News - FH Graubünden

Menu
News
Alternative Finanzierungs- und Organisationsmodelle von Service Public

13. November 2017

Die Finanzierungs- und Organisationsform des öffentlichen Rundfunks SRG SSR ist nicht erst seit der No-Billag-Initiative in aller Munde: Die Frage, wie eine öffentliche Leistung im audiovisuellen Bereich finanziert werden kann und soll, ist im digitalen Zeitalter mit dem scheinbar unendlich grossen Angebot auf Youtube von Relevanz.


Ein Forschungsprojekt des IMP hat deshalb alternative Finanzierungs- und Organisationsmodelle von öffentlichem Rundfunk in Kleinstaaten mit vergleichbarer Grösse, in den USA und in Neuseeland untersucht. Dabei interessierten insbesondere die Verteilung öffentlicher Gelder, die Höhe der öffentlichen Finanzierung und alternative Organisationsformen von öffentlichem Rundfunk.

Fachhochschule Graubünden

Die FH Graubünden ist eine innovative und unternehmerische Fachhochschule mit über 2000 Studierenden. Sie bildet verantwortungsvolle Fach- und Führungskräfte aus. Als regional verankerte Fachhochschule überzeugt sie mit ihrer persönlichen Atmosphäre über die Kantons- und Landesgrenze hinaus. Die FH Graubünden bietet Bachelor-, Master- und Weiterbildungsangebote in Architektur, Bauingenieurwesen, Digital Science, Management, Mobile Robotics, Multimedia Production, Photonics, Service Design sowie Tourismus an. In diesen Disziplinen betreibt sie auch angewandte Forschung und trägt mit dieser zu Innovationen, Wissen und Lösungen für die Gesellschaft bei. Die FH Graubünden ist seit dem Jahr 2000 Teil der FHO Fachhochschule Ostschweiz. Mit der vom Bundesrat gesprochenen Beitragsberechtigung wird sie per 1. Januar 2020 die achte öffentlich-rechtliche Fachhochschule der Schweiz sein. Bereits 1963 begann ihre Geschichte mit der Gründung des Abendtechnikums Chur. fhgr.ch