Diversity - FH Graubünden

Menu
Wofür stehen wir?
Diversity und Chancengleichheit
Auf einen Blick

Auf einen Blick

«Wir fördern Vielfalt und Chancengleichheit und entwickeln die daraus entstehenden Potenziale.»
(Leitbild der FH Graubünden zur Zukunftsorientierung)

Als zukunftsorientierte Institution weiss die FH Graubünden, wie bedeutsam die Vielfalt ihrer Mitarbeitenden und Studierenden für eine erfolgreiche institutionelle Weiterentwicklung ist.

Die Fachhochschulen sind vom Bund beauftragt, für die tatsächliche Gleichstellung von Frauen und Männern und für Chancengleichheit zu sorgen (Art. 30 Hochschulförderungs- und Koordinationsgesetz HFKG).

Die Fachstelle Diversity

Die Fachstelle Diversity

Die Fachstelle Diversity der FH Graubünden nimmt die Aufgabe wahr, die Organe und Angehörigen der Fachhochschule – Schulleitung, Fachbereiche, Institute, Verwaltung und Dozierende – bei der Verwirklichung dieses Auftrags zu unterstützen.

Die Fachstelle Diversity ist insbesondere in folgender Weise tätig:

  • Beratung der Hochschulleitung in allen politischen, strategischen und operativen Fragen der Chancengleichheit, Diversity und Gleichstellung
  • Entwicklung der Diversity-Policy und Begleitung im Diversity-Management-Umsetzungsprozess
  • Entwicklung des «Aktionsplan Chancengleichheit» und von Kooperationsprojekten von Swissuniversities im Diversity-Bereich
  • Beratung für Mitarbeitende und Studierende bei diversityrelevanten Themen
  • Entwicklung von Massnahmen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf/Studium
  • Umsetzung von Diversity- und Gleichstellungsprojekten sowie Beteiligung in Dienstleistungs- und Forschungsprojekten
  • Angebot von Schulungen und Veranstaltungen

Zudem ist die Fachstelle Diversity der FH Graubünden gemeinsam mit den Teilhochschulen der FHO Fachhochschule Ostschweiz für die Umsetzung des FHO-Aktionsplans «Chancengleichheit 2017–2020» verantwortlich.

Nachwuchsförderung

Nachwuchsförderung

Schülerinnen und Schüler bauen Brücken, programmieren Roboter, bauen ein TV-Studio oder gestalten verschiedene Innenräume mit Licht. Die FH Graubünden bietet Kindern und Jugendlichen Programme, um Technik und Ingenieurwesen praxisnah kennenzulernen.

Am leichtesten lernt man verschiedene Berufsbilder durch eigenes Ausprobieren kennen. Wir möchten Kinder und Jugendliche darin unterstützen, verschiedene Berufsfelder in der Praxis zu erleben und zu erfahren, damit sie ihre Berufswahl ihren Fähigkeiten und Interessen entsprechend treffen können.

Die Techniktage, die Uni für alle – Kids oder der Nationale Zukunftstag sind nur einige von zahlreichen Projekten zur Nachwuchsförderung und Angeboten für die junge Generation der Forscherinnen und Forscher! Zudem sponsert die FH Graubünden seit mehreren Jahren das Team Capricorns der Bündner Kantonsschule bei seiner Teilnahme am Förderprogramm der FIRST LEGO League (FLL).

Kurse und Veranstaltungen

Kurse und Veranstaltungen

Die Fachstelle Diversity bietet Kurse und Veranstaltungen zum Thema Vielfalt und Chancengleichheit an. Sie organisiert ebenfalls Anlässe in Zusammenarbeit mit Partnerinnen und Partnern.

Veranstaltungen der Fachstelle Diversity 2020-2021:

  • Unternehmensbesuch im Rahmen des Laufbahnangebots «Stepping into» für MINT-Studierende, 15. April 2021
  • ​​​​​​Workshop im Rahmen des Laufbahnangebots «Stepping into» für MINT-Studierende «Körpersprache, Stimmpräsenz, Auftrittskompetenz», 6. März 2021

Weitere Veranstaltungen der FH Graubünden im Bereich Diversity und Chancengleichheit 2020:

Zur Übersicht der Veranstaltungsreihen der FH Graubünden

Mit Respekt begegnen

Mit Respekt begegnen

Die FH Graubünden fördert den respektvollen Umgang miteinander und duldet keine Form von psychischer und physischer Belästigung oder Diskriminierung. Weiterführende Informationen finden Sie im Flyer «Mit Respekt begegnen».

Die Richtlinie, welche das Verfahren bei Fällen von sexueller Belästigung, Mobbing und Diskriminierung am Arbeitsplatz und im Studium regelt und die Vorgehensmöglichkeiten von Betroffenen erläutert, steht Ihnen im Intranet zur Verfügung. Ebenfalls im Intranet angegeben sind interne Vertrauenspersonen für Mitarbeitende und Studierende, die sich sexuell belästigt, gemobbt oder diskriminiert fühlen.

Die Vertrauenspersonen stehen den Betroffenen unterstützend zur Seite und informieren diese über mögliche weitere Vorgehensschritte und externe Unterstützungsangebote. Sie stehen unter Schweigepflicht.

Bild- und Sprachleitfaden

Bild- und Sprachleitfaden

Die konsequente Anwendung einer geschlechtergerechten Sprache und einer vielfältigen visuellen Kommunikation im Arbeits- und Studienalltag ist wichtig. Bilder und Sprache zeichnen gesellschaftliche Realitäten nicht nur nach, sondern prägen sie auch, indem sie unsere Wahrnehmung, unser Denken und Handeln beeinflussen. Wo Vielfalt nicht genannt und gezeigt wird, wird sie oft auch nicht mitgedacht. Mit einer diversity- und geschlechterbewussten Sprache in Wort und Bild werden hingegen vielfältige Personengruppen angesprochen.

Im Leitfaden «Geschlechtergerechte Sprache und vielfältige visuelle Kommunikation» kann nachgelesen werden, was die FH Graubünden für interne und öffentliche Publikationen empfiehlt. Der Leitfaden enthält Empfehlungen, Hilfestellungen und Beispiele für ein geschlechtergerechtes Formulieren und vielfaltbewusste Abbildungen.

Leitfaden der FHGR «Geschlechtergerechte Sprache und vielfältige visuelle Kommunikation»

Publikationen

Publikationen

Kontakt

Kontakt

Leiterin Fachstelle Diversity

Dolf-Metzler Sara
MA Management and Economics / lic. oec. publ.

Projektmitarbeiterin