigentümerinnen und Eigentümer prüfen können, ob ihr Eigenheim von der Naturgefahr Hochwasser betroffen ist. Zusätzlich werden individuelle Schutzmassnahmen vorgeschlagen. Die Egeter & Tinner AG strebt mit dem Online-Tool eine Geschäftsfelderweiterung an. Mit der Bachelor Thesis wird eine Markteintrittsstrategie erarbeitet, wobei die Attraktivität des Marktes untersucht wird. Einerseits soll analysiert werden, wie das Online-Tool in den Markt implementiert werden kann und andererseits wie die Preis-, Kommunikations- und Vertriebspolitik gestaltet werden muss, um einen erfolgreichen Start zu gewährleisten. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Finanzierung, weil definiert werden muss, wie die Investitionskosten gedeckt werden.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Arunan, Aensan (2019): Mikrofinanz – Wie kann der Social Impact multipliziert werden?. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Wer sich mit der globalen Armutsbekämpfung auseinandersetzt, kommt um Mikrofinanz nicht herum. Die Mikrofinanz spielt bei der Entwicklungspolitik eine wichtige Rolle, da sie durch ihre Tätigkeit die Armutsbekämpfung fördert. Sie stellt Finanzdienstleistungen für Menschen mit schwachem Einkommen und ungenügender Kapitalausstattung für unternehmerische Tätigkeit bereit. In dieser Bachelor Thesis werden durch die Kritikpunkte der Mikrofinanz die Schwachstellen herausgefiltert, um danach Chancen zu eruieren. So werden anhand einer Stärkenund Schwächen-Analyse mit Hilfe mehrerer Fallbeispiele Lösungsansätze entwickelt, um die Mikrofinanz zu verbessern und den bemängelten Social Impact zu steigern. Beim Lösungsansatz wurde vor allem Wert auf die Uridee der Mikrofinanz Hilfe zur Selbsthilfe gesetzt. Im Endeffekt wird ein Mikrofinanzmodell entwickelt, das die Multiplikation des Social Impacts durch Zusammenarbeit mit der betroffenen Bevölkerungsgruppe fördert.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Bandli, Marco (2019): Analyse einer Liberalisierung des Cannabis-Marktes in der Schweiz. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Der Anteil der Schweizer Bevölkerung, der mindestens einmal im Leben Cannabis konsumiert hat, ist zwischen 2011 und 2016 von 27.70 % auf 33.80 % gestiegen. Das deutet darauf hin, dass die aktuelle Regulierung von Cannabis in der Schweiz – die Prohibition – nicht die gewünschte Wirkung zeigt. In den letzten Jahren haben sich Uruguay, einige US-Bundesstaaten und Kanada dazu entschlossen, die Prohibition zu beenden und Cannabis zu legalisieren. Diese Entwicklungen führten zu einer verstärkten Diskussion der Legalisierung von Cannabis in den Schweizer Medien, der Schweizer Politik und Bevölkerung. Das Ziel dieser Bachelor Thesis ist es zu beantworten, wie sich eine Legalisierung von Cannabis auf den Cannabismarkt der Schweiz auswirken würde. Konkret werden die Auswirkungen eines Legalisierungsszenarios auf den Konsum und den Preis im Cannabismarkt der Schweiz erforscht. Ebenso wird darauf aufbauend das potenzielle Steueraufkommen aus der Mehrwert- und Cannabissteuer geschätzt.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Beck, Christina (2019): Hedgefonds: Anlagemöglichkeit auch für Privatkunden?. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Für Privatkunden mit angespartem Vermögen stellt sich oft die Frage nach rentablen Anlagemöglichkeiten, um das Sparkapital zu vermehren. Meist besteht das Kundenportfolio aus traditionellen Anlagen wie Aktien und Obligationen. Da dafür die Renditeerwartung für die nächsten Jahre gering ist, machen sich Investoren auf die Suche nach anderen Investitionsmöglichkeiten. Ziel dieser Bachelor Thesis ist es, die Frage zu beantworten, ob Hedgefonds eine interessante Anlagemöglichkeit für Privatkunden sind. Dazu müssen die Bedürfnisse eines privaten Investors analysiert werden. Ein wichtiger Aspekt sind dabei die Vor- und Nachteile dieser Anlagekategorie. Ebenfalls wird in dieser Arbeit auf Hindernisse eingegangen und erklärt, wie diese mit Dachhedgefonds umgangen werden können. Da die Catam AG als Vermögensverwalter eigene Dachhedgefonds verwaltet, stellt sich die Frage, ob Catam AG für Kunden bei einer Investition der richtige Partner sein kann und ob sich daraus ein Businessmodell entwickeln lässt.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Berger, Manuela (2019): Personalbeurteilung der Kundenberatenden der SBB AG. Ist die Führung über Ziele noch zukunftsorientiert und wirksam?. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Das Ziel dieser Bachelor Thesis ist es herauszufinden, ob der aktuelle Führungsansatz noch zukunftsorientiert sowie wirksam ist. Um dies zu ermitteln, wurden mittels Literaturrecherche verschiedene Führungsansätze geprüft. Ebenfalls wurde unter den Kundenberatenden eine quantitative Umfrage gestartet, um die Wirkung der Führung über Ziele zu überprüfen. Zur Ergänzung wurden Experteninterviews durchgeführt. Die Ergebnisse der Experteninterviews geben Auskunft darüber, welche Führungsansätze in der Praxis angewendet werden und wie erfolgreich diese sind. Aufgrund der gesammelten Erkenntnisse werden Handlungsempfehlungen abgegeben, wie die Führung der Kundenberatenden in Zukunft aussehen kann.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Bonzani, Giuliano (2019): Wechsel von materieller zu digitaler Archivierung. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Diese Bachelor Thesis befasst sich mit der Umstellung von einer materiellen Archivierung zu einer digitalen Ablage. Dafür werden in der Thesis allgemeine Einflüsse der Digitalisierung und die Veränderungen im Bearbeitungsprozess des Unternehmens sowie dessen Infrastruktur aufgezeigt. Dementsprechend sind Kostenabklärungen und Analysen über mögliche Methoden der digitalen Archivierung enthalten. Doch nicht nur die Systeme selbst sondern auch deren Einflüsse auf die Arbeitenden und die Implementierung werden aufgezeigt. Zusätzlich war erwünscht, dass die Struktur und somit das Einrichten der zukünftigen digitalen Ablage dargestellt wird. In der Arbeit ist ebenfalls enthalten, zu welchem Zeitpunkt und wie die Umsetzung des Projektes stattfinden kann, denn einige der jetzigen Anwendungen müssen auch nach der Umstrukturierung weiterhin verwendbar sein. Ausserdem gehörte zum Auftrag ein Vorschlag über die weitere Verwendung des Platzes, welcher das materielle Archiv einnimmt.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Daniele, Stefania (2019): Bedienter Verkauf im Wandel – Digitalisierung am Verkaufspunkt. Erfolgsmassnahmen im Veränderungsprozess. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Bachelor Thesis befasst sich mit der Erarbeitung von Massnahmen für die digitale Entwicklung der Verkaufsmitarbeitenden sowie deren Vorgesetzten. Um den Veränderungsprozess zu definieren, wird ein Ist/Soll-Vergleich erstellt. Dieser wird mit einer Umfrage sowie persönlichen Interviews der betroffenen Mitarbeitenden ergänzt. Um einen Vergleich mit anderen Transportunternehmen herzustellen, werden Interviews mit deren Vorgesetzten durchgeführt. Anschliessend werden die gesammelten Daten in einer SWOT-Analyse zusammengefasst und Massnahmen daraus abgeleitet. Die Verkaufsmitarbeitenden sollen sich ihrer Rolle und Wichtigkeit im Unternehmen sowie gegenüber den Kunden bewusst werden. Die Führungskräfte sollen sich mit den digitalen Veränderungen auseinandersetzen, ihren Führungsstil situativ anpassen sowie ihre Verantwortung im Veränderungsprozess wahrnehmen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Deflorin, Maika (2019): Vergleich von Anlageservicemodellen der UBS Switzerland AG. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Bachelor Thesis konzentriert sich auf Anlageservicemodelle im Finanzbereich. Im Zentrum stehen die verschiedenen Modelle der UBS Switzerland AG. Das Aufzeigen von Anlageansätzen im Finanzsektor bildet dabei die Ausgangslage. Die verschiedenen Servicemodelle der UBS Switzerland AG werden analysiert, verglichen und bewertet. Anhand von konstruierten Kundengeschichten sollen geeignete Servicemodelle für jeden Kunden eruiert werden. Dabei werden die persönlichen Präferenzen und Bedürfnisse berücksichtigt. Mit dieser Bachelor Thesis sollen die Unterschiede der verschiedenen Servicemodelle dargestellt und ein Vergleich der Modelle aufgezeigt werden. Das Ziel der Arbeit besteht darin, eine plausible Vermögensallokation aufzuzeigen und eine bedürfnisorientierte Umsetzung darzulegen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Deflorin, Ramona (2019): Definition der Anforderungen und Erstellung eines Konzeptes/Leitfadens für eine barrierefreie Hochschule. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Bachelor Thesis wurde im Auftrag der Diversity-Abteilung der Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur erarbeitet. Ziel dieser Arbeit ist es aufzuzeigen, welche Vorkehrungen die HTW Chur vornehmen soll, um die Anforderungen einer barrierefreien Hochschule zu erfüllen, um dadurch die Chancengleichheit für Studierende mit Behinderungen und chronischen Krankheiten zu gewährleisten. Anhand von Befragungen bei Hochschulangehörigen der HTW Chur wird untersucht, wie aktiv sich die Hochschule aktuell mit der Thematik Studium und Behinderung auseinandersetzt. Des Weiteren werden andere Schweizer Hochschulen, welche sich proaktiv mit Studierenden mit Behinderungen und chronischen Krankheiten beschäftigen, interviewt. Aus den Erkenntnissen der geführten Experteninterviews werden anschliessend Handlungsempfehlungen ausgearbeitet. Diese dienen dazu, die Rahmenbedienungen für Studierende mit Behinderungen und chronischen Krankheiten an der HTW Chur zu verbessern.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Di Nardo, Raffaella (2019): Bachelorabsolventen-Programm bei der LGT. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die LGT bietet im Bereich Nachwuchs für Grundschulabgänger, WMS/WMI-Schüler, Matura- sowie Masterabsolventen Einstiegsmöglichkeiten an. Für Bachelorabsolventen ist kein Einstiegsprogramm vorhanden. Um ihre Wettbewerbsfähigkeit auszubauen, möchte die LGT den Hochschulabsolventen der Bachelorstufe ebenfalls eine Möglichkeit geben, im Unternehmen Fuss zu fassen. Ziel dieser Bachelor Thesis ist es, der LGT ein Konzept eines Einstiegsprogramms für Bachelorabsolventen zu unterbreiten. Damit soll für die LGT talentierter Nachwuchs sichergestellt und das Employer Branding positiv beeinflusst werden. Dabei wurden theoretische Grundlagen von Einstiegsprogrammen konsultiert und ähnliche Programme bei vergleichbaren Unternehmen mittels Experteninterviews geprüft. Weiter wurde anhand einer Umfrage eine Bedürfnisanalyse der Zielgruppe durchgeführt und daraus das Bachelorabsolventen-Programm für die LGT konzipiert.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Emren, Hasan (2019): Neue Marktteilnehmer im Hypothekarbereich. Chancen und Gefahren für traditionelle Banken. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Der Einfluss der Schweizer Banken auf den Hypothekarmarkt ist nach wie vor gross. Das ausstehende Hypothekarvolumen der Banken hat per Anfang 2018 die eine Billion Marke überschritten. Aber nicht nur Banken sind in diesem Geschäft tätig. Das Tiefzinsumfeld lockt Versicherungen und Pensionskassen in das Kerngeschäft Schweizer Retail Banken. Wie so oft spielt auch die Digitalisierung eine tragende Rolle. Einerseits entstehen durch den technologischen Fortschritt neue Möglichkeiten. Andererseits lockt die Digitalisierung neue Marktteilnehmer an, die versprechen, die Customer Journey im Hypothekarvergabeprozess noch einfacher und kostengünstiger zu gestalten. Das Ziel der Arbeit besteht darin, die neuen Marktteilnehmer im Hypothekarmarkt genauer unter die Lupe zu nehmen. Die zunehmende Konkurrenz und neuen Möglichkeiten der Immobilienfinanzierung lassen die Frage aufkommen, wie es um die Zukunft der Banken steht. Anhand von Experteninterviews sollen mögliche Entwicklungstendenzen aufgezeigt werden.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Emren, Muhammed (2019): Einführung der Finanzplanung bei der Gemeinde Obersaxen Mundaun. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Mit der gesetzlich vorgeschriebenen Einführung des harmonisierten Rechnungslegungsmodells 2 (HRM2) werden die Bündner Gemeinden unter anderem dazu verpflichtet, eine Finanzplanung zu erstellen. Von dieser Vorschrift ist auch die Gemeinde Obersaxen Mundaun betroffen, bei welcher die Einführung während dem Jahr 2019 stattfindet. Ziel der Bachelor Thesis ist die Erarbeitung eines Leitfadens/Praxisbeispiels für das Amt für Gemeinden in Graubünden. Zu diesem Zweck werden im ersten Teil der Arbeit alle relevanten gesetzlichen Grundlagen und zwei Finanzplan-Modelle ausgearbeitet und vorgestellt. Anschliessend erfolgt eine umfassende Beschreibung des Finanzplaneinführungs- und Finanzplanerstellungsprozesses im zweiten Teil. Im dritten Teil der Arbeit wird eine Abweichungsanalyse zwischen Theorie und Praxis durchgeführt. Der vierte und letzte Teil der Bachelor Thesis beinhaltet Handlungsempfehlungen und Verbesserungsmöglichkeiten für den ganzen Einführungs- und Erstellungsprozess.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Gadient, Michel (2019): Digitalisierung der Kundenprozesse in einer zukunftsorientierten Bank. Das Beispiel UBS Switzerland AG. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Chancen und Gefahren der Digitalisierung werden in vielen Geschäftsleitungen zurzeit kontrovers diskutiert. Auch Banken bleiben von der Digitalisierungswelle nicht verschont. In dieser Bachelor Thesis werden die traditionellen Geschäftsmodelle der Schweizer Banken analysiert und nach Möglichkeit die der Digitalisierung zugrundeliegenden Prozesse untersucht. Einzelne Markteilnehmer in der Finanzbranche sehen sich mit neuen, auch branchenfremden Konkurrenten konfrontiert. Die Bedürfnisse der verschiedenen Generationen deuten ebenfalls Veränderungen an. Für die Banken ist es wichtig zu verstehen, was die Kundinnen und Kunden brauchen, um langfristig im Wettbewerb zu bleiben. Ziel dieser Bachelor Thesis ist es, Digitalisierungspotenziale für die UBS Switzerland AG zu ergründen und geeignete Massnahmen und Handlungsempfehlungen zur Verstärkung der Position als führende digitale Bank der Schweiz vorzuschlagen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Giacometti, Stefano (2019): Konzeption eines Internen Kontrollsystems für eine Gemeinde. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Das öffentliche Vermögen sollte im Interesse aller möglichst gut geschützt sein. Nebst den externen Mechanismen zur Überwachung gibt es auch gemeindeinterne Systeme, welche dazu beitragen können. Welche Anforderungen ein solches Internes Kontrollsystem erfüllen sollte und wie es erarbeitet sowie implementiert werden kann, wird in dieser Arbeit dargestellt. Damit ein Kontroll- und Steuerungssystem funktionieren kann, müssen die Risiken und Kontrollmöglichkeiten erörtert werden. Eine wichtige Rolle nehmen hier die Mitarbeitenden und die Vertreter der politischen Exekutive ein. Die Möglichkeiten und Kerninhalte eines IKS werden seinen Grenzen gegenübergestellt. Wie jedes noch so gute System hat auch das Interne Kontrollsystem Schwachstellen. Ob und wie diese behoben werden können und welchen Einfluss die zunehmende Digitalisierung und Automatisierung von Arbeitsprozessen hat, wird mit einem Blick in die Zukunft versucht ausfindig zu machen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Giorgio, Simone (2019): Social-Media-Konzept für das Sortiment «Kochen am Tisch» des Geschäftsbereichs Haushalt der A. & J. Stöckli AG. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Als Reaktion auf das sich verändernde Konsumentenverhalten und den zunehmenden Onlinehandel werden in der Bachelor Thesis Empfehlungen für das neue Social-Media-Konzept des Geschäftsbereichs Haushalt der A. & J. Stöckli AG festgehalten. Das Konzept unterstützt damit die Strategie, welche es unter anderem vorsieht, die Online-Direktvermarktungsform durch einen eigenen, attraktiven und zeitgemässen Onlineshop zu fördern. Das wesentliche Ziel des Konzeptes liegt darin, den Bekanntheitsgrad über Social Media zu steigern und den Handel sowie die Vertriebskanäle zu unterstützen. Weiter sollen die Kundenbeziehungen gestärkt und das Empfehlungsmarketing als wichtiger Einflussfaktor auf das Kaufverhalten gefördert werden. Dies erfolgt mit einer zielgerichteten Content-Strategie, welche sich konsequent am Nutzen der Leserschaft orientiert. Das Social-Media-Konzept sollte schlank und mit Eignung für KMUs sein, wobei die Realisierung weitgehend mit den vorhandenen Ressourcen möglich sein sollte.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Grest, Tanja (2019): «Capricorn» der Zukunft Erstellung eines Konzepts für eine zeitgemässe Mitarbeiterzeitschrift. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Das Ziel der Bachelor Thesis ist die Überarbeitung und zeitgemässe Anpassung des Konzeptes für die Mitarbeiterzeitschrift «Capricorn» der Graubündner Kantonalbank (GKB). Die Arbeit befasst sich zuerst mit der heutigen Ausgabe der Zeitschrift. Danach folgen Interviews mit verschiedenen Unternehmen um herauszufinden, wie bei ihnen der Prozess von der Erstellung bis zum Versand abläuft. Es folgt eine quantitative Datenerhebung anhand einer Umfrage, die von den Mitarbeitenden sowie Pensionierten ausgefüllt wurde. Die gewonnenen Erkenntnisse bilden das Fundament für die abschliessenden Handlungsempfehlungen. Im Anschluss werden aus der Theorie sowie den Inputs und Ideen seitens der GKB unterschiedliche Kanäle und Programme untersucht. Daraus soll das Konzept für eine zeitgemässe Mitarbeiterzeitschrift entstehen. Zum Schluss wurde aufgrund der Erkenntnisse eine kurz- und eine langfristige Empfehlung für den Auftraggeber formuliert. Dabei wurde auf Inhalte, Kanäle und Programme eingegangen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Hartmann, Miro (2019): Die Besteuerung von Grenzgängern im Verhältnis Liechtenstein / Schweiz / Österreich / Deutschland. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Kosten insgesamt senken, indem die Steuerabgaben und/oder die Lebensunterhaltskosten minimiert werden. Dieses Ziel verfolgt diese Bachelor Thesis, sodass der grösstmögliche finanzielle Wertzuwachs für die einzelne Person entsteht. Zudem zeigt ein knapper Einblick die verschiedenen Steuergegebenheiten der Länder Deutschland (DE), Fürstentum Liechtenstein (FL), Österreich (AT) und Schweiz (CH) auf. Die Arbeit richtet sich hauptsächlich an unselbständig erwerbende Personen, welche beruflich die Landesgrenze überqueren und somit mit den Steuergesetzen eines anderen Landes konfrontiert werden. Zugleich dient sie als Leitfaden für Personen, welche «unabhängig» von ihrem Wohnort und auf der Suche nach ihrem persönlichen «Sparort» sind.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Hasler, Fabian (2019): Implementierung des Reputationsrisikos in den Risikoappetit einer Bank. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Diese Bachelor Thesis beschäftigt sich mit der Implementierung des Reputationsrisikos in den bestehenden Risikoappetit der LGT Group. Genauer sollen in diesem Zusammenhang auf Basis der aktuellen Literatur zu diesem Thema, einer Strassenumfrage sowie Interviews mit zwei Experten, auf den Stakeholder «Kunden» bezogene Indikatoren ermittelt werden. Diese Indikatoren werden in einem weiteren Schritt detailliert aufgezeigt und schlussendlich eine konkrete Umsetzungsempfehlung für den Bereich Reputationsrisiko im Risikoappetit der LGT Group erstellt. Weiter wird eine Ist-Analyse des bestehenden Risikoappetits der LGT Group vorgenommen und auf weitere Risiken von Banken wie beispielsweise das strategische, das Markt-, das operationelle, das Liquiditäts- sowie das Kreditrisiko eingegangen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Hofstetter, Alain (2019): Impact Investing. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Das Leben ist ein Geben und Nehmen. Das Impact Investing verkörpert diesen Sachverhalt. Zwar werden finanzielle Beträge mit finanziellen Gewinnen beglichen. Anders als bei der Philanthropie, dem Einsatz von Spendengeldern, wo der Rücklauf von emotionaler Natur ist. Bemängelt wird, dass ein emotionaler Rücklauf nicht unbedingt nachhaltig ist. Deshalb ist das Impact Investing entstanden. Es gibt dem Investor einen finanziellen Return on Investment, gekoppelt mit einer sozialen und ökonomischen Wertschöpfung. Doch ein wichtiger Punkt dieses Thema ist die Messbarkeit des geleisteten «Impacts». Diese Arbeit wird Aufschluss über das Thema des Impact Investings sowie über die Bemessungsmethoden geben. Anschliessend wird ein Benchmarking für den Auftraggeber BPN durchgeführt, um dem Unternehmen einen relevanten Aktionsplan zur Positionierung im Impact Investing-Markt zu geben.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Hunold, Madleina (2019): Unternehmensbewertung Casino Bad Ragaz AG. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Es wird eine Unternehmensbewertung der Casino Bad Ragaz AG durchgeführt. Zuerst wird das Casino mit seinen Zahlen und Fakten, sowie mit seiner Geschichte beleuchtet. Die Unternehmensbewertung wird unterteilt in eine Strategieanalyse, bei welcher die benötigte Konzession für Spielbanken beleuchtet wird, eine Accountinganalyse, welche einen Vergleich von IFRS und Swiss GAAP FER wagt, die Kennzahlenanalyse, mit Berechnung diverser Kennzahlen, eine Zukunftsprognose, bei welcher die Konkurrenz in Liechtenstein beleuchtet wird sowie schliesslich die eigentliche Unternehmensbewertung. Bei der eigentlichen Unternehmensbewertung werden die Verfahren Substanzwertverfahren, Ertragswertverfahren, DCF-Ansatz, Mittelwertverfahren, Übergewinnverfahren, Dividendenansätze, Leistungsvergleiche, Marktwertvergleiche und Eigenkapital als Call-Option beleuchtet. Zudem findet eine Aktienbewertung statt. Auch werden die weichen Faktoren kurz beleuchtet, um letztendlich ein Resultat zu erzielen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Janka, Chiara (2019): Marketingkonzept für den Wintertourismus in der Gemeinde Obersaxen Mundaun. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Anhand des Marketingkonzepts für den Wintertourismus in der Gemeinde Obersaxen Mundaun mit besonderer Betrachtung des Aktivitäten- sowie Unterhaltungs-Leistungsangebots soll aufgezeigt werden, wie die Bedürfnisse und Erwartungen von Kundinnen und Kunden inskünftig noch erfolgreicher bedient werden können. Zumal man mit dem Aktivitäten- und Unterhaltungs-Leistungsangebot im Winter sehr zufrieden ist, möchte man durch geeignete Marketingaktivitäten das vorhandene Problem, die geringe Bekanntheit, erschliessen und dadurch an Logiernächten dazugewinnen. Durch die genaue Bewertung der Situation und des externen Umfelds resultierten die aus der SWOT-Analyse entstandenen Schlüsselfragen. Die Analysen zeigten, dass der Schwerpunkt auf die Kommunikationspolitik gelegt wird. Demnach bezieht sich der kreative Teil auf ein ausgewähltes Kommunikationsinstrument und veranschaulicht, wie mittels einer geeigneten Strategie die Kommunikationsziele am effizientesten erreicht werden können.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • John, Patrick (2019): Relevanz von bargeldlosen Transaktionen auf Schweizer Banken. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Werden die Zukunftsaussichten betrachtet, ist die Digitalisierung gegenwärtig eines der grössten Themen überhaupt. Nicht nur eine Branche ist betroffen, sondern beinahe alle Unternehmungen, die erfolgreich wirtschaften wollen. Unter dem Überbegriff Industrie 4.0 finden Veränderungen der internen und externen Abläufe sowie auch Automatisierungen in allen nur vorstellbaren Bereichen in einem Unternehmen statt. Auch der Finanzsektor ist von der digitalen Veränderung betroffen. Themen wie Blockchain, Kryptowährungen oder digitale Banken sind immer wieder in den Zeitungsartikeln anzutreffen. Mit der Digitalisierung entstehen viele neue Chancen, Ertrags- und Geschäftsmodelle und somit auch neue Konkurrenten. Die Werte einer Bank haben sich verändert beziehungsweise müssen sich verändern. In diesem Zusammenhang werden für die Bank Linth LLB AG Handelsempfehlungen erarbeitet. Kundenbedürfnisse, neue Technologien sowie rechtliche Regulierungen werden berücksichtigt.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Jörger, Marc (2019): Besteuerung von Eigenleistungen im Kanton Graubünden unter Einbezug der Rechtsprechung und Vergleich mit ausgewählten Kantonen. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Eigenleistungen bilden eine Thematik, die der Gesetzgeber nicht vollumfänglich und in allen Details regelt und deren Auslegung nicht unzweideutig festlegt. Folglich mussten die Gerichte das Gesetz interpretieren und daraus die praktikablen und angemessenen Schlussfolgerungen ziehen, ob und in welchem Umfang Eigenleistung steuerbares Einkommen darstellen. In Gerichtsentscheiden werden grundsätzlich lediglich Lösungen für den Einzelfall erarbeitet und erstellt. Durch die Erwägungen des Gerichtes lassen sich aber in der Regel fundierte Lösungen für gleichgeartete Sachverhalte ableiten und klären, was zu einer nachvollziehbaren und gut begründeten Besteuerung gleichgelagerter Fälle führt. Ziel vorliegender Arbeit war es festzustellen, ob die Praxis der Steuerverwaltung des Kantons Graubünden in Bezug auf die Besteuerung von Eigenleistungen heute noch ihre rechtliche Gültigkeit besitzt.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Kalberer, Pascal (2019): Konzeption und Implementierungskonzept für die Kostenrechnung bei der Käppeli Logistik AG. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: In der Logistik- und Transportbranche steigt der Wettbewerbsdruck zunehmend. Mit diesem Druck ist auch die Käppeli Logistik AG mit Sitz in Sargans konfrontiert. Zur optimalen Steuerung der Unternehmung benötigt sie deshalb unter anderem eine funktionierende Kostenrechnung. Folglich wird in dieser Bachelorthesis eine Kostenrechnung nach dem Informationsbedürfnis der Käppeli Logistik AG konzipiert. Das Ziel dabei ist, dass die Unternehmung noch in diesem Jahr die Kostenrechnung in ihr System integrieren kann. Somit werden in dieser Arbeit Umsetzungsvorschläge mit spezifischer Eignung für die Unternehmung vorgestellt.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Knobel, Rebekka (2019): Umstellung der Rechnungslegung einer Stiftung von OR nach Swiss GAAP FER. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Bachelor Thesis zum oben erwähnten Thema soll die Umstellung der Rechnungslegung der stiftung lebensqualität vom OR nach Swiss GAAP FER mittels Handlungsvorschlägen und einem Handbuch ermöglichen. Ziel ist eine Umstellung der Rechnungslegung per 1. Januar 2019. Mit einer Analyse der aktuellen Rechnungslegung nach OR sowie der internen Abläufe wird die Ist-Situation erörtert. Für die Soll-Situation werden die Grundlagen von Swiss GAAP FER analysiert. Auf Grund dieser Ist- und Soll-Analyse werden notwendige Änderungen für die stiftung lebensqualität bezüglich der Rechnungslegung wie auch allfällige Anpassungen in den internen Abläufen erarbeitet. Dies bildet die Basis für die Erstellung eines Handbuchs für die Buchhaltung der stiftung lebensqualität. Grundlage für die Bachelor Thesis ist der Jahresabschluss 2018 der stiftung lebensqualität, welcher vollständig nach dem Rechnungslegungsstandard Swiss GAAP FER insbesondere FER 21 erstellt wird.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Kollegger, Gian Andrea (2019): Die Messbarkeit von Compliance-Kultur. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Thematik Compliance wird für immer mehr Unternehmungen wichtiger. Damit sich die Mitarbeitenden an die Vorschriften halten, muss in der Organisation eine Compliance-Kultur etabliert werden. Mit der Thematik, ob die Compliance-Kultur in einem Unternehmen gemessen werden kann, befasst sich diese Arbeit. Während die Messung der Compliance-Kultur bisher nicht intensiv erforscht wurde, existieren für die Messung der Unternehmenskultur verschiedene Messmethoden. Deshalb wurden für diese Arbeit unterschiedliche Methoden der Unternehmenskultur für die Messung der Compliance-Kultur berücksichtigt. Bevor konkret auf die Messbarkeit der Compliance-Kultur eingegangen wird, werden die Grundlagen zur Compliance aufgezeigt. Anschliessend wird der Fokus auf die Compliance-Kultur gelegt. Im ersten Schritt wird die Thematik der Compliance-Kultur im Allgemeinen betrachtet. Danach wird die Messbarkeit geklärt. Dafür werden verschiedene bekannte Messmethoden zur Bewertung der Kultur analysiert.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Kollegger, Sabrina (2019): Marketingkonzept «Authentisches Kandersteg». Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Bachelor Thesis hat zum Ziel, den Agrotourismus in Kandersteg zu fördern. In Kandersteg ist ein grosses Potenzial vorhanden, den Agrotourismus auszubauen. Dieses Potenzial besteht hauptsächlich aufgrund der intakten Alpwirtschaftsgebiete rund um Kandersteg und dem traditionellen Handwerk sowie engagierten Landwirten. Die Arbeit zeigt geeignete Massnahmen auf, wie dieses Potenzial ausgeschöpft werden kann. Durch die aufgezeigten Massnahmen soll das prioritäre Ziel, die Förderung des Agrotourismus, erreicht werden. Zudem werden weitere Teilziele, wie die Sensibilisierung der Gäste für die Bergregion und die Produkte der Bergbauern sowie die Integration der Produkte in die Restaurants und Hotels, erreicht. Die Bachelor Thesis soll einerseits der Destination Adelboden-Lenk-Kandersteg durch konkrete Ideen helfen, den Agrotourismus in Kandersteg zu fördern. Andererseits soll dieses Konzept den Bergbauern aufzeigen, wie sie ihre Produkte besser vermarkten und den Absatz steigern können.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Kupfer, Lynn (2019): Die Spitalkostenrechnung als Basis für Tarifverhandlungen am Beispiel der Spital Davos AG. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Im Jahr 2012 erfolgte die Umsetzung der zweiten KVG-Revision. Eine der wichtigsten Massnahmen war die Umstellung der Vergütung im stationären Bereich von Tagespauschalen auf leistungsbasierte Fallpauschalen. In dieser Bachelor Thesis wird das dadurch entstandene Spannungsfeld zwischen Versicherern, Leistungserbringern und Staat analysiert und es wird aufgezeigt, wie die Ermittlung jener Betriebskosten erfolgt, die schliesslich für die Preisbildung der Leistungen ausschlaggebend sind. Mithilfe eines realen Fallbeispiels wird der Aufbau der Spitalkostenrechnung der Spital Davos AG beschrieben. Dabei wird detailliert auf besondere Regelungen und deren Umsetzung eingegangen. Im Fazit wird auf spezifische Probleme der heutigen Praxis hingewiesen. Zudem werden Massnahmen aufgezeigt, mit denen sich die Spital Davos AG einerseits und die Praxis der Tarifgestaltung andererseits dem Ziel einer fairen Preisgestaltung für alle Parteien nähern können.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Kuster, Mark (2019): Tragbarkeitsberechnungen beim einfachen Wohnbau im Finanzierungsmarkt Schweiz und deren volkswirtschaftlichen Auswirkungen. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Der schweizerische Hypothekarmarkt ist unter den kreditgebenden Instituten ein hart umkämpftes Geschäft. Das Volumen an grundpfandgesicherten Hypotheken ist seit mehreren Jahren stetig am Steigen und erreichte im Jahr 2017 seinen bisherigen Höchstwert. Vor der Kreditvergabe werden die privaten Haushalte einer Tragbarkeitsprüfung unterzogen. Die Berechnungsweise der Tragbarkeit ist seit Jahren gleichgeblieben und gilt unter den Banken als eine «goldene Regel». Auch im heutigen Negativzinsumfeld halten die Kreditinstitute strikt daran fest. Anhand statistischer Daten wird zuerst der Immobilienmarkt in der Schweiz analysiert. Die aktuellen Tragbarkeitsregelungen der Banken werden verglichen und eine neue Berechnungsmethode wird vorgestellt, welche dem aktuellen Zinsumfeld gerecht werden soll. Weiter zeigt die Arbeit auf, welche Haushaltstypen davon profitieren können. Wie die Kreditvergabe im Ausland geregelt ist, wird anhand von Deutschland dargelegt und Empfehlungen für die Schweiz werden abgegeben.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Lechner, Fabio (2019): Pro Natura – Fundraising und Mitgliederbindung. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Sage und schreibe 1.85 Milliarden Schweizer Franken werden jährlich in der Schweiz gespendet. Die Schweizer erweisen sich als eine grosszügige und spendenfreudige Nation. Rund 7'000 Organisationen setzen sich für wohltätige Zwecke in der Schweiz ein. Die Konkurrenz um die Spendengelder ist daher sehr gross. Die Bachelor Thesis befasst sich mit der Frage: Wie kann eine Organisation im hart umkämpften Spendenmarkt nachhaltig Spender gewinnen? Die Grundzüge einer wohltätigen Organisation sind einem betriebswirtschaftlichen Unternehmen ähnlich. Der grosse Unterschied liegt darin, dass Spenderinnen und Spender keinen direkten Nutzen aus der Spende ziehen können. Eine Konsumentin oder ein Konsument hingegen hat beim Kauf eines Produktes oder einer Dienstleistung einen direkten Nutzen. Trotzdem haben wohltätigte Organisationen Möglichkeiten, Spendengelder nachhaltig zu gewinnen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Magnani, Gianmarco (2019): Modell zur Risikosteuerung im Portfoliomanagement. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Bachelor Thesis befasst sich mit der Risikosteuerung im Portfoliomanagement. Das Ziel ist es zu untersuchen, ob grosse Marktverwerfungen erkannt und Massnahmen gegen hohe Verluste ergriffen werden können. Anhand technischer Indikatoren wird versucht, das Anlagerisiko aktiv zu reduzieren. Ein indikatorenbasiertes Handelsmodell wurde hierfür entwickelt, welches sowohl Einstiegs- als auch Ausstiegssignale generieren kann. Das entwickelte Modell wurde mit den UBS Systematic Allocation Portfolio Fondslösungen in Bezug auf die Signalgebung und Performance-Kennzahlen konfrontiert. Zur praktischen Umsetzbarkeit wurden Experten in diesem Bereich befragt.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Mala, Linda (2019): Digitalisierungskonzept für die Gemeinde Eschenbach SG. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Bachelor Thesis untersucht die Digitalisierungsmöglichkeiten am Praxisbeispiel der Gemeinde Eschenbach SG. Zur Ausarbeitung konkreter Empfehlungen für den Auftraggeber wurde in Erfahrung gebracht, für welche Aufgaben und Bereiche das Digitalisierungspotential besser ausgeschöpft werden kann. Zu diesem Zweck wurde eine Umfrage durchgeführt, über welche die Mitarbeitenden ihre Bedürfnisse und Verbesserungsvorschläge einbringen konnten. Das Ziel dieser Arbeit ist es, die Erkenntnisse aus der Empirie mit den theoretischen Grundlagen zu verknüpfen und in ein konkretes Digitalisierungskonzept umzuwandeln. Mithilfe dieses ausgearbeiteten Konzepts soll die Gemeinde Eschenbach SG weitere Schritte in Richtung Digitalisierung vornehmen und sich allfällige Ziele für die Zukunft setzen, um die wachsenden Herausforderungen der digitalen Transformation zu meistern.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Mohr, Marco (2019): Marktpotenzial sowie Zukunftsaussichten des eSports in der Schweiz. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die technische Entwicklung der letzten Jahrzehnte veränderte unsere Gesellschaft in diversen Bereichen. Selbst vor dem Sport machte die neue Informationstechnologie nicht halt. Das Spielen am Computer oder an der Konsole in wettkampfmässiger Form entwickelte sich zum elektronischen Sport, kurz eSports. Dieses Phänomen verbreitete sich rasant um die Welt und erschuf dabei einen neuen Wirtschaftszweig. Das Potenzial des noch jungen eSports ist riesig. Bereits jetzt existieren professionell organisierte Veranstaltungen mit enormen Zuschauerzahlen sowie Preisgeldern in Millionenhöhe. Diese Arbeit gibt einen Überblick über den eSports-Markt in der Schweiz und zeigt die Chancen und Risiken eines eSports-Anbieters im Markt auf. Verwendet wird dafür die Branchenstrukturanalyse nach Michael E. Porter. Weiter finden eine empirische Erhebung der Swisscom sowie eine Expertenmeinung Anwendung.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Müller, Fabian (2019): Trading Modell basierend auf Ichimoku Clouds. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Bachelor Thesis befasst sich mit der «Technischen Analyse», die eine Form der Finanzanalyse ist. Zu Beginn werden die Grundlagen dieser erläutert. Anschliessend wird das grundlegende Prinzip der Trends erläutert, was ein wichtiges Element der «Technischen Analyse» darstellt. Daraufhin werden die gängigsten Indikatoren vorgestellt. Danach wird die Ichimoku Kinko Hyo-Methode vorgestellt, welche dazu dient, einen Trend zu identifizieren und ihm zu folgen. Basierend auf der Literaturanalyse der Ichimoku-Technik wird dann ein Trading-Modell entwickelt, bei welchem Parameteroptimierungen vorgenommen werden sollen, sodass nachhaltig bessere Ergebnisse erzielt werden. Dies wird über einen In-Sample Zeitraum getestet und über einen Out-of-Sample-Zeitraum wird dann eine Analyse vorgenommen. Abgerundet wird die Bachelor Thesis mit einem Experteninterview, um den Praxisbezug herzustellen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Oehri, Magdalena (2019): Geschäftsmodell und Markteinführungskonzept «eTriBike für Lastentransporte» für die HCP SWISS GmbH. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: In dieser Bachelor Thesis steht die HCP SWISS GmbH, ein Schweizer Start-Up-Unternehmen, im Fokus. Die Vision des Unternehmens lautet: «Weltweit allen Menschen mit Handicap und eingeschränkter Mobilität das Freiheitsgefühl von Fahrradfahren zu ermöglichen». Daraus leitet sich die Herstellung, der Vertrieb und die Vermietung eines kostengünstigen, elektrisch angetriebenen eTriBikes zum Transport von Personen und Sachen als Mission für das Unternehmen ab. Beim eTriBike für den Transport von Lasten handelt es sich um das Modell «Sabrina». Das Produkt ist bereits produziert, es fehlt jedoch an einem gemeinsamen Verständnis, welche Anwendungsmöglichkeiten abgedeckt bzw. welche Kunden angesprochen werden sollen. Des Weiteren liegt der HCP SWISS GmbH kein Geschäftsmodell für dieses Produkt vor. Die Bachelor Thesis deckt diese Punkte ab und legt ein Markteinführungskonzept für das Modell «Sabrina» dar.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Pfenninger, Annina (2019): Erstellung eines Marketingkonzepts für den Heimlieferservice der Tschirky AG. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: In dieser Bachelor Thesis wurde ein Marketingkonzept für den Heimlieferservice der Tschirky AG erarbeitet. Die Tschirky AG ist in der Region oberer Zürichsee vor allem als die Bäckerei Tschirky bekannt. Diese möchte nun ihren Betrieb mit einem Heimlieferservice erweitern und damit einen zusätzlichen Absatzkanal für das Unternehmen schaffen. Ziel des Marketingkonzepts ist es herauszufinden, wie die Tschirky AG den Heimlieferservice erfolgreich an die Kunden vermarkten kann. Dafür wurde eine detaillierte Situationsanalyse mit einer Unternehmens-, Markt- und Konkurrenzanalyse durchgeführt. Im Anschluss fand eine persönliche Kundenumfrage statt, um die Kundenbedürfnisse genauer zu eruieren. Danach wurden die Marketingziele und Marketingstrategien festgelegt. Im Marketing-Mix wurden zielorientierte Massnahmen vorgeschlagen und nachfolgend wurde erklärt, wie diese zu implementieren sind. Des Weiteren wurde eine Kostenplanung erstellt und das Vorgehen für die Ergebniskontrolle aufgezeigt.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Primoceri, Marco (2019): Untersuchung des UBS Advice (Beratungsmodell). Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Das Ziel der Bachelor Thesis ist es, Funktionalität und Abläufe des UBS Advice-Beratungsmodells zu durchleuchten & dieses als Alleinstellungsmerkmal im Vergleich mit der Konkurrenz aufzuzeigen. Schliesslich soll die Arbeit eine Empfehlung für die spezifische Nutzung des Produktes für die UBS Davos darstellen. Zu Beginn wird der State of the Art im Private Banking beschrieben. Um UBS Advice in der Anlageberatung positionieren zu können, werden die verschiedenen Vermögensverwaltungsansätze erklärt. Im Anschluss werden das UBS Advice als Anlagelösung und der gesamte Prozess in der Anlageberatung mit diesem Produkt erläutert. Dabei wird auf internes Material der UBS zugegriffen, weshalb die Arbeit als vertraulich gilt. Für den Konkurrenzvergleich wurden Experteninterviews mit Beratenden der GKB, CS & Raiffeisenbank durchgeführt. Mittels fünf Experteninterviews mit den Wealth Management-Kundenberatern der UBS Davos wird die allgemeine Meinung zum Produkt aus Sicht der Beratenden und der Kundschaft präsentiert.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Riedi, Dane (2019): Stakeholderanalyse eGov-Services der LLV. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Im Regierungsprogramm 2017-2021 der Landesregierung des Fürstentums Liechtenstein besteht das Ziel, dass vermehrt Onlinedienste bereitgestellt werden sollten. Das ist eine Reaktion auf die voranschreitende Digitalisierung, welche nicht ignoriert werden kann. Mittels Services, die online angeboten werden, sollen Bürger und Unternehmen in Zukunft Formulare, Anfragen und Ähnliches direkt von zu Hause aus erledigen können. Um die wichtigsten Services zu bestimmen, wurden im Rahmen dieser Bachelor Thesis Umfragen und persönliche Interviews mit Bürger, Unternehmen und verschiedenen Amtsstellen durchgeführt. Weitere Vergleichswerte liefern die Analysen der DACH-Länder (Deutschland, Österreich und Schweiz), sodass das E-Government des Fürstentums Liechtenstein von den gewonnenen Erkenntnissen der genannten Länder profitieren und sich entwickeln kann. Mit dieser Bachelor Thesis soll herausgefunden werden, welche Services für Bürger, Wirtschaft und Verwaltung am wichtigsten sind.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Rogantini, Samira (2019): Alternative Investments. Gold als Anlageklasse. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Heutzutage werden Anleger mit vielen verschiedenen Anlageinstrumenten überflutet, weshalb die Wahl eines passenden Investments immer schwieriger wird. Sie verlassen sich daher meist auf die Meinung der Experten, die ihnen wissenstechnisch überlegen sind. Jedoch sollte sich der Anleger selbst einen Überblick über ein Anlageinstrument verschaffen können, bevor er darin investiert. Dieses Problem soll durch diese Bachelor Thesis abgedeckt werden. Die Grundlage bildet die historische Entwicklung des Edelmetalls. Danach wird beim ersten Schritt der Lieferkette, der Goldgewinnung, angesetzt, was dem Anleger einen Einblick in die dort verwendeten Prozesse verschaffen soll. Darauf aufgebaut wird die Untersuchung des heutigen Goldhandels, wobei die wichtigsten Verbraucher und ihre Verwendungszwecke diskutiert werden. Dazu zählt auch die Goldnachfrage durch internationale Investoren, wobei ihre Kaufmotive analysiert und kritisch hinterfragt werden, was eine spätere Empfehlung ermöglichen soll.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Rohr, Corine (2019): Erstellen eines Excel basierten Auswertungssystems zur Alters- und Vorsorgeplanung. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Das Ziel dieser Bachelor Thesis ist es, die Vorgehensweise bei der Vorsorge- und Altersplanung für unterschiedliche Kunden zu veranschaulichen. Um das Ziel zu erreichen, wurde ein Auswertungssystem in Excel entwickelt. Als Basis für die Modellentwicklung wurde zunächst eine theoretische Grundlage geschaffen, in der das System der Schweizer Sozialversicherungen und die theoretischen und praktischen Planungsansätze thematisiert wurden. Daraus konnten wichtige Parameter identifiziert und Planungsgrössen entwickelt werden. Ziel des Modells ist es, dem Kunden Leistungen in Vorsorgefällen und allfällige Lücken aufzuzeigen. Darauf erfolgte eine Überprüfung des Modells anhand dreier unterschiedlicher Personen. Schliesslich resultierte, basierend auf dem Test, eine Empfehlung an den Auftraggeber.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Rüedi, Corina (2019): Employer Branding und die Erstellung eines Personalmarketingkonzepts am Beispiel der Repower AG. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Ziel dieser Bachelor Thesis war es, die Erfolgsfaktoren des externen Employer Brandings zu analysieren und anhand konkreter Empfehlungen einen Nutzen für das Personalmarketing der Repower AG zu generieren. Ausgangslage bildete die Anwendung theoretischer Grundlagen zum Thema Employer Branding und Personalmarketing sowie die umfassende Arbeitsmarktanalyse. Interne Daten, eine Online-Recherche und die Mitarbeitendenbefragung zur Candidate Experience und zur wahrgenommenen Arbeitgeberattraktivität und Unternehmenskultur der Repower AG ermöglichten eine ganzheitliche Unternehmensanalyse. Im Benchmark mit vier Unternehmungen wurden Vergleiche für die Repower AG gezogen und Impulse zur Verbesserung der eigenen Arbeitgeberattraktivität aufgezeigt. Das Ergebnis dieser Bachelor Thesis ist ein Personalmarketingkonzept mit konkreten Umsetzungsvorschlägen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Rupp, Vera (2019): Formen der Unternehmensfinanzierung mit Fokus auf alternative Finanzierungsformen. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Diese Bachelor Thesis befasst sich mit dem Thema Unternehmensfinanzierung. Dabei wird der Fokus auf die alternativen Formen der Unternehmensfinanzierung gelegt. Seit der Weltwirtschaftskrise, welche ihren Ursprung 2007 in den USA hatte, wurden die Regulierungen für die Banken durch die Reformen von Basel II und III stetig verschärft. Dies führte unter anderem zu einer geringeren Kreditvergabe von Banken an Unternehmen. Die Unternehmen müssen nach anderen Möglichkeiten Ausschau halten, wobei alternative Formen der Unternehmensfinanzierung eine Möglichkeit bieten. Ziel der Bachelor Thesis ist es, dem Auftraggeber, der Raiffeisenbank Sarganserland, eine Empfehlung betreffend der Positionierung im Bereich der alternativen Formen der Unternehmensfinanzierung abzugeben.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Salihi, Vesa (2019): Einführung/Erarbeitung einer fairen Entgeltpolitik in verschiedenen Buchhandlungsfilialen in den Kantonen Glarus, Graubünden und Zürich für Buchhänderinnen und Buchhändler. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Lesestoffgruppe hat in den letzten 20 Jahren mehrere Buchhandlungen übernommen und daraus die Lesestoffgruppe geformt. Aktuell sind die Filialen in den Kantonen Glarus, Graubünden und Zürich vertreten. Bei der Übernahme wurden die Buchhandlungen samt Personal, Inventar und den bestehenden Löhnen übernommen. Aktuell sind die Löhne in den Filialen unterschiedlich, obwohl alle zur gleichen Unternehmensgruppe gehören. Ziel ist es, die Löhne auf die Mindestlohnbestimmungen gemäss Gesamtarbeitsvertrag für die deutschsprachige Schweiz anzupassen und einen Vorschlag aufzuzeigen, wie die Lohnpolitik in der Lesestoffgruppe organisiert werden sollte. Mittels einer Mitarbeiterbefragung wurden die Schwachstellen ermittelt, welche durch Umstrukturierungen und der Einführung von neuen Anreizen optimiert werden sollen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Steinbacher, Manfred (2019): Miete vs. Kauf von Investitionsgütern. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Investitionen gehören zu den wichtigsten Entscheidungen, die eine Unternehmung zu treffen hat. Investitionsentscheide haben einen wesentlichen Einfluss auf die Rentabilität, Liquidität, Sicherheit und Unabhängigkeit einer Unternehmung und können für die weitere Entwicklung von ausschlaggebender Bedeutung sein. Im Rahmen dieser Überlegungen befasst sich die Bachelor Thesis mit der Problematik der Investitionsgüterbeschaffung und Preispolitik im Vertrieb der Handelsprodukte der Menzi Muck AG. Im ersten Teil der Arbeit werden die verschiedenen Herausforderungen bei Investitionsentscheiden sowie die divergierenden Ziele verschiedener am Kauf beteiligten Funktionsbereiche einer Unternehmung aufgezeigt. Anhand des Total Cost of Ownership-Ansatzes (TCO) erklärt der Hauptteil, wie wirtschaftlich erfolgreiche Unternehmen Investitionen kalkulieren und schlussendlich zwischen den Finanzierungsformen Miete versus Kauf entscheiden.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Stüssi, Gina Carla (2019): Marketingkonzept für das Start-Up David’s Fitnessfood. Bachelorarbeit. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: In der vorliegenden Bachelor Thesis wurde ein Marketing- und Vertriebskonzept für das Start-Up David’s Fitnessfood erarbeitet. Das Konzept zeigt Möglichkeiten in der Gestaltung des Marketings – insbesondere der Kommunikations- und Distributionspolitik – auf, um die Bekanntheit zu steigern, Neukunden zu akquirieren und die Kundenbindung zu steigern. Die Arbeit beinhaltet eine Situationsanalyse, welche den Status Quo der Unternehmung und ihres Umfeldes erfasst. Zusätzlich wurden die Kundenbedürfnisse mittels einer quantitativen Umfrage erhoben. Nach Definition der Marketingziele und der Marketingstrategie wurden im Marketing-Mix Vorschläge und Empfehlungen zur Umsetzung abgegeben. Das Konzept klärt weiter über das Controlling auf.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML