Abschlussarbeiten Bachelorstudium Betriebsökonomie - FH Graubünden

Menu
Abschlussarbeiten
Bachelorstudium Betriebsökonomie

Geben Sie einen Suchbegriff ein oder verwenden Sie die Erweiterte Suche um nach Autor, Betreuer oder Erscheinungsjahr zu filtern.

  • Erweiterte Suche öffnen

  • 2021

  • Aemissegger, Adrian (2021): Aktien Trading Model mit Momentumsindikatoren. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Bachelor Thesis "Aktien Trading Model mit Momentumsindikatoren" befasst sich mit dem Aufbau eines Aktien Trading Models in Excel, dem als Indikatoren zur Entscheidungsfindung drei unterschiedliche Tools unterliegen, welche das Momentum der Einzeltitel messen soll. Ziel der Arbeit ist es ein auf korrekten theoretischen Grundlagen basierendes Modell zu erschaffen, welches hilfreiche, in der Praxis anwendbare Resultate liefert. Als Aktienuniversum dient Standard and Poor's 500 Aktienindex per 20.04.2021. Nach der Erstellung wird mit dem Modell ein Backtesting vom 01.01.2000 bis zum 31.05.2021 im genannten Universum durchgeführt. Die entstandenen Renditen werden kritisch hinterfragt und gegen unterschiedliche Benchmarks getestet. Abschliessend werden die Entscheidungsprozesse aufgeschlüsselt und beschrieben. Wie wurde die Rendite generiert? Welcher Indikator war Haupttreiber? Und welche Anpassungen wären von Nöten, falls das Modell in der Praxis angewendet würde?

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Almeida Mendes, Janinne (2021): Digital Leadership. Krisenbedingte Führungstransformation in Zeiten von Covid-19 im Private Banking. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Geschwindigkeit der digitalen Transformation hat in den letzten Jahren stetig zugenommen. Diese Transformation bringt viele Veränderungen in sämtlichen Bereichen eines Unternehmens mit sich. Auch das Leadership des LGT Private Bankings ist davon tangiert. Der Ausbruch der COVID-19 Pandemie hat diese Veränderungen noch stärker beschleunigt. Diese Bachelor Thesis befasst sich mit dem erforderlichen Führungswandel im LGT Private Banking, um langfristig im digitalen Zeitalter wettbewerbsfähig zu bleiben. Auf Basis der Literaturrecherchen wird das Profil eines Digital Leaders entwickelt. Eine Soll-Ist-Analyse eruiert bestehende Schwachstellen und leitet Verbesserungspotenziale ab. Mithilfe einer SWOT-Analyse werden Handlungsempfehlungen für die Weiterentwicklung der Führungskräfte im Bereich des Digital Leaderships erarbeitet.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Ast, Kaj (2021): Kann Short Selling nachhaltig sein?. Die Zukunft der Hedgefonds in einer nachhaltigen Anlagewelt.. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Dem Thema Nachhaltigkeit wird zunehmend mehr Aufmerksamkeit geschenkt. In den vergangenen Jahren haben die Marktteilnehmer ein besseres Verständnis für den Mehrwert der Einbeziehung von ESG in die Vermögensallokation entwickelt. Diese Arbeit setzt sich deshalb mit dem Thema nachhaltigen Investierens in Zusammenhang mit Hedgefonds auseinander. Es werden die Auswirkungen der Nachhaltigkeit auf Hedgefonds untersucht, um schlussendlich zu ermitteln, ob Short Selling, ein in der Hedgefonds-Industrie verbreiteter Handelsansatz, nachhaltig sein kann. Dabei werden nebst einer Literaturanalyse auch Interviews mit Hedgefonds-Managern geführt. Basierend auf den Erkenntnissen werden zudem mögliche Lösungsszenarien für nachhaltige Hedgefonds aufgezeigt.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Bäbler, Lara (2021): Optimierung der CDP-Berichterstattung bei der Kunststoff Schwanden AG. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die aktuelle Umweltproblematik, deren gesellschaftliche Wahrnehmung und die daraus entstehenden Anforderungen der Stakeholder sind gegenwärtig relevante Herausforderungen der Kunststoff Schwanden AG. So legte der umsatzstärkste Kunde der Kunststoff Schwanden AG den "CDP Score Report Climate Change" (CDP: Carbon Disclosure Project) als Bewertungsgrundlage für seine Lieferanten fest. Anhand der im CDP-Bericht offengelegten klimarelevanten Daten bewertet CDP die berichterstattenden Unternehmen in Bezug auf ihr Engagement für den Klima- und Umweltschutz. Dadurch wird eine Bewertungsgrundlage geschaffen, ob und wieweit die Anforderungen im Bereich Klimaschutz von Unternehmen erfüllt werden. In der vorliegenden Bachelorarbeit wird mit Hilfe einer Dokumentanalyse untersucht, wie die gegenwärtige CDP-Berichtserstattung der Kunststoff Schwanden AG zu beurteilen ist, in welchen Bereichen Verbesserungspotenziale bestehen und durch welche Massnahmen die Berichtsqualität verbessert werden kann.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Balosan, Paul (2021): Alternative Investments für vermögende Anleger. Rent-to-Rent Modell. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: In England gewinnt ein neuartiges Modell der Wohnungsverwaltung an grosser Beliebtheit. Das in der Schweiz nicht bekannte Rent-to-Rent-Modell erlaubt den Nutzern einen vereinfachten Einstieg in die Immobilienbranche mit verhältnismässig wenig Eigenkapital. Diese Bachelorarbeit hat zum Ziel, die Wertschöpfung des Modells zu erläutern und die praktische Umsetzung unter Berücksichtigung der Schweizer Rahmenbedingungen zu prüfen. Anschliessend erfolgt eine Analyse der wirtschaftlichen sowie ethischen Aspekte des Modells. Weiters wird eruiert, inwiefern Investoren in diesem Modell teilhaben können. Dabei werden konkrete Hilfestellungen für den Auftraggeber erarbeitet, welche derselbe für die Expansion in die Schweiz gebrauchen könnte. Anhand dieser Arbeit erhält der Leser genügend Informationen, um das Modell umsetzen zu können.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Balzarini, Sandro (2021): Analyse des Digitalisierungsstandes sowie Entwicklungsmöglichkeiten der Digitalisierung im Corporate Banking der Credit Suisse (Schweiz) AG. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Digitalisierung ist omnipräsent und macht auch in der Bankenbranche keinen Halt. In den letzten Jahren entwickelten die einzelnen Finanzinstitute bereits diverse digitale Angebote für die Firmenkunden und gewisse Trends entstanden. Auch die Konkurrenz durch FinTechs wird immer grösser. Umso wichtiger ist es für Banken, ihr digitales Angebot ständig aktuell zu halten und zu erweitern. Weiter haben sich die Anforderungen der Kunden in den letzten Jahren verändert. Im Auftrag der Credit Suisse (Schweiz) AG wird in dieser Bachelor Thesis der aktuelle Digitalisierungsstand im Firmenkundengeschäft der Credit Suisse (Schweiz) AG sowie deren Konkurrenten analysiert und konkrete Entwicklungsmöglichkeiten sowie Umsetzungsmassnahmen für die Fronteinheiten entwickelt. Ebenfalls wird die Betrachtung des Nutzens sowie des Risikos der Digitalisierung in der Arbeit thematisiert.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Bardill, Corsin (2021): Bardill Caravan AG: Die Strategie zur Marktführerschaft in der Ostschweiz. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Nachfrage nach Wohnwagen und Wohnmobilen ist nach wie vor hoch. Die Tendenz ist weiter steigend, nochmals beschleunigt durch die COVID-19-Pandemie. Obwohl die Indikatoren weiterhin auf Wachstum stehen, ist eine Übersättigung des Marktes in Zukunft möglich. Zusätzlich kommen noch die immer weiter verschärften Gesetze in der Automobilindustrie hinzu und sorgen so für eine schwierig vorhersehbar Zukunft innerhalb der Branche. Aufgrund dieser Ausgangslage wird eine Strategie entwickelt, welche die Bardill Caravan AG zur Marktführerschaft in der Ostschweiz führt. Dafür wird das Unternehmen, der Markt sowie das Umfeld analysiert, um anschliessend die strategischen Stossrichtungen und das Umsetzungskonzept auszuarbeiten.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Bearth, Andri (2021): Entwicklungspotenzial der digitalen Strategie für die Tourismusregion Surselva. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Im Sommer 2021 lancierte die Surselva Tourismus AG mit der "mia Surselva" eine neue Mobile App, welche die Feriengäste auf eine neue digitale Ebene bringen soll. Auch die Destination selbst macht mit dieser Neuerung einen grossen Schritt in Richtung Digitalisierung. Die App soll den Gästen als fester Ferienbegleiter dienen und neue Möglichkeiten bieten. So wurde das Angebot der Gästekarte digitalisiert und in der App eingebunden. Eine wesentliche Rolle spielen dabei auch die Zweitwohnungsbesitzer, welche zu einer wichtigen Anspruchsgruppe für die Feriendestination gehören. Das Ziel der Bachelorthesis besteht darin, das Entwicklungspotenzial der neuen digitalen Strategie der Surselva Tourimus AG aufzuzeigen und entsprechende Lösungsvorschläge präsentieren zu können. Als Grundlage für diese Ergebnisse dienen dabei verschiedene Analysen, welche sowohl die Ausgangssituation wie auch die Entwicklung des Themas veranschaulichen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Becker, Stefan (2021): Portfolio-Konstruktion unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt im Finanzbereich zunehmend an Bedeutung. Das Interesse von institutionellen Investoren sowie privaten Anlegerinnen und Anleger für nachhaltige Anlagen steigt kontinuierlich. Somit stellt sich die Frage, ob nachhaltige Anlagen höhere oder tiefere Renditen als traditionelle Investments erzielen. Das Ziel dieser Bachelorarbeit ist es, einen möglichen Nachweis über den positiven Performance- und Risikobeitrag von Nachhaltigkeitskriterien in die Portfolio-Konstruktion aufzuzeigen. Hierfür werden mithilfe eines eigens dafür entwickelten Rahmenwerks verschiedene Nachhaltigkeits-Portfolios aus dem Titeluniversum des S&P 500 Index gebildet. Die anschliessend gewonnenen Erkenntnisse aus dem Portfolio-Backtesting werden mit Fachleuten aus der Praxis besprochen und kritisch hinterfragt. Abgerundet wird die Arbeit mit geeigneten Handlungsempfehlungen für die Glarner Kantonalbank.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Bellini, Dino (2021): Integration von ESG-Kriterien in den Anlageprozess. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Der Finanzmarkt spielt bei der Bekämpfung des Klimawandels eine fundamentale Rolle. Die Investorengemeinschaft stellt sich vermehrt die Frage nach der Nachhaltigkeitswirkung einer ESG-Geldanlage. Nicht überall, wo ESG draufsteht, ist auch ESG enthalten. Der Regulator, allen voran die Europäische Union, will genau dort anknüpfen und mit Verordnungen die Finanzbranche zur einheitlichen Umsetzung von nachhaltigen Geldanlagen zwingen. Das Ziel dieser Bachelor Thesis ist es, die regulatorischen Rahmenbedingungen am Markt für nachhaltige Geldanlagen zu untersuchen und deren Wirkung auf die Finanzbranche zu analysieren. Dabei werden national und international tätige Asset Manager nach deren Umsetzung von ESG im Anlageprozess und nach deren Reaktion auf die neuen regulatorischen Anforderungen befragt. Aus den Erkenntnissen wird eine Umsetzungsempfehlung für den Auftraggeber erarbeitet.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Breu, Ricarda (2021): Entwicklung eines Kennzahlensystems für das Unternehmen Labor Dr. Risch zur Integration in eine Balanced Scorecard. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Heutzutage ist kaum ein Unternehmen in der glücklichen Lage, als Monopolist am Markt auftreten zu können. Die Konkurrenzsituation veranlasst Unternehmen dazu, ihre Potenziale besser auszuschöpfen. Viele Unternehmen führen in diesem Zusammenhang ein Kennzahlensystem ein. Auch das Labor Dr. Risch findet sich in einem stark umkämpften Markt wieder. Im Zuge einer strategischen Neuausrichtung wird ein neues Kennzahlensystem eingeführt. Diese Bachelor Thesis erarbeitet für das Labor Dr. Risch ein geeignetes Kennzahlensystem mit messbaren Kennzahlen, welche sich am Kundenauftragsabwicklungsprozess orientieren und exemplarisch in den vier Perspektiven einer Balanced Scorecard dargestellt werden. Zudem stellt die Arbeit einen Leitfaden für das Unternehmen dar, um später weitere Prozesse in die Balanced Scorecard zu integrieren.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Broder, Edinho (2021): Aktien-Investment-Modell. Faktorenbasiertes Investieren. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Während anhaltenden Zeiten von tiefen Zinsen haben sich die Renditen auf risikolose Anlagemöglichkeiten stark verändert. Das Sparkonto wirft kaum mehr Zinsen ab und die Renditen auf risikolosen Anlagen befinden sich im aktuellen Jahr 2021 sogar im negativen Bereich. Diese Tiefzinsphase bedeutet für die Investoren, dass sie ein höheres Risiko eingehen müssen, um die Renditen aus der Vergangenheit weiterhin erzielen zu können. Die Bachelor Thesis befasst sich mit der technischen Analyse als Form der Finanzanalyse. Auf Basis von Trendfolgeindikatoren und Oszillatoren wird ein Aktien-Investment-Modell erarbeitet, welches die Investoren bei der Aktienselektion unterstützt. Dieses Handelsmodell wird in einer Sample-Phase aufgebaut und in einer Out-of-Sample-Phase auf dessen Zielerreichung (Renditeerhöhung und/oder eine Risikoreduzierung) überprüft.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Büeler, Jan (2021): Standortattraktivität der Gemeinde Schübelbach und Empfehlungen für die kommunale Wirtschaftsförderung. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Der Standortwettbewerb ist kein neues Phänomen und doch bereitet er vielen Gemeinden Sorgen. Die grösste Herausforderung in der kommunalen Wirtschaftsförderung besteht darin, die effektivsten und zielführendsten Ansatzpunkte zur Verbesserung der Standortattraktivität zu identifizieren. Im Rahmen dieser Bachelorarbeit wird in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Schübelbach untersucht, wie der Wirtschaftsstandort Schübelbach hinsichtlich der Standortattraktivität beurteilt wird und welche Handlungsempfehlungen sich dabei für die kommunale Wirtschaftsförderung ableiten lassen. Zusätzlich sollen dabei Entscheidungsgrundlagen für die kommunale Steuerpolitik im Bereich der juristischen Personen geschaffen werden, um die Auswirkungen einer kommunalen Steuerfussveränderung abschätzen zu können.