News - FH Graubünden

Menu
News
Bester Lehrabschluss als Informatiker

30. Juni 2016

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur bildet seit elf Jahren Informatiklernende der Fachrichtung Betriebsinformatik aus. An der Diplomfeier vom 23. Juni 2016 wurde der Informatiklernende Sebastian Hafner als bester Diplomand der Gewerblichen Berufsschule Chur (GBC) ausgezeichnet.


Der Zizerser Sebastian Hafner, Informatik-Lernender der HTW Chur, hat in seiner Abschlussarbeit für eine bestehende Software, welche die wichtigsten IT-Systeme der Bündner Fachhochschule auf Überlastung oder Ausfall überprüft, eine Gesamtübersicht programmiert. Auf der von ihm erstellten Anzeige sind der Gesamtzustand aller Systeme sowie der detaillierte Status der wichtigsten Untersysteme auf einen Blick ersichtlich. Für die Umsetzung dieser individuellen praktischen Arbeit (IPA) standen ihm zehn Tage zur Verfügung. Für diese und der Präsentation vor den externen Fachexpertinnen und -experten wurde er mit der hervorragenden Note von 5.6 bewertet.

Durch seine ebenso sehr guten schulischen Leistungen wurde Sebastian Hafner als bester von insgesamt 29 Informatik-Abschlüssen an der GBC Chur mit einer Gesamtbewertung von 5.5 ausgezeichnet. Seine Zeit an der Bündner Hochschule fasst der erfolgreiche Absolvent mit folgenden Worten zusammen: «Die Lehre an der HTW Chur war für mich eine ausserordentlich interessante und schöne Zeit in der ich viel Neues erfahren durfte. Ich konnte nicht nur mein Wissen stark vertiefen, sondern konnte zu jeder Zeit auf die Unterstützung des gesamten Teams zählen, sei das beruflich, schulisch oder privat.» Die HTW Chur gratuliert herzlich zu diesem Erfolg!


Bildlegende:

  • Sebastian Hafner, Informatik-Lernender an der HTW Chur, wurde als bester Diplomand der Gewerblichen Berufsschule Chur 2016 ausgezeichnet.

Fachhochschule Graubünden

Die FH Graubünden ist eine innovative und unternehmerische Fachhochschule mit über 2000 Studierenden. Sie bildet verantwortungsvolle Fach- und Führungskräfte aus. Als regional verankerte Fachhochschule überzeugt sie mit ihrer persönlichen Atmosphäre über die Kantons- und Landesgrenze hinaus. Die FH Graubünden bietet Bachelor-, Master- und Weiterbildungsangebote in Architektur, Bauingenieurwesen, Digital Science, Management, Mobile Robotics, Multimedia Production, Photonics, Service Design sowie Tourismus an. In diesen Disziplinen betreibt sie auch angewandte Forschung und trägt mit dieser zu Innovationen, Wissen und Lösungen für die Gesellschaft bei. Die FH Graubünden ist seit dem Jahr 2000 Teil der FHO Fachhochschule Ostschweiz. Mit der vom Bundesrat gesprochenen Beitragsberechtigung wird sie per 1. Januar 2020 die achte öffentlich-rechtliche Fachhochschule der Schweiz sein. Bereits 1963 begann ihre Geschichte mit der Gründung des Abendtechnikums Chur. fhgr.ch