News - FH Graubünden

Menu
News
Gerüstet für die Herausforderungen im Sportmarkt

FH Graubünden bildet Fachleute mit «Certificate of Advanced Studies in Sport Management 4.0» weiter

03. Juli 2020

Der stetig wachsende und sich schnell verändernde Sportmarkt fordert die Managerinnen und Manager immer stärker heraus. Die fortschreitende Digitalisierung, Internationalisierung, Kommerzialisierung, Individualisierung und Urbanisierung werden auch dem Sport in Zukunft ein neues Gesicht geben. Die Fachhochschule Graubünden rüstet diese Berufsleute ab November 2020 im neuen «Certificate of Advanced Studies in Sport Management 4.0» für diese Herausforderungen.

Das neue Weiterbildungsangebot der FH Graubünden richtet sich an aktuelle und künftige Sportmanagerinnen und -manager. Es vermittelt ihnen Kompetenzen, mit denen sie nicht nur die Herausforderungen von heute, sondern auch jene der Zukunft bewältigen können. Denn durch gesellschaftliche, technische und ökonomische Entwicklungen werden neue fachliche und persönliche Anforderungen an alle Akteure des Sportsystems und im Besonderen an Sportmanagerinnen und Sportmanager gestellt. Von grosser Bedeutung und Wirkung sind dabei künftig insbesondere das Marketing – im Speziellen digitales Marketing –, die Anwendung von virtuellen Medien und Plattformen und von Social Media im Sportmanagement sowie das Management von Sponsoring, Finanzen und Kundenbeziehungen.

Europäische Studie als Basis
Basierend auf den Resultaten der europäischen Studie «New Age in Sport Management Education in Europe» (NASME) vermittelt das CAS in fünf dreitägigen Modulen die in der Studie definierten wichtigsten Kompetenzen, um für die künftigen Megatrends im Sportmanagement gerüstet zu sein. Von 2017 bis 2019 haben Forschungsteams aus neun europäischen Ländern Sportclubs und -verbände sowie Sportorganisationen des öffentlichen und privaten Sektors befragt und Empfehlungen für die Lehrplanentwicklung im Bereich Sportmanagement erarbeitet. Dargestellt wurden die Ergebnisse zu aktuellen und zukünftigen Kern- und Spezialkompetenzen sowie zukünftige Trends im Bereich des Sportmanagements.

Im Kybunpark oder am Lauberhorn-Rennen
Alle Module werden zusammen mit Kooperationspartnern aus der Praxis konzipiert und durchgeführt. So konnte beispielsweise für das Modul «Digitalisierung» der FC St. Gallen 1879 gewonnen werden, in dessen «Kybunpark» die Weiterbildung auch durchgeführt wird. Das Modul «Internationalisierung» wird mit einem Besuch der Lauberhornrennen angereichert, das Modul «Herausforderungen» in der Biathlon Arena Lenzerheide praxisorientiert durchgeführt und der Schweizerische Handballverband trägt mit seinen Praxiserfahrungen zum Modul «Selbstkompetenzen» bei.

Weitere Details:

«Certificate of Advanced Studies in Sport Management 4.0»: fhgr.ch/cas-sportmanagement

Im «CAS Sport Management 4.0» werden die Sportmanagerinnen und Sportmanager für die Herausforderungen der Zukunft gerüstet.

Weitere Auskünfte

Master of Education M.Ed. in Organisationsentwicklung, dipl. Schulleiter, eidg. dipl. Berufsschullehrer EHB, eidg. dipl. Turn- und Sportlehrer ETHZ

Fachhochschule Graubünden

Die FH Graubünden ist eine innovative und unternehmerische Fachhochschule mit über 2000 Studierenden. Sie bildet verantwortungsvolle Fach- und Führungskräfte aus. Als regional verankerte Fachhochschule überzeugt sie mit ihrer persönlichen Atmosphäre über die Kantons- und Landesgrenze hinaus. Die FH Graubünden bietet Bachelor-, Master- und Weiterbildungsangebote in Architektur, Bauingenieurwesen, Digital Science, Management, Mobile Robotics, Multimedia Production, Photonics, Service Design sowie Tourismus an. In diesen Disziplinen betreibt sie auch angewandte Forschung und trägt mit dieser zu Innovationen, Wissen und Lösungen für die Gesellschaft bei. Die FH Graubünden ist seit dem 1. Januar 2020 die achte öffentlich-rechtliche Fachhochschule der Schweiz. Bereits 1963 begann ihre Geschichte mit der Gründung des Abendtechnikums Chur. fhgr.ch