Publikationen FH Graubünden - FH Graubünden

Menu
Magazin Wissensplatz
  • Erweiterte Suche öffnen

  • 2014

  • Luthe, Tobias (2014): Energie ist im System des alpinen Tourismus zentral. In: Wissensplatz (1), S. 16-17. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2014/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Abstract: Für den alpinen Tourismus ist Energie ein zentrales Thema, welches in vielfältiger Form das touristische System und dessen nachhaltige Entwicklung beeinflusst. Die Vernetzung von Energiefragen mit dem Tourismus ist ganzheitlich und systemisch zu betrachten.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Manchen-Spörri, Sylvia; Watter, Jörg (2014): Energiewende ist auch im Lebensraum Graubünden herausfordernd. In: Wissensplatz (1), S. 5-8. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2014/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Abstract: Ansteigende Temperaturen und veränderte Niederschläge sind Merkmale des Klimawandels. Dies hält der Klimabericht des Kantons Graubünden 20121 fest. Auch der Kernenergieausstieg und die Energiewende stellen Graubünden vor neue Herausforderungen und Fragen. Welchen Beitrag kann hier die HTW Chur leisten?

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Ovcina Cajacob, Amina (2014): Ingenieurinnen und Ingenieure dringend gesucht. In: Wissensplatz (2), S. 10-12. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2014/, zuletzt geprüft am 24.01.2019

     

    Abstract: Damit mehr Jugendliche einen technischen Beruf oder ein ingenieurwissenschaftliches Studium wählen, müssen sie frühzeitig für Technik begeistert werden. Wie stellen die Medien diese Berufe dar? Wie werden Ingenieurinnen und Ingenieure von jungen Menschen wahrgenommen? Diesen Fragen geht das Institut für Multimedia Production IMP der HTW Chur nach.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Pfeiffer, Michel (2014): Rätische Malerei und Grafik digitalisiert im HTW-Kompetenzzentrum. In: Wissensplatz (1), S. 10-11. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2014/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Abstract: «Aufgabe von Kunst ist es heute, Chaos in die Ordnung zu bringen», so Adorno in seinen philosophischen Schriften «Minima Moralia». Der Bruch mit Traditionen und Konventionen ist in der Kunst Programm. Genau dies ist bei der Digitalisierung von Kunstwerken die Herausforderung. Dafür ist das «DigiLab» der HTW Chur das Kompetenzzentrum.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Ruschetti, Paul; Voll, Frieder (2014): Weder Alpenbarock noch Heimatmuseum. In: Wissensplatz (2), S. 21-22. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2014/, zuletzt geprüft am 24.01.2019

     

    Abstract: Wie eine Befragung von Feriengästen in Graubünden ergab, kommt dem Orts- und Landschaftsbild bei der Wahl eines Ferienorts eine zentrale Bedeutung zu. Erwartet wird dabei jedoch weder «kitschiger Alpenbarock» noch «musealer Heimatstil». Durchaus gefragt ist vielmehr ein harmonisch gewachsenes Ambiente, aus traditionellen und neuen architektonischen Elementen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Simeon, Flurina (2014): Der Wunsch nach noch kritischeren Studierenden. In: Wissensplatz (2), S. 34-35. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2014/, zuletzt geprüft am 24.01.2019

     

    Abstract: Charly Suter von der PostFinance hat schon einige Projekte mit der HTW Chur umgesetzt. Von den Studierenden wünscht er sich, dass sie bewusst Herausforderungen annehmen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Simeon, Flurina (2014): Gesucht: Helikopterfähigkeit. In: Wissensplatz (2), S. 32-33. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2014/, zuletzt geprüft am 24.01.2019

     

    Abstract: Von der Fähigkeit, Gesamtzusammenhänge zu erfassen und des ganzheitlichen Denkens, vom ehemaligen Studienleiter Markus Feltscher als «Helikopterfähigkeit» umschrieben, protiert Mirco Candreia noch heute. Was er sonst in seinem Studium an der HTW Chur gelernt hat, erzählt er dem «Wissensplatz».

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Stettler, Niklaus (2014): Editorial. In: Wissensplatz (2). Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2014/, zuletzt geprüft am 24.01.2019

     

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Venzin, Toni (2014): «Retrofit»: Eine Glühlampe ersetzen ist doch kein Kunststück – oder doch?. In: Wissensplatz (1), S. 12-13. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2014/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Abstract: An der HTW Chur werden Leuchten und Lampen auf Energieeffizienz getestet. Dass der Ersatz von Glühlampen mit LED-Lampen aber seine Tücken haben kann, zeigte ein weiterer Test. Diese Testresultate sind auf dem Vergleichsportal www.topten.ch zu finden.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Walker, Josef (2014): Forschung an Fachhochschulen. Brücke zwischen Praxis und Wissenschaft. In: Wissensplatz (2), S. 5-7. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2014/, zuletzt geprüft am 24.01.2019

     

    Abstract: Forschung gehört neben der Lehre zu den Grundpfeilern der Fachhochschulen. Das Zusammenspiel von Lehren, Lernen und Forschen ist für eine zeitgemässe und qualizierende Aus- und Weiterbildung der Studierenden auf Hochschulstufe unverzichtbar.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • 2013

  • Akt des Glaubens an die Jugend (2013)

     

    Abstract: Der Bedarf an Technikern und Ingenieuren in Graubünden führte 1963 zur Gründung des Abendtechnikums Chur. Vorausgegangen war eine lebhafte Diskussion über die Machbarkeit. Nach dem Start mauserte sich die Schule jedoch in nicht einmal zehn Jahren zur Höheren Technischen Lehranstalt.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Auf der digitalen Welle mitgesurft (2013)

     

    Abstract: Computer waren von Beginn weg ein Thema am Abendtechnikum Chur. Gab es anfangs nur einzelne Maschinen für die gesamte Schule, ist es seit 2007 Pflicht, dass alle Studierenden einen Laptop besitzen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Das Fächerangebot im Wandel der Zeit (2013)

     

    Abstract: Der Name war Programm : So bot der erste Vorgänger der HTW Chur, das Abendtechnikum, nur technische Studiengänge an. Mit der Zeit verlagerte sich aber der Schwerpunkt, bedingt durch die politische und gesellschaftliche Entwicklung, weg von der Technik hin zur Betriebswirtschaft.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Der Gründervater (2013)

     

    Abstract: Ohne Otto Kreienbühl wäre der Vorläufer der HTW Chur, das Abendtechnikum, vor 50 Jahren nicht entstanden und vielleicht gäbe es auch die HTW Chur nicht. Doch woher kam der Gründervater ? Der Lebenslauf eines Nimmermüden.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Die Odyssee der HTW Chur (2013)

     

    Abstract: In einem Keller, auf einer Karosserie, in Laboratorien in St. Gallen oder in Nachbarschaft einschlägiger Clubs : In der 50-jährigen Geschichte fand der Unterricht der HTW Chur an sehr verschiedenen Orten statt. Und obwohl die Hochschule 1993 ein «Eigenheim» erhielt, verlangt die Raumsituation der Hochschule bis heute noch einiges an Improvisationsvermögen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Eine Bühne für Weltstars (2013)

     

    Abstract: Die Namen reichen von Mario Botta über Pipilotti Rist bis zu Peter Zumthor. Sie alle kamen um die Jahrtausendwende für Vorträge und Ausstellungen an die HTW Chur. Organisiert hatte die Veranstaltungen die Bauabteilung. Als Bühne diente häufig die Aula des Neubaus an der Pulvermühlestrasse.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Fast eine Familie» (2013)

     

    Abstract: Der Bestand an Festangestellten in den Vorgängerinstitutionen der HTW Chur überstieg lange nicht zehn Personen. Ein Einblick in die Familiengeschichte.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • HTW-Forschungspraxis ist Forschung für die Praxis (2013)

     

    Abstract: Angestossen durch das Fachhochschulgesetz betreibt die HTW Chur seit rund 15 Jahren Forschung. Diese zeichnet sich durch eine grosse Vielfalt und Praxisnähe aus.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Lorbeeren für die HTW Chur (2013)

     

    Abstract: Für ihre Tätigkeiten in Lehre und Forschung erhielt die HTW Chur immer wieder ausserhalb der eigenen Wände Anerkennung. Ein Einblick in die Lorbeersammlung der Hochschule, deren Arbeit – neben den unten erwähnten Preisen und Wettbewerbserfolgen – auch zahlreiche ausgezeichnete Fachartikel, Vorträge und Diplomarbeiten umfasst.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Mehr als eine chemische Verbindung (2013)

     

    Abstract: Es gibt kein Unternehmen, das so eng mit der Entwicklung der HTW Chur verbunden ist wie die Ems-Chemie. Ein Rückblick auf eine spezielle Beziehung.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Von der Schulbank zum Chefsessel (2013)

     

    Abstract: Firmengründungen durch Absolventinnen und Absolventen stehen wie kaum ein anderer Indikator für eine erfolgreiche, praxistaugliche Ausbildung. Das gilt auch für die HTW Chur. Vier kurze Eigenporträts zeigen stellvertretend, wie Alumni ihr an der HTW Chur erworbenes Wissen in eigenen Firmen umgesetzt haben und so der Wirtschaft Impulse verleihen konnten.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans in der Weiterbildung (2013)

     

    Abstract: Ein einmal erworbenes Diplom reicht nicht fürs ganze Leben. Dessen war sich die HTW Chur bzw. ihre Vorgängerorganisation schon in den 80er-Jahren bewusst. Sie hatte darum als eine der ersten Schulen auf der tertiären Stufe Weiterbildungen im Angebot und entwickelte diese stetig weiter.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Achermann, Natalie (2013): «Die Verantwortung tragen wir zu zweit». In: Wissensplatz (2), S. 30-31. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2013/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Abstract: Thomas Schwander und Ursin Sutter wissen, was es heisst, einen verlässlichen Partner an ihrer Seite zu wissen. Seit sieben Jahren leiten sie gemeinsam ein Architekturbüro in Chur. Mit dem «Wissensplatz» sprechen sie über ihre Zeit als Studenten an der HTW Chur und ihren Weg zur Selbstständigkeit.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Achermann, Natalie (2013): «Die Wirtschaft braucht Leute, die die gewöhnlichen Aufgaben gut beherrschen». In: Wissensplatz (2), S. 10-11. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2013/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Abstract: Absolventinnen und Absolventen der HTW Chur sind in Jürg Conzetts Ingenieurbüro gut vertreten. Wieso er das neue Schulsystem als Verlust empfindet und wo er die Chancen einer Fachhochschule sieht, verrät er dem «Wissensplatz».

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Amacker, Hans (2013): Wertschöpfung für die gesamte Region. In: Wissensplatz (1). Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2013/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Brändli, Aldo (2013): Ausbildungsstätte für Spezialisten. In: Wissensplatz (1). Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2013/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Bühler Krebs, Sandra; Wagner, Christian (2013): Vom Wandel der Zeit und vom Umgang mit gebauten Zeitzeugen. In: Wissensplatz (2), S. 12-13. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2013/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Abstract: In den vergangenen 50 Jahren dehnten sich Dörfer und Städte rasant aus. Auf diese flächenintensive Expansion reagierte der Bund im Raumplanungsgesetz mit der Forderung zur inneren Verdichtung. Was einfach und naheliegend tönt, erweist sich in der Praxis als äusserst schwieriges Unterfangen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Coi, Beat de (2013): Die Zukunft liegt in der Vergangenheit. In: Wissensplatz (1). Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2013/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Dahinden, Urs; Butz, Heiner; Francolino, Vincenzo (2013): Islam-Berichterstattung in den Medien. Von Vorurteilen zu mehr Fairness. In: Wissensplatz (2), S. 18-19. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2013/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Abstract: Es ist unbestritten, dass die mediale Darstellung des Islams in der Schweiz stereotyp und unausgewogen ist. Wie kann dieser Missstand behoben werden? Ein Forschungsteam der HTW Chur hat diese Frage im Auftrag des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA) untersucht.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Ettisberger, Marco (2013): Kampf um Talente – damals wie heute. In: Wissensplatz (1). Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2013/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Hug, Rolf (2013): Gelebte Qualität. In: Wissensplatz (1), S. 8-9. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2013/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Abstract: Wie lässt sich die Güte von Ausbildung an einer Hochschule – im Gegensatz etwa zu einem industriell gefertigten Produkt – ermitteln ? Die Erfahrung an der HTW Chur zeigt : Es sind nicht einfach die ( extern ausgezeichneten ) Prozesse, die für Qualität bürgen, sondern die Menschen, die sie leben.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Jäger, Martin (2013): Dem Längerfristigen verpflichtet. In: Wissensplatz (1). Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2013/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Just, Dominik Reto; Fetz, Ursin (2013): Wenn die Gemeindeführung zum Thema wird. In: Wissensplatz (2), S. 24-25. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2013/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Abstract: Die Schweizer Gemeinden sehen sich mit verschiedenen Herausforderungen konfrontiert. Von aktuellem Interesse ist die Frage der Behördenrekrutierung. Diese ist nicht nur in kleinen Gemeinden zum Problem geworden. Als Hauptgrund wird die mangelhafte Vereinbarkeit mit dem Berufsleben erwähnt. Diesem Trend kann mit innovativen Gemeindeführungsmodellen begegnet werden.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Kessler, Jürg (2013): Editorial. In: Wissensplatz (2). Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2013/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Kessler, Jürg (2013): Mit Neugier und Partnerschaften in eine erfolgreiche Zukunft. In: Wissensplatz (1), S. 6-7. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2013/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Abstract: Der Kanton Graubünden ist der Forschungs- und Bildungsstandort ausserhalb der metropolitanen Räume der Schweiz. In Prozenten generiert die Forschung und Bildung den dritthöchsten Wert der jährlichen kantonalen Wirtschaft und nimmt damit die erste Position unter den Kantonen ein. Schön, wenn konzentrierte Anstrengungen aller Beteiligten zu diesem Ergebnis in zehn Jahren führen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Kessler, Jürg; Simeon, Flurina (2013): Wertschätzende Partnerschaften als Erfolgsfaktor. In: Wissensplatz (2), S. 5-8. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2013/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Abstract: Die HTW Chur ist seit 50 Jahren erfolgreich dank ihrer Partnerschaften mit den Unternehmen der Region, mit dem Kanton Graubünden, innerhalb der Fachhochschule Ostschweiz sowie der internen Partnerschaften mit Studierenden, Mitarbeitenden und Lehrbeauftragten. Dieses partnerschaftlich gelebte Netzwerk, insbesondere mit den Vertreterinnen und Vertretern der Wirtschaft, ist die prägende Basis für alle Innovationen unserer Hochschule.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Küng, Brigitte (2013): Innovation im alpinen Tourismus durch Kooperation und Positionierung. In: Wissensplatz (2), S. 16-17. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2013/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Abstract: Obschon der Tourismus für alpine Regionen ein äusserst wichtiger Wirtschaftszeig ist, scheint der Innovationsgrad der Branche vergleichsweise tief. Eine länderübergreifende Best-Practice-Studie hat die Erfolgsfaktoren von touristischen Innovatoren untersucht. Dabei stellte sich heraus, dass Pioniere Farbe bekennen bezüglich Positionierung und Segmentierung. Zudem sind Kooperationen von grosser Bedeutung für das Gelingen von Innovationsprojekten. Dennoch weist die Branche noch Defizite bezüglich Unternehmertum und Innovationsmanagement auf.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Lardi, Claudio (2013): Heiraten mit SARAH. In: Wissensplatz (1). Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2013/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Locher, Ludwig (2013): Editorial. In: Wissensplatz (1). Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2013/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Locher Benguerel, Sandra (2013): Studieren fürs Leben – Lebenslanges Lernen. In: Wissensplatz (1). Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2013/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Meier, Christoph; Tschirky, Josef (2013): Eine schöne Geschichte mit Lücken. In: Wissensplatz (1). Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2013/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Meier, Christoph (2013): «Wir sind es uns gewohnt, für Studiengänge zu kämpfen». In: Wissensplatz (1), S. 45-49. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2013/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Abstract: Das Abendtechnikum in Chur startete als reine Ingenieurschule, die erstmals in der Schweiz eine berufsbegleitende Chemieausbildung anbot. Bei ihrer Nachfolgerin, der HTW Chur, dominieren die ökonomischen Studiengänge, wobei man sich in der Fachhochschullandschaft wieder vermehrt mit technischen Ausbildungsangeboten positionieren möchte. Vertreter aus verschiedenen Phasen der fünfzigjährigen Geschichte tauschen ihre Erfahrungen über die Entwicklung von Studiengängen bis hin zum Bologna-Prozess aus.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Michel, Jürg (2013): Berührungsängste gehören der Vergangenheit an. In: Wissensplatz (1). Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2013/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Ruschetti, Paul (2013): Keine Angelegenheit von eindimensionalen Konzeptionen. In: Wissensplatz (2), S. 22-23. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2013/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Abstract: Kundenzufriedenheit ist ein sehr komplexes Geflecht zwischen dem, was ein Kunde erwartet, und den von ihm tatsächlich wahrgenommenen Leistungen. Das Institut für Tourismus und Freizeit ITF der HTW Chur hat im 2012 ihre jährlich urchgeführte Gästebefragung auf eine mehrdimensionale Analyse umgestellt.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Schade, Edzard (2013): Von der Archivierung zur Langzeitnutzbarmachung. In: Wissensplatz (2), S. 14-15. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2013/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Abstract: Die Aufgabe der Langzeitarchivierung ist im digitalen Zeitalter keineswegs einfacher geworden, der Weg von Dokumenten ins Archiv bleibt hürdenreich. Mit der Modellierung digitaler Workflows verbessern sich aber die Chancen, dass es für die archivierten Informationsressourcen auch wieder Wege aus dem Archiv ans Licht der Öffentlichkeit gibt.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Simeon, Flurina (2013): «Ich würde es auf jeden Fall wieder tun». In: Wissensplatz (2), S. 28-29. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2013/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Abstract: Das Austauschprogramm der HTW Chur bietet eine ideale Gelegenheit, Vielfalt zu leben sowie unterschiedliche Kulturen und Verhalten zu respektieren. Die Studierenden der HTW Chur sollen bestens vorbereitet das Abenteuer Austauschsemester in Angriff nehmen können und unsere Gaststudierenden sollen sich hier willkommen und wohl fühlen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Simon, Silvia; Zogg, Claudia (2013): Familienergänzende Kinderbetreuung in Graubünden. In: Wissensplatz (2), S. 26-27. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2013/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Abstract: Warum lassen Eltern ihre Kinder nicht in berufskompatiblen Einrichtungen betreuen? Welche Faktoren sind entscheidend, damit sich Eltern für eine ausserhäusliche Betreuung entscheiden? Dies waren Fragen, die mit dem Projekt «Familienergänzende Kinderbetreuung in Graubünden» des Zentrums für wirtschaftspolitische Forschung (ZWF) der HTW Chur beantwortet wurden.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Vinzens, Alois (2013): Die HTW Chur – ein Beitrag an unsere Zukunft. In: Wissensplatz (1). Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2013/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Walser, Daniel A. (2013): Alleine bauen macht keinen Spass. In: Wissensplatz (2). Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2013/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Wenk, Bruno (2013): Das verteilte Klassenzimmer: Das Internet verbindet. In: Wissensplatz (2), S. 20-21. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2013/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Abstract: Präsenz wird in den Veranstaltungen von Aus- und Weiterbildungsangeboten auch im Zeitalter der mobilen Kommunikation und des Internets immer noch erwartet. Auch die Studierenden schätzen den in Präsenzveranstaltungen möglichen Austausch untereinander und mit der Lehrperson. Aber immer häufiger müssen die Studierenden für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen weit reisen, da sich die Schulen auf unterschiedliche Fachgebiete konzentrieren. Das verteilte Klassenzimmer kombiniert den bewährten Präsenzunterricht mit der ortsunabhängigen Teilnahme.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • 2012

  • Abegg, Bruno (2012): Schneekanonen sind keine langfristige Lösung. In: Wissensplatz (1), S. 10-12. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2012/, zuletzt geprüft am 31.01.2019

     

    Abstract: Mit künstlicher Beschneiung kann momentan die Zahl schneesicherer Skigebiete deutlich erhöht werden. Kommt es aber zur prognostizierten Erwärmung von 2 °C oder mehr in diesem Jahrhundert, sind Schneekanonen keine nachhaltige Lösung. Dies zeigt eine im letzten Jahr publizierte Studie über Skigebiete in Österreich, die Bruno Abegg vom Institut für Tourismus- und Freizeitforschung mitverfasste.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Achermann, Natalie (2012): «Ein Modell macht den Bau begreifbar». In: Wissensplatz (1), S. 18-20. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2012/, zuletzt geprüft am 31.01.2019

     

    Abstract: Die Modellwerkstatt der HTW Chur erbringt Leistungen für externe Auftraggeber, aber auch für die Fachhochschule selbst. Der Wissensplatz besuchte die Dienstleistungsstelle und erfuhr unter anderem, wieso es trotz den Möglichkeiten im virtuellen Raum noch reale Modelle braucht.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Achermann, Natalie (2012): Unternehmer fürs Leben. In: Wissensplatz (2), S. 26-27. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2012/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Abstract: Mit 32 Jahren hat Rinaldo Willy bereits acht Unternehmungen gegründet und plant die Umsetzung seiner nächsten Geschäftsidee. Heute öffnet Willy seine Türen für den «Wissensplatz» und gewährt uns einen Einblick in das Leben eines Jungunternehmers.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Arnet, Martin (2012): Pendlergeschichte. In: Wissensplatz (2), S. 34-35. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2012/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Becker, Katharina; Kronthaler, Franz; Wagner, Kerstin (2012): Optimistische Ostschweizer Jungunternehmer. In: Wissensplatz (1), S. 8-9. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2012/, zuletzt geprüft am 31.01.2019

     

    Abstract: Erstgründer in der Ostschweiz schätzen sich zwei Jahre nach dem Start als gut aufgestellt ein. Mehrfachgründer und vor allem Treuhänder sind skeptischer. Das zeigt eine Studie der HTW Chur. Insgesamt scheint eine Sensibilisierung für Probleme bei Neugründungen angezeigt.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Böller, Nadja (2012): Informationsarbeit als Herausforderung. In: Wissensplatz (2). Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2012/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Abstract: Seit 40 Jahren führt Alliance Sud, die Arbeitsgemeinschaft Swissaid, Fastenopfer, Brot für alle, Helvetas, Caritas und HEKS, zwei Dokumentationsstellen. Im Auftrag der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit ( DEZA ) haben das Schweizerische Institut für Informationswissenschaft ( SII ) der HTW Chur und die Unternehmensberatung Trialog AG die Dienstleistungen der Dokumentationsstellen unter die Lupe genommen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Derungs, Curdin; Zehnder, Tanja; Fetz, Ursin (2012): Visionäre politische Strukturen im Bündner Rheintal. In: Wissensplatz (2), S. 23-25. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2012/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Abstract: Das Bündner Rheintal ist kleinräumig und institutionell überstrukturiert. Zu diesem Schluss kommt eine Studie der HTW Chur, die sie im Auftrag der Dachorganisationen der Wirtschaft Graubündens erstellt hat. Die Autoren sehen am ehesten ein Fünf-Gemeinde-Modell als visionäre Alternative.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Filk, Christian; Gundelsweiler, Fredrik (2012): Die «Südostschweiz Medien» als Labor. In: Wissensplatz (1), S. 13-14. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2012/, zuletzt geprüft am 31.01.2019

     

    Abstract: Die Digitalisierung verändert den Journalismus massiv. In Zusammenarbeit mit «Südostschweiz Medien» erforscht und erprobt ein interdisziplinäres Team aus Kommunikationswissenschaftlern und Informatikern der HTW Chur in einem laufenden Projekt, wie Medienschaffende die verschiedenen, immer zahlreicher vorhandenen digitalen Bausteine und Quellen mittels eines integralen Medienmanagementsystems effektiv und effizient bewirtschaften können.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Hauser, Christian; Kronthaler, Franz; Becker, Katharina (2012): Auslandskorruption – Wie sauber ist die Weste der Schweizer Exportwirtschaft wirklich?. In: Wissensplatz (2), S. 10-11. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2012/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Abstract: Laut Transparency International neigen Schweizer Unternehmen im internationalen Vergleich am seltensten dazu, im Ausland Bestechungsgelder zu bezahlen. Doch auch wenn Schweizer Unternehmen im Ausland weniger bestechen, inexistent ist das Problem nicht. Eine aktuelle Studie der HTW Chur beleuchtet erstmals detailliert das Phänomen der Auslandskorruption aus Sicht der Schweizer Exportwirtschaft.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Hug, Rolf (2012): Ein klares Bekenntnis zum Bündner Hochschulund Forschungsstandort. In: Wissensplatz (1), S. 4-5. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2012/, zuletzt geprüft am 31.01.2019

     

    Abstract: Das anstehende Gesetz über Hochschulen und Forschungseinrichtungen (GHF) bietet die Möglichkeit, die Weichen für die Zukunft zu stellen. Aus Sicht der HTW Chur haben sich im Zusammenhang mit der Vernehmlassung im Wesentlichen drei Fragen gestellt, die in der Vernehmlassung vorgegeben worden sind und die es noch zu klären gilt, um die Hochschulen und Forschungseinrichtungen des Kantons erfolgreich und wettbewerbsfähig zu positionieren. deren Beantwortung im Geiste einer Neuinterpretation des Humboldt’schen Bildungsideals – Einheit von Forschung und Lehre, akademische Freiheit sowie Weltbürgertum – könnte zu einer solchen Klärung beitragen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Just, Dominik Reto (2012): Gemeindemanagement im Südtirol und in der Schweiz. In: Wissensplatz (1), S. 23-24. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2012/, zuletzt geprüft am 31.01.2019

     

    Abstract: Wie sehen die Führungs- und Organisationsstrukturen und das politische Engagement auf Gemeindeebene im Südtirol, in Graubünden, im Tessin und im Wallis aus ? Dieser Frage geht ein laufendes landesübergreifendes Projekt nach, an dem sich auch das Zentrum für Verwaltungsmanagement ( ZVM ) der HTW Chur beteiligt. Letzten Herbst traf man sich in Bozen. Dabei stellte man einige Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den Ländern fest.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Kessler, Jürg (2012): Editorial. In: Wissensplatz (1). Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2012/, zuletzt geprüft am 31.01.2019

     

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Kessler, Jürg (2012): Editorial. In: Wissensplatz (2). Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2012/, zuletzt geprüft am 31.01.2019

     

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Kessler, Jürg; Hug, Rolf (2012): Strategische Herausforderungen. In: Wissensplatz (2), S. 4-6. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2012/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Abstract: Im Dezember 2011 hat der Hochschulrat der HTW Chur einen wesentlichen Teil der Strategie 2012 – 2016 verabschiedet. Als deren Orientierung dient die Vision : Wir sind als innovative und unternehmerische Hochschule national anerkannt. Besonders akzentuiert wird der Themenschwerpunkt Lebensraum – neben unternehmerischem Handeln und Information. Die Strategie ist evolutionär ent wickelt worden und beinhaltet auch ein neues Leitbild sowie einen Code of Conduct.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Kuhnhenn, Ulrike (2012): Vom Slogan zum Brand. In: Wissensplatz (1). Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2012/, zuletzt geprüft am 31.01.2019

     

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Meier, Christoph (2012): Baugestaltung als Wirtschaftsfaktor. In: Wissensplatz (2), S. 17-18. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2012/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Abstract: Mit dem Baumemorandum Disentis schuf Prof. Christian Wagner vom Institut für Bauen im alpinen Raum der HTW Chur eine Planungsgrundlage für zukünftige Bauvorhaben in der Gemeinde im Bündner Oberland. Den Kern bildet ein Gemeindeplan, in dem für die verschiedenen Gebiete der Gemeinde basierend auf der vorhandenen Bausubstanz Gestaltungsrichtlinien definiert wurden. Mit dem Baumemorandum Disentis gewann Christian Wagner den ersten Preis beim 2012 durchgeführten Wettbewerb für Dorf- und Städtebau der Zeitschrift «Hochparterre».

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Meier, Christoph (2012): «Das macht Freude auf beiden Seiten». In: Wissensplatz (2). Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2012/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Abstract: Für Studierende einer Fachhochschule ist eine Begleitung aus der Praxis eine ideale Vorbereitung aufs weitere Berufsleben. Die Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur bietet deshalb ein Programm mit externen Mentoren an, welches auf regen Zuspruch stösst.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Meier, Christoph (2012): «Der starke Praxisbezug ist sehr wichtig». In: Wissensplatz (1), S. 30-31. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2012/, zuletzt geprüft am 31.01.2019

     

    Abstract: Eine der Hauptaufgaben der HTW Chur besteht in der Ausbildung von hochqualifizierten Arbeitskräften für lokale Unternehmen. In der neuen Rubrik «Blick von aussen» fragt der «Wissensplatz» bei den Unternehmen nach, wie sie die Hochschule wahrnehmen. Als erste äussert sich Elvira Knecht, Leiterin Personalentwicklung bei der Graubündner Kantonalbank (GKB). Sie betont, dass für ihr Unternehmen neben dem neuen Wissen die Praxiserfahrung der Hochschulabsolventen von entscheidender Bedeutung sei.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Meier, Christoph (2012): «Ein Tourismusstudium ist nur die halbe Miete». In: Wissensplatz (2), S. 21-22. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2012/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Abstract: Gaudenz Thoma, der CEO von Graubünden Ferien, erachtet die HTW-Absolventen als sehr arbeitsmarkttauglich. In seinem «Blick von aussen» im «Wissensplatz» wünscht er sich aber noch eine Forschung, die spezifischer die Gästebedürfnisse ergründet.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Meier, Christoph (2012): «Ökonomisches Wissen ist wichtig». In: Wissensplatz (1), S. 25-26. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2012/, zuletzt geprüft am 31.01.2019

     

    Abstract: Sie als Spätzünderin zu bezeichnen, wäre aufgrund ihrer vielen Tätigkeiten falsch. Doch die Geschäftsleiterin des Bündner Bauernverbandes ( BBV ), Barbara Buchli, hat erst mit fast 40 Jahren an der HTW Chur Betriebsökonomie studiert. Der «Wissensplatz» befragte für sein Alumniporträt die studierte Bäuerin, die über 2500 Landwirtschaftsbetriebe vertritt.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Meier, Christoph; Venzin, Toni (2012): Ferienhausheizungen fernsteuern. In: Wissensplatz (1), S. 21-22. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2012/, zuletzt geprüft am 31.01.2019

     

    Abstract: Durch einen klugen Einsatz von Fernsteuerungen für Ferienwohnheizungen lässt sich viel Energie einsparen. Die HTW Chur war an einer Studie beteiligt, die im Auftrag des Bundesamtes für Energie eine Übersicht über den Einsatz verschiedener solcher Fernsteuerungen technisch unter die Lupe nahm.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Ovcina Cajacob, Amina (2012): Mediennutzung in Graubünden. In: Wissensplatz (2), S. 13-14. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2012/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Abstract: Die Ansprüche des «neuen Kunden» haben sich verändert. Er ist mündig und kann sich über vielfältige Quellen informieren und austauschen. Unternehmen und Medienhäuser tun gut daran, ihn auf Augenhöhe zu behandeln. Zunächst aber müssen sie erst einmal herausfinden, wo sich ihre Stakeholder überhaupt « aufhalten », welche klassischen und welche sozialen Medien sie für ihre Kommunikation und Information nutzen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Schmid, Lore (2012): «Uni für alle» für immer mehr. In: Wissensplatz (1). Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2012/, zuletzt geprüft am 31.01.2019

     

    Abstract: Im Herbst 2010 startete die HTW Chur mit der «Uni für alle». Das Angebot für die Bevölkerung bot einen bunten Strauss an Themen und stiess auf zunehmendes Interesse. Ein Rückblick.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Simeon, Flurina (2012): E-Books sind mehr als digitalisierte Druck-Erzeugnisse. In: Wissensplatz (2), S. 19-20. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2012/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Abstract: E-Books sind eine Innovation mit grossem Potenzial. In den USA haben E-Books bereits einen erheblichen Marktanteil. Im deutschsprachigen Raum verläuft die Diffusion dieser Innovation wesentlich langsamer. Eine Studie der Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur geht Fragen rund um E-Books nach.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Simon, Silvia (2012): Familienergänzende Kinderbetreuung im Kanton St. Gallen. In: Wissensplatz (1), S. 15-17. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2012/, zuletzt geprüft am 31.01.2019

     

    Abstract: Grössere Gemeinden in St. Gallen weisen tendenziell einen höheren Versorgungs- wie auch Finanzierungsgrad bei der Kinderbetreuung auf als kleinere Gemeinden. Das zeigt die erste Erhebung zum Thema im Ostschweizer Kanton, welche die Forschungsstelle für Wirtschaftspolitik ( FoW ) der HTW Chur im Jahr 2010 durchführte.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Simon, Silvia; Küng, Brigitte; Bau, Frank (2012): Gesucht: Hochschulabsolventinnen und Hochschulabsolventen. In: Wissensplatz (2), S. 15-16. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2012/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Abstract: Ingenieure sind am schwierigsten zu finden. Das ergab eine Umfrage der HTW Chur bei Unternehmen im Alpenrheintal zur Rekrutierung von Hochschulabsolventen. Das Hochschulmarketing steckt dennoch in den Kinderschuhen, was sich unter anderem daran zeigt, dass die Homepage immer noch das wichtigste Rekrutierungswerkzeug darstellt. Die HTW Chur bietet den Unternehmen Unterstützung mit einem interaktiven Praxis-Tool an.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Walser, Roger (2012): Zufriedene Biker in Graubünden. In: Wissensplatz (2), S. 29-31. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2012/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Abstract: Die Biker in Graubünden sind mit dem Angebot zufrieden und geben pro Tag die im Vergleich hohe Summe von rund 160 Franken aus. Das ergab eine Umfrage des Instituts für Tourismus- und Freizeitforschung der Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur letzten Sommer im Rahmen des Projektes «graubündenBIKE». Die Ergebnisse beinhalten auch Hinweise, wie Graubünden sein Angebot perfektionieren kann, um sich als eine führende Bikerdestination weiter zu etablieren.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Weichselbraun, Albert (2012): Onlineaktivitäten optimieren. In: Wissensplatz (1), S. 6-7. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2012/, zuletzt geprüft am 31.01.2019

     

    Abstract: Soziale Netzwerke wie Facebook oder Xing, Onlinebuchungs- und Verkaufsplattformen sowie die auf ihnen veröffentlichten Rezensionen gewinnen immer stärker an Bedeutung. Die HTW Chur bietet mit ihrem neuen Schwerpunkt Web Monitoring und Web Intelligence jetzt erstmals für Bündner Unternehmen die Möglichkeit an, ihre Onlinestrategie zu optimieren und webbasierte Datenquellen für strategische Entscheidungen und ihre Produktentwicklung zu nutzen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Weinhold, Thomas (2012): CHeval – das Usability-Labor der HTW Chur. In: Wissensplatz (2), S. 7-9. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2012/, zuletzt geprüft am 25.01.2019

     

    Abstract: Warum sind Unternehmen wie Google oder Apple so erfolgreich ? Ein wesentlicher Faktor hierfür ist, dass die Produkte dieser Anbieter sich durch eine gute Bedienbarkeit auszeichnen. Aber worauf kommt es bei der benutzerfreundlichen Gestaltung von Produkten eigentlich an? In Zusammenhang mit dieser Fragestellung bietet das an der HTW Chur neu eingerichtete Usability-Labor die Möglichkeit, Unternehmen bei der Konzeption, Analyse und Optimierung der Benutzungsschnittstellen ihrer Produkte zu unterstützen, damit diese für Anwender möglichst einfach und intuitiv bedienbar sind.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • 2011

  • Achermann, Natalie (2011): «Du und Bibliothekarin, das passt doch». In: Wissensplatz (2), S. 24-25. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2011/, zuletzt geprüft am 31.01.2019

     

    Abstract: Für das Alumni-Porträt reiste der «Wissensplatz» nach Pratteln und traf dort in der Person von Marlene Gerber eine Bibliothekarin aus Leidenschaft, die zu ihren Hobbys Fussball zählt.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Achermann, Natalie (2011): Informationen multimedial verdauen. In: Wissensplatz (2), S. 11-12. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2011/, zuletzt geprüft am 31.01.2019

     

    Abstract: Seit dem Frühlingssemester 2011 besitzt der Studiengang Multimedia Production den neuen Produktionsraum «digez ». Die Studierenden üben hier, wie man in der neuen Medienwelt Informationen multimedial aufbereitet, indem sie Artikel verfassen, Filmbeiträge aufnehmen sowie Audiofiles produzieren und auf dem Web publizieren.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Arpagaus, Arno (2011): Editorial. In: Wissensplatz (2). Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2011/, zuletzt geprüft am 31.01.2019

     

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Arpagaus, Arno; Kessler, Jürg (2011): Innovations- und Jobmotor HTW Chur. In: Wissensplatz (2), S. 4-6. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2011/, zuletzt geprüft am 31.01.2019

     

    Abstract: Die HTW Chur erzielt einen Beschäftigungseffekt von 460 Vollzeitstellen im Kanton Graubünden, davon 140 Vollzeitstellen an der Hochschule selbst, was einer jährlichen Bruttowertschöpfung von 30,9 Mio. CHF entspricht. Diese steht einer Investition des Kantons Graubünden von 13,6 Mio. Franken pro Jahr gegenüber. Dies geht aus einer kürzlich im Auftrag der HTW Chur erstellten Studie hervor. Die Bündner Hochschule erzielt volkswirtschaftlich insgesamt eine positive Bilanz.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Auer, Christian; Meier, Christoph (2011): Umbau im Bau. In: Wissensplatz (1), S. 16-17. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2011/, zuletzt geprüft am 31.01.2019

     

    Abstract: Im Sommer 2010 startete der Fachbereich «Bau und Gestaltung» mit einem neu konzipierten Studiengang. Dieser richtet sich verstärkt auf die Baurealisation und das Baumanagement aus. Wie auch im Institut des Fachbereichs spielt dabei das Bauen im alpinen Raum eine wichtige Rolle.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Filk, Christian; Herzig Gainsford, Yvonne; Schatzmann, Clarissa (2011): Heidi sells!. In: Wissensplatz (1), S. 10-11. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2011/, zuletzt geprüft am 31.01.2019

     

    Abstract: Dreh- und Spielorte von Film- und Fernsehproduktionen, aber auch Schauplätze der Literatur üben auf viele Menschen einen ganz besonderen Reiz aus. Destinationen auf der ganzen Welt profitieren von diesem Phänomen und versuchen, die medieninduzierte touristische Nachfrage gezielt und nachhaltig zu fördern. Auch Johanna Spyris «Heidi» wird im Destinationsmarketing eingesetzt. Tourismus- und Medienwissenschaftler der HTW Chur haben sich in einem interdisziplinären Forschungsprojekt auf die Spuren von Heidi und ihrem touristischen Vermarkungspotenzial begeben.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Filk, Christian; Stärkle, Christian; Studer, Martin (2011): Interaktives Radio für touristische Bergregionen. In: Wissensplatz (1), S. 12-14. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2011/, zuletzt geprüft am 31.01.2019

     

    Abstract: Medien spielen eine immer wichtigere Rolle für Touristen und die Reisebranche. Das betrifft nicht nur die klassischen Massenmedien wie Radio und Fernsehen, sondern vor allem auch die digitalen und mobilen Medien wie Internet und Smartphone. Am Beispiel des SwissMountainHolidayRadios (SMHR) erforscht und erprobt ein interdisziplinäres Team aus Medien-, Informatik- und Tourismuswissenschaftlern der HTW Chur gemeinsam mit Praxispartnern die Voraussetzungen, Möglichkeiten und Angebote eines dezentralen interaktiven Hörfunkformats, das sich an Reisende und Besucher in den Schweizer Alpen richtet.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Fischer, Judith (2011): Die wirtschaftlich ideale Gemeindegrösse Graubündens. In: Wissensplatz (2), S. 13-14. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2011/, zuletzt geprüft am 31.01.2019

     

    Abstract: Die optimale Gemeindegrösse im Kanton Graubünden liegt bei etwa 5000 bis 6300 Einwohnern, in ländlichen und agrarischen Gebieten bei ca. 1200 bis 1400 Einwohnern. Zu diesen Schätzwerten kommt eine Studie der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Chur zuhanden des Amts für Gemeinden des Kantons Graubünden.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Fischer, Judith (2011): «Gesundheits-Check» für Gemeindeverwaltung. In: Wissensplatz (1). Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2011/, zuletzt geprüft am 31.01.2019

     

    Abstract: Im Frühjahr 2010 führte das Zentrum für Verwaltungsmanagement (ZVM) der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Chur für die Gemeinde Kosters-Serneus eine Verwaltungsanalyse durch. Ziel der Analyse war es, die Gemeindeverwaltung aus externer Perspektive zu beleuchten und Empfehlungen zur Optimierung der Gemeindeverwaltung in Führungs- und Organisationsfragen abzugeben.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Fischer, Judith; Kronthaler, Franz (2011): Motivationsprobleme für politische Ehren- und Nebenämter. In: Wissensplatz (2), S. 21-23. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2011/, zuletzt geprüft am 31.01.2019

     

    Abstract: In der Schweiz – und speziell in Graubünden – gibt es eine Vielzahl kleiner und mittelgrosser Gemeinden, deren Behördentätigkeit weitgehend auf dem politischen Ehren- und Nebenamt basiert. Dieses Milizsystem stösst aber an seine Grenzen. Der nachfolgende Artikel beleuchtet die Bereitschaft von Personen, ein politisches Ehren- oder Nebenamt i Graubünden auszuführen, und zeigt mögliche Lösungsansätze auf, diese Bereitschaft zu erhöhen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Hauser, Christian (2011): Korruption – das unbekannte Risiko. In: Wissensplatz (1), S. 6-7. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2011/, zuletzt geprüft am 31.01.2019

     

    Abstract: Korruption? Viele angehende Fach- und Führungskräfte haben hinsichtlich der rechtlichen Konsequenzen von korruptem Verhalten deutliche Wissenslücken. Dies geht aus einer aktuellen Untersuchung des Schweizerischen Instituts für Entrepreneurship (SIFE) und der Forschungsstelle für Wirtschaftspolitik ( FoW ) der HTW Chur hervor, an der mehr als 1800 Studierende aller Fachrichtungen von Schweizer Hochschulen teilgenommen haben. Von sieben zu beurteilenden Fallbeispielen zur Korruptionsproblematik konnten die Befragten durchschnittlich nur gut zweieinhalb richtig einschätzen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Hauser, Christian; Meier, Christoph (2011): Gerüstet im Osten geschäften. In: Wissensplatz (1), S. 8-9. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2011/, zuletzt geprüft am 31.01.2019

     

    Abstract: Osteuropa ist zu einem bedeutenden Markt für Direktinvestitionen von Schweizer Unternehmen geworden. Forscher des Schweizerischen Instituts für Entrepreneurship haben Führungskräfte solcher Unternehmen befragt und aus den Antworten Empfehlungen für das Verhalten in diesem Markt abgeleitet. Es gilt beispielsweise, der Beziehung zum Geschäftspartner und Bestechungsversuchen genügend Beachtung zu schenken.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Kessler, Jürg (2011): Editorial. In: Wissensplatz (1). Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2011/, zuletzt geprüft am 31.01.2019

     

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Klopfenstein, Carole; Walser, Daniel A. (2011): Die HTW Chur schreibt Zürcher Baugeschichte. In: Wissensplatz (2), S. 15-17. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2011/, zuletzt geprüft am 31.01.2019

     

    Abstract: Der Zürcher Glockenhof feiert in diesem Jahr sein 100-Jahr-Jubiläum. Als Auftragsforschung entstand dazu unter Leitung der HTW Chur eine Festschrift, das Buch «Verankert im Zentrum von Zürich». Carole Klopfenstein und Daniel Walser, die am Projekt beteiligt waren, stellen die Liegenschaft nahe der Zürcher Bahnhofstrasse vor und erläutern, wie die HTW Chur zum Glockenhof fand.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Lehmann, Ralph (2011): Drum prüfe, wer exportieren möchte!. In: Wissensplatz (2), S. 26-28. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2011/, zuletzt geprüft am 31.01.2019

     

    Abstract: Der Export bietet kleinen und mittleren Unternehmen attraktive Wachstumsperspektiven. Er stellt sie aber auch vor grosse Herausforderungen. Die Hochschule für Technik und Wirtschaft Chur hat einen Exportfitness-Check entwickelt, der KMU bei den Vorbereitungen auf die ersten Schritte ins Ausland unterstützen kann.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Meier, Christoph (2011): Die HTW Chur im Dienste der Pädagogischen Hochschule. In: Wissensplatz (2). Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2011/, zuletzt geprüft am 31.01.2019

     

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Meier, Christoph (2011): Beim Pilotieren von Unternehmen helfen. In: Wissensplatz (1). Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2011/, zuletzt geprüft am 31.01.2019

     

    Abstract: Das «KMU-Management-Cockpit» steht exemplarisch für ein Projekt, das der Förderverein der HTW Chur unterstützt. In diesem wird durch das Schweizerische Institut für Entrepreneurship zusammen mit externen Partnern eine webbasierte Hilfe zur Führung von KMUs entwickelt. Davon sollte vor allem die regionale Wirtschaft profitieren können – ein wichtiges Kriterium für die Förderungswürdigkeit.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Meier, Christoph (2011): Bibliothek – ein Ort für die Jugend?. In: Wissensplatz (1), S. 4-5. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2011/, zuletzt geprüft am 31.01.2019

     

    Abstract: Wie nutzen Jugendliche im Alter zwischen 13 und 16 Jahren Bibliotheken? Dieser Frage gingen zwei Studentinnen der Informationswissenschaft der HTW Chur nach. Ihre Umfrage bei mehr als 500 Jugendlichen im Sommer 2010 zeigte: Drei Viertel von ihnen nutzten Bibliotheken, doch wünschen sie sich aktuellere Literatur und bequemere Einrichtungen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Meier, Christoph (2011): «Kann mich gut an Ethik und Nachhaltigkeit erinnern». In: Wissensplatz (1), S. 26-27. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2011/, zuletzt geprüft am 31.01.2019

     

    Abstract: Das Betriebsökonomiestudium schloss Adrian Probst an der HTW Chur ab. Heute setzt er sein erworbenes Wissen als Leiter der Wirtschaftsförderung der Region Bern ein. Er ist von der Innovationskraft von Fachhochschulen überzeugt.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Meier, Christoph (2011): Klimawandel braucht bessere Kommunikation. In: Wissensplatz (2), S. 9-10. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2011/, zuletzt geprüft am 31.01.2019

     

    Abstract: Der Tourismus wird durch den Klimawandel beeinflusst. Für den Alpenraum untersucht das 2008 gestartete Projekt ClimpAlpTour, an dem sich auch das Institut für Tourismus- und Freizeitforschung beteiligt, diese Wechselwirkung. Die Analysen der HTW-Forscher zeigen insbesondere für das Bündner Oberland, dass die Akteure zuerst die Kommunikation verbessern müssen, bevor sie in effiziente regionale Strategien zum Umgang mit den Folgen des Klimawandels entwickeln können.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Meier, Christoph; Venzin, Toni (2011): Leuchten durchleuchtet. In: Wissensplatz (2), S. 18-20. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2011/, zuletzt geprüft am 31.01.2019

     

    Abstract: Energieeffizienz ist eine unbestrittene Massnahme, um den Energieverbrauch einzudämmen. Im Leuchtenlabor der HTW Chur vermisst Toni Venzin Haushaltsleuchten und liefert damit indirekt für Konsumenten wichtige Informationen über deren Leuchtqualität und Stromverbrauch.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML