Wer hier bauen kann, kann überall bauen - FH Graubünden

Studierende des Bachelorstudiums Bauingenieurwesen der FH Graubünden auf einer Brücke Studierende des Bachelorstudiums Bauingenieurwesen der FH Graubünden auf einer Brücke
Wer hier bauen kann, kann überall bauen
Bachelorstudium Bauingenieurwesen

Entsprechend der kulturellen Werte und Anforderungen konzipieren, entwerfen und realisieren Sie im Studium Bauingenieurwesen Bauwerke des Hoch-, Tief-, Verkehrs- und Wasserbaus. Dank zukunftsweisender Lösungen ermöglichen Sie unseren sicheren Alltag. Im Studium bereiten wir Sie auf diese anspruchsvolle Aufgabe vor.

Studium auf einen Blick

Abschluss

  • Bachelor of Science FHGR in Bauingenieurwesen mit Angabe der gewählten Vertiefung

Vertiefungen

  • Alpine Infrastrukturen/Naturgefahren
  • Konstruktiver Ingenieurbau

Studiendauer

  • 3 Jahre Vollzeit
  • 4 Jahre Teilzeit

Studienort

  • Chur

Studienbeginn

  • September

    Mehr zum Bachelorstudium Bauingenieurwesen erfahren

    Studieninhalt

    Das Bauingenieurstudium an der FH Graubünden fokussiert bewusst auf den Alpenraum, ohne dabei die Sicht auf das grosse Ganze zu begrenzen. Hier in den Alpen sind die Anforderungen an die Bauwerke hoch; klimatische, topografische, geologische und logistische Aspekte sind sowohl bei der Projektierung als auch wirtschaftlich fordernd. Wer das gelernt hat, kann überall bauen, da diese Spezialistinnen und Spezialisten über hohe Baukompetenzen verfügen.

    Vertiefungen

    Die Vertiefungsstudien bieten die Möglichkeit, das Wissen nach Ihren Interessen in unterschiedliche Richtungen zu erweitern — sie sind ein wichtiger Meilenstein für Ihre zukünftige Berufstätigkeit.

    Alpine Infrastrukturen/Naturgefahren

    Sie erlangen fundiertes Fachwissen in der Risikobeurteilung von Naturgefahren und verfügen über die technische Kompetenz, Schutzmassnahmen richtig umzusetzen. Ebenso erweitern Sie Ihr Wissen im Bahn-, Tunnel- und Felsbau, im Infrastrukturmanagement und der Wasserkraft sowie in der Bautechnik alpiner Bauwerke. Damit schärfen Sie Ihr berufliches Profil, das Sie später als gefragte Spezialistin bzw. gefragter Spezialist im Tiefbau einsetzen können.

    Konstruktiver Ingenieurbau

    Der konstruktive Ingenieurbau bildet das klassische Arbeitsgebiet von Bauingenieurinnen und Bauingenieuren und beinhaltet den Entwurf, die Konstruktion und die Bemessung von Bauwerken des Hoch- und Tiefbaus. Hierzu gehören Wohnhäuser, Brücken, Hochhäuser, Bürogebäude, Stadien usw. All diese unterschiedlichen Bauwerke müssen so geplant und gebaut werden, dass eine sichere, wirtschaftliche und zunehmend auch nachhaltige Nutzung möglich ist. Die Vertiefung «Konstruktiver Ingenieurbau» vereint alle diese Aspekte in einem interessanten und abwechslungsreichen Angebot.

      Zulassungsbedingungen

      Sind Sie Inhaberin oder Inhaber eines der folgenden Diplome?

      • Eidgenössisch anerkannte Berufsmaturität im Bereich Technik, Architektur, Life Science (ehemals technische Berufsmaturität) oder Wirtschaft und Dienstleistungen
      • Eidgenössisch anerkannte Gymnasial- oder Fachmaturität
      • Vergleichbarer Ausweis; die allgemeine Hochschulreife (Abitur) und die fachgebundene Hochschulreife entsprechen der Gymnasialmaturität. Die Fachhochschulreife (Fachabitur) ist der Berufsmaturität gleichzusetzen.

      Verfügen Sie über Berufspraxis?

      • Für die Zulassung zum Bachelorstudium Bauingenieurwesen ist eine Berufslehre oder mindestens ein Jahr Praktikum in der Baubranche gesetzlich vorgeschrieben.

      Details zu den Zulassungsbedingungen

      Kontakt