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Bundi, Luana (2021): Produktherkunft und Preis als Einflussfaktor für die Kaufentscheidung. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Regionale Produkte liegen im Trend. Immer mehr Konsumentinnen und Konsumenten bevorzugen Lebensmittel aus ihrer Umgebung. Doch worauf wird beim Einkauf von regionalen Produkten geachtet? Das Ziel dieser Bachelor-Thesis besteht darin, das Konsumentenverhalten und die Preissensibilität bei regionalen Produkten aufzuzeigen. Dabei wurden Einflussfaktoren, welche sich auf die Herkunftsregion und den Preis auswirken, ermittelt. Die Grundlage bildet das theoretische Grundwissen, welches die Materie auslegt und eingrenzt. Darauf aufbauend wurde ein Experteninterview durchgeführt, woraus praxisnahe Erfahrungswerte gesammelt werden konnten. Die aus dem Gespräch resultierenden Erkenntnisse wurden anschliessend mittels einer Online-Umfrage untersucht.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Camenisch, Flavia (2021): Kommunikationskonzept für die Gemeinde Felsberg. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Wie kommuniziert eine Gemeindeverwaltung im Zeitalter der digitalen Transformation? Eine sich verändernde Informations- und Mediennutzung und das Aufkommen neuer Kommunikationskanäle stehen traditionellen Gemeindestrukturen gegenüber. Gemeinden sind aber vermehrt gefordert, den Informationsbedürfnissen ihrer Zielgruppen aktiv und fokussiert zu begegnen. Im Auftrag der Gemeinde Felsberg evaluiert diese Bachelor Thesis Möglichkeiten einer wirkungsvollen und empfängerorientierten Gemeindekommunikation und skizziert Entwicklungspotenziale. Sie entwickelt als Resultat konkrete strategische Handlungsempfehlungen für die Kommunikation und deren Prozessorganisation. Grundlage dafür bilden eine Literaturanalyse, umfangreiche Interviews und Instrumente der Organisationsanalyse.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Clalüna, Inglina (2021): Verursachergerechte Umlage von Verwaltungskosten bei der Rhätischen Bahn. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Aktuell werden die Verwaltungskosten der Rhätischen Bahn (RhB) nach allgemeinen Kosten umgelegt. Da die RhB in den nächsten Jahren viele kostspielige Projekte im Bereich der Infrastruktur realisiert, stellt sich nun die Frage, ob diese Umlageform noch gerechtfertigt ist. Durch eine vertiefte Analyse der Situation unter Einbezug von Fachliteratur sowie durch Experteninterviews bei anderen Bahnunternehmen wird die Umlage der Verwaltungskosten im Rahmen der bestehenden Kostenrechnung neu beurteilt und konzipiert. Dazu werden mögliche Varianten und deren Auswirkungen erarbeitet. Zum Schluss der Bachelorthesis erfolgt eine Empfehlung für die RhB, welche in deren Planung ab dem Jahr 2022 einfliessen soll.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Enderli, Nicole (2021): Analyse und Begutachtung des computerbasierten Anlagetools der LGT. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Diese Bachelor-Thesis begutachtet das Risikomanagement des computerbasierten Anlagetools der LGT. Mithilfe der Literaturanalyse werden die Grundsätze der Portfoliotheorie erarbeitet sowie drei verschiedene Modellansätze beschrieben. Der Hauptteil befasst sich mit dem Vergleich der drei unterschiedlichen Anlagevorschlagsmöglichkeiten der LGT während dem Zeitraum vom Januar 2020 bis April 2021. Das Backtesting analysiert drei Modellansätze anhand von verschiedenen Aspekten. Anschliessend erfolgt eine kritische Auseinandersetzung mit dem computerbasierten Anlagetool aufgrund der Resultate aus der Analyse und der Antworten aus Experteninterviews. Diese liefern Erkenntnisse darüber, ob das Risikomanagement des computerbasierten Anlagetools schwächer ist als jenes von zwei anderen Modellansätzen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Gantenbein, Dorothee (2021): Sportsponsoring im digitalen Zeitalter. Das Fallbeispiel Longines CSIO St. Gallen. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Digitalisierung nimmt Einfluss in beinahe jeden Bereich in unserem Leben. Auch im Sportsponsoring sind diese Veränderungen nicht zu übersehen. Gerade im traditionellen Reitsport ist der Kampf um Sponsorengelder gross. Neue Sportarten und Formate wie beispielsweise der eSport profitieren von sponsorenseitigen Geldzuflüssen, während sich im Reitsport die Gewinnung neuer Sponsoren oft als schwierig erweist. Diese Bachelorarbeit zeigt auf die Frage, welchen Einfluss die Digitalisierung im Sportsponsoring hat und zeigt dies exemplarisch am Beispiel des Longines CSIO St. Gallen. Das bestehende Sponsoring-Portfolio wird analysiert, wobei ein spezifischer Fokus auf die Digitalisierung gelegt wird. Anschliessend wird mit Hilfe von Experteninterviews und Literatur ein konkretes Angebot für einen potenziellen Sponsor erstellt und das bestehende Angebot verbessert.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Good, Andri (2021): Optimierung der Kreditorenbuchhaltung der IMS AG. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Das übergeordnete Ziel dieser Bachelorthesis besteht darin, Optimierungspotenziale in Bezug auf Vereinfachung, Automatisierung und Risikominimierung des Kreditorenprozesses der IMS AG zu identifizieren und potenzielle Umsetzungsmassnahmen darzustellen. Dabei wird in einem ersten Schritt der IST-Prozess analysiert und es werden allfällige Probleme identifiziert. Auf Basis dieser werden verschiedene Optimierungsmöglichkeiten erarbeitet und daraus wird in der Folge ein möglicher Soll-Prozess konzipiert. Am Ende der Arbeit werden anhand eines Umsetzungsplan konkrete Empfehlungen für die Umstellung des Kreditorenprozesses aufgezeigt.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Gubler, Nico (2021): Projektcontrolling im Kontext agiler Projektmanagementansätze für Raiffeisen Schweiz. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Um mit der fortschreitenden Digitalisierung des 21. Jahrhunderts mithalten zu können, müssen sich Unternehmen stetig weiterentwickeln. Häufig lancieren Unternehmen Projekte, um solche Wandlungsprozesse vorzunehmen. Mit zunehmendem technologischem Fortschritt werden die Aufgabenstellungen solcher Projekte immer komplexer. Deshalb haben sich neue, sogenannte agile Projektansätze, gerade in IT-Bereichen wie beispielsweise der Softwareentwicklung, etabliert. Infolgedessen untersucht diese Arbeit mit gezielter Literaturanalyse die bestehenden agilen Projektmanagementansätze und dazugehörenden Controllinginstrumente und vergleicht diese mit den klassischen Ansätzen. Im Anschluss wird der Ist-Zustand des Projektcontrollings bei Raiffeisen Schweiz mittels Dokumentenanalyse und Fragebogen analysiert. Basierend auf den beiden oben beschriebenen Teilen werden anschliessend Lösungsansätze zur Adaptierung der Controlling Prozesse sowie konkrete Implementierungsvorschläge ausgearbeitet.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Huber, Pascal (2021): Entwicklung einer auf die Unternehmensziele ausgerichteten HR-Strategie für die Psychiatrischen Dienste Graubünden (PDGR). Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Arbeitswelt verändert sich rasant und Unternehmen stehen damit vor grossen Herausforderungen in ihrer Rolle als Arbeitgeberin. Der demographische Wandel, Trends wie Arbeitswelt 4.0, Digitalisierung und Fachkräftemangel sowie sich verändernde Bedürfnisse und Werte der neuen Generationen gewinnen an Bedeutung und fordern Unternehmen auf, zu handeln. Für die Psychiatrischen Dienste Graubünden sind die personellen Ressourcen die Basis, um die psychiatrische Versorgung der Bevölkerung im Kanton Graubünden auch in Zukunft sicherzustellen. Aufgrund dieser Ausgangslage sollen die strategischen Ziele für das Human Resource Management der Psychiatrischen Dienste Graubünden neu definiert werden. Dafür werden zunächst die äusseren Einflüsse wie Trends, Bedürfnisse und Herausforderungen analysiert und mit den internen Unternehmenszielen in Verbindung gesetzt. Auf dieser Basis wird untersucht, wie diese strategischen HR-Ziele erreicht werden können, um personell für die Zukunft gerüstet zu sein.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Hunger, Sarah (2021): Sustainable Investing. Konkurrenzanalyse und Erstellung einer Guideline zur Beratung von nachhaltigen Anlagemöglichkeiten für die UBS Switzerland AG. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Der Markt für nachhaltige Anlagelösungen wächst rasant. Immer mehr Finanzinstitute bieten ihrer Kundschaft an, Rendite mit gutem Gewissen zu erwirtschaften. Die einstige Marktnische des "Sustainable Investings" ist mittlerweile zu einem umkämpften Markt herangewachsten. Aufgrund dessen wird es für die Marktteilnehmenden immer schwieriger sich gegenüber der Konkurrenz abzugrenzen und neue Marktanteile für sich zu gewinnen. Diese Bachelor Thesis befasst sich mit dem Thema "Sustainable Investing". Aus Sicht der UBS Switzerland AG wird eine Konkurrenzanalyse erstellt. Ziel ist es aufzuzeigen, wie der nationale Markt aufgestellt ist und wodurch sich die UBS Switzerland AG mit ihren nachhaltigen Anlagefonds von der Konkurrenz differenziert. Schliesslich resultiert daraus eine Guideline für Kundenberatende, welche als Unterstützung in der Argumentation in Beratungsgesprächen ihren Einsatz findet. Im Endeffekt soll damit die Vermarktung der UBS Sustainable Investing Lösungen gestärkt werden.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Hutter, Pascal (2021): Analyse des EZB Leitfadens zu Klima- und Umweltrisiken. Management und Reporting von Nachhaltigkeitsrisiken der LGT. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die zunehmenden Veränderungen in unserem weltweiten Klima führten dazu, dass Nachhaltigkeit für Banken nicht mehr nur eine Frage der Ethik ist, sondern eine existenzielle Herausforderung darstellt. Um diese Herausforderungen zu meistern, gab die Europäische Zentralbank (EZB) ihren Leitfaden zu Klima- und Umweltrisiken heraus. Die Bachelorarbeit soll Aufschluss darüber geben, welche Instrumente in das Risikomanagement der LGT integriert werden könnten, um Klima- und Umweltrisken im eigenen Portfolio zu identifizieren und zu steuern. In einem weiteren Teil befasst sich die Bachelorarbeit mit der Offenlegung von Klima- und Umweltrisiken. Dazu wird eine GAP-Analyse zwischen der aktuellen Nachhaltigkeitsberichterstattung und der Berichterstattung nach dem Task Force on Climate-related Financial Disclosures (TCFD), einem international anerkannten Standard für Nachhaltigkeitsberichterstattung, erstellt. Aus der GAP-Analyse werden wiederum Optimierungsmöglichkeiten abgeleitet.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Iten, Corina (2021): Lebensqualität, Gesundheit und Selbständigkeit für Seniorinnen und Senioren mit Migrationshintergrund. Ein Handlungskonzept für die Akteure im Netzwerk_Alter Graubünden. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: In dieser Bachelorthesis wird ein Handlungskonzept für die Akteure im Netzwerk_Alter Graubünden erarbeitet. Hierzu wird eine Bestandesaufnahme aller Bündner Akteure und ihrer Angebote und Aktivitäten erstellt, welche ältere MigrantInnen dabei unterstützen, ihre Lebensqualität, Gesundheit und Selbstständigkeit zu erhalten oder zu verbessern. Weiter werden mittels Interviews die Bedürfnisse und Anliegen der älteren MigrantInnen erfasst, wobei auch auf ihr Informations- und Nutzungsverhalten eingegangen wird. Beide Untersuchungen werden dann einander gegenübergestellt und über eine SWOT-Analyse die Stärken, Schwächen, Chancen und Gefahren der vorherrschenden Situation ermittelt. Aus den gewonnenen Erkenntnissen lassen sich mögliche Handlungsfelder für allfällige Veränderungen oder Verbesserungen ableiten. Letztere sollen der Auftraggeberin als Impulse dienen und helfen, im Bereich Gesundheitsförderung und Prävention für ältere MigrantInnen Innovationen anzustossen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Itri, Matteo (2021): Analyse der Auswirkungen von IFRS 16 in der Rechnungslegung und Einfluss der COVID-19-Pandemie auf den Leasingstandard. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die COVID-19-Pandemie beeinträchtigt das internationale Wirtschaftsgeschehen. Rund um den Globus haben Unternehmen mit Unterbrechungen in der Produktion, Liquiditätsschwierigkeiten und einer nachlassenden Nachfrage zu kämpfen. Als Folge gewährten Leasinggeber weltweit Leasingkonzessionen an Leasingnehmerinnen. Der International Financial Reporting Standard 16 (Leasingverhältnisse) enthält Vorschriften, wie Konzessionen rechnungsrechtlich zu regeln sind. Das International Accounting Standards Board wurde informiert, dass die Anwendung in der Praxis schwierig sei. Daraufhin wurde ein COVID-19-Amendment veröffentlicht, welches praktische Erleichterungen verschaffen sollte. Die Bachelorarbeit erläutert anhand von zwei internationalen Konzernen der Luftfahrtbranche die rechnungsrechtlichen Konsequenzen des COVID-19-Amendments. Des Weiteren wird aufgezeigt, welche bilanziellen Auswirkungen die Umstellung von IAS 17 auf IFRS 16 hatte.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Karunakaran, Tharsana (2021): PKB-Personalkonzept für die Raiffeisenbank Mittelrheintal. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Für die Raiffeisenbank Mittelrheintal ist ein Personalkonzept für das Segment Kundenberatung Basis (PKB) zu erstellen. Dieses Konzept soll die Einhaltung der Personalressourcenvorgaben der Raiffeisen Schweiz kritisch hinterfragen und mithilfe der theoretischen Grundlage den optimalen PKB-Personalbestand für die Raiffeisenbank Mittelrheintal eruieren. Aus den gewonnenen Erkenntnissen soll eine Neuorganisation im PKB-Team unterstützt werden, indem eine Trennung zwischen Schalter- und Beratungsteam gefördert wird. Die Neuorganisation soll eine zukunftsorientierte moderne Bank unter Berücksichtigung der Arbeitswelt 4.0 und den aktuellen Trends unterstreichen. Zudem werden die PKB-Prozesse untersucht, Schwachstellen herauskristallisiert sowie Handlungsempfehlungen definiert. Des Weiteren sollen die Interviews mit der Leitung der Bankfiliale dazu dienen, konkrete Vorschläge für die Neuorganisation zu erarbeiten.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Koch, Luca (2021): Entwicklung eines Teilkonzeptes für die familieninterne Unternehmensnachfolge der Koch AG, Strassen- & Tiefbau, Kies & Beton, Appenzell. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die drei Inhaber der Koch AG, Strassen- & Tiefbau, Kies & Beton, Appenzell stehen mit ihrem Lebenswerk vor der familieninternen Nachfolgeplanung. Die Durchführung der Unternehmensnachfolge stellt eine komplexe Herausforderung dar. Die Bachelorarbeit bildet hierfür einen konzeptionellen Lösungsvorschlag. Dieser legt die relevanten Handlungsfelder für die Koch AG offen. Dafür werden sozial-zwischenmenschliche, unternehmerische, rechtliche sowie finanzielle Bereiche thematisiert. Um ein strukturiertes Vorgehen zu ermöglichen, behandelt die Arbeit zudem den Nachfolgeprozess. Der Lösungsvorschlag zeigt anfangs die Ist-Situation. Anschliessend führt das Konzept, anhand von Empfehlungen für die identifizierten Handlungsfelder, durch die Prozessphasen. Im Zentrum stehen hierbei Vorschläge für die zukünftige Führungs- und Eigentumsgestaltung. Damit die neue Führungskonstellationen nachhaltig funktioniert, wird auch auf deren Zusammenarbeit eingegangen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Koch, Claudio (2021): Erstellung eines Marketingkonzepts für die bexio University. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: In dieser Bachelor-Thesis wurde ein Marketingkonzept für die bexio University erarbeitet. Ziel dieser Arbeit ist es, Empfehlungen für die bexio University zu entwickeln, um die Bekanntheit zu steigern, wie auch Neukundinnen und Neukunden zu gewinnen. Dafür wurde zuerst eine detaillierte Situationsanalyse erstellt und damit die notwendige Grundlage für die Konzepterstellung geschaffen. Zudem wurde eine Online-Umfrage durchgeführt, die es ermöglichte, die Bedürfnisse und Erwartungen der Kunden zu identifizieren. Des Weiteren wurde der Marketing-Mix erörtert und die erforderlichen Marketing- und Kommunikationsmassnahmen festgelegt. Abschliessend wurden konkrete Handlungsempfehlungen formuliert. Diese betreffen die Produktpolitik, durch die eine maximale Kundenbindung erreicht werden soll, den Preis für die Phase der Marktdurchdringung und Empfehlungen zur Preisgestaltung, die Kommunikationspolitik und die Art der Kommunikation mit dem Schwerpunkt im Bereich des Social Media Marketings.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Kraus, Florina (2021): Optimierung Rechnungsstellungsprozess der Gemeinde Thalwil. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Transparent, digital und nachhaltig - so möchte die Gemeinde Thalwil sich nennen können. Ihr Ziel ist es, neue Trends schnell zu erkennen, zu analysieren und umzusetzen. Daher wird im Rahmen dieser Bachelorarbeit eine Optimierung des Rechnungsprozesses angestrebt und vorgenommen, um allfällige Probleme frühzeitig zu erkennen und zu beheben. Die Verwaltungen, die für die Fakturierung von Rechnungen zuständig sind, werden untersucht. Im Fokus liegen dabei die angewendete Software und allfällige Schnittstellen, welche grafisch dargestellt werden. Die vorliegende Untersuchung soll Antwort darauf geben, ob ein dezentraler Lösungsansatz die richtige Handhabung für die Gemeinde ist und ob deren Ressourcen richtig eingesetzt werden. Durch den in dieser Arbeit vorgeschlagenen Optimierungsvorgang soll schliesslich gezeigt werden, wie man die vorhandenen Probleme lösen kann und wie eine zentrale Vorgehensweise den Rechnungsprozess der Gemeinde verändern könnte.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Lässer, Daniel (2021): Marketingkonzept für die Kaesaro AG. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: In dieser Bachelorthesis wurde ein Marketingkonzept für die Kaesaro AG, Herstellerin von Käsepflegeanlagen, ausgearbeitet. Das Ziel dabei war es Empfehlungen zu verfassen, mit denen der Bekanntheitsgrad gesteigert und die Absatzmenge erhöht werden kann. Der Grundstein dieser Arbeit wurde mit der Situationsanalyse gelegt, in welcher die strategische Ausgangslage beschrieben und die Unternehmens-, Umfeld- und die Marktanalyse durchgeführt wurden. Die Erkenntnisse daraus wurden in der SWOT-Matrix zusammengefasst, aus welchen die zu beantwortenden Schlüsselfragen abgeleitet wurden. Anschliessend konnten die Marketingziele formuliert werden, welche mit den richtigen Strategien und den passenden Instrumenten des Marketingmix bearbeitet werden sollten. Als Abschluss der Arbeit wurde ein Umsetzungsplan mit Handlungsempfehlungen verfasst, mit welchen die Kaesaro AG das definierte Ziel in der Praxis erreichen sollte.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Lendi, Robin (2021): Generation Y für Anlageprodukte begeistern. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Das Ziel in der vorliegenden Arbeit ist es zu beantworten, mit welchen Massnahmen die St.Galler Kantonalbank AG aus den Geldern auf den Sparkontis der Generation Y Anlagen tätigen kann. Es wird eine Empfehlung für die Vermarktung von Anlageprodukte an diese Personen für die St.Galler Kantonalbank abgegeben mit Schwerpunkt auf Produkt & Kommunikation. Zusätzlich wurde ermittelt, welchen Einfluss Gebühren und Kosten haben im Zusammenhang mit Anlagen auf die Anlagetätigkeit dieser Altersgruppe. Dazu wird die folgende Forschungsfrage gestellt: Wie kann die St.Galler Kantonalbank die Generation Y für Anlageprodukte begeistern? Um die Forschungsfrage zu beantworten, wurde eine Literatur- und Internetrecherche durchgeführt. Ebenfalls wurden Mitarbeiter der SGKB zu diesem Thema befragt. Dies hat ergeben, dass diese Generation besonders im Bereich der Kommunikation anders tickt als ihre Vorgänger.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Moser, Fabian (2021): Beratungs- und zusätzliches Dienstleistungsangebot für KMU's in der Gründungs- und Startphase durch die Raiffeisenbank Sarganserland. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Im Rahmen der Bachelor Thesis wurden mit Hilfe qualitativer Interviews die Anforderungen von KMUs in der Gründungs- und Startphase an Banken ermittelt. Diese Ergebnisse bildeten die Grundlage für die konzeptionelle Ausarbeitung neuer Beratungs- und Dienstleistungen für die Raiffeisenbank Sarganserland Genossenschaft (RBS). Abschliessend wurden diese Dienstleistungskonzepte mit Finanzexperten validiert und der RBS als Entscheidungsgrundlage zur Verfügung gestellt.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Müller, Sophia (2021): Customer Centricity: Welcher Einstellung und Verhaltensweisen der Mitarbeitenden bedarf es zur erfolgreichen Implementierung der Unternehmensstrategie der Würth International AG?. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Von Unternehmen werden immer mehr Strategien initiiert, bei welchen die Kunden ins Zentrum der unternehmerischen Tätigkeiten gerückt werden sollen. Auch die Würth International AG verfolgt den Customer Centricity Ansatz und befindet sich in einem solchen Strategieprozess. Für die erfolgreiche Implementierung müssen alle Mitarbeitenden die Kundenorientierung verinnerlicht haben. Ziel dieser Bachelorthesis ist es, die Kundenorientierung der Mitarbeitenden der Würth International AG zu quantifizieren und daraus konkrete Handlungsempfehlungen zur Steigerung der kundenorientierten Einstellung sowie des Verhaltens abzuleiten. Dazu werden Faktoren erläutert, welche das kundenorientierte Verhalten und die Einstellung beeinflussen. Zudem wird ein Konzept vorgestellt, wie Kundenorientierung gemessen werden kann, welches sogleich angewendet wird. Daraus folgen Handlungsempfehlungen, welche sich positiv auf die Kundenorientierung der Mitarbeitenden sowie die strategische Zielerreichung auswirken.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Musholt, Pia (2021): Best Customer Experience: Eine strategische Marketingkonzeption für die Würth International Gruppe. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Marketing ist und bleibt einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für ein Unternehmen. Allerdings wird es häufig vernachlässigt, da es vielfach nur als Werbeabteilung klassiert wird. Das Ziel des Marketings, die Vorteile einer Unternehmung auf die Bedürfnisse vorhandener und potenzieller Kunden auszurichten, wird dadurch viel zu wenig berücksichtigt. Dies war auch bei der Würth International in den letzten Jahren der Fall. Mit dem Ziel der Best Customer Experience befindet sich das Unternehmen allerdings in einem umfassenden Strategieprozess, wobei Marketing stärker thematisiert wird. Ziel dieser Arbeit ist es, dem Unternehmen aufzuzeigen, weshalb Marketing im Strategieprozess von zentraler Bedeutung ist und welche strategischen Elemente des Marketings auszubauen sind. Aus den Erkenntnissen der Analyse, welche aufgrund von Interviews und Literaturrecherche hervorgehen, wird ein Konzept erarbeitet, welches Massnahmen beinhaltet, um das Ziel der Best Customer Experience zu erreichen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Mustafi, Fitim (2021): Chancengleichheit durch die Kooperation von Eltern, Lehrpersonen, Schulleitung und Kindern am Beispiel der QUIMS-Schule in Wallisellen. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Chancenungleichheit stellt eine persönliche, soziale sowie ökonomische Herausforderung dar und lässt sich in einer demokratischen Gesellschaft nicht rechtfertigen. Jedoch weist besonders der Bildungsbereich Chancenungleichheit auf. Chancengleichheit in der Schule ist unter anderem nicht gegeben, da sich Schülerinnen und Schüler beim Schuleintritt oftmals in einer jeweils anderen Ausgangslage befinden. Die Unterschiede sind auf eine unterschiedliche Ressourcenausstattung der Kinder und ihrer Eltern aufgrund familiärer Herkunft und Situation zurückzuführen, welche wiederum in schwer zu überwindenden Ungleichheiten mit Bezug auf schulischem und beruflichem Erfolg resultieren kann. Diese Arbeit zeigt deshalb am Beispiel der Schule Mösli mögliche Strategien zur Stärkung einer familiär-schulischen Kooperation auf, welche die zentralen Hindernisse einer erfolgreichen Zusammenarbeit und die Erwartungen und Einschätzungen der beteiligten Akteure berücksichtigen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Nigg, Robin (2021): Die Entwicklung des Fondsdomizils Liechtenstein im Vergleich mit der Schweiz und Österreich sowie daraus resultierende Handlungsempfehlungen für die LLB-Gruppe. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Diese Bachelor-Thesis befasst sich mit den Besonderheiten der drei Fondsdomizile Fürstentum Liechtenstein, Österreich sowie Schweiz. Die Arbeit behandelt zunächst die rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen der einzelnen Fondsdomizile, welche mithilfe einer Literatur- und Gesetzesanalyse erarbeitet werden. Im Anschluss folgt eine Analyse der Entwicklung der einzelnen Märkte in der Periode 2016 - 2020 durch eine deskriptive Datenanalyse. Anschliessend werden die drei Fondsdomizile auf Basis von Experteninterviews mit lokalen Branchenvertretern sowie den durchgeführten Analysen einander gegenübergestellt. Daraufhin wird das Fonds Powerhouse der Liechtensteinischen Landesbank (LLB) vorgestellt. Auf Grundlage der gewonnenen Erkenntnisse werden schliesslich Handlungsempfehlungen für die zukünftige Positionierung der LLB-Gruppe im Fondsgeschäft formuliert.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Nigg, Bernhard (2021): Steigerung der Gemeindeattraktivität durch nachhaltiges Baulandmanagement. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Diese Bachelorarbeit befasst sich mit der Frage, inwiefern die Attraktivität einer Gemeinde durch nachhaltiges Baulandmanagement gesteigert werden kann. Anhand von theoretischen und praktischen Ansätzen werden konkrete Handlungsempfehlungen für die Auftraggeberin ausgearbeitet. Das momentane und künftige Baulandmanagement in den einzelnen Schweizer Gemeinden wird aktuell und in Zukunft massgeblich durch das revidierte Raumplanungsgesetz bestimmt. Vor allem Regionen mit einem schwachen Wachstum oder einem Bevölkerungsrückgang werden hier vor besondere Herausforderungen gestellt. Durch die Verbindung theoretischer Grundlagen aus der Literatur mit den Erkenntnissen aus der Praxis soll ein möglichst umfangreiches Bild der aktuellen Situation, mit Fokus auf betroffene Berggemeinden, entstehen. Die gewonnenen Einsichten dienen als Grundlage für konkrete Handlungsempfehlungen, wie die Gemeindeattraktivität durch ein nachhaltiges Baulandmanagement gesteigert werden kann.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Peduzzi, Orietta (2021): Der Einsatz von Umweltzertifikaten bei der Uffer AG. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Mit einem neuen Geschäftsfeld möchte die Uffer AG dem gestiegenen Umweltbewusstsein gerecht werden und auch einen Beitrag zum nachhaltigen Wirtschaften als auch zum Klimaschutz leisten. Die Uffer AG war in diesem Bereich bisher noch nicht tätig und daher fehlen entsprechendes Wissen und die Erfahrungen im Unternehmen. In dieser Bachelorarbeit werden die grundlegen Prinzipien von Umweltzertifikaten aufgezeigt und grundlegende Einsatzmöglichkeiten für die Uffer AG mit Hilfe von Experteninterviews identifiziert. Darauf aufbauend werden die ökonomischen Chancen für die Uffer AG aufgezeigt und zugehörige Implementierungsmöglichkeiten ausgearbeitet sowie konkrete Handlungsempfehlungen gegeben.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Pradella, Moritz (2021): Innovative Sportvereine. Organisationsform und Geschäftsmodell für einen nationalen Trendsportverein in Bezug auf Kantonale Regionalabteilungen mit nationaler Vereinszentrale. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Schweizer Sportvereine stehen aufgrund von Wertewandel, Individualisierung und kommerziellen Sportanbietern von neuen Herausforderungen. Der Boom neuer Trendsportarten, welche keiner Vereinsorganisation für die Ausübung der Sportart benötigen, ist gross. Die Bedürfnisse der Mitglieder sind andere als im klassischen Verbandssport. Es gilt neuartige Ansätze für Vereine zu Entwickeln. Die Bachelorthesis beschäftigte sich mit der Frage, welche Organisationsformen und Geschäftsmodelle sich auf den national tätigen Surfverein Waveup anwenden lassen. Dafür wurden bestehende Formen anhand relevanter Aspekte analysiert und Empfehlungen davon abgeleitet. Ein weiterer Bestandteil der Arbeit war es herauszufinden, welche Fördermöglichkeiten der Verein aktivieren kann, um intern den Nachwuchs im Surfen zu unterstützen. Es wird erläutert welche Rahmenbedingungen den Verein beim Erreichen seiner Ziele unterstützen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Ritter, Christof (2021): Erstellung eines Marketingkonzepts für die Oehri Electronic AG, ein KMU in der Elektronikproduktionsbranche. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Oehri Electronic AG ist in der Elektronikproduktion sowie im Anlagenbau tätig und bietet Entwicklung und Produktion von kundenspezifischer Elektronik an. Im Rahmen dieser Bachelorthesis wurde ein Marketingkonzept für das Unternehmen erarbeitet. Es wurden Möglichkeiten aufgezeigt, wie neue und ehemalige Kunden angesprochen werden können und der Verkauf gefördert werden kann. Dafür wurde zu Beginn eine detaillierte Situationsanalyse durchgeführt, um den aktuellen Stand des Unternehmens zu analysieren. Eine umfangreiche SWOT-Analyse fasst die Ergebnisse der internen und externen Analyse zusammen. Anschliessend erfolgt eine qualitative Befragung, mit welcher die Zufriedenheit der bestehenden Kundschaft ermittelt wurde. Daraufhin wurden Marketingstrategien sowie der Marketingmix mit den "4Ps" erarbeitet. Aus den Erkenntnissen wurden Marketingziele formuliert. Als Abschluss folgen Handlungsempfehlungen, die zur Erreichung der Ziele definiert wurden und das Marketingkonzept abrunden.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Rubio, Ken (2021): Nachfolgeregelung im Familienunternehmen. Eine Erarbeitung von Lösungsvarianten für die interne Geschäftsübernahme der F. RUBIO AG. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Unternehmensnachfolge stellt eine Herausforderung bei Schweizer Familienunternehmen dar. Wird sie schlecht oder gar nicht vorbereitet, können die Zukunftschancen des Unternehmens und damit auch dessen Existenz in Frage gestellt werden. Jedes fünfte KMU plant zurzeit die Nachfolge in den nächsten fünf Jahren. Von diesem Prozess sind bis zu 400'000 Arbeitsplätze in der ganzen Schweiz betroffen. Diese Zahl zeigt deutlich, dass der Wirtschaftsplatz Schweiz auf erfolgreiche Nachfolgeregelungen angewiesen ist. In der Bachelor-Thesis werden im ersten Teil die theoretischen Grundlagen der Unternehmensnachfolge erarbeitet. Dazu gehören die Begriffsdefinitionen, die aktuelle Lage in der Schweiz und die einzelnen Nachfolgemöglichkeiten. Zudem wird der Fokus auf die einzelnen Aspekte der Nachfolgeregelung gelegt. Im zweiten Teil werden diese direkt auf die F. RUBIO AG angewendet. Daraus werden zwei konkrete Lösungsvarianten der familieninternen Nachfolge ausgearbeitet.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Schäffeler, Simon (2021): Analyse und Empfehlung bezüglich Brand Safety und Suitability für Schweizer Werbetreibende. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Vor dem Hintergrund der stark wachsenden Masse an Onlineinhalten, welche den Werbekontext bilden, und der zunehmenden Automatisierung der Auslieferung von Werbeanzeigen, stehen Werbetreibende vor der Herausforderung, ihre Marke vor hoch kritischen und weniger kritischen Werbeumfeldern schützen zu müssen. Mit Fällen der medialen Entrüstung ist zu rechnen, welche die Markenreputation negativ tangieren können. Diese Thesis untersucht dabei den Zusammenhang zwischen Werbekontext und Wahrnehmung der Werbeanzeige sowie die Einordnung der Gefahr einer Flut von negativer Presse. Das verfolgte Ziel dieser Arbeit ist schlussendlich die Formulierung von Massnahmen für Schweizer Werbetreibende zur Gewährleistung von Brand Safety und Brand Suitability. Dabei wird auf Literaturrecherche, Experteninterviews und eine Umfrage als Methodik zurückgegriffen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Scherrer, Roger (2021): Auswirkungen der Änderung des Rechnungslegungsstandards von IFRS zu Swiss GAAP FER auf Unternehmen und deren Stakeholder. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: In den letzten Jahren hat der Schweizer Rechnungslegungsstandard Swiss GAAP FER vermehrt an Beliebtheit gewonnen. Internationale Standards sind kompliziert und mit hohem Aufwand und Kosten verbunden, weshalb Unternehmen in der Schweiz ihren Standard wechseln. Doch was sind die Gründe dafür und wie wirkt sich ein solcher Wechsel auf die Unternehmen, deren Finanzzahlen sowie auf die Stakeholder aus? Mit Hilfe qualitativer und quantitativer Analysen soll dieser Frage nachgegangen werden um anschliessend daraus abzuleiten, wie Kunden der Ernst & Young AG bei einem solchen Wechsel begleitet werden können und was ein Wechsel für die Unternehmen und deren Stakeholder als Ganzes bedeutet.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Schneller, Alessandra (2021): Erstellung eines Konzepts zur Öffentlichkeitsarbeit für das Amt für Natur und Umwelt (ANU) des Kantons Graubünden. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Das Amt für Natur und Umwelt des Kantons Graubünden ist häufig in den Medien vertreten. Dabei gilt das Amt in gewissen Kreisen oft als verhindernd. Um mehr Transparenz und Legitimität zu schaffen, soll das Amt für Natur und Umwelt mittels Kommunikation den Wandel von einer "geschlossenen" hin zu einer "offenen" Verwaltung durchlaufen. Ziel dieser Bachelor-Thesis ist es, ein neues Handbuch zur Öffentlichkeitsarbeit für das Amt für Natur und Umwelt zu erstellen, um damit ihre Wahrnehmung in der breiten Öffentlichkeit zu verbessern. Als Grundlage für die Erarbeitung des Handbuchs dient eine Umfrage in der breiten Öffentlichkeit, Experteninterviews, sowie eine Ist- und Soll-Analyse.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Spijodic, Hajrija (2021): Unternehmenskommunikation Tourismusorganisation Engadin St. Moritz. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Ohne eine klare Kommunikation kann ein Unternehmen nicht richtig funktionieren. Mit erfolgreicher Kommunikation kann der Zusammenhalt im Unternehmen gestärkt werden. Je stärker dieser ist, desto höher ist die Motivation der Mitarbeiter. Die Bachelor Thesis analysiert die Unternehmenskommunikation für die Tourismusorganisation Engadin St. Moritz (ESTM). Das erstellte Konzept soll eine bedürfnisgerechte Kommunikation zu den relevanten Anspruchsgruppen der ESTM gewährleisten und die Bedeutung und Vertrauensbasis der ESTM im Oberengadin nach innen stärken. Dazu wird anfangs eine Umfrage mit den Anspruchsgruppen geführt, um einen ersten Überblick zu dem aktuellen Stand zu erhalten. Mit dieser Ausgangslage wird dann der Umsetzungsplan mit Handlungsempfehlungen gefertigt.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Stadler, Ralph (2021): Empfehlung zur Neuorganisation des Customer-Relationship-Managements der NeoVac ATA AG. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Per Ende dieses Jahres ersetzt die NeoVac ATA AG ihr bestehendes Enterprise-Resource-Planning System mit dem Nachfolgeprodukt. Dabei ist das Customer-Relationship-Management (CRM) system- wie auch prozesstechnisch ein wichtiger Kernbereich. Die Bachelor Thesis soll darlegen, ob das Nachfolgeprodukt den zu eruierenden Bedürfnissen der Anspruchsgruppen gerecht wird oder ob ein zusätzliches CRM-System für die Realisierung eines deutlichen Mehrwertes angeschafft werden sollte. Im Rahmen dieser Arbeit werden, nach einem kurzen theoretischen Exkurs, die aktuelle Situation und die beiden möglichen CRM-Systemlösungen genauer beleuchtet. Die verschiedenen Anspruchsgruppen werden identifiziert und ihre spezifischen Bedürfnisse mittels Umfrage und persönlichen Gesprächen eruiert. Der daraus abgeleitete Soll-Zustand wird dem Ist-Zustand sowie den Systemlösungen gegenübergestellt und klare Handlungsempfehlungen abgegeben.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Tarnutzer, Simona (2021): Die Verwirklichung künstlerischer Autonomie in einer ökonomisierten Gesellschaft. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Unter dem Begriff der Ökonomisierung wird die Ausrichtung an wirtschaftlichen Denk- und Handlungsweisen in Lebensbereichen verstanden, welche sich typischerweise nicht an ökonomischen Kriterien orientieren. Dazu gehören beispielsweise Bildung, Recht oder Kunst. Das Feld der Kunst wird oft mit Freiheit in Verbindung gebracht, welche jedoch durch die Ökonomisierung bedroht ist. Die Bachelorthesis befasst sich damit, wie frei die Kunstschaffenden ihre künstlerische Tätigkeit in einer ökonomisierten Gesellschaft ausüben können. Der Fokus liegt dabei auf Personen der bildenden Kunst in Graubünden. Mittels einer Literaturanalyse wird das Konzept der Ökonomisierung der Gesellschaft theoretisch reflektiert. Der Bezug zur Kunst wird anhand von Leitfadeninterviews mit Kunstschaffenden in Graubünden hergestellt. Die Bachelorthesis soll der Leserschaft eine Grundlage bieten, den Einfluss der Ökonomisierung auf die Kunst kritisch zu hinterfragen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Thom, Ursina (2021): Prozessoptimierung des Qualitätsmanagementsystems der Gewerblichen Berufsschule Chur (GBC). Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die gesellschaftlichen und technologischen Trends bringen unzählige Veränderungen und damit verbundene Herausforderungen mit sich. Um als Bildungsinstitution auch künftig den Qualitätsansprüchen der Anspruchsgruppen gerecht zu werden und ein bedürfnisgerechtes Leistungsangebot bieten zu können, ist auch die Gewerbliche Berufsschule Chur (GBC) auf eine optimale Ausrichtung, Gestaltung und stetige Optimierung der Prozesse innerhalb der Organisationsstruktur angewiesen. Angesichts dieser Entwicklungen wird die Berufsfachschule einen Wechsel in ein neues Prozessmanagementsystem vornehmen. Basierend auf einer Ist-Analyse bietet diese Bachelor Thesis durch ein ausgearbeitetes Vorgehensmodell der GBC Unterstützung beim künftigen Umstieg. Folglich wird anhand von Handlungsempfehlungen aufgezeigt, wie es gelingt ein integriertes Prozessmanagement als strategisches Instrument zu nutzen und dadurch einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess innerhalb des Qualitätsmanagements aufzubauen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Tinner, Stefan (2021): Finanzierung von Sportveranstaltungen. Das Fallbeispiel swissultra. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Mit zunehmenden Kosten wird es immer schwieriger, Veranstaltungen professionell und in gewünschter Grösse durchzuführen. Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, der Sportveranstaltung swissultra ein Konzept vorzulegen, wie ein nachhaltiges Finanzierungsmodell aussehen könnte, um die Kostendeckung zukünftiger Events sicherzustellen. Dieses Konzept soll einfach umsetzbar sein und den swissultra ab dem Jahr 2022 in der Erschliessung von Finanzierungsquellen unterstützen. In der Erarbeitung des Konzepts werden die Finanzierungsansätze von vergleichbaren Veranstaltungen miteinbezogen. So soll ein möglichst breites Bild entstehen, wie Finanzierungsmodelle vergleichbarer Veranstaltungen aufgebaut sind. Umsetzbare Lösungen fliessen in das Konzept für den swissultra ein und werden durch konkrete Empfehlungen ergänzt.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Tischhauser, Janic (2021): Graubündner Kantonalbank 2025. Positionierung und Profilierung als attraktivste Arbeitgeberin für Millennials. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Der Schweizer Arbeitsmarkt steht vor grossen Veränderungen. Der demografische Wandel und die damit verbundene Überalterung der Gesellschaft hat zur Folge, dass im Jahr 2025 mehr Stellen als Arbeitskräfte auf dem Schweizer Arbeitsmarkt verfügbar sind. Für Unternehmen wird es daher immer anspruchsvoller, erfolgsrelevante Fachkräfte zu finden. Die Graubündner Kantonalbank hat den Ernst der Lage erkannt und will den Fachkräftemangel bestmöglich abwenden. Sie setzt sich daher das Ziel, im Jahr 2025 schweizweit die attraktivste Arbeitgeberin für die Generation Millennials zu sein. Die Thesis unterstützt die GKB in der Erreichung ihres Zieles. Die Arbeitgeberattraktivität aus Sicht der Millennials wird definiert und erhoben. Der Handlungsbedarf wird abgeleitet und ein praxisnaher Massnahmenkatalog zur Steigerung der Arbeitgeberattraktivität vorgelegt.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Vijeyanantha, Vithursan (2021): Weiterentwicklung und Optimierung des mobilen Arbeitens bei der Graubündner Kantonalbank (GKB). Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Zeit verändert sich und das Gleiche gilt für die Arbeitsbedürfnisse der Mitarbeitenden der Graubündner Kantonalbank. Während der Coronapandemie wurde das Homeoffice als ein Bestandteil des mobilen Arbeitens stark vorangetrieben. Doch hier gibt es noch zahlreiche weitere Aspekte des mobilen Arbeitens. Das Ziel dieser Bachelorarbeit besteht darin, die heutige Arbeitsweise zu optimieren und weiterzuentwickeln sowie neue Ansätze mit den heutigen Trends der mobilen Arbeit zu definieren. Anhand der erarbeiteten Lösungsvorschläge soll für die Graubündner Kantonalbank eine konkrete Empfehlung für die Umsetzung abgegeben werden. Als Grundlage für die Erarbeitung der Lösungsvorschläge diente eine interne Umfrage, persönliche Gespräche, Experteninterviews sowie eine Ist- und Soll-Analyse.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Volpe, Fabio (2021): Marktanalyse und abgeleitete Akquisitionsstrategien für Stiftungen in der Schweiz. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Diese Bachelor Thesis befasst sich mit der Analyse des schweizerischen Stiftungsmarktes. Das Stiftungsgeschäft gibt es bereits seit vielen Jahren und ist wie die gesamte Finanzbranche im stetigen Wandel. Auf Basis der aktuellen Literatur soll der Markt analysiert und die Positionierung der LGT Bank AG bestimmt werden. Zudem werden die Stiftungsmärkte in der Schweiz, Liechtenstein, Österreich und Deutschland verglichen. Anschliessend an die Konkurrenzanalyse werden Handlungsalternativen zur Verbesserung der Marktstellung und zur Gewinnung von neuen Stiftungskunden in der Schweiz aufgezeigt. Ziel ist es, eine optimale Positionierung der LGT Bank AG zu erreichen, um das bestehende Marktpotenzial im Stiftungsbereich bestmöglich auszuschöpfen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Wick, Fabian (2021): Erstellung eines Unternehmensübergabekonzeptes für die Kurt Lämmler GmbH. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Unternehmensübergabe ist oftmals eine Aufgabe, welche von vielen Unternehmern auf die lange Bank geschoben wird. Aus gesundheitlichen Gründen wird aber der alleinige Geschäftsinhaber der Schreinerei "Kurt Lämmler GmbH" im Alter von 49 Jahren plötzlich mit dieser Herausforderung konfrontiert. Parallel zu Strahlen- und Chemotherapien muss Kurt nun wegweisende Entscheidungen für sein Unternehmen treffen. Die Situation erfordert sofortigen Handlungsbedarf, da die Zukunft des Unternehmens inklusive Arbeitsstellen auf dem Spiel steht. Da im Betrieb bereits ein Mitarbeiter als potenzieller Nachfolgekandidat vorhanden ist, wäre ein Management-Buy-Out die naheliegendste Lösung. Nebst betriebswirtschaftlichen Herausforderungen stellen sich dabei auch rechtliche und steuerliche Fragen, welche es zu beantworten gilt. In der Bachelor-Thesis wird deswegen ein Unternehmensübergabekonzept erstellt, welches den Prozess von der Planung bis zur Umsetzung der Übergabe aufzeigt.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Züger, Alexandra (2021): Erstellung eines Social Media-Konzepts für die Fachhochschule Graubünden mit Fokus auf die Zielgruppe Weiterbildungsinteressierte und das soziale Netzwerk LinkedIn. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Social Media ist nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken. So müssen sich auch Fachhochschulen und andere Bildungsinstitute intensiv mit den verschiedenen Netzwerken auseinandersetzen und eine Strategie festlegen, wie sie diese nutzen wollen. Die Fachhochschule Graubünden möchte LinkedIn dazu nutzen, Interessenten für ihre Weiterbildungsangebote zu finden und akquirieren. Um das Potenzial von LinkedIn ausschöpfen zu können, benötigt es zuerst eine intensive Auseinandersetzung mit den Social-Media-Grundlagen sowie mit LinkedIn selbst. Ebenso ist eine IST-Analyse der Tätigkeiten auf LinkedIn nötig. Des Weiteren wurden durch eine Umfrage die Bedürfnisse der Zielgruppe herausgefunden. Aufgrund der Informationen aus den Grundlagen, der IST-Analyse und den Bedürfnissen der Zielgruppe wurde ein handfestes Konzept erstellt. Dieses Konzept enthält grundlegende Umsetzungstipps sowie einige konkrete Gestaltungsmöglichkeiten.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Zwahlen, Lara (2021): Führt der Wandel in Demografie und Gesellschaft zu Problemen bei der Personalsituation in den SBB Reisezentren? Analyse und Handlungsempfehlungen. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Personalbedarfsplanung ist eine der wichtigsten Aufgaben des Personalmanagements. Damit diese Planung auch langfristig möglichst erfolgreich durchgeführt werden kann, benötigt ein Unternehmen Kenntnisse über die demografischen Veränderungen und den Wertewandel in der Bevölkerung. Aus diesem Grund wurden in dieser Bachelor Thesis die Einflüsse des demografischen und gesellschaftlichen Wandels auf die Kundenberatenden der SBB (Mitarbeitende in den Reisezentren) untersucht. Dabei wurde in einem ersten Schritt der demografische und gesellschaftliche Wandel und dessen Einfluss auf das Personalmanagement anhand aktueller Literatur erforscht. Als zweiter Schritt wurde eine interne Analyse bei der SBB durchgeführt und im Anschluss folgten drei Experteninterviews. Anhand der Erkenntnisse aus der Analyse und den Experteninterviews konnten fünf Problembereiche definiert und dafür entsprechende Handlungsempfehlungen ausgearbeitet werden.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • 2020

  • Andreoli, Daniela (2020): Überprüfung der Bewertungsmethode von nichtlandwirtschaftlichen Grundstücken im Kanton Glarus. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Vermögenssteuerwerte im Kanton Glarus werden mit der Mischwertmethode bewertet und liegen oft unter dem Verkehrswert. Zudem fehlt eine transparente und objektive Bewertungspraxis für die Mietwertermittlung. Ziel der Bachelor Thesis ist die Überarbeitung und Anpassung der Bewertungsmethode- und -praxis, damit die Steuerwerte von Liegenschaften dem Verkehrswert und die Mietwerte der Marktmiete entsprechen. Dies erfolgt mit einer Analyse der Bewertungspraxis von anderen Kantonen und dem Auswerten von gesammelten Daten der letzten Jahre. Um die steuerlichen Auswirkungen aufzuzeigen, werden die vorgeschlagenen Anpassungen einer Prüfung unterzogen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Balzer, Christian (2020): Management Reporting. Erfolgsfaktoren eines innerbetrieblichen Berichtswesens für Führungskräfte im digitalen Zeitalter. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Informationen werden zu einem immer wichtiger werdenden Gut in Unternehmen, während die Möglichkeiten der Digitalisierung völlig neuartige Wege für das Berichtswesen an Führungskräfte (Management-Reporting) eröffnen. Infolgedessen sind die Erfolgsfaktoren des Management-Reportings bei der Hamilton Bonaduz AG untersucht worden. Durch eine gezielte Literaturanalyse anhand eines integrierten, mehrdimensionalen Modells ist der Soll-Zustand definiert worden. Der Ist-Zustand hat sich durch Dokumentenanalyse und Interviews mit dem Management abgeleitet. Resultierend aus dem Vergleich zwischen Soll und Ist sind Abweichungen und Verbesserungspotentiale in einigen Bereichen aufgedeckt worden, die als Basis für Handlungsempfehlungen verwendet worden sind. Durch die Empfehlungen kombiniert mit einer ersten Prototypenerstellung für die Praxis kann Hamilton deren Management- Reporting weiter verbessern. Somit können die Entscheidungen des Managements im Hightech-Konzern weiter unterstützt werden.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Beck, Sandro (2020): Umsetzung der EBA Guideline zu den Stresstests der Institute im Risikomanagement der LGT Gruppe. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Diese Bachelor Thesis beschäftigt sich mit der Umsetzung der Vorschriften der EBA Guideline zu Stresstests im bestehenden Stresstesting Modell der LGT Gruppe. Dabei wurde zuerst eine allgemeine Literaturanalyse zum Thema der Stresstests erarbeitet. Als Vorbereitung für den Vergleich zwischen den Vorgaben durch die EBA Leitlinien und dem internen Modell der LGT wurden beide Vorgehensweisen inhaltlich analysiert. Der Vergleich hat aufgezeigt, dass es eine Möglichkeit gibt den Aufbau von inversen Stresstests bei der LGT anders zu gestalten. Dementsprechend wurde eine Handlungsalternative erarbeitet, welche diese neue Herangehensweise skizziert. Im Anschluss konnte mithilfe von Expertiseinterviews die Validierung dieser Handlungsalternative vorgenommen werden. Der Mehrwert für den Auftraggeber wurde dadurch deutlich gesteigert und die neue Herangehensweise optimiert.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Bekteshi, Leonora (2020): Die Vermittlung von Immobilien. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Einige Inserate, ein paar Besichtigungstermine und dann geht es bereits zum Notar bzw. Grundbuchamt. So stellt sich eine Eigenheimbesitzerin oder ein Eigenheimbesitzer den Immobilienverkauf vor. In der Realität sieht es jedoch komplexer aus. Mit der Unterzeichnung des Kaufvertrages endet die Verantwortung für die Immobilienverkäuferinnen oder -verkäufer nicht. Der Immobilienverkauf ist ein langer Prozess mit beachtlichem wirtschaftlichem Ausmass, in dem nicht nur grosse Geldmengen in Umlauf gebracht werden, sondern auch gesetzliche Vorschriften eingehalten werden müssen. Egal ob Einfamilienhäuser, Stockwerkeigentumswohnungen oder Gewerbeobjekte, bei der erfolgreichen Veräusserung von Liegenschaften müssen einige wichtige Schritte befolgt werden. Diese Bachelor Thesis zeigt den Weg zu einem erfolgreichen und professionellen Immobilienverkauf auf, in dem nicht nur der Immobilienverkaufende, sondern auch der Immobilienkaufende davon profitieren kann.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Berweger, Marco (2020): Entwicklung von Hedging-Strategien bei Währungen für Small & Mid Cap biased Fonds der Bonafide Wealth Management AG. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Thesis analysiert die Auswirkungen von verschiedenen Hedging-Szenarien auf die Rendite- und Risikokennzahlen des Bonafide Global Fish Fund. Dabei liefert eine Literaturanalyse die fachlichen Grundlagen für das Verständnis des Währungshedging. Ein Expertiseinterview liefert weitere praxisnahe Inputs. Der Hauptteil befasst sich mit der Untersuchung von verschiedenen Hedging-Szenarien auf die vergangenen acht Jahre (seit der Lancierung der Fonds von Bonafide). Testphase I analysiert die Auswirkungen eines Full-Hedgings auf die Rendite- und Risikokennzahlen. Diese Untersuchung wird für die Währungstranchen EUR, USD und CHF durchgeführt. Testphase II untersucht ein Teil-Hedging der grössten Währungspositionen. In Testphase III wird ein entwickeltes Timing-Modell mit Hilfe der Doppelten Bollinger Bänder getestet. Aufgrund der Ergebnisse sämtlicher Testphasen werden Empfehlungen für die Ausrichtung der künftigen Hedging-Strategie abgegeben.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Breu, Sandro (2020): Performance Attribution bezogen auf das Mehrfaktoren- Modell der Graubündner Kantonalbank. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Graubündner Kantonalbank verwendet in ihrem Investmentprozess ein Mehrfaktoren-Modell. Dabei werden die Titel auf verschiedene Faktoren, wie zum Beispiel fundamentale, technische oder sentimentale Kennzahlen geprüft und bewertet. Damit im Bereich der Performanceanalyse eine Zuweisung der Erträge auf die Faktoren vollzogen werden kann, wurde in dieser Arbeit ein Performance Attribution-Modell entwickelt. Ein faktorbasierter Attributions Ansatz kam dabei zur Anwendung. Der theoretische Teil der Arbeit umfasst die Performanceanalyse, die Thematik «Factor Investing» und die Grundlagen zum Portfoliomanagement. Darauffolgend wird auf die Umsetzung bei der GKB eingegangen und das entwickelte Modell vorgestellt. Den Abschluss bildet eine Empfehlung an die GKB und die kritische Würdigung.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Caluori, Tanja (2020): Recruiting 2025. Von der Stellenausschreibung zum Active Sourcing. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Der Arbeitsmarkt befindet sich im Wandel. Durch die Treiber der Digitalisierung, der demografischen Entwicklung und des Wertewandels sehen sich Unternehmen mit komplett neuen Herausforderungen konfrontiert. Besonders das Recruiting durchläuft einen Philosophiewandel. Daher soll mit dieser Arbeit am Beispiel der Graubündner Kantonalbank untersucht werden, wie Unternehmen hinsichtlich des Philosophiewandels am Arbeitsmarkt im 2025 rekrutieren sollen. Es wird aufgezeigt, welche Massnahmen zur Verfügung stehen, um die besten sowie genügend Fachkräfte für das Unternehmen zu gewinnen. Die Ausgangslage der Kantonalbank wurde analysiert. Durch Tiefeninterviews mit nationalen Unternehmen wurden Vorreiter oder der GKB ähnliche Unternehmen zu ihrer Recruiting Strategie befragt. Durch diesen vertieften Einblick und Best-Practice-Ansätze wurden begründete Handlungsempfehlungen für die zukünftige Recruiting Strategie der Graubündner Kantonalbank abgegeben.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Caplazi, Noemi (2020): Die Bedeutung der ESG-Kriterien im Anlagebereich. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Nachhaltigkeit ist in aller Munde. Der Trend für nachhaltige Anlagen steigt und mit ihm das für Nachhaltigkeit im Anlagebereich bekannte Synonym ESG. Versierte Investorinnen und Investoren haben sich bereits ein gewisses Knowhow hinsichtlich des Themas verschafft. Jedoch ist die grosse Mehrheit der potenziellen Anlegerinnen und Anleger noch nicht ausreichend über das Thema informiert, wie diverse Studien zeigen. Dennoch gibt es auch kleinere Investorinnen und Investoren, die bereits nachhaltig investieren oder Interesse hätten, dies künftig zu tun. In diesen Zeiten des Wandels hat nicht nur ESG Aufmerksamkeit im Anlagebereich erlangt, sondern vermehrt auch die SDGs der Vereinten Nationen. Die SDGs erlauben einen anderen Blickwinkel im Kontext der nachhaltigen Investments und werden gar als das neue Mantra nachhaltiger Anlagen bezeichnet. Ziel ist es, basierend auf diesem neu gewonnenen Wissen ein Beratungstool zu erstellen, damit die Beraterinnen und Berater das Wissen an die Kundschaft vermitteln können.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Cortesi, Moreno (2020): Die Auswirkungen einer neuen Bilanzierungswährung für die WITTENSTEIN AG, Grüsch. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Angesichts der internationalen Ausrichtung und der Zugehörigkeit des Unternehmens zu einem deutschen Konzern bestehen seit Jahren Zweifel daran, dass der Schweizer Franken, die aktuelle Bilanzierungswährung der Wittenstein AG, als solche ideal ist. Ziel dieser Bachelor Thesis ist es, eine geeignete Bilanzierungswährung zu definieren und durch einen allfälligen Wechsel die Finanzberichterstattung innerhalb der Wittenstein-Gruppe zu optimieren. Durch die Analyse der Geschäftsbücher des Unternehmens werden mögliche Bilanzierungswährungen mit Vorund Nachteilen formuliert und deren Auswirkungen kritisch betrachtet. Unter Berücksichtigung der Bedürfnisse und Ziele der Tochtergesellschaft und des Konzerns wird jede Währung untersucht und bewertet. Dabei sind die gesetzlichen Vorschriften im Bereich Wirtschaftsprüfung zu beachten. Abschliessend wird eine Handlungsempfehlung geliefert und ein Umsetzungshandbuch erstellt, um die Implementierung der neuen Währung möglichst optimal zu gestalten.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Derouck, Milan (2020): Aufbau eines Business Intelligence Informationssystem für die Hotelbranche. Ein Praxisbeispiel. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Informationen sind ein wertvolles Gut und deren Handhabung wird durch das vermehrte Datenaufkommen zukünftig einen noch höheren Stellenwert besitzen. Für Unternehmen wird die Frage entscheidend sein, wie daraus Wissen und kompetitive Vorteile generiert werden können. Eine Antwort dazu versucht das Business Intelligence zu liefern, was das Hauptthema der Arbeit ist. Das Ziel ist dabei der Aufbau eines verwendbaren Informationssystems für die Hotelbranche, welches die finanziellen und hotelspezifischen Leistungskennzahlen darstellt. Dazu wird auf die theoretischen Grundlagen und die praktische Vorgehensweise von solchen Projekten eingegangen. Die umfassende Evaluation und Abwägung der Lösungsvarianten sowie die praktische Umsetzung, runden die Arbeit schliesslich ab. Das Vorhaben wurde eng in Zusammenarbeit mit dem Hotel Alpina in Tschiertschen realisiert.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Eberhard, Daria (2020): Shareholder Rights Directive II. Auswirkungen der neuen regulatorischen Anforderungen am Beispiel der Liechtensteinischen Landesbank AG. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Bachelor Thesis befasst sich mit dem Thema Shareholder Rights Directive II (SRD II) und untersucht die Auswirkungen der neuen regulatorischen Anforderungen am Beispiel der Liechtensteinischen Landesbank AG (LLB AG). Das Ziel dieser Arbeit ist, die Auswirkungen der Richtlinie auf verschiedene Parteien festzustellen, mögliche Handlungsempfehlungen zu ermitteln und konkrete Vorschläge für die optimale Umsetzung zu definieren. Dabei stützt sich die Arbeit auf ein theoretisch erarbeitetes Wissen, welches auf der Richtlinie mit deren Durchführungsverordnung basiert. Ergänzend dazu wurden Stellungnahmen einer Anwaltskanzlei und des Bundesverbandes deutscher Banken in die Analyse einbezogen. Mithilfe einer Umfrage wurden weitere Meinungen und Aspekte eingeholt, um die Auswirkungen zu erarbeiten. Basierend auf diesen Erkenntnissen und den aktuellen Prozessen bei der LLB AG werden mögliche Handlungsempfehlungen vorgestellt und konkrete Vorschläge zur Umsetzung für die LLB AG gemacht.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Egert, Mick (2020): Die Evolution der Social-Media-Kanäle. Das Potenzial von TikTok. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: In der digitalen Welt bestehen mittlerweile so viele verschiedene Social-Media-Kanäle. Einige Social-Media-Kanäle kommen neu hinzu und werden zu den neuen Trend-Kanälen, während andere auftauchen und ebenso rasch wieder verschwinden. Für KMUs ist es schwierig zu beurteilen, welcher Social-Media-Kanal für die eigene Unternehmenstätigkeit am besten geeignet ist. Vor allem stellt sich auch die Frage: wann ist der richtige Zeitpunkt für den Einstieg? Ziel der Arbeit ist es, eine Entscheidungshilfe für KMUs zu erarbeiten, welche auf die für sie wesentlichen Kriterien fokussiert. Dazu wurden mittels einer Befragung die Social-Media-Tätigkeiten von KMUs erfasst und zielgruppengerecht aufbereitet.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Fisch, Ilijana (2020): Einführung eines Bonussystems mit Einbeziehung der Nachhaltigkeit. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Das Bonussystem der Raiffeisenbank Werdenberg basiert auf einer variablen Vergütung. Durch den Gewöhnungseffekt bietet das Bonussystem keinen Anreiz mehr. Ziel dieser Bachelorarbeit ist es, ein anwendbares Bonussystem unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten zu konzipieren. Dazu werden die Bedürfnisse der Mitarbeitenden mittels einer Mitarbeitendenumfrage abgeholt. Ergänzend dazu werden die Bedürfnisse der Führungskräfte miteinbezogen. Dadurch können die Ergebnisse von zwei Seiten betrachtet werden. Um das Ziel zu erreichen, werden zuerst die theoretischen Grundlagen erläutert. Folgend dazu wird eine Ist-Analyse der RB Werdenberg erstellt. Diese beinhaltet eine SWOT-Analyse. Nach diesen Aspekten werden die Bedürfnisse zu Anreiz und Motivation, Leistung und Kommunikation und zur Nachhaltigkeit analysiert. Um auch einen externen Blickwinkel einzunehmen, werden Erfolgsfaktoren anderer Banken integriert. Abschliessend wird ein Lösungskonzept erarbeitet.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Fischli, Reto (2020): Chancen und Herausforderungen bei der Einbindung elterlicher Freiwilligenarbeit in Glarner Fussballvereinen. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: In dieser Bachelorthesis wird die Einbindung freiwillig Mitarbeitender in Glarner Fussballvereinen untersucht, insbesondere jene der Eltern. Dazu werden verschiedene Aspekte der Freiwilligkeit beleuchtet und verschiedene Merkmale dargelegt. Die gesellschaftliche Relevanz von freiwilliger Arbeit wird genauer erläutert und auf die positiven Auswirkungen von freiwilliger Mitarbeit in Sportvereinen eingegangen. Die Analyse der Mitarbeitendenstruktur in Fussballvereinen sowie die Auswertung der Motive und Erwartungen von sich freiwillig engagierenden Personen dient dazu, die Herausforderungen sowie die Chancen zur besseren Einbindung zu erkennen. Mithilfe von qualitativen Befragungen im Umfeld des Auftraggebers FC Linth 04 werden Informationen gesammelt, geeignete Massnahmen abgeleitet und konkrete Vorschläge erarbeitet. Es wird aufgezeigt, wie der Auftraggeber Personen proaktiv zur freiwilligen Mitarbeit motivieren und eine längerfristige Bindung aufbauen kann.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Florin, Manuel (2020): Konzeption Finanzplanung für die Gemeinde Seewis i.P.. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die gesetzliche Umstellung der Rechnungslegung von HRM 1 zu HRM 2 führte bei den Gemeinden zu Neuerungen. So werden die Bündner Gemeinden dazu verpflichtet, eine Finanzplanung zu erstellen. Ziel dieser Bachelor Thesis ist die Konzeption einer Finanzplanung für die Gemeinde Seewis i.P. Dafür wird im ersten Teil die Theorie erläutert. Die Analyse der vorhandenen Ist-Situation der Gemeinde wird in einem nächsten Abschnitt gemacht. Die Soll-Situation zeigt auf, wie die Gemeinde Seewis sich weiterentwickeln soll. Der Finanzplanprozess wird darin genauer untersucht und optimiert. Im Finanzplan werden die Folgen aufgrund von Annahmen über zukünftige Entwicklungen ersichtlich und der entsprechende Handlungsbedarf aufgezeigt. Die Erarbeitung von Templates ist ebenfalls ein Bestandteil dieser Arbeit. Diese sollen als Grundlage für die zukünftige Bearbeitung des Finanzplans in der Exekutive dienen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Flury, Lorraine (2020): Historische Risiko- und Renditeeigenschaften des SPI nach ESG-Ratings. Leitfaden zur strategischen Entscheidungsfindung bei der Auswahl von Finanzierungs- und Investitionsalternativen in der Altersvorsorge. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Vor der Planung der eigenen Altersvorsorge kann und soll sich niemand drücken. Sie ist zentral für jede Person. Ein geringer Kenntnisstand bezüglich der eigenen Einkünfte und Vermögensverhältnisse für die Zeit der Pensionierung kann zu einem überhöhten Lebensstandard und somit zu einem schnellen Vermögensverzehr führen. In dieser Bachelor Thesis wird aufgezeigt, mit welchen Möglichkeiten jede Person für das Alter vorsorgen kann. Anhand eines Best-Case-Szenarios mit tiefen Kosten und eines Worst-Case-Szenarios mit hohen Kosten, welche vor allem mit dem Einzug in ein Pflegeheim zusammenhängen, werden drei Finanzierungs- und Investitionsalternativen geprüft. Szenario 1 behandelt die Finanzierung der Rentenzeit durch die 1. und 2. Säule. Im zweiten Szenario wird zusätzlich in eine Säule 3a einbezahlt und in einem dritten Szenario wird untersucht was geschieht, wenn alle verfügbaren Finanzen in eine Liegenschaft investiert werden, und die Mieterträge für die Einkünfte verantwortlich sind.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Frick, Nina (2020): Historische Risiko- und Renditeeigenschaften des SPI nach ESG-Ratings. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Nachhaltigkeit prägt die Welt zunehmend, weshalb auch Anleger und Anlegerinnen dem Thema nicht mehr den Rücken kehren können. Die Chancen und Risiken in Zusammenhang mit der Nachhaltigkeitsthematik für verschiedenste Unternehmen zu erkennen, gestaltet sich jedoch als schwierig. Hier kommen die ESG-Ratings sowie deren Anbieter ins Spiel. Diese Arbeit setzt sich mit den ESG-Ratings von MSCI Inc. und Refinitiv auseinander und will herausfinden, wie sich die historischen Risiko- und Renditeeigenschaften entlang der ESG-Ratings über diverse Zeitperioden verhalten. Dabei wurde der Swiss Performance Index als Benchmark herangezogen. Die Erkenntnisse wurden im Anschluss auf den Aktienfond der Liechtensteinischen Landesbank AG (LLB AG) «LLB Aktien Schweiz», dem ebenfalls der SPI als Benchmark zugrunde liegt, abgeleitet. So konnten Empfehlungen für die Optimierung hinsichtlich des aktuell stattfindenden Nachhaltigkeitsprojekts bei der LLB AG ausgesprochen werden.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Gees, Zino (2020): Organisation der Gemeinde Glarus Nord. Ist-Analyse und Prüfung alternativer Organisationsmodelle. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: In den letzten Jahren sind die Ansprüche an die Dienstleistungen und Leistungsfähigkeit von Schweizer Gemeinden mit ihren Verwaltungen gestiegen. Die zu erfüllenden Aufgaben sind heute vielfältiger und komplexer. Für die bestmögliche Bewältigung dieser Herausforderungen sucht die Gemeinde Glarus Nord ein zweckmässiges Organisationsmodell. Als Forschungsgegenstand wird daher untersucht, ob die aktuelle Gemeindeorganisation von Glarus Nord mit dem Geschäftsleitungsmodell und sieben Mitgliedern im Gemeinderat noch zielführend ist. Neben dem Geschäftsleitungsmodell haben sich in der Schweiz unterschiedliche Organisationsmodelle entwickelt. Ziel dieser Bachelorarbeit ist es, diese in einem ersten Schritt aufzuzeigen und zu bewerten. In einem nächsten Schritt werden alternative Organisationsformen für die Gemeinde Glarus Nord entwickelt, woraus Handlungsempfehlungen abgeleitet werden. So wird eine Entscheidungsgrundlage für die Diskussionen über das zukünftige Organisationsmodell der Gemeinde Glarus Nord geschaffen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Giger, Renata (2020): Nachhaltigkeit in der Schmuckindustrie. Anforderungen von Konsumentenseite und die Auswirkungen auf die Materialien. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Der nachhaltige Wandel ist bereits in vollem Gange und wird somit auch für global tätige Konzerne immer wichtiger. Gerade Firmen im Luxusbereich müssen sich nachhaltig zeigen. Die Bachelor Thesis untersucht Anforderungen der Konsumentinnen und Konsumenten im Bereich Nachhaltigkeit an die Schmuckindustrie und deren gezielten Auswirkungen auf die zu verwendenden Materialen. Abgeleitet aus den Erkenntnissen werden für den Schmuckhersteller Lösungsansätze erarbeitet wie aufgrund des hohen Rohmaterialbedarfs, der Fragilität und der Modeabhängigkeit von Schmuck, ein wesentlicher Beitrag auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit geleistet werden kann.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Giger, Lea (2020): Beitrag einer kulturhistorisch ausgerichteten Jubiläumsveranstaltung zur Identitätsstiftung in Gemeinden, untersucht an der Gemeinde Schänis und ihrem 1050sten Jubiläum. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die konzeptionelle Bachelorthesis untersucht im Auftrag der politischen Gemeinde Schänis, welchen identitätsstiftenden Beitrag eine kulturhistorisch ausgerichtete Jubiläumsveranstaltung für die Gemeinde Schänis zu leisten vermag. Mittels Literaturrecherche wird der aktuelle Forschungsstand zum sozialwissenschaftlichen Thema Identität aufgearbeitet und bereits durchgeführte Studien sowie aufgestellte Konzepte wiedergegeben. Die Erkenntnisse werden in den Kontext einer Schweizer Gemeinde gebracht und in ein Analyseschema integriert. Dieses dient als Basis für die Durchführung eines Fokusgruppeninterviews. Im Rahmen dieses Interviews wird das Analyseschema nicht nur bewertet, sondern auch ein erstes Mal angewandt, um die Identität der Gemeinde Schänis in ihren Grundzügen zu analysieren und identitätsstiftende Elemente zu ermitteln. Die Arbeit dient als Basis für weiterführende Studien und spricht richtungsweisende Handlungsempfehlungen aus.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Good, Fabienne (2020): Analyse des Bonus- und Innovationssystems einer Treuhandgesellschaft++. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Im Auftrag einer schweizweit tätigen Treuhandgesellschaft wurden in der Bachelorarbeit das interne Bonussystem sowie das Innovationsmanagement analysiert und diesbezügliche Handlungsempfehlungen aufgezeigt. Aufgrund der Neuintegration der genannten Anreizsysteme sollte für die Auftraggeberin eine Übersicht der Mitarbeitermotivation, -akzeptanz sowie -identifikation der aktuellen Situation dargelegt werden. Um die menschliche Psyche und das Potenzial der genannten Anreizsysteme zu verstehen, wurde eine Literaturanalyse zu diesen Kernthemen durchgeführt. Zudem wurden Mitarbeitende anhand einer qualitativen Umfrage zu der momentanen unternehmerischen Situation zu diesen fokussierenden Thematiken befragt.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Güner, Mahmut (2020): Smart Beta als Investmentansatz. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Ziel dieser Bachelor Thesis ist es zu überprüfen, ob mit dem Einsatz von Smart Beta konstante Überrenditen gegenüber dem Markt erzielt werden können. Nach einer ausführlichen Literaturrecherche wurden die zwei grundlegenden Smart-Beta-Ansätze (alternativ gewichtete Indizes und Faktor-Investing) und ihre Vorgängermodelle (CAPM sowie Drei-, Vier-, und Fünf-Faktoren-Modell) untersucht und erläutert. Der Fokus lag dabei auf dem Ansatz des faktorbasierten Investierens, welcher im praktischen Teil dieser Bachelor Thesis angewendet wurde. In einer empirischen Untersuchung wurden zwei bzw. drei Faktoren (High und Low) Momentum und Low Volatility in einem Modell eingesetzt und überprüft. Dabei wurden für einen Untersuchungszeitraum von fünf Jahren Titel aus dem S&P 500 Index mittels Faktoren selektiert. Die Auswertungen (Rendite- und Sharpe-Ratio-Vergl.) wurden mit Experten besprochen und kritisch betrachtet, um zum Schluss der Arbeit realistische Handlungsempfehlungen aussprechen zu können.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Haas, Fabian (2020): Analyse der Möglichkeiten und Herausforderungen von künstlicher Intelligenz zur Beurteilung der Akzeptanz von Bewerbenden in der Personalbeschaffung. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Künstliche Intelligenz erobert die Welt. Die zukünftigen Anwendungsfelder versprechen phänomenale Verbesserungen im Leben aller. Doch sind die Menschen überhaupt bereit für das neue Zeitalter? Ziel dieser wissenschaftlichen Arbeit ist es, die Akzeptanz von künstlicher Intelligenz bei Bewerbenden in der Personalbeschaffung zu erforschen, um beurteilen zu können, ob sie als Herausforderung zu betrachten ist. Hierfür werden Wissensgrundlagen, Einsatzmöglichkeiten und Herausforderungen von künstlicher Intelligenz analysiert. Anschliessend wird in einer empirischen Untersuchung mit berufserfahrenen Studierenden der Betriebswirtschaftslehre evaluiert, wie hoch die Akzeptanz der künstlichen Intelligenz bei Chatbots, der Vorauswahl sowie bei Interviews ist. Mit Modellen und Konstrukten der Akzeptanzforschung sowie statistischen Tests wird untersucht, welche Faktoren die Nutzungsintention von künstlicher Intelligenz beeinflussen, um Handlungsempfehlungen zur Erhöhung der Akzeptanz abzugeben.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Hilti, Fabio (2020): Marketingkonzept für das Skino in Schaan. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Das Skino ist das neue Arthouse-Kino in der Gemeinde Schaan und zeichnet sich durch ein spezielles und vielfältiges Filmprogramm in Originalsprache aus. Als ein nicht-gewinnorientiertes Unternehmen ist es in seiner Existenz auf staatliche und private Förderbeiträge angewiesen. Bis anhin wurden keine aktiven Marketingstrategien entwickelt. Die Bachelor Thesis befasst sich daher mit der Erstellung eines Marketingkonzepts mit Fokus auf Sozial- und Kulturmarketing. Es werden die unter den besonderen finanziellen und personellen Umständen zur Zielerreichung erforderlichen Massnahmen aufgezeigt. Ziel ist es, langfristig die Besuchszahl kontinuierlich zu steigern und das Skino zu einem regionalen Kulturtreffpunkt zu etablieren. Aufgrund der Situationsanalyse ergeben sich Marketing- Strategien, die es im Rahmen des Marketing-Mix operativ umzusetzen gilt. Ebenso werden neue Möglichkeiten und Optimierungsmassnahmen zur Finanzierung des Skinos dargelegt.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Hofer, Julia (2020): Sinnstiftung bei Digital Natives. Implikationen für die Arbeitgeberattraktivität. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die demografischen Veränderungen und der damit verbundene Wertewandel fordern Unternehmen heraus. Die Digital Natives (Generationen Y und Z) sind ab dem Jahr 2025 grösstenteils im Arbeitsmarkt vertreten und verhelfen dem Wertewandel zum Durchbruch. Der Sinn in der Arbeit nimmt dabei eine zentrale Rolle ein. Es wird eine Tendenz weg von extrinsischen hin zu intrinsischen Motivationsfaktoren ersichtlich. Die Graubündner Kantonalbank (GKB) hat diese Trends erkannt und bereitet sich aktiv darauf vor. Diese Bachelorthesis leistet einen Beitrag zur zukünftigen Attraktivität der GKB. Durch wissenschaftliche Beiträge sowie mit einem Expertiseinterview wird die Bedeutung des Sinns in der Arbeit bei den Digital Natives aufgezeigt. Zudem werden sinnstiftende Themen und Wirkungen aus der beruflichen Sinnerfüllung eruiert. Diese Erkenntnisse werden durch eine empirische Untersuchung bei den Digital Natives der GKB untersucht. Zudem werden der Bank pro Sinnthema Gestaltungsempfehlungen abgegeben.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Ibishi, Jeton (2020): Erstellung einer Risikomanagementanalyse in der Beschaffung für die Debrunner Acifer AG. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Vor dem Hintergrund zunehmender Komplexität der internen und externen Unternehmensumwelt ist bei vielen Unternehmen eine deutliche Verschärfung des Risikoumfeldes zu verzeichnen. Der Beschaffung ist in den letzten Jahren eine steigende Bedeutung bei der Generierung von Wettbewerbsvorteilen zugewiesen worden. Das Beschaffungsmanagement wird mit verschiedensten beschaffungsrelevanten Risiken konfrontiert, die den Gesamterfolg des Unternehmens gefährden können. Ziel dieser Bachelorarbeit ist es, durch eine Analyse Risiken für die Beschaffung zu definieren und geeignete Lösungsansätze zu erarbeiten wie relevante Risiken frühzeitig zu identifizieren, zu bewerten, zu handhaben sowie zu überwachen sind.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Iseppi, Mattia (2020): Employer-Branding-Konzept für die Unternehmung communicaziun.ch. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Als Reaktion auf die sich verändernden Machtverhältnisse zwischen Arbeitnehmenden und Arbeitgebenden ist es essentiell für Unternehmungen, ihre Attraktivität als Arbeitgeber oder Arbeitgeberin zu steigern. Das wesentliche Ziel dieser Bachelor-Thesis besteht darin, die Bedeutsamkeit einer Arbeitgebermarke zu vermitteln und Empfehlungen für die Unternehmung communicaziun.ch festzuhalten. Grundlage bildet das theoretische Grundwissen, welches die Materie auslegt und eingrenzt. Um die interne und externe Wahrnehmung der Zielgruppen zu erfassen, wurden im Rahmen der Unternehmensanalyse zwei Umfragen durchgeführt. Des Weiteren konnten durch Expertiseinterviews umfassende Einblicke in die Employer-Branding-Aktivitäten von drei ausgewählten Unternehmungen gewonnen werden. Das Ergebnis dieser Bachelor-Thesis ist ein Konzept mit konkreten Umsetzungsmassnahmen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Jost, Flurin (2020): Impact Investing. Kriterien und Messbarkeit effektiver und verantwortungsvoller Projektfinanzierung. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung der UNO bietet einen Entwurf für Frieden und Wohlstand für die Menschen und den Planeten. Sie soll ein Aufruf an alle Länder sein, unabhängig davon ob Entwicklungsland oder Industrieland, zu handeln. Der Privatsektor ist explizit aufgefordert, zur Erreichung dieser Ziele beizutragen. In dieser Arbeit wird der Frage nachgegangen, ob das Impact Investing ein Teil der Lösung sein kann. Diese Art des Investierens erfährt gegenwärtig einen weltweiten Boom. Coereso, die Auftraggeberin dieser Bachelor Thesis, spezialisiert sich auf die Entwicklungszusammenarbeit in Ruanda. Sie ist daran interessiert zu erfahren, was Impact Investing bedeutet, und wünscht weitere Unterlagen und Formulare für den Nachweis wirkungsvollen Impact Investings.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Kälin, Oliver (2020): Erstellung eines Entwicklungskonzepts für die Connectrade GmbH. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Jährlich werden viele Unternehmen gegründet, davon überdauern nur wenige. Die Connectrade GmbH ist seit gut eineinhalb Jahren als Onlinehändler tätig. Damit aus einer guten Idee ein florierendes Unternehmen entsteht, bedarf es konkreter Ziele und geeignete Wege, um diese Ziele zu erreichen. Die Bachelorarbeit befasst sich mit der Frage, anhand welcher Entwicklungskonzepte die Connectrade für die Zukunft gerüstet ist. Die aktuelle Situation wird mit betriebswirtschaftlichen Modellen analysiert und bewertet. Aus den Erkenntnissen werden verschiedene Entwicklungsansätze erarbeitet und vorgestellt.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Kocic, Joka (2020): Erarbeitung einer Strategie für das betriebliche Gesundheitsmanagement. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Das Thema «Gesundheit» wird in der Öffentlichkeit immer mehr thematisiert. So gewinnt es auch in den Unternehmungen immer mehr an Bedeutung. Mit dem betrieblichen Gesundheitsmanagement wird die Gesundheit der Mitarbeitenden in Unternehmen erhalten und gefördert. Somit ist auch deren strategische Ausrichtung von hoher Relevanz. Ziel dieser Arbeit ist es, eine geeignete Strategie für das betriebliche Gesundheitsmanagement des Kantonsspital Graubünden zu erarbeiten. Mithilfe einer SWOT-Analyse werden unterschiedliche Strategien formuliert und anhand von verschiedenen gesundheitsförderlichen Massnahmen wird eine passende Strategie ausgewählt. Damit die Auswirkung der gesundheitsförderlichen Massnahmen auf die Gesundheit überprüft werden kann, werden dafür Messkriterien festgelegt. Ausserdem erfordert ein erfolgreiches betriebliches Gesundheitsmanagement das Commitment verschiedener Mitglieder, weshalb eine sinnvolle Organisationsgruppe vorgeschlagen wird.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Krausz, Gianin (2020): Wirkungen von Arbeitsplatzkonzepten und Gestaltungsempfehlungen für das geplante Fachhochschulzentrum Graubünden. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die wissensbasierte Arbeit und die Kommunikation sowie Koordination von Wissen werden immer wichtiger. Um den daraus entstehenden Anforderungen gerecht zu werden, wurden in den vergangenen Jahren unterschiedliche Arbeitsplatzkonzepte entwickelt. Die Fachhochschule Graubünden plant aktuell den Neubau des Fachhochschulzentrum Graubünden und steht vor der Frage, welches Konzept dabei implementiert werden soll. In dieser Bachelor Thesis werden mittels Literaturanalyse die Wirkungen verschiedener Arbeitsplatzkonzepte untersucht und es wird aufgezeigt, welche Anforderungen Menschen an ihre Arbeitsumgebung haben. Ebenso wird darauf aufbauend eine Onlinebefragung mit den Mitarbeitenden der Fachhochschule Graubünden durgeführt, um deren Bedürfnisse und Anforderungen an ihre Arbeitsumgebung zu erforschen. Aus den Erkenntnissen der Befragung werden anschliessend Gestaltungsempfehlungen abgeleitet, die der Fachhochschule Graubünden bei der Planung des Fachhochschulzentrum Graubünden dienen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Kressig, Marc (2020): Wie gehen gemeinnützige Stiftungen mit dem Thema Nachhaltigkeit in Bezug auf ihre Wertschriftenanlagen um?. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Diese Bachelorarbeit verfolgt das Hauptziel, ein Scoring Modell zur Selektion von Unternehmen zu entwickeln, welche die Nachhaltigkeitsanforderungen erfüllen. Dabei beleuchtet die Thesis in der Analysephase die Entwicklung nachhaltiger Anlagen und die Definition der damit verbundenen Begrifflichkeiten. Nebst der Nachhaltigkeit spielen auch die Bedürfnisse von gemeinnützigen Stiftungen eine zentrale Rolle. Die Basis der Modellerstellung bildet der Vergleich des «MSCI ESG Ratings» sowie die 17 UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung. Die Bachelorthesis interpretiert die Abweichungen der Kriterien im MSCI ESG Rating zu den Zielen der Vereinten Nationen. Um der Arbeit den notwendigen Praxisbezug zu verleihen, wurden Expertiseinterviews mit gemeinnützigen Stiftungen durchgeführt und dadurch das Modell zur Analysierung der Unternehmen überarbeitet. Aus dem erarbeiteten Wissen werden mögliche Handlungsalternativen für Finanzinstitute abgeleitet.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Kühne, Cedric (2020): Factor Investing. Aktien Risikoprämien im Kontext des Konjunkturzyklus. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Ergänzend zur traditionellen strategischen Asset Allocation auf Basis der Anlageklassen, gewann die Berücksichtigung von sogenannten Risikoprämien über die letzten Jahre an Bedeutung. Bei Aktien sind dabei Value, Low Size (Small Cap), Momentum, Low Volatility, Dividend Yield, Quality und Growth in der akademischen Forschung weit anerkannte und erforschte Risikoprämien. Die Tatsache, dass sie langfristig den breiten Markt ausstechen jedoch eine kurzfristige Zyklizität mit Schwächephasen aufweisen, macht die Möglichkeit des Timings dieser Faktoren interessant. Daher wurden basierend auf den vier Phasen des Konjunkturzyklus die Renditeeigenschaften der sieben Faktoren genauer untersucht. Ziel der Arbeit war es, der Graubündner Kantonalbank Empfehlungen abzugeben, wie die Verwendung der Risikoprämien über die Phasen des Konjunkturzyklus optimiert werden kann.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Kühnis, Laura (2020): Einfluss des Welt- und Menschenbilds auf die Wahrnehmung von und den Umgang mit Arbeitslosigkeit generell und mit ü50-Arbeitslosen und Plädoyer für einen integrativen Ansatz. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Welche Bedeutung hat Arbeit? Ist sie ein Mittel zum Zweck? Dient sie der finanziellen Absicherung? Arbeitet man, um sich schöne Dinge leisten zu können oder hat Arbeit eine darüber hinaus gehende Bedeutung wie beispielsweise etwas kreieren zu können, sich selbst zu verwirklichen, seine Identität zu bilden, gesellschaftlich anerkannt zu werden? Die Bedeutung von Arbeit für die Individuen wie für die Gesellschaft wird von den massgebenden Welt- und Menschenbildern bestimmt. Desgleichen gilt für den Umgang mit Arbeitslosigkeit. In dieser Arbeit wird die Rolle des Welt- und Menschenbildes bei der Wahrnehmung und Bewertung von Arbeitslosigkeit diskutiert. Und es wird erörtert, welches Welt- und Menschenbild sich am besten für einen integrativen Umgang mit Arbeitslosigkeit eignet.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Kunfermann, Nico (2020): Einfluss von ESG-Ratings auf die Performance. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Das Gesamtvolumen der als nachhaltig klassifizierten Anlagen in der Schweiz betrug Ende 2019 über eine Billion Schweizer Franken. Die erhöhte Nachfrage nach Investmentmöglichkeiten, welche Investorinnen und Investoren beim Kauf ein verantwortungsvolles Handeln suggerieren, führten in den letzten Jahren zu einem enormen Anstieg an Produkten in den Bereichen nachhaltiges, ökologisches oder ethisches Investieren. Beiläufig zu den beabsichtigen Effekten der Nachhaltigkeit eines Investments, stellt sich die Frage der Auswirkungen auf die finanziellen Renditen. Um diese Fragestellung zu untersuchen werden das Nachhaltigkeitsinvesting und im speziellen die ESG-Ratings analysiert. Diese bieten eine Bewertung von Firmen und in der Konsequenz deren Aktien, bezüglich den drei Komponenten Ökologie (E), Soziales (S) und Unternehmensführungspraktiken (G). Basierend auf den Analysen werden Backtests mit ESG-Ratings durchgeführt, um daraus Handlungsempfehlungen für die Auftraggeberin abzuleiten.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Lippuner, Stephanie (2020): Profilentwicklung Altersheim Forstegg auf Grund abgelegenem Standort. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Der Mensch wird immer älter. Gleichzeitig möchten immer mehr Menschen im gewohnten Umfeld so lange wie möglich wohnen bleiben. Die Alters- und Pflegeheime stecken in einem tief greifenden Wandel. Erhöhte Anforderungen an die Heime von allen Seiten, sich verändernde Bedürfnisse der älteren Menschen und ein wachsender Kostendruck fordern die Verantwortlichen immer mehr heraus. Ziel dieser Bachelorarbeit ist es, für das Altersheim Forstegg in Sennwald eine Profilentwicklung zu erarbeiten. Zwei Herausforderungen stehen im Fokus: Steigerung der Attraktivität des nicht zentrumsnahen Standortes und die Erarbeitung von Angeboten und Dienstleistungen um die soziale Teilhabe der Bewohnerinnen und Bewohner zu gewährleisten.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Marquart, Anja (2020): Erstellung eines Marketingkonzepts für die veloinsel. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: In dieser Bachelor Thesis wurde ein Marketingkonzept für die veloinsel erarbeitet. Ziel dieser Arbeit ist es, Empfehlungen für das Fachgeschäft zu entwickeln, um die Bekanntheit zu erhöhen, Neukundinnen und Neukunden zu gewinnen und die Kundenbindung zu stärken. Dafür wurde zuerst eine detaillierte Situationsanalyse durchgeführt, welche die aktuellen Gegebenheiten der Unternehmung und ihres Umfeldes erfasst. Darin enthalten sind neben einem Expertiseinterview ebenfalls eine Umfrage, mit welcher die Bedürfnisse und Erwartungen der Kundinnen und Kunden abgeholt wurden. Die SWOT-Analyse fasst die Kernaussagen zusammen, woraus abgeleitet die Marketingziele formuliert wurden. Anschliessend wurden die Marketingstrategien sowie der Marketingmix erarbeitet. Letzterer enthält Empfehlungen zur Umsetzung. Zum Schluss wurde auf den Umsetzungsplan sowie auf das Budget und Controlling eingegangen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Meier, Simon (2020): Finanzplanung in der Gemeinde Felsberg. Konzept, Planung und Betrieb. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Gemeinden sind seit der Einführung des harmonisierten Rechnungslegungsmodells (HRM2) zur Erstellung einer Finanzplanung verpflichtet. Ziel der Bachelor Thesis ist es, die Kenntnisse innerhalb der Gemeindeverwaltung und den politischen Akteuren aufzufrischen und zu erweitern. Zu diesem Zweck wird im ersten Teil der Arbeit die relevante Theoriegrundlage vorgestellt. Anschliessend erfolgt eine Analyse und eine Konzeption der Finanzplanung für die Gemeinde Felsberg. Diese soll neben den rechnerischen und buchhalterischen Funktionen auch als politisches Instrument eingesetzt werden. Ebenfalls wird der zeitliche und inhaltliche Prozess der Finanzplanung dargestellt. Darüber hinaus erfolgt der Einbezug des Finanzplanungsprogramms der Gemeinde Felsberg. Die Arbeit soll als künftiger Leitfaden für die Erstellung der Finanzplanung in der Gemeinde dienen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Mendoza Reyes, Delia Martina (2020): Konzept für die Digitalisierung der Schalterhalle eines Finanzdienstleisters. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Durch die Digitalisierung hat sich der Bankensektor in den letzten Jahren zunehmend verändert. Die Bachelor Thesis soll nun erörtern, wie Schalterhallen von innovativen Geschäftsstellen aussehen könnten und was die Anforderungen dafür sind. Mithilfe einer Konkurrenzanalyse und Trendforschungen werden mögliche Konzepte aufgezeigt. Durch den Einsatz von Innovationsmanagement und digitaler Transformation können auf Kunden zugeschnittene Varianten eruiert werden, welche in Einklang mit der Unternehmensstrategie umgesetzt werden können. Wettbewerbsdruck und Risiken, welche die neue digitale Welt mit sich bringt, werden untersucht. Mit einer Empfehlung zur digitalen Schalterhalle des Auftraggebers wird die Bachelor Thesis abgeschlossen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Müller, Notker (2020): Cash Management im Kanton St. Gallen. Situationsanalyse und Empfehlungen zur Weiterentwicklung. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Bachelor Thesis befasst sich mit dem Cash Management des Kantons St.Gallen. Der Auftraggeber dieser Bachelor Thesis, das Amt für Finanzdienstleistungen des Kantons St. Gallen, ist verantwortlich für die Planung der Liquiden Mittel des gesamten Kantons. Als zentrale Anlaufstelle für alle Departemente regelt das Amt für Finanzdienstleistungen als oberste Instanz den ganzen Zahlungsfluss des Kantons und plant alle Zahlungseingänge sowie Zahlungsausgänge. Weiter ist das Finanzdepartement verantwortlich, dass die Flüssigen Mittel optimal eingesetzt werden. Dies bedeutet unter anderem, dass die Liquiden Mittel unter Berücksichtigung der Governance, des Cash Managements und des Liquiditätsrisikomanagements möglichst optimal disponiert werden. Ziel der Bachelor Thesis ist, anhand einer Gap-Analyse, konkrete Handlungsempfehlungen abzuleiten, um das Cash Management des Kanton St. Gallen weiterzuentwickeln.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Nägele, Oliver (2020): Behavioral Finance. Der Einfluss psychologischer Effekte bei starken Aktien-Kursausbrüchen. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Im Vordergrund dieser Forschungsarbeit steht die Untersuchung verschiedener Aspekte der Behavioral Finance. Es werden entsprechend Elemente von Finanzwirtschaft und Verhaltenspsychologie vereint. Durch die Analyse von Fachliteratur und Studien soll ein tiefer Einblick in die oft irrationalen Verhaltensweisen von Investoren ermöglicht werden. Dabei werden grundlegende ökonomische Theorien hinterfragt und versucht, diese eher realitätsnahen Umständen anzupassen. Der Fokus wird in dieser Hinsicht weitgehend auf die Prozesse der Informationswahrnehmung und Entscheidungsfindung von Investorinnen und Investoren an Finanzmärkten gelegt. Anschliessend sollen verschiedene Optimierungsmöglichkeiten aufgezeigt werden, welche Investorinnen und Investoren vor fatalen Fehlentscheidungen bewahren könnten. Deshalb wurde durch ein quantitatives Trading-Modell untersucht, ob rein rationales Trading zu höheren Renditen verhilft und vor der Voreingenommenheit des Herdenverhaltens bei starken negativen Kursausbrüchen schützen kann.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Nay, Andri (2020): Entwicklungspotenzial für den Amateurverein CB Trun/Rabius. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Wie jede Organisation muss auch ein Amateurfussballverein mit der Entwicklung in Gesellschaft und Sport mithalten, um in Zukunft bestehen zu können. Der Dorfverein CB Trun/Rabius kann sich dem nicht verschliessen. Seit 30 Jahren hat sich der Club kaum verändert und kämpft um den Anschluss. Mittels einer Standortbestimmung werden für den Verein Empfehlungen in den Bereichen Strategie, Vereinsorganisation und Finanzierung erarbeitet.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Pfister, Gian Andro (2020): Greenwashing oder echt nachhaltig?. Bewertung bestehender ESG-Bewertungen börsenkotierter Unternehmen in der europäischen Stromindustrie. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die weltweite Verschmutzung unserer Natur wird in Form des Klimawandels fassbarer. Auch die soziale Ungerechtigkeit steigt. Die Schere zwischen arm und reich spannt weiter auseinander. Diese Faktoren führen zu einer bewussteren Wahrnehmung des Themas Nachhaltigkeit. Stark im Fokus befindet sich aufgrund ihrer signifikant umweltbelastenden Tätigkeit die Stromindustrie. Das intensivere Bewusstsein führt ebenfalls zu einer höheren Nachfrage von nachhaltigen Investitionen: Anlagen, welche nichtfinanzielle Aspekte berücksichtigen. Um verantwortungsbewusste Anlagemöglichkeiten zu identifizieren, nehmen Investorinnen und Investoren Nachhaltigkeitsbewertungen zu Hilfe. Diese Bewertungen besitzen bezüglich ihrer Glaubwürdigkeit einen umstrittenen Ruf. Einige bestehende Nachhaltigkeitsbewertungen für Stromversorgungsunternehmen implizieren: Diese Unternehmen agieren nachhaltig. Ich untersuche, ob diese Unternehmen Greenwashing betreiben oder tatsächlich nachhaltig agieren.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Pinggera, Nicole (2020): Marketingkonzept für die Startup-Unternehmung «sulit marketing kig» zum Markteintritt. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Diese Bachelor Thesis stellt ein praxisnahes Marketingkonzept für die noch zu gründende Startup-Unternehmung «sulit marketing kig» dar. «sulit marketing kig» wird Schweizer KMU massgeschneiderte Marketingdienstleistungen anbieten. Die Tatsache, dass es bereits viele Unternehmungen in der Schweiz gibt, die Marketingleistungen anbieten, ist die zentrale Herausforderung für «sulit marketing kig». An dieser Herausforderung setzt die Bachelor Thesis an. Es ist ein auf «sulit marketing kig» abgestimmtes Marketingkonzept von den Analysen über die Positionierung-, Ziel- und Strategiefestlegungen bis hin zu den Marketingmassnahmen und deren Controlling für die erste Planungsperiode (Jahr 2021) erarbeitet worden. Nebst dem wurden grundlegende Fragestellungen bezüglich Zielgruppen, Konkurrenz und weitere wichtige Punkte wie Marktgrösse, Trends, Branchenattraktivität etc. geklärt.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Rensch, Janick (2020): Modellentwicklung zum Forex-Trading. Bachelorarbeit Betriebsökonomie. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Bachelor Thesis befasst sich mit dem Thema Forex-Trading mittels technischer Analyse. Anfangs werden die Grundlagen des Devisenmarktes und der Analysemethoden näher erläutert, damit ein grundlegendes Verständnis für die Materie aufgebaut werden kann. Die Arbeit setzt ihren Fokus hauptsächlich auf den technischen Indikator Ichimoku Kinko Hyo, welcher ebenfalls im Detail vorgestellt wird. Dieser Indikator wird auch für die Entwicklung des Trading-Modells genutzt und dient als Signalgeber für Kauf- und Verkaufsentscheidungen. Anhand entsprechender Literatur werden zwei unterschiedliche Strategien entwickelt und über zwei definierte Zeiträume an einem Währungspaar getestet. Die daraus resultierenden Ergebnisse werden anschliessend analysiert und interpretiert. Abgerundet wird die Bachelor Thesis mit adäquaten Handlungsempfehlungen zur jeweiligen Strategie.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML