Publikationen Schweizerisches Institut für Entrepreneurship - FH Graubünden

Menu
Schweizerisches Institut für Entrepreneurship (SIFE)
Publikationen

Geben Sie einen Suchbegriff ein oder verwenden Sie die Erweiterte Suche um nach Autor oder Erscheinungsjahr zu filtern.

  • Erweiterte Suche öffnen

  • 2005

  • Wagner, Kerstin; Schmude, Jürgen (Hg.) (2005): Buongiorno Italia. Einblicke in den norditalienischen Raum. Regensburg (Arbeitsmaterialien Wirtschaftsgeographie)

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Wagner, Kerstin (2005) : Un viaggio italiano. Exkursionsroute im Blick In: Wagner, Kerstin; Schmude, Jürgen (Hg.): Buongiorno Italia: Einblicke in den norditalienischen Raum. Universität Regensburg. Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialgeographie: Regensburg (Arbeitsmaterialien Wirtschaftsgeographie), S. 1-8

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • 2004

  • Lehmann, Ralph; van den Bergh, Samuel (2004): Internationale Crews. Chance und Herausforderung. In: io new management (3)

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Lehmann, Ralph; Schlange, Lutz E. (2004): Global: Die Herausforderungen einer internationalen Unternehmungsgründung,. In: Zeitschrift für KMU und Entrepreneurship (ZfKE) 52 (3)

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Lehmann, Ralph; van den Bergh, Samuel (2004): Die Dynamik von multikulturellen Teams als Wettbewerbsvorteil. In: Babylonia (4)

    Abstract: Multikulturelle Teams sind oft entweder befangen, weil sie unter den kulturellen Unterschieden der Mitglieder leiden, oder beflügelt, weil sie solche Unterschiede als Chance erkennen und wahrnehmen. Unter welchen Bedingungen multikulturelle Teams ihren Wettbewerbsvorteil nutzen können, war Gegenstand eines Forschungs- und Entwicklungsprojektes der Fachhochschulen von Winterthur und Chur in Kooperation mit den Unternehmen Sunrise, Winterthur Versicherungen, Weidmann und Würth Holding. Das Projekt wurde von der Kommission für Technologie und Innovation KTI, der Förderagentur für Innovation des Bundesamts für Berufsbildung und Technologie, mitfinanziert. Multikulturalität birgt grosse Chancen. Wenn diese genutzt werden, zeichnen sich international zusammengesetzte Teams durch ein hohes Mass an Kreativität, Flexibilität und Sensibilität aus. Allein durch ihre Zusammensetzung sind sie in der Lage, eine grössere Zahl von Alternativen und Ideen zu generieren als kulturell homogene Teams, da die Teammitglieder unterschiedliche Perspektiven, Problemlösungsansätze und Erfahrungen mitbringen. Daneben unterliegen solche Teams weniger der Gefahr des Gruppendenkens, das oft allzu rasch zu altbekannten Lösungen führt.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • 2003

  • Lehmann, Ralph; Cadosch, Peter (2003): Die Auswahl von ausländischen Absatzmärkten. In: KMU Magazin 6 (11/12)

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • 2002

  • Lehmann, Ralph (2002): Die Zeichen der Zeit erkannt. Zunehmende Internationalisierung der KMU. In: Neue Zürcher Zeitung (NZZ), 2002 (Nr. 239, 15. Oktober)

    Abstract: Der Prozess der Internationalisierung erfasst zusehends auch die kleinen und mittleren Unternehmen. Der Autor des folgenden Beitrags skizziert das «klassische» Vorgehen in Etappen sowie das neue Phänomen der «Born Globals».

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Wagner, Kerstin (2002) : Neues Bauen und „Architettura razionale". Schweizer Architektur im 20. Jahrhundert In: Bartl, Daniela; Schmude, Jürgen (Hg.): Grüezi Zürich: Ein geographischer Exkursionsführer zur Stadt an der Limmat. Universität Regensburg. Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialgeographie: Regensburg (Arbeitsmaterialien Wirtschaftsgeographie), S. 210-218

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Becker, Katharina; Kronthaler, Franz; Wagner, Kerstin : Gute Voraussetzungen für die Gründung neuer Unternehmen?. Eine Analyse der Schweizer Regionen In: Egli, Hannes: Forschungsmarkt regiosuisse & Tagung Regionalentwicklung 2009: Forschen für die Neue Regionalentwicklung: Tagungsband: Forschungsmarkt regiosuisse & Tagung Regionalentwicklung 2009: Luzern, 3. September. Hochschule Luzern. Institut für Betriebs- und Regionalökonomie IBR; Bundesamt für Raumentwicklung ARE; regiosuisse, S. 13-20. Online verfügbar unter https://regiosuisse.ch/documents/forschungsmarkt-regiosuisse-tagung-regionalentwicklung-2009-tagungsband, zuletzt geprüft am 06.11.2020

     

    Abstract: Neue und wachsende Unternehmen spielen eine wichtige Rolle für wirtschaftliche Entwicklung, Strukturwandel und Innovationen. Allerdings gibt es regionale Unterschiede in den Gründungsaktivitäten, und räumliche Gegebenheiten nehmen Einfluss auf die Entstehung neuer Unternehmen. Zurückzuführen ist dies unter anderem auf unterschiedliche strukturelle Merkmale und endogene Potenziale von Regionen, welche die Entstehung neuer Unternehmen begünstigen oder hemmen können. Die vorliegende Studie ist ein Auszug des Gesamtprojekts „Gründungsbarometer“, das die Ursachen der Entstehung und des Wachstums neuer Unternehmen auf regionaler und individueller Ebene untersucht.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML