Bachelorstudienrichtung Sport Management - FH Graubünden

Menu
Bachelorstudienrichtung
Sport Management
Jetzt zum Studium anmelden
Studium auf einen Blick

Studium auf einen Blick

Über zwei Drittel der Schweizer Bevölkerung treiben regelmässig Sport. Sport ist ein Wachstumsmarkt und wird immer mehr professionalisiert. Mit Ihren Sportweltkenntnissen und Managementkompetenzen werden Sie befähigt, die Schweizer Sportwelt mitzugestalten und weiterzuentwickeln.

Bei der Studienrichtung Sport Management handelt es sich um ein Bachelorstudium. Möchten Sie lieber eine kürzere Weiterbildung absolvieren? Informieren Sie sich über die Fachkurse Sport Management 4.0.

  • Abschluss

    Bachelor of Science FHGR in Betriebsökonomie Studienrichtung Sport Management
  • Studienmodell

    Teilzeitstudium
  • Studiendauer

    4 Jahre Teilzeit
  • Studienort

    Chur
  • Studienbeginn

    September 2022
  • Studienleitung

    Hässig Gian Andri Mehr über Hässig Gian Andri
  • Anmeldeschluss

    31. Mai 2022
Zulassungsbedingungen

Zulassungsbedingungen

Für die Zulassung zur Studienrichtung Sport Management an der FH Graubünden müssen Sie die nachfolgenden Bedingungen erfüllen.

Falls Sie Fragen zu den Zulassungsbedingungen haben, kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Sind Sie Inhaberin oder Inhaber eines der folgenden Diplome?

  • Eidgenössisch anerkannte Berufs-, Gymnasial- oder Fachmaturität
  • Vergleichbarer Ausweis; die allgemeine Hochschulreife (Abitur) und die fachgebundene Hochschulreife entsprechen der Gymnasialmaturität. Die Fachhochschulreife (Fachabitur) ist der Berufsmaturität gleichzusetzen.

Verfügen Sie über Berufspraxis?

  • Eine Berufslehre oder ein Jahr kaufmännische Berufspraxis im Bereich Wirtschaft und Dienstleistungen

Berufspraxis

Die geforderte Berufspraxis beträgt bei 100%-Anstellung ein Jahr. Bei Reduktion der Anstellung verlängert sich die Dauer entsprechend. Sie muss vor dem Studienbeginn abgeschlossen sein. Die Berufspraxis kann sich aus mehreren Einsätzen für verschiedene Arbeitgebende zusammensetzen. Die Studienleitung entscheidet, welche beruflichen Erfahrungen in welchem Umfang an die Berufspraxis angerechnet werden. Diese setzen sich aus berufspraktischen und berufstheoretischen Erfahrungen zusammen. Sie sind verpflichtet, Ihre Berufspraxis durch eine Arbeitsbestätigung nachzuweisen. Aus der Bestätigung müssen die Dauer der Berufspraxis sowie die von Ihnen ausgeübten fachspezifischen Tätigkeiten ersichtlich sein.

Mathematikkenntnisse

Für das Modul Mathematik benötigen Sie Vorkenntnisse, die dem Mathematikniveau der Schweizer Berufsmaturität (Ausrichtung «Wirtschaft und Dienstleistungen») entsprechen. Der Moodle-Kurs «Mathematik-Vorkenntnisse» zeigt Ihnen die verlangten Vorkenntnisse auf und unterstützt Sie beim Auffrischen allfälliger Lücken.

Buchhaltungskenntnisse

Wenn Ihr Berufsmaturitätsabschluss schon längere Zeit zurückliegt oder Sie nicht (mehr) über Grundkenntnisse in doppelter Buchhaltung verfügen, empfehlen wir Ihnen, vor Studienbeginn einen Repetitions- bzw. Einführungskurs zu absolvieren.

Sprachkenntnisse

Wir empfehlen Englischkenntnisse auf Niveau B2 (Cambridge First Certificate oder analoge Kenntnisse).

Ist Deutsch nicht Ihre Muttersprache, sollten Sie über Deutschkenntnisse auf Niveau B2 verfügen.

Berufserfahrung Spitzensportlerinnen und Spitzensportler

In Bezug auf die berufspraktische Erfahrung können kaufmännische Tätigkeiten, die von Spitzensportlerinnen und Spitzensportlern bzw. Trainerinnen und Trainern bisher selbst übernommen wurden, durch die Studienleitung teilweise angerechnet werden. Dabei geht es in erster Linie um die Tätigkeiten selbst und weniger um die Dauer der ausgeübten Tätigkeiten.

Ausnahmefälle

Sie erfüllen die oben genannten Zulassungsbedingungen zum Studium nicht, können jedoch eine jahrelange Berufspraxis und eine kontinuierliche Berufsentwicklung vorweisen? Dann haben Sie die Möglichkeit, eine Aufnahme «sur dossier» zu beantragen. Das Prorektorat und die Studienleitung entscheiden individuell über die Aufnahme.

Hochschulwechsel

Übertritte aus anderen (Fach-)Hochschulen und Höheren Fachschulen erfordern die Kontaktaufnahme mit der Studienleitung. Über die Anrechnung von bereits besuchten Modulen entscheidet die Studienleitung.

Studieninhalte

Studieninhalte

Sie lernen die ganze Bandbreite des Sportmanagements kennen – mit Themen wie Sportmarketing und Medien, Sportfinanzierung, Sportökonomie, Sportwissenschaft, Sportrecht, Strategisches Management im Sport, HR und Leadership im Sport sowie Event Management. Dies alles basiert auf einer breiten betriebswirtschaftlichen Grundausbildung.

Die Studienrichtung Sport Management ist nicht nur schweizweit das erste Studium in diesem Fachbereich, sondern auch das erste Studium an der FH Graubünden mit einem innovativen Blended-Learning-Konzept. Blended Learning bedeutet «vermischtes» oder «integriertes » Lernen und beschreibt eine Form, in welcher Präsenzveranstaltungen mit mediengestütztem Lernen kombiniert werden.

Ihr Studium dauert vier Jahre. Sie besuchen den Unterricht während jeweils zwei Tagen pro Semesterwoche. Aber auch in der Selbstlernphase zwischen den Präsenztagen stehen Sie mit den Dozierenden und den Mitstudierenden über die Lernplattform Moodle in regelmässigem Kontakt.

Die Bachelor Thesis zeigt, dass Sie fähig sind, ein komplexes Thema aus der Praxis zu verstehen, zu analysieren, zu interpretieren und mit wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten. Einen Eindruck von möglichen Themen für die Bachelor Thesis finden Sie in der Publikationsdatenbank.

Sie sind ein Unternehmen und möchten eine Bachelor Thesis in Auftrag geben? Informieren Sie sich über die Möglichkeiten.

«Um mit der rasanten Entwicklung im Sportbusiness Schritt zu halten, habe ich mich für die FH...
«Um mit der rasanten Entwicklung im Sportbusiness Schritt zu halten, habe ich mich für die FH Graubünden entschieden.»
Benny Aggeler, Student Sport Management
«Meine grosse Leidenschaft, den Sport zum Beruf zu machen, war schon immer ein Traum von mir. Das...
«Meine grosse Leidenschaft, den Sport zum Beruf zu machen, war schon immer ein Traum von mir. Das Sport Management-Studium an der FH Graubünden ermöglicht mir dies.»
Pierina Beeli, Studentin Sport Management
«Mit dem Studium verspreche ich mir, die Zukunft des Sports mitgestalten zu können. Die FH...
«Mit dem Studium verspreche ich mir, die Zukunft des Sports mitgestalten zu können. Die FH Graubünden bietet mir die Möglichkeit, mich beruflich weiterzuentwickeln und gleichzeitig zu studieren.»
Leugzim Rullani, Student Sport Management
«In Zeiten des stetigen Wandels ist es wichtig, in seine Zukunft zu investieren. An der FH...
«In Zeiten des stetigen Wandels ist es wichtig, in seine Zukunft zu investieren. An der FH Graubünden bin ich genau richtig, wenn ich den Schweizer Sport nachhaltig weiterentwickeln möchte.»
Jeanine Okle, Studentin Sport Management
«Als Sportbegeisterter war es schon immer mein Traum den Sport mitgestalten zu dürfen. Das Sport...
«Als Sportbegeisterter war es schon immer mein Traum den Sport mitgestalten zu dürfen. Das Sport Management Studium an der FH Graubünden bietet mir diese Chance.»
Mariano Nisticò, Student Sport Managemen

Blended Learning

Während in traditionellen Vollzeitstudien das Wissen den Studierenden in Lehrveranstaltungen im Klassenverband vermittelt wird, erarbeiten Sie sich die Inhalte mehrheitlich im Selbststudium mit Hilfe von neuen Informations- und Kommunikationstechnologien und entsprechenden didaktischen Methoden. Sie sind zeitlich und örtlich flexibel und somit weitgehend unabhängig. Die FH Graubünden-Lernplattform hilft Ihnen dabei, Ihre Aufgaben zu organisieren und sich auf die nächsten Treffen mit Ihren Dozierenden vorzubereiten.

Blended Learning ersetzt den vertrauten Unterricht nicht, sondern verändert ihn. Dadurch wandelt sich auch die Rolle der Dozierenden: Sie sind jetzt sowohl Lernbegleitende als auch fachliche Coaches, die auf einem neuen Niveau spezifisch auf Ihre individuellen Bedürfnisse eingehen können.

Studienaufbau

Während der ersten Semester (1.–3. Semester) liegt der Schwerpunkt auf den betriebswirtschaftlichen Grundlagenfächern. Der Anteil an spezifischen Sport-Management-Modulen ist noch gering, nimmt aber im Laufe des Studiums kontinuierlich zu.

Hinzu kommen Exkursionen und Gastreferate, welche nicht nur die vielfältigen Bereiche des Sportmanagements, sondern auch die betriebswirtschaftlichen Grundlagenmodule anreichern und so die Verknüpfung mit der Praxis sicherstellen. Exkursionen finden bereits im ersten Jahr statt; später wird der Praxisbezug durch Praxismodule zusätzlich verstärkt.

Eine individuelle Bachelor Thesis zu einem Sportmanagement-spezifischen Thema mit Praxisbezug (Auftraggeber aus der Sportpraxis) bildet den Abschluss Ihres Studiums.

Studienplan

In den ersten Semestern fokussieren Sie sich auf die Grundlagen, später folgen die spezifischen Fachkompetenzen. Ihr Wissen vertiefen Sie in Praxisprojekten.

Wahlpflichtmodule

In den Wahlpflichtfächern können Sie Ihre individuellen Interessen vertiefen und Ihr Profil schärfen. Dabei können Sie aus folgenden Modulen wählen:

Modulgruppe Differenzierung 1

  • Wirtschafsinformatik: Anwendung im Management
  • Wirtschaftsinformatik: Anwendung im Sport

Modulgruppe Differenzierung 2

  • Projektmanagement im Management
  • Projektmanagement im Sport

Modulgruppe Differenzierung 3

  • Markt- und Sozialforschung im Management
  • Markt- und Sozialforschung im Sport

Modulgruppe Erweiterung Sport

  • Sportsponsoring Vertiefung
  • International Economics
  • Sport Destination Management
  • Sport Governance Management
  • Consumer Behaviour in Sport

Modulgruppe Spezialisierung Sport

  • Management im Sport
  • Sportmedien und Digitalisierung im Sport
  • Businessplan

Modulgruppe Sprachen

  • Business Englisch B2
  • Cambridge BEC Higher - Business Englisch C1

Studienplan Teilzeitstudium (8 Semester / 4 Jahre)*

Eine Übersicht des Studienplanes zum Bachelorstudium in Sport Management.
Eine Übersicht des Studienplanes zum Bachelorstudium Sport Management.

Praxisnaher Unterricht

Die FH Graubünden setzt auf einen engen Praxisbezug. Mit Exkursionen, Blockwochen und Veranstaltungen wird die Nähe zur Praxis gefördert. Die Dozierenden stammen direkt aus der Praxis oder forschen an der FH Graubünden.

Exkursion Magglingen

Magglingen ist die Ausbildungsstätte des Schweizer Sports. Während Ihres Studiums werden auch Sie in die einzigartige sportliche Aura von Magglingen eintauchen. Im Rahmen dieser Praxisexkursion erhalten Sie Einblick in alle Fachbereiche des Bundesamts für Sport BASPO und in die sportspezifische Infrastruktur des «Herzens des Schweizer Sports».

Studierende des Bachelorstudiums Sport Management in Magglingen
Studierende des Bachelorstudiums Sport Management in Magglingen.

Spitzensport in Tenero

Das Nationale Jugendsportzentrum Tenero CST ist eine Einrichtung des Bundesamts für Sport BASPO zur Förderung des Jugendsports. Bei Ihrem Besuch im CST lernen Sie die hervorragende Infrastruktur für die Ausübung von zahlreichen Sportarten sowie die Durchführung von Sportlagern und Ausbildungskursen kennen und befassen sich intensiv mit dem Schweizer Spitzensport und dessen Förderung.

Studierende im Bachelorstudium Sport Management in Tenero
Studierende im Bachelorstudium Sport Management in Tenero

Regionale Sportanlässe

Sportgrossanlässe in der näheren Umgebung Ihres Studienorts Chur – wie das Davos Nordic, der Bikeweltcup Lenzerheide, das Laax Open oder alpine Weltcuprennen – bieten Ihnen die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen, mit den verantwortlichen Organisatoren zu diskutieren, verschiedene Aspekte der Events zu analysieren und Ihr theoretisches Wissen in der Praxis anzuwenden.

Personen am Lenzerheide Bikeweltcup
Lenzerheide Bikeweltcup

Sport Management Summit

Der Sport Management Summit (SMS) ist ein Event, das von Sport Management Studierenden geplant und umgesetzt wird. Am SMS trifft sich die Schweizer Sportmanagement-Szene, dieses Jahr virtuell und diskutiert über aktuelle Themen und Trends im Sport.

Partnernetzwerk

Die FH Graubünden hat im Rahmen der Studienrichtung Sport Management mit mehr als dreissig nationalen und regionalen Unternehmen, Vereinen und Verbänden partnerschaftliche Vereinbarungen getroffen. Dadurch kann der starke Praxisbezug im Studium gewährleistet werden.

Sie sind ein Unternehmen und möchten ein Projekt oder eine Bachelor Thesis in Auftrag geben? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Organisatorisches

Organisatorisches

Studienkosten

Die einmalige Einschreibegebühr beträgt CHF 300 und wird an die Studiengebühr des ersten Semesters angerechnet. Falls Sie das Studium nicht antreten, bleibt diese geschuldet und wird nicht zurückerstattet.

Die Studiengebühr beträgt CHF 960 pro Semester für Personen, die die Staatsbürgerschaft der Schweiz oder des Fürstentums Liechtenstein besitzen. Die Studiengebühr beträgt CHF 1550 pro Semester für alle anderen Studierenden.

Für ausländische Studierende, die vor Studienbeginn mindestens zwei Jahre ihren Wohnsitz in der Schweiz hatten, finanziell unabhängig und nicht in Ausbildung waren, besteht die Möglichkeit, von der reduzierten Studiengebühr von CHF 960 zu profitieren. Die reduzierte Studiengebühr muss im Voraus von der FH Graubünden unter Einreichung von Dokumenten überprüft und bewilligt werden.

Von Studierenden ausserhalb von CH/FL/EU/EFTA erhebt die FH Graubünden ein Depot von CHF 3000.

In den Studiengebühren nicht inbegriffen sind unter anderem Lehrbücher, Reisen, Verpflegung und Unterkunft im Rahmen von Exkursionen, Blockwochen und der Bachelor Thesis.

Sie benötigen ein eigenes, leistungsfähiges Notebook. Prüfen Sie diesbezüglich die Empfehlung der Studienleitung.

Studienfinanzierung

Alle Informationen zur Studienfinanzierung finden Sie hier.

Studienort

Das Studium findet an den Standorten Chur statt.

Erfahren Sie mehr zum Leben in Chur, der Natur und Freizeit und nutzen Sie unsere Wohnungsbörse.

Auslandsemester

Ab dem fünften Semester haben Sie die Möglichkeit, als Freemover ein Auslandsemester an einer Gasthochschule zu absolvieren. Als Freemover werden Studierende bezeichnet, die ohne eine Kooperationsvereinbarung ein Auslandsemester an einer Hochschule ihrer Wahl absolvieren. Die Unterstützung der Studienleitung beschränkt sich auf die Prüfung der im Ausland zu erbringenden Studienleistungen. Als Freemover unterbrechen Sie Ihr Studium an der FH Graubünden und organisieren Ihren Aufenthalt selber.

Die Anzahl Freemover-Studierende aus der Studienrichtung Sport Management ist auf zwei Personen pro Semester beschränkt. Zugelassen werden die besten Bewerberinnen und Bewerber gemäss Notendurchschnitt des aktuellen Semesterzeugnisses. Dieser muss im Minimum 4,7 betragen. Zudem müssen Sie die Voraussetzungen der Gasthochschule erfüllen (Sprachkenntnisse, Notendurchschnitt, Fachkenntnisse usw.).

Die Studienleitung führt das Auswahl- und Bewerbungsverfahren durch. Es besteht kein Anspruch auf einen Platz an einer Gasthochschule.

Studiendauer

Das Studium dauert vier Jahre. Studienbeginn ist im September. Vor dem offiziellen Studienbeginn findet eine Einführungswoche statt. Ein Studienjahr besteht aus zwei Semestern, welche in der Regel je 14 Wochen umfassen. Hinzu kommen Prüfungswochen und einzelne Blockwochen.

Die genauen Daten und Details entnehmen Sie dem Hochschulkalender.

Unterrichtstage

Sie haben 50% Präsenzunterricht – das heisst jeweils zwei Tage pro Semesterwoche – in Chur. Der Präsenzunterricht findet grundsätzlich am Montag und Dienstag oder Donnerstag und Freitag statt. Die anderen 50% sind begleitetes und freies Selbststudium.

Der Unterricht findet jeweils zwischen 08:15 und 18:30 Uhr statt.

Für Blockwochen, Exkursionen und die Prüfungswochen können zusätzliche Präsenztage ausserhalb der Unterrichtstage anfallen.

Unterrichtssprache

Die Unterrichtssprache ist Deutsch. Einzelne Gastreferate oder Inputreferate können jedoch in Englisch gehalten werden und es werden auch englische Lehrbücher und Skripte verwendet.

Arbeitspensum neben dem Studium

Teilzeitstudierenden empfehlen wir ein maximales Arbeitspensum von 60% bezogen auf die Jahresarbeitszeit neben dem Studium.

ECTS-Punkte

European Credit Transfer and Accumulation System (ECTS) 
Das Europäisches System zur Übertragung und Akkumulierung von Studienleistungen (European Credit Transfer and Accumulation System, ECTS) ist ein Instrument zur Schaffung eines europäischen Bildungsraums, in dem sich Studierende und Lehrende frei bewegen können. ECTS-Punkte werden für den Arbeitsaufwand vergeben, der für die erwarteten Lernergebnisse im Rahmen einer Lehrveranstaltung notwendig ist. ECTS-Punkte bilden die Grundlage für die Anerkennung von Studienleistungen und Diplomen zwischen Hochschulen. 

ECTS-Punkte
Ein ECTS-Punkt entspricht einem durchschnittlichen studentischen Arbeitsaufwand (Workload) von 30 Stunden. Der studentische Arbeitsaufwand beinhaltet neben dem Besuch der Lehrveranstaltungen auch die Zeiten für Vor- und Nachbereitung der Veranstaltungen, Prüfungen und die Zeit des Selbststudiums. In einem Vollzeitstudium werden pro Jahr 60 ECTS-Punkte erworben werden, was einer Arbeitsbelastung von 1800 Stunden entspricht.
An der FH Graubünden umfasst das Bachelorstudium 180 ECTS-Punkte, ein konsekutives Masterstudium 90 ECTS-Punkte.

Studien- und Prüfungsordnung

Das Rahmenreglement sowie die Studien- und Prüfungsordnung regeln den Studienbetrieb, die Prüfungs- und die Promotionsmodalitäten.

Nachteilsausgleich

Die FH Graubünden fördert die Chancengleichheit und Gleichstellung ihrer Studierenden. Sie baut dazu kulturell oder strukturell bedingte Barrieren ab und fördert ihre Studierenden in ihrer Individualität. Sie setzt die rechtlichen Gleichstellungsgrundsätze um und beugt Diskriminierung vor. 

Wenn Sie mit einer studienerschwerenden Behinderung oder chronischen Krankheit leben, können Sie einen Nachteilsausgleich für Leistungsnachweise beantragen. Weitere Details finden Sie auf der Webseite der Anlaufstelle für Nachteilsausgleich.

Vereinbarkeit von Spitzensport und Studium

Die FH Graubünden möchte Spitzensportlerinnen und -sportlern die Möglichkeit geben, ihr Studium an der FH Graubünden in Kombination mit ihrer Sportkarriere absolvieren zu können. Weitere Details finden Sie in der Weisung zur Vereinbarkeit von Spitzensport und Studium.

Dienstverschiebung

Dienstverschiebungsgesuche müssen rechtzeitig und schriftlich gestellt werden.

Fachhochschule Graubünden

Fachhochschule Graubünden

Als agile Hochschule setzt die FH Graubünden auf dynamisches Denken und proaktives Handeln. Mit diesem Mindset gestaltet sie die Zukunft mutig und nachhaltig mit. Ihre über 2200 Studierenden bildet sie zu hochqualifizierten und verantwortungsvollen Persönlichkeiten aus. Zahlreiche Dienstleistungen der FH Graubünden tragen zu Ihrer Förderung und Entwicklung sowie zur Unterstützung Ihres Studienverlaufs bei. Nutzen Sie das breite Hochschulsportangebot, profitieren Sie von der Stellen- und Wohnungsbörse oder lassen Sie sich beraten.

«Als Spitzensportler kenne ich den Sport in- und auswendig. Dank des Studiums Sport Management kenne...
«Als Spitzensportler kenne ich den Sport in- und auswendig. Dank des Studiums Sport Management kenne ich nun auch noch weitere Aspekte des Sports.»
Jonas Baumann, Langläufer und Absolvent Sport Management
«Das flexible Studienmodell verhalf mir parallel zum Spitzensport meine Ausbildung voranzutreiben....
«Das flexible Studienmodell verhalf mir parallel zum Spitzensport meine Ausbildung voranzutreiben. In meinem aktuellen Job kann ich nun die gelernte Theorie optimal mit der Praxis verbinden.»
Simona Cavallari, Absolventin Sport Management, Leiterin Handball-Akademie Frauen
«Die Verknüpfung betriebswirtschaftlicher Aspekte mit meiner Leidenschaft, dem Sport, bereitete mich...
«Die Verknüpfung betriebswirtschaftlicher Aspekte mit meiner Leidenschaft, dem Sport, bereitete mich ideal auf meine Stelle nach dem Studium vor. Die erworbene Kenntnis über den Schweizer Sport sowie die Chance, bereits während der Ausbildung wertvolle Kontakte knüpfen zu können, war für mich sehr hilfreich.»
Jocelyn Sommer, Absolvent Sport Management, Head of B2B, I believe in You
«Das Studium Sport Management war für mich eine Bereicherung und gleichzeitig eine nachhaltige...
«Das Studium Sport Management war für mich eine Bereicherung und gleichzeitig eine nachhaltige Investition in meiner Zukunft. Dank dem praxisrelevanten Wissen, welches an der FH Graubünden vermittelt wurde, bin ich heute als Projektleiter Marketing im Sportbusiness optimal auf jegliche Herausforderungen vorbereitet.»
Antonio Mihail Dragusin, Absolvent Sport Management, Marketing Project Manager BSC Young Boys
«In meiner Tätigkeit als Verantwortlicher Verbands- und Vereinssupport beim Zürcher Kantonalverband...
«In meiner Tätigkeit als Verantwortlicher Verbands- und Vereinssupport beim Zürcher Kantonalverband für Sport (ZKS) kann ich die während des Studiums Sport Management an der FH Graubünden erlernten Inhalte in die Praxis umsetzen. Das betriebswirtschaftliche Knowhow und die detaillierten Kenntnisse des nationalen Sportsystems und dessen Zusammenhänge helfen mir, Projekte erfolgreich umzusetzen.»
Fabio Tuor, Absolvent Sport Management, Verantwortlicher Verbands- und Vereinssupport / Sportförderung
«Durch das Studium konnte ich viele Aspekte des Sport Managements kennenlernen. Insbesondere dank...
«Durch das Studium konnte ich viele Aspekte des Sport Managements kennenlernen. Insbesondere dank dem Modul Sportmedien weiss ich, wie ich bei Medienanfragen adäquat reagiere und bei Interviews wie z.B. bei Sportanlagen-Bauprojekten kompetent Auskunft geben kann.»
Lisa Diggelmann, Absolventin Sport Management, Leiterin Sektion Sport Stadt Aarau und Gemeinderätin Stadt Zürich
«Dank dem hohen Praxisbezug konnte ich schon während meiner Zeit an der FH Graubünden wertvolle...
«Dank dem hohen Praxisbezug konnte ich schon während meiner Zeit an der FH Graubünden wertvolle Parallelen zwischen Studium und Arbeitsalltag feststellen. Auch nach meinem Abschluss begegne ich beim HCD tagtäglich Situationen, in welchen ich an meine Studienzeit erinnert werde und das Gelernte einsetzen kann.»
Elena Buchli, Absolventin Sport Management, Projektleiterin Marketing & Sponsoring HC Davos
Zukunftsperspektiven

Zukunftsperspektiven

Als Sportmanagerin und Sportmanager haben Sie gute Berufsaussichten, denn der Sportsektor spielt in der Schweiz gesamtwirtschaftlich eine bedeutende Rolle. Gemäss der Studie «Wirtschaftliche Bedeutung des Sports in der Schweiz – 2017», welche die Rütter Soceco AG im Auftrag des Bundesamts für Sport BASPO durchführte und die 2020 publiziert wurde, erzielte die Sportwirtschaft 2017 mit einem geschätzten Umsatz von rund CHF 22 200 Mio. eine Bruttowertschöpfung von CHF 11 400 Mio. Insgesamt 97 900 Beschäftigte (vollzeitäquivalente Stellen) werden durch die Schweizer Sportwirtschaft generiert. Der Beitrag des Sports zum Bruttoinlandprodukt (BIP) der Schweiz beträgt 1,7 %, der Beitrag zur Gesamtbeschäftigung der Schweiz 2,4 %.

Hier geht's zur Analyse der Arbeitsstellen und Kompetenzen von Sportmanagerinnen und -manager.

Einsatzgebiete als Sportmanagerin und Sportmanager:

  • In Proficlubs im Fussball, Eishockey, Volleyball, Handball oder Basketball
  • In der Beratung von Individualsportlern
  • Im Sporttourismus
  • In der Sportverwaltung
  • Bei nationalen und internationalen Unternehmen als Verantwortliche Person für Sportsponsoring
  • Für die Sportartikelherstellung

Nach dem Bachelorstudium haben Sie zudem die Möglichkeit, ein Masterstudium oder ein Weiterbildungsangebot zu absolvieren.

Bachelorstudium Sport Management Testimonial Rainer Gilg
«Die Sportmanagerinnen und Sportmanager in der Schweiz sind eine wachsende und immer wichtiger...
«Die Sportmanagerinnen und Sportmanager in der Schweiz sind eine wachsende und immer wichtiger werdende Berufsgruppe. Die Ansprüche im Sportumfeld steigen sowohl in ethischer als auch in qualitativer Hinsicht stetig. Eine Hochschule wie die FH Graubünden im System der Schweizer Sportwirtschaft nimmt daher eine wichtige Funktion ein, um die Zukunft des Sportstandorts Schweiz zu sichern.»
Rainer Gilg, Vize-Präsident Swiss Sport Managers
«Die Bachelorstudienrichtung Sport Management bietet die perfekte Ausbildungsmöglichkeit für...
«Die Bachelorstudienrichtung Sport Management bietet die perfekte Ausbildungsmöglichkeit für angehende Sportmanagerinnen und Sportmanager. Basierend auf einem spannenden Lehrangebot wird viel Wert auf die Verknüpfung von Lehre und Praxis gelegt. Bester Beweis dafür ist, dass wir unsere Praktikumsstellen regelmässig mit Studierenden des Lehrgangs besetzen und sich daraus mehrere Festanstellungen ergeben haben.»
Lorenz Luginbühl, Geschäftsführung GFC Sports Management AG
«Studierende der Studienrichtung Sportmanagement waren in den letzten Jahren vermehrt in Praktika...
«Studierende der Studienrichtung Sportmanagement waren in den letzten Jahren vermehrt in Praktika bei graubündenSport im Einsatz. Dies war für beide Seiten gewinnbringend. Wir durften von der praxisorientierten Ausbildung der Studierenden profitieren und sie erhielten einen vertieften Einblick in die Bündner Sportwelt und konnten wertvolle Kontakte knüpfen.»
Thierry Jeanneret, Leiter graubündenSport
«Die gesamte Sportbranche ist im Wandel und modernisiert sich. Die Bachelorstudienrichtung Sport...
«Die gesamte Sportbranche ist im Wandel und modernisiert sich. Die Bachelorstudienrichtung Sport Management an der FH Graubünden nimmt diese Entwicklung auf und ermöglicht angehenden Sportmanagerinnen und Sportmanagern eine fundierte und breite Grundlage für einen erfolgreichen Einstieg in diesen wachsenden Wirtschaftszweig. Seitens Swiss-Ski bieten wir Absolventen in diversen Praktika die Möglichkeit, ihr hervorragendes schulisches Fachwissen in der Praxis anzuwenden und zu vertiefen.»
Michel Jegerlehner, Leiter Human Resources Swiss-Ski
«Die Zusammenarbeit mit Studierenden ist aus meiner Sicht beidseitig ein Mehrwert. Ich vermittle...
«Die Zusammenarbeit mit Studierenden ist aus meiner Sicht beidseitig ein Mehrwert. Ich vermittle einen praxisnahen Einblick und sie erarbeiten unterschiedliche Ansätze aus verschiedenen Blickwinkeln. Dadurch profitieren wir von einer stetigen sehr guten Weiterentwicklung in unterschiedlichsten Bereichen.»
Silvio Baselgia, Geschäftsführer Competition & Performance bei Biathlon Arena Lenzerheide AG

Offene Stellen

In unserer Stellenbörse finden Sie aktuelle Jobangebote, Praktika und Nebenjobs.

Anmeldung und Beratung

Anmeldung und Beratung

Anmeldung

Wenn Sie sich für das Studium anmelden möchten, füllen Sie das Onlineanmeldeformular aus und laden Sie die erforderlichen Dokumente hoch.

Anmeldeschluss
Anmeldeschluss ist der 31. Mai 2022. Die Studienplätze werden nach Eingangsdatum der Anmeldeunterlagen vergeben. Anmeldungen werden auch noch nach Anmeldeschluss berücksichtigt, sofern freie Studienplätze verfügbar sind. Auskunft erteilt die Administration.

Motivationsschreiben

Das Motivationsschreiben ist zwingender Bestandteil Ihrer Anmeldung. Mit diesem Schreiben vermitteln Sie uns ein erstes Bild von sich, zeigen auf, warum Sie Sport Management studieren möchten, und überzeugen uns, Ihnen einen Studienplatz zuzusprechen.

Das Motivationsschreiben beinhaltet

  • eine kurze Darstellung Ihres Bildungswegs
  • eine Selbsteinschätzung Ihrer schulischen Leistungen (Gymnasium, Berufsmaturität)
  • Ihre Beziehung zum Sport: sportliche Aktivitäten, Vereinstätigkeit (Vorstandstätigkeit, Funktionär/in, Trainer/in, Helfer/in etc.)
  • Ihre Motivation für das Sport-Management-Studium
  • Ihre aktuell denkbaren Berufsziele nach dem Studium
  • Ihr persönliches Plädoyer für eine Aufnahme

Beratung

Sie haben inhaltliche oder administrative Fragen? Sie möchten eine Studienberatung? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Fachhochschule Graubünden
Pulvermühlestrasse 57
7000 Chur
Schweiz

Telefon +41 81 286 24 89
E-Mail sportmanagement@fhgr.ch

Beratung

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Administration

Infoanlässe

Infoanlässe

Besuchen Sie unsere Infoanlässe zur Bachelorstudienrichtung Sport Management – wir freuen uns auf Sie!