Publikationen FH Graubünden - FH Graubünden

Menu
Alle Publikationen
Übersicht

Übersicht

Geben Sie einen Suchbegriff ein oder verwenden Sie die Erweiterte Suche um nach Autor, Erscheinungsjahr oder Dokumenttyp zu filtern.

  • Erweiterte Suche öffnen

  • 2022

  • Aggeler, Bernhard (2022): Praktische Führungsausbildung während dem Sport-Management-Studium. Erleichtern gezielte Fördermassnahmen den erfolgreichen Berufseinstieg?. Bachelorarbeit Sport Management. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Sie wird je länger je komplexer: unsere Arbeitswelt. Auf dem gegenwärtigen Sport-Management-Arbeitsmarkt sind nicht mehr ausschliesslich Fachkompetenzen gefragt, sondern immer öfters auch Soft-Skills. Fähigkeiten in den Bereichen Kommunikation, Teamarbeit oder Erfolgswille sind laut der neusten Studie der Eidgenössischen Hochschule für Sport Magglingen (EHSM) zentral für zukünftige Sportmanagerinnen und Sportmanager. Betrachtet man die Tatsache, dass laut dem Bundesamt für Statistik mehr als 20 Prozent der Studierenden innerhalb des ersten Jahres nach ihrem Studienabschluss eine Führungsposition besetzen, gilt es die für die Führung notwendigen Sozialkompetenzen bereits im Studium zu fördern. Die Bachelor-Thesis soll die Sport-Management-Studienleitung mit einem erarbeiteten Führungsausbildungsmodell unterstützen, sodass die Lücke zwischen Theorie und Praxis geschlossen werden kann und die Studierenden damit vielseitige Möglichkeiten zur persönlichen Weiterentwicklung erhalten.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Arpagaus, Arno (2022): Ein Zentrum für die Fachhochschule Graubünden. In: Wissensplatz (2), S. 12-15. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fh-graubuenden/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2022/, zuletzt geprüft am 23.09.2022

     

    Abstract: Die FH Graubünden ist eine innovative, unternehmerische Fachhochschule mit über 2300 Studierenden. Aus der erfolgreichen Weiterentwicklung ihrer Bachelor-, Master- und Weiterbildungsangebote während der letzten Jahre und dem Anstieg der Studierendenzahlen resultierte das Bedürfnis nach einem neuen Fachhochschulzentrum.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Association for Information Systems (2022): AMCIS 2022 Proceedings. 28th Americas Conference on Information Systems. Minneapolis, 10. - 14. August. Online verfügbar unter https://aisel.aisnet.org/amcis2022/, zuletzt geprüft am 19.08.2022

     

    Abstract: AMCIS 2022 will acknowledge that developments in information processing and communication technologies have occasioned broad changes to organizations as well as to research and the examination and studies of phenomena in organizations. The changes in systems include the views of the hardware of information systems (from devices for computing to devices enabling information and communication), the software (from being discrete applications to becoming the infrastructure for ubiquitous connections, processing, analytics and decision making) and the data (from being structured to the wide variety of unstructured and structured media content). These changes clearly have occasioned complex transformations in how businesses operate and create value and require significant changes to the practice of academic research as well.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Bächli, Lea (2022): Die Veränderungen der Angebote öffentlicher Bibliotheken in der Deutschschweiz durch die COVID-19-Pandemie. Chur (Churer Schriften zur Informationswissenschaft. Arbeitsbereich Informationswissenschaft). Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/angewandte-zukunftstechnologien/schweizerisches-institut-fuer-informationswissenschaft-sii/publikationen/churer-schriften/, zuletzt geprüft am 18.02.2022

     

    Abstract: Die COVID-19-Pandemie hat viele Veränderungen im öffentlichen Leben in der Schweiz hervorgerufen. Durch die Ausrufung des Notrechts mussten im Frühjahr 2020 alle öffentlichen Institutionen schliessen. Auch Bibliotheken sahen sich plötzlich mit der Problematik konfrontiert, wie sie ihre Nutzenden unter Beachtung der geltenden Schutzmassnahmen mit Angeboten versorgen können. Um diese Entwicklung der Veränderung der Angebote öffentlicher Bibliotheken in der Deutschschweiz durch die Pandemie zu untersuchen, wurden neben einer quantitativen Umfrage unter öffentlichen Bibliotheken auch vier Interviews geführt. Dabei hat sich gezeigt, dass Bibliotheken ihren Nutzenden ihr Medienangebot zeitnah online als auch analog zur Verfügung stellen konnten. Weiterführende Services wie Vermittlungsangebote wurden erst im späteren Verlauf der Pandemie entwickelt. Es liess sich aber feststellen, dass der Dritte Ort Bibliothek nur bedingt durch andere Angebote ersetzt werden konnte.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Barth, Kim (2022): Kundenakquise und -bindung im Sportartikelhandel. Das Fallbeispiel SCATTA'. Bachelorarbeit Sport Management. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Eine erfolgreiche Customer Experience zu gestalten ist in der heutigen Zeit unabdingbar, um einerseits neue Kundinnen und Kunden zu gewinnen sowie die bestehende Kundschaft im Unternehmen zu halten und andererseits sich von der Konkurrenz abzuheben. Das Ziel dieser Arbeit war es zu analysieren, welche Faktoren zu einer positiven und erfolgreichen Customer Experience führen und welche Touchpoints auf der Customer Journey für das Unternehmen SCATTA’ von Bedeutung sind. Dafür wurden die Grundlagen sowie Herausforderungen und Chancen zu den Themen Customer Experience und Customer Journey im Bereich der digitalen Transformation erarbeitet. Anschliessend wurde das Unternehmen SCATTA’ analysiert und dessen Schwachpunkte sowie Stärken aufgezeigt. Schlussendlich wurden Handlungsempfehlungen auf der Basis der relevanten Literatur sowie den geführten Experteninterviews formuliert. Zusätzlich wurde eine zielgruppenspezifische Customer Journey für SCATTA’ erarbeitet.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Baumgartner, Christian (2022) : Kli­ma­neu­tra­le De­sti­na­tio­nen in Grau­bün­den . Blog (FHGR Blog) . Online verfügbar unter https://blog.fhgr.ch/blog/klimaneutrale-destinationen-in-graubuenden/ , zuletzt geprüft am 30.03.2022

     

    Abstract: Der Klimawandel geht alle etwas an. Folglich gilt dieses Phänomen auch als eine der grössten gesellschaftlichen Herausforderungen, für welche gemeinsam nach Lösungen gesucht werden muss. Die Schweizer Regierung hat Netto-Null für 2050 beschlossen. Doch was bedeutet das für das Reisen?

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Baumgartner, Christian (2022) : Klimaneutrale Destinationen in Graubünden . Blog (Studentenfutter) . Online verfügbar unter https://www.suedostschweiz.ch/blogs/studentenfutter/klimaneutrale-destinationen-in-graubuenden , zuletzt geprüft am 30.03.2022

     

    Abstract: Der Klimawandel geht alle etwas an. Folglich gilt dieses Phänomen auch als eine der grössten gesellschaftlichen Herausforderungen, für welche gemeinsam nach Lösungen gesucht werden muss. Die Schweizer Regierung hat Netto-Null für 2050 beschlossen. Doch was bedeutet das für das Reisen?

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Beeli, Pierina (2022): Vereinbarkeit von Leistungssport und gewerblicher Berufslehre. Leitfaden für leistungssportfreundliche Lehrbetriebe in Graubünden. Bachelorarbeit Sport Management. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Sport und Berufslehre unter einen Hut zu bringen, ist für junge Leistungssportlerinnen und Leistungssportler eine besondere Herausforderung. Ziel der vorliegenden Bachelor Thesis ist, die Vereinbarkeit von Leistungssport und gewerblicher Berufslehre in Graubünden zu professionalisieren und die Kluft zwischen Theorie und Praxis zu minimieren. Hierzu werden Rahmenbedingungen erarbeitet sowie Herausforderungen, Hürden aber auch Chancen der Sportlehre evaluiert. Die Ist-Situation auf dem Bündner Lehrstellenmarkt wird mittels Online-Umfrage analysiert, während Gespräche mit Branchenexpertinnen und Branchenexperten, leistungssportfreundlichen Lehrbetrieben sowie Sportlernenden die Theorie mit konkreten Praxisbeispielen untermauern. Eine SWOT-Analyse rundet den Mixed-Methods-Ansatz ab und verknüpft Erkenntnisse aus sämtlichen Teilabschnitten. Als Endprodukt ist ein Leitfaden zur 1:1 Anwendung entstanden, um bestmögliche Rahmenbedingungen für Nachwuchstalente in Graubünden zu schaffen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Beier, Michael; Hauser, Christian; Weichselbraun, Albert (2022): Compliance-Untersuchungen im Zeitalter von Big Data und künstlicher Intelligenz. In: Compliance-Berater 10 (6). Online verfügbar unter https://www.researchgate.net/publication/361276309_Compliance-Untersuchungen_im_Zeitalter_von_Big_Data_und_kunstlicher_Intelligenz, zuletzt geprüft am 23.06.2022

     

    Abstract: Seit mehr als zwei Jahrzehnten werden IT-gestützte Instrumente bei Compliance-Untersuchungen eingesetzt. Dabei haben sich der Anwendungsbereich und die Methoden im Laufe der Zeit erheblich verändert. Einerseits nimmt die Menge der zu bearbeitenden Dokumente, Daten und Datentypen massiv zu. Andererseits werden die technischen Methoden zur Datenbearbeitung immer leistungsstärker. Aktuell stellt sich die Frage, inwieweit es möglich ist, durch neue Technologien aus dem Bereich Big Data und künstlicher Intelligenz (KI) Automatisierungspotenziale zu heben, mit denen Compliance-Untersuchungen besser, schneller und kostengünstiger durchgeführt werden können. Dieser Beitrag zeigt den aktuellen Stand in der Praxis sowie Entwicklungspotenziale in der nahen Zukunft auf.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Bermes, Christian (2022): Grosse Hoffnungen ins neue Fachhochschulzentrum. In: Wissensplatz (2), S. 30-31. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fh-graubuenden/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2022/, zuletzt geprüft am 23.09.2022

     

    Abstract: Mit dem Start der Studienrichtung Mobile Robotics (MR) im September 2020 hat auch der Aufbau des Mobile Robotics Lab an der Fachhochschule Graubünden begonnen. Nach wie vor verfolgen wir das Ziel, einen physischen Ort an der Fachhochschule zu schaffen, an dem gleichzeitig gelehrt, geforscht und diskutiert werden kann. Ich möchte hier kurz berichten, was wir diesbezüglich bereits erreicht haben und welche Chancen das Fachhochschulzentrum hierfür bieten kann.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Biechler, Larissa; Wagner, Kerstin (2022) : Bauen als so­zia­ler, kom­ple­xer und vi­su­el­ler Prozess . Ein Rück­blick auf die Swiss­bau . Blog (FHGR Blog) . Online verfügbar unter https://blog.fhgr.ch/blog/ruckblick-auf-die-swissbau/ , zuletzt geprüft am 10.06.2022

     

    Abstract: Ist selbstorganisiertes Arbeiten in Bauprojekten möglich? Wer oder was steht in der Initiierungsphase von Bauprojekten im Fokus der Betrachtung? Wie kann Visualisierung Entscheidungen in Bauprozessen unterstützen? Auf der Swissbau Compact haben wir uns in mehreren Veranstaltungen diesen Fragen gewidmet und in interaktiver Art und Weise mit unseren Innosuisse-Projektpartnern und weiteren Bau-Fachleuten darüber diskutiert.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Bieger, Thomas; Beritelli, Pietro; Laesser, Christian (Hg.) (2022): Krisenbewältigung und digitale Innovationen im alpinen Tourismus. Berlin: Erich Schmidt Verlag (Schweizer Jahrbuch für Tourismus)

     

    Abstract: Die Pandemie und ihre Folgen prägen und verändern die alpine Tourismuswirtschaft weiterhin tiefgreifend. Dabei treten neue Erkenntnisse und Chancen des spürbaren Digitalisierungsschubs und vielseitiger Innovationen zu Tage. Das von Thomas Bieger, Pietro Beritelli und Christian Laesser herausgegebene Jahrbuch gibt Ihnen einen Ein- und Ausblick.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Birk, Udo (2022): Smart Surveillance Sensors. Workshop on Smart Surveillance Sensors. Swissphotonics. Chur, 24. Mai, 2022. Online verfügbar unter https://www.swissphotonics.net/home?event_id=4160, zuletzt geprüft am 10.06.2022

     

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Birk, Udo (2022): Artificial Intelligence, Deep Learning and Image Analysis. IMB Super-Resolution Microscopy Seminar. Institute of Molecular Biology GmbH. Mainz, 10. August, 2022

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Bitzer, Andreas (2022): Rettungs-Assistenzsystem für die alpine Rettung (Einblicke in die Forschung). Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fileadmin/publikationen/forschungsbericht/fhgr-Einblicke_in_die_Forschung_2022.pdf, zuletzt geprüft am 19.05.2022

     

    Abstract: Das Projekt zielt darauf ab, innovative Ansätze aus der Robotik, Sensorik, Regelungstechnik, Datenübertragung und Bilderkennung zu evaluieren, um die alpine Luftrettung technologisch voranzutreiben. Zu diesem Zweck soll ein Prototyp für ein Longline-Rettungs-Assistenzsystem entwickelt werden.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Böni, Yannik (2022): Visualisierung der Flughafenperformanz. Entwicklung und Visualisierung eines Indexes für den Vergleich und die Exploration von Flughäfen. Masterarbeit Information and Data Management. Fachhochschule Graubünden, Chur. Schweizerisches Institut für Informationswissenschaft (SII).

    Abstract: Diese Masterarbeit präsentiert ein Dashboard, das den interaktiven Vergleich von Flughäfen ermöglicht. Zu diesem Zweck wurde ein Modell entwickelt, das eine gewünschte Flugverbindung analysiert und alle Flughäfen im selektierten Gebiet anhand von acht Kriterien bewertet. Die daraus resultierende Rangliste wird in einem Dashboard aus verschiedenen Perspektiven visualisiert und kann interaktiv exploriert werden. Die Benutzerinnen und Benutzer können die Kriterien zudem ihren Präferenzen entsprechend gewichten und dadurch Flughäfen entdecken, die optimal auf ihre Bedürfnisse abgestimmt sind.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Bosiers, Simonne (2022) : «Aug­men­ted Swiss He­ri­ta­ge» oder die Sicht­bar­ma­chung von kul­tu­rel­lem Erbe . Blog (FHGR Blog) . Online verfügbar unter https://blog.fhgr.ch/blog/augmented-swiss-heritage/ , zuletzt geprüft am 01.07.2022

     

    Abstract: In Zusammenarbeit mit dem Kirchner Museum und dem Davoser Heimatmuseum entwickelt die FH Graubünden eine Augmented Reality (AR) App für Gäste und Einheimische der Destination Davos.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Bosiers, Simonne (2022) : Kultur in einer App . Blog (Studentenfutter) . Online verfügbar unter https://www.suedostschweiz.ch/blogs/studentenfutter/kultur-in-einer-app , zuletzt geprüft am 01.07.2022

     

    Abstract: In Zusammenarbeit mit dem Kirchner Museum und dem Davoser Heimatmuseum entwickelt die FH Graubünden eine Augmented Reality (AR) App für Gäste und Einheimische der Destination Davos.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Bottoni, Fulvio (2022) : Studierende sind auch Menschen . Erkenntnisse eines Studienleiters . Blog (Studentenfutter) . Online verfügbar unter https://www.suedostschweiz.ch/blogs/studentenfutter/studierende-sind-auch-menschen-erkenntnisse-eines-studienleiters , zuletzt geprüft am 03.05.2022

     

    Abstract: Im Hochschulkontext stehen die Kompetenzen und die Leistungen der Studierenden im Vordergrund. Hinter den Leistungen stehen junge Persönlichkeiten, welche von ihrer Kultur, ihren Werten und ihren Zielen geprägt sind.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Bottoni, Fulvio (2022) : Stu­die­ren­de sind auch Men­schen . Er­kennt­nis­se eines Stu­di­en­lei­ters . Blog (FHGR Blog) . Online verfügbar unter https://blog.fhgr.ch/blog/studierende-sind-auch-menschen/ , zuletzt geprüft am 26.04.2022

     

    Abstract: Im Hochschulkontext stehen die Kompetenzen und die Leistungen der Studierenden im Vordergrund. Hinter den Leistungen stehen junge Persönlichkeiten, welche von ihrer Kultur, ihren Werten und ihren Zielen geprägt sind.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Bottoni, Noëlle; Auer, Christian (2022): Die Architektur. In: Wissensplatz (2), S. 6-8. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fh-graubuenden/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2022/, zuletzt geprüft am 23.09.2022

     

    Abstract: An der Pulvermühlestrasse in Chur entsteht das neue Fachhochschulzentrum Graubünden. Das bekannte kupferne Hauptgebäude wird durch einen Neubau auf der gegenüberliegenden Strassenseite ergänzt, wo auch das bestehende Schaltgebäude mit neuer Nutzung in den zukünftigen Campus miteinbezogen wird. Das aus dem Wettbewerb hervorgegangene Siegerprojekt «Partenaris» von Giuliani Hönger Architekten überzeugt unter anderem auch durch den gross-zügigen Campusplatz – als öffentlichen Aussenbereich, Erschliessung zu allen Hochschulgebäuden und Treffpunkt für Studierende, Dozierende, Forschende und die Bevölkerung.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Bretschart, Sandra (2022): Positionierung des Frauenfussballs der Marke BSC YB. Bachelorarbeit Sport Management. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Im Rahmen der vorliegenden Bachelorthesis wird die Positionierung der Marke BSC Young Boys im Frauenfussball analysiert. Auf der Basis einer Fanumfrage mit über 5000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden die vier wichtigsten strategischen Handlungsfelder identifiziert und näher beschrieben. Ergänzend werden die Bereiche mit einer fundierten Literaturrecherche unterstrichen und belegt. Des Weiteren wurde nach der Ausarbeitung einer Ist- sowie Soll-Positionierung ein Marketingkonzept erstellt, durch welches die BSC Young Boys AG die Frauenabteilung in den Bereichen Sichtbarkeit, Spieltagerlebnis, Fan-Gemeinschaft sowie dem Sponsoring weiter stärken kann. Zum Schluss sollen durch die in den Handlungsempfehlungen aufgezeigten Möglichkeiten in der Vermarktung an medialer Aufmerksamkeit gewonnen werden und zur Generierung finanzieller Mittel beitragen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Brun, Patricia (2022): Internationalisierung Schweizer IT-KMU. Leitfaden für einen erfolgreichen Markteintritt im öffentlichen Beschaffungswesen am Beispiel der Axians müllerchur AG. Masterarbeit New Business. Fachhochschule Graubünden, Chur. Schweizerisches Institut für Entrepreneurship (SIFE).

    Abstract: Im Vergleich zum Schweizer Markt bieten internationale Märkte grosse Wachstumschancen für Schweizer IT-KMU. Die vorliegende Masterarbeit bietet hierzu wichtige Erkenntnisse und Hilfestellungen für einen erfolgreichen internationalen Markteintritt. Diese wurden mithilfe einer Marktanalyse und qualitativen Interviews bestimmt. Daraus wurde ein genereller Praxisleitfaden für Schweizer IT-KMU hergeleitet. Die Analysen wurden zudem auf den Praxispartner Axians müllerchur mit Fokus auf das öffentliche Beschaffungswesen erweitert. Die Ergebnisse zeigen, dass der Aufbau eines internationalen Netzwerks, das Kennenlernen von Kulturen und Bedürfnissen des Zielmarktes sowie die Beziehung zum ersten Referenzkunde zentrale erste Fähigkeiten sind. Agile Markteintrittsformen, wie die Backpacker-Methode, haben sich etabliert und erlauben einen erfolgreichen internationalen Markteintritt.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Burger, Johanna (2022) : Neue Kol­lo­qui­ums-Reihe in Grau­bün­den . Blog (Studentenfutter) . Online verfügbar unter https://www.suedostschweiz.ch/blogs/studentenfutter/neue-kol-lo-qui-ums-reihe-in-grau-buen-den , zuletzt geprüft am 08.07.2022

     

    Abstract: Die Idee zum «Bündner Doktorandinnen und Doktoranden-Kolloquium» entstand auf einer Zugfahrt von Davos nach Chur.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Burger, Johanna (2022) : Neue Kol­lo­qui­ums-Reihe in Grau­bün­den . Blog (FHGR Blog) . Online verfügbar unter https://blog.fhgr.ch/blog/neue-kolloquiums-reihe/ , zuletzt geprüft am 08.07.2022

     

    Abstract: Das «Bündner Doktorand:innen-Kolloquium» an der FH Graubünden war das erste seiner Art, wird aber nicht das letzte bleiben. Eine Skizzierung des erfolgreichen Events.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Burk, Walter; Langenegger, André (2022): Simulationen mit realen Auftraggeber*innen. Workshop. Inverted Classroom and Beyond. Universität Paderborn. Online, 22. Februar, 2022

     

    Abstract: Das «Davos Nordic Consulting Game» und das «EHC Arosa Management Game» sind Simulationen, die im Auftrag von real existierenden Organisationen mit Studierenden der Studienrichtung «Sport Management» der FH Graubünden durchgespielt werden. Im «Davos Nordic Consulting Game» bearbeiten die Studierenden verschiedene Aufgabenstellung rund um das Langlauf-Weltcuprennen in Davos. Die Studierenden sind dabei in der Lage, praktische Probleme zu erkennen, Ziele und Lösungsvorschläge/‐varianten methodisch korrekt zu erarbeiten und diese kreativen und realitätsnahen Ansätze und Ideen überzeugend präsentieren. Sie erkennen die Interdisziplinarität zwischen Sport Marketing, Event Management, Organisationslehre und Sportrecht und können diese auch entsprechend bei der Erarbeitung der Aufträge berücksichtigen bzw. einfliessen lassen. Im «EHC Arosa Management Game» wenden die Studierenden in 5er-bis 6er-Teams ihr während des Studiums erworbenes Wissen und ihre Erfahrungen aus der Betriebsökonomie und dem Sportmanagement in einer realitätsnahen Aufgabenstellung an. Basierend auf eigenen Recherchen legen sie die Zielsetzung, die Vorgehensweise und die zu bearbeitenden Entwicklungsbereiche fest und erarbeiten ein Strategiepapier zuhanden des Verwaltungsrates der EHC Arosa Sport AG. In diesem Game wechseln die Auftraggeber*innen und damit die Aufgabenstellung jedes Jahr.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Capol, Corsin; Jacobson, Christopher David; Balestra, Stefano; Bügler, Tanja; Staudt, Yves; Siegrist, Chantal; Iten, Marc-Alexander (2022) : Personalallokation und -planung für das Immobilienmanagement im Tourismus In: Bieger, Thomas; Beritelli, Pietro; Laesser, Christian (Hg.): Krisenbewältigung und digitale Innovationen im alpinen Tourismus: Berlin: Erich Schmidt Verlag (Schweizer Jahrbuch für Tourismus), S. 131-146

    Abstract: In Zusammenarbeit mit der Weissen Arena AG haben die AutorInnen der FH Graubünden (Corsin Capol, Christopher Jacobson, Stefano Balestra, Tanja Bügler, Yves Staudt, Chantal Siegrist und Marc-Alexander Iten) ein durch maschinelles Lernen optimiertes System entwickelt, das zuverlässig Einsätze beispielsweise für das Reinigungspersonal prognostizieren kann.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Capol, Curdin (2022): EBUCore-Framework: Medienarchive auf dem Weg ins Semantic Web?. Bestandsaufnahme, Best-Practice und Vergleich verschiedener Rundfunkunternehmen. Masterarbeit Information and Data Management. Fachhochschule Graubünden, Chur. Schweizerisches Institut für Informationswissenschaft (SII).

    Abstract: Das Semantic Web gilt als Lösungsansatz, um die immer grösser werdenden Rundfunk-Medienarchive sowohl für Menschen wie auch Computerprogramme nutzbar zu machen. Im Rahmen dieser Studie wurden unter Zuhilfenahme des bisherigen Forschungsstands, der Diffusionstheorie von Rogers (2003) und einer Expertenbefragung der Einsatz von semantischen Technologien bei Rundfunkunternehmen der EBU untersucht. Der Fokus der durchgeführten Studie lag auf dem EBUCore-Framework und dem unterschiedlichen Einsatz dieses Metadatenstandards. Die Studie zeigt nebst konkreten Anwendungsfällen auf, dass für eine weitere Innovationsdiffusion insbesondere die als schwierig empfundene Dokumentation nutzer- freundlicher gestaltet werden müsste. Zusätzlich sollte im Sinne eines kollaborativen Ansatzes der Wissensaufbau und die Wissensvermittlung über die Funktionsweise und den Mehrwert von semantischen Technologien wie derjenigen des EBUCore-Frameworks unter den Mitgliedern des sozialen Systems EBU forciert werden.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Cappellari, Carina (2022): Vertrieb von beratungsintensiven Produkten in ausländische Märkte. Masterarbeit New Business. Fachhochschule Graubünden, Chur. Schweizerisches Institut für Entrepreneurship (SIFE).

    Abstract: Die Beratungsintensität und Komplexität eines Produkts haben einen grossen Einfluss auf die Wahl des Vertriebsweges und die Anforderungen an das Personal. Die vorliegende Forschungsarbeit befasst sich mit der Frage, wie Schweizer KMU beratungsintensive Produkte in ausländischen Märkten vertreiben. Mithilfe einer Literaturanalyse und Experteninterviews wird aufgezeigt, welche Wege sich für den Vertrieb von beratungsintensiven Produkten eignen, welche Herausforderungen am häufigsten auftauchen und welche Faktoren für eine erfolgreiche Internationalisierung am entscheidendsten sind.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Caviezel, Petra (2022): Wie Kids lernen, ihre Interessen zu entdecken. In: Wissensplatz (1), S. 26-27. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2022/, zuletzt geprüft am 10.02.2022

     

    Abstract: Seit mehr als drei Jahren setzen sich die Macherinnen und Macher der MINT-Academy für die MINT-Spezialistinnen und -Spezialisten der Zukunft ein. Dank stufengerechtem Wissen sollen die Kids bereits früh ihr Interesse an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technologie erkennen. Zielpublikum sind interessierte Kinder, die wissen wollen, wie Technik funktioniert, und die ihre Neugier auch in verschiedenen anderen Bereichen stillen möchten.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Crameri, Oksana (2022): Supply Chain Resilienz in Zeiten disruptiver Entwicklungen. Eine Analyse zu den Auswirkungen von Supply Chain Entscheidungen auf die Stabilität der Supply Chain. Masterarbeit New Business. Fachhochschule Graubünden, Chur. Schweizerisches Institut für Entrepreneurship (SIFE).

    Abstract: Im heutigen globalen Geschäftsumfeld haben Supply Chains nicht nur an Länge, sondern auch an Komplexität zugenommen. Disruptive Störungen in der Supply Chain, sogenannte ungeplante und unvorhergesehene Ereignisse, die den Waren- und Materialfluss innerhalb eines Versorgungsnetzwerks unterbrechen, können die Geschäftstätigkeit und die Leistungserstellung von Unternehmen beeinträchtigen. Supply Chain Resilienz hat sich zu einem bedeutenden Forschungszweig entwickelt, insbesondere vor dem Hintergrund der Covid-19 Pandemie. Unternehmen benötigen geeignete Strategien und müssen gezielt Entscheidungen treffen, um die Resilienz ihrer Supply Chain im Rahmen einer Disruption zu gewährleisten. Mithilfe einer empirischen Untersuchung werden relevante Entscheidungsdimensionen, die sich auf die Stabilität der Supply Chain auswirken, identifiziert und in einem Causal Loop Diagram visualisiert. Zudem werden Handlungsoptionen zur Steigerung von Supply Chain Resilienz aufgezeigt.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Cremer, Christoph; Birk, Udo (2022): Spatially modulated illumination microscopy. Application perspectives in nuclear nanostructure analysis. In: Philosophical transactions. Series A. Mathematical, physical, and engineering sciences 380 (2220). Online verfügbar unter https://doi.org/10.1098/rsta.2021.0152, zuletzt geprüft am 17.02.2022

     

    Abstract: Thousands of genes and the complex biochemical networks for their transcription are packed in the micrometer sized cell nucleus. To control biochemical processes, spatial organization plays a key role. Hence the structure of the cell nucleus of higher organisms has emerged as a main topic of advanced light microscopy. So far, a variety of methods have been applied for this, including confocal laser scanning fluorescence microscopy, 4Pi-, STED- and localization microscopy approaches, as well as (laterally) structured illumination microscopy (SIM). Here, we summarize the state of the art and discuss application perspectives for nuclear nanostructure analysis of spatially modulated illumination (SMI). SMI is a widefield-based approach to using axially structured illumination patterns to determine the axial extension (size) of small, optically isolated fluorescent objects between less than or equal to 200 nm and greater than or equal to 40 nm diameter with a precision down to the few nm range; in addition, it allows the axial positioning of such structures down to the 1 nm scale. Combined with SIM, a three-dimensional localization precision of less than or equal to 1 nm is expected to become feasible using fluorescence yields typical for single molecule localization microscopy applications. Together with its nanosizing capability, this may eventually be used to analyse macromolecular complexes and other nanostructures with a topological resolution, further narrowing the gap to Cryoelectron microscopy. This article is part of the Theo Murphy meeting issue 'Super-resolution structured illumination microscopy (part 2)'.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Cussons, Steven (2022): Aktivierung weiterer Stakeholder des Sponsoringengagements der AXA am Fallbeispiel der AXA Women's Super League. Bachelorarbeit Sport Management. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Um die Wahrnehmung und Glaubwürdigkeit eines Sponsoringengagements zu erhöhen, ist der Miteinbezug verschiedener Stakeholder von grosser Relevanz. Das vorliegende Werk soll der AXA Versicherungen AG aufzeigen, in welcher Form weitere Stakeholder in Aktivierungen miteinbezogen werden können. Dadurch kann das bestehende Liga-Sponsoring im Schweizer Frauenfussball komplementiert werden. Zuerst wird das bestehende Engagement analysiert, um bestehende Massnahmen und bereits involvierte Anspruchsgruppen aufzuzeigen. Anschliessend werden Stakeholder vorgestellt, welche sich für einen Miteinbezug weiterer Aktivierungsmassnahmen eignen können. Nach der Entscheidung, welche Anspruchsgruppen es weiterzuverfolgend gilt, werden die Zielgruppen geschärft. Experteninterviews liefern weitere Informationen, wie die Stakeholder involviert werden können und was dabei beachtet werden soll. Die gewonnen Erkenntnisse werden zum Abschluss in ein Konzept für erfolgreiche Sponsoring-Aktivierungen eingepflegt.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Dalcolmo, Nico (2022): Konzept zur Nachwuchsgewinnung in der Swiss Athletics Landschaft Berglauf/Trailrunning Schweiz. Bachelorarbeit Sport Management. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Sportart Trailrunning erlebte in den letzten Jahren einen regelrechten Boom. Trotzdem ist der Nachwuchs an Kindern und Jugendlichen knapp. Als Disziplin der Leichtathletik ist der Verband Swiss Athletics für die Sparte zuständig und dementsprechend die führende Instanz im Bereich der Nachwuchsgewinnung. Die Analyse des Verbandes sowie der Konkurrenznationen in Kombination mit mehreren Interviews sowie einer umfassenden Umfrage verfolgen das Ziel, die Ursachen des Nachwuchs-Mangels zu erkennen, Handlungsfelder zu definieren und schlussendlich konkrete Massnahmen abzuleiten, wie in der Schweiz mehr Kinder und Jugendliche für die Sportart Trailrunning begeistert und gewonnen werden können. Ein weiteres Augenmerk der Arbeit liegt auf der Nutzung von Synergien verbandsintern, aber auch mit externen Partnern und Verbänden sowie auf der Ausarbeitung möglicher Nachwuchsprojekte, die den Prozess der Nachwuchs-Generierung an der Basis unterstützen können.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Dalmus, Caroline; Bau, Frank (2022): Raumplanung: ist doch gar nicht schwer? Oder doch?. In: Wissensplatz (2), S. 26-29. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fh-graubuenden/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2022/, zuletzt geprüft am 23.09.2022

     

    Abstract: Moderne Büroumgebungen muten heutzutage oft eher wie Privatwohnungen als wie Arbeitsräume an. Der milliardenschwere US-Anbieter von Coworking Spaces diente sogar als Vorlage für eine Apple-TV Serie und zeigt, wie Bürogestaltung mit Wohlfühlfaktor gehen könnte. Aber ist das wirklich das, was uns glücklich und produktiv macht? An der Fachhochschule Graubünden wird im Hinblick auf den neuen Campus dieser Frage nachgegangen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Deflorin, Patricia; Havelka, Anina; Wäfler, Toni; Campos, Adrian (2022): Datenbasierte Dienstleistungen nachhaltig umsetzen. 7. F&E-Konferenz zu Industrie 4.0. Industrie 2025. Biel, 25. Januar, 2022. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fh-graubuenden/unternehmerisches-handeln/schweizerisches-institut-fuer-entrepreneurship-sife/projekte/anti-korruptionskommunikation/datenbasierte-dienstleistungen-nachhaltig-umsetzen/, zuletzt geprüft am 15.07.2022

     

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Deflorin, Patricia; Havelka, Anina; Campos, Adrian; Wäfler, Toni (2022) : Methods Supporting a Shared Servitization Framework In: West, Shaun; Meierhofer, Jürg; Mangla, Utpal (Hg.): Smart Services Summit: Smart Services Supporting the New Normal: Proceedings: 4th Smart Services Summit: Zürich, 22. Oktober 2021: Cham: Springer International Publishing (Progress in IS), S. 159-168. Online verfügbar unter https://doi.org/10.1007/978-3-030-97042-0_16, zuletzt geprüft am 15.07.2022

     

    Abstract: The transformation process from a product-oriented company to a service-oriented company is known as servitization. The following research focuses on how a shared understanding of servitization can be enhanced through the application of business model design methods and discusses the role of co-creation in this process. The continuous adaptation of the business model is crucial to move from the exploration phase to the engagement phase in the servitization process and to overcome the tipping points between these two phases through a common understanding and conviction. The research at hands ads to literature as it discusses how a business model analysis, and the applied methods support the development of a shared understanding.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Derungs, Curdin; Wellinger, Dario (2022): Vereinbarung von Milizamt und Beruf. Die Rolle der Wirtschaft. In: Schweizer Gemeinde 59 (4), S. 42-43. Online verfügbar unter https://www.schweizer-gemeinde.ch/artikel/vereinbarung-von-milizamt-und-beruf-die-rolle-der-wirtschaft, zuletzt geprüft am 21.04.2022

     

    Abstract: Die Besetzung politischer Ämter ist für viele Gemeinden eine Herausforderung. Das Forschungsprojekt «PoliWork» der FH Graubünden untersucht erstmals die Vereinbarkeit von Beruf und Milizengagement und die Rolle der Unternehmen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Derungs, Curdin; Wellinger, Dario (2022): Vereinbarkeit von Beruf und Milizpolitik verbessern. In: Wissensplatz (1), S. 24-25. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2022/, zuletzt geprüft am 10.02.2022

     

    Abstract: Die Rolle der Unternehmen als Arbeitgeber und ihr Einfluss auf das politische Engagement der Mitarbeitenden in Milizämtern wurde bisher kaum wissenschaftlich analysiert. Das Forschungsprojekt «PoliWork» des Zentrums für Verwaltungsmanagement untersucht dies erstmals und leitet über 50 Praxismassnahmen ab, die in einem Online-Tool aufbereitet werden.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Derungs, Curdin (2022): Politische Partizipation von jungen Menschen. Potential für die Gemeinde. Vielfalt in der Politik. Vaduz, 10. Februar, 2022. Online verfügbar unter https://www.vielfalt.li/downloads, zuletzt geprüft am 17.02.2022

     

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Deuber, Andreas (2022): Die FH Graubünden setzt sich für die akademische Freiheit ein. In: Wissensplatz (2). Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fh-graubuenden/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/september-2022/, zuletzt geprüft am 23.09.2022

     

    Abstract: Die akademische Freiheit ist weltweit unter Druck. Gewisse Staaten und politische Systeme missachten die akademische Freiheit systematisch oder schränken sie bewusst ein. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler werden in der freien Ausübung ihres Berufs aktiv behindert, bedroht, entlassen, inhaftiert oder gar ermordet. Das internationale Netzwerk Scholars at Risk (SAR) setzt sich für den Schutz dieser Menschen ein. Seit diesem Frühjahr ist auch die Fachhochschule Graubünden Teil davon

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Dolf-Metzler, Sara; Zeller, Andrea (2022) : Der grösste Wirt­schafts­sek­tor ist die Care-Arbeit . Warum wir uns nicht nicht-kümmern können . Blog (Studentenfutter) . Online verfügbar unter https://www.suedostschweiz.ch/blogs/studentenfutter/der-groesste-wirt-schafts-sek-tor-ist-die-care-arbeit-warum-wir-uns-nicht , zuletzt geprüft am 17.06.2022

     

    Abstract: Nur Erwerbsarbeit ist richtige und produktive Arbeit? Die, mehrheitlich von Frauen geleistete, Sorgearbeit gilt bestenfalls als «reproduktiv» und ist meist unsichtbar.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Dolf-Metzler, Sara; Zeller, Andrea (2022) : Der grösste Wirt­schafts­sek­tor ist die Care-Arbeit . Warum wir uns nicht nicht-kümmern können . Blog (FHGR Blog) . Online verfügbar unter https://blog.fhgr.ch/blog/care-arbeit/ , zuletzt geprüft am 17.06.2022

     

    Abstract: Nur Erwerbsarbeit ist richtige und produktive Arbeit? Die, mehrheitlich von Frauen geleistete, Sorgearbeit gilt bestenfalls als «reproduktiv» und ist meist unsichtbar.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Dorrer, Tatjana (2022): Value-Based-Healthcare in Schweizer Psychiatrien. Massnahmen zur innerbetrieblichen Transformation anhand eines Backcastings. Masterarbeit New Business. Fachhochschule Graubünden, Chur. Schweizerisches Institut für Entrepreneurship (SIFE).

    Abstract: Weltweit stehen die Unternehmen des Gesundheitswesens vor der Herausforderung steigender Gesundheitskosten und Nachfrage sowie zunehmender Lebenserwartung. Auch das Schweizer Gesundheitswesen ist davon betroffen. Als Antwort auf diese Herausforderung haben sich Porter und Olmsted Teisberg, für eine Umstrukturierung des Gesundheitssystems in ein stärker wertorientiertes System ausgesprochen. Grundgedanke dieses sogenannten Value-Based-Healthcare-Ansatzes ist, den Wert als Verhältnis zwischen dem Nutzen für die Patientinnen und Patienten sowie den Kosten für die Erbringung der Leistungen zu steigern. Diese zukunftsgerichtete Masterarbeit in Form eines Backcastings, ging der Frage nach, welche Variablen den grössten Einfluss auf ein wertorientiertes Gesundheitssystem haben und welche Massnahmen Schweizer Psychiatrien bereits heute umsetzen können, um die Transformation in ein solches System zu fördern.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Dubs, Annalea (2022): Welche Methode ermöglicht die Findung von Kriterien passender Distributor:innen, um ein Nischenprodukt erfolgreich im Ausland verkaufen zu können?. Masterarbeit New Business. Fachhochschule Graubünden, Chur. Schweizerisches Institut für Entrepreneurship (SIFE).

    Abstract: Wie Start-ups Nischenprodukte internationalisieren ist oft nicht bekannt. Kundenanfragen und eine Marktsättigung am Heimmarkt verlangen häufig eine Internationalisierungsstrategie. Eine potenzielle Strategie besteht in der Zusammenarbeit mit Partnerschaften für einen Export. Mit Distributor:innen können Unternehmen Erfahrungen in verschiedenen Bereichen im Ausland sammeln und auf das Wissen dieser Partnerschaften setzen. Allerdings braucht es für die Zusammenarbeit zwischen dem Unternehmen und der Partnerschaft eine Vertrauensbasis und eine klare Aufteilung der Aufgaben. Die Frage, welche Kriterien dabei von Distributor:innen erfüllt werden müssen, um deren Qualität im internationalen Nischenproduktabsatz zu analysieren, bildet den Kern dieser Masterthesis. Im Laufe der Arbeit wird ein Kriterienkatalog als interaktive Methode auf Grundlage verschiedener Quellen erstellt. Dieser Katalog wird im Anschluss als interaktive Methode für Start-ups wie Faitron zugänglich gemacht.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Egli, Sara (2022): Erstellung eines Sponsoringkonzeptes für Swiss Orienteering mit Fokus auf die sCOOL-Cups. Bachelorarbeit Sport Management. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die sCOOL-Cups sind einfache Orientierungsläufe für Schülerinnen und Schüler, welche Swiss Orienteering im Rahmen seines Breitensportprodukts «sCOOL» anbietet. Aktuell wird dieses Angebot hauptsächlich von Stiftungen unterstützt. Der Schweizerische Orientierungslauf-Verband ist bestrebt, neue Sponsoren für die sCOOL-Cups und damit für das Produkt «sCOOL» zu gewinnen. Diese Bachelor Thesis untersucht demnach die Frage, wie die sCOOL-Cups für neue Sponsoren attraktiver werden. Dazu werden die Bedürfnisse von ausgewählten Unternehmen, welche sich im Sportsponsoring engagieren, mit Experteninterviews festgehalten. Weiter wird anhand einer Ist-Analyse und einer örtlichen Eventanalyse das bestehende Eventformat der sCOOL-Cups beurteilt. Zudem wird ein Benchmarking vorgenommen, um ausgewählte Best-in-Class Veranstaltungen zu analysieren. Aus den gewonnenen Erkenntnissen werden konkrete Handlungsempfehlungen für die Weiterentwicklung der sCOOL-Cups sowie mögliche Sponsoren-Pakete formuliert.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Eicher, Regina (2022): Die Entwicklung inhaltlicher Sprachbegriffe für eine verbesserte Erschliessung von Kinder- und Jugendzeichnungen. Eine qualitative Inhaltsanalyse von 12 ausgewählten Märchen. Chur (Churer Schriften zur Informationswissenschaft. Arbeitsbereich Informationswissenschaft). Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/angewandte-zukunftstechnologien/schweizerisches-institut-fuer-informationswissenschaft-sii/publikationen/churer-schriften/, zuletzt geprüft am 12.04.2022

     

    Abstract: Das Archiv der Kinder- und Jugendzeichnung der Stiftung Pestalozzianum in Zürich erhaltet, erschliesst und vermittelt einen einmaligen Sammlungsbestand von Kinder- und Jugendzeichnungen. Um einen Beitrag an eine verbesserte Erschliessung der Märchendarstellungen aus dem Archivbestand zu leisten, werden mittels einer inhaltlich-strukturierenden und zusammenfassenden qualitativen Inhaltsanalyse inhaltliche Sprachbegriffe von 12 ausgewählten Märchen entwickelt. Als der Bachelorthesis übergeordnete Zukunftsvision ist eine maschinelle Wiedererkennungsleistung eines spezifischen Märchens in einer Zeichnung zu verstehen. Die Inhaltsanalyse der Märchentexte bringt inhaltlich beschreibende Sprachbegriffe und Indikatoren für ein bestimmtes Märchen, als Stichworte und RDF-Tripel formuliert, hervor. Deren Validierung durch die ikonographische Analyse von ausgewählten Zeichnungen zeigt die Stärken und Schwächen der entwickelten Methode und der erarbeiteten inhaltlichen Sprachbegriffe auf.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • El-Bialy, Nora; Fraile Aranda, Elisa; Nicklisch, Andreas; Saleh, Lamis; Voigt, Stefan (2022): Flight and the preferences for truth-telling. An experimental study among refugees and non-refugees in Syria, Jordan, and Germany. In: Journal of Behavioral and Experimental Economics 96. Online verfügbar unter https://doi.org/10.1016/j.socec.2021.101787, zuletzt geprüft am 26.11.2021

     

    Abstract: We report the results of an experiment on the preference for truth-telling in a repeatedly played mind game with Syrian refugees in Jordan and Germany. We compare their behavior with Syrians who still live in Syria as well as with Jordanians and Germans. The average number of lies is surprisingly similar – and low – across all five samples. However, the lying patterns of Syrian refugees are different from non-refugee participants in Germany, Jordan, and Syria itself. Syrian refugee participants are likely to lie more frequently than non-refugee participants. After having lied once, refugee participants resort to a “never return”- pattern significantly more often than the non-refugee participants. A closer look at the socio-demographic characteristics of our Syrian refugee participants reveals lying to be closely associated with higher age, while a longer stay in the host country is negatively correlated with the observation of lying patterns.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • El-Bialy, Nora; Aranda, Elisa Fraile; Nicklisch, Andreas; Saleh, Lamis; Voigt, Stefan (2022): To cooperate or not to cooperate?. An analysis of cooperation and peer punishment among Syrian refugees, Germans, and Jordanians. In: Journal of Economic Psychology (89). Online verfügbar unter https://doi.org/10.1016/j.joep.2022.102484, zuletzt geprüft am 24.03.2022

     

    Abstract: Do Syrian civil war victims living in exile treat other Syrian refugees more favorably compared to members of the hosting society? We answer this question by analyzing cooperation decisions in a prisoner’s dilemma with a second stage including punishment among Syrian refugees, Germans, and Jordanians, in two host countries, Germany and Jordan. We find that Syrian refugees are more likely to cooperate when they are interacting with another refugee than when they are interacting with a German or a Jordanian participant. We find opposite results for both Germans and Jordanians who cooperate more when playing with Syrians than within their own group. Self-reported feelings of refugees suggest that in-group favoritism rather than out-group hostility drives this result, while punishment of defecting in-group and out-group members does not differ significantly for all groups. Thus, in-group favoritism seems to be a selective inclination that disappears when it clashes with other characteristics like reciprocity.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Eljezi-Bekiri, Azra (2022): Modell eines Anreizsystem zum Einsatz in Wissensmanagementwikis. Masterarbeit Information and Data Management. Fachhochschule Graubünden, Chur. Schweizerisches Institut für Informationswissenschaft (SII).

    Abstract: Auf Grundlage einer Anforderungsanalyse für eine Umsetzung eines Anreizsystems zur Förderung der Wissensteilung und Wissensaufnahme von Mitarbeitenden in Unternehmen sowie einer Bestandesaufnahme von Anreizen aus der Literatur stellt die Thesis ein Anreizsystem Modell vor.  Ausgehend von den analysierten Wissensmanagementwikis werden Bewertungsmöglichkeiten zur Messung von Mitarbeitenden Aktivitäten abgeleitet. Die Thesis stellt die in der Literatur besprochenen Anreize vor und fasst die Anforderungen an ein Anreizsystem zusammen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Elpeza, Vita (2022): Comparison of analytics and visualization for sports data. Masterarbeit Information and Data Management. Fachhochschule Graubünden, Chur. Schweizerisches Institut für Informationswissenschaft (SII).

    Abstract: The focus of this survey is the status of research on analytics and visualization applications in sports categories, highlighting the importance of data and digitalization in sports. In the introduction, methods, research questions, contribution and the taxonomy of the survey are presented. The second chapter presents the theoretical aspect of sports and digitalization. Sports groups are defined and the possibilities for data collection are presented. The analysis of data in sports is defined in the third chapter, as are the ways in which it is applied in selected sports groups. Finally, the application of analysis techniques are discussed. Sports visualization techniques are covered in chapter four, where the basic characteristics of visualization techniques and the most frequently used tools are discussed. Furthermore, visualization applications are reviewed and compared. In the last part of this work, results are analyzed, followed by discussion and conclusion.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Fachhochschule Graubünden (2022): Jahresbericht 2021. Chur (Jahresberichte Fachhochschule Graubünden). Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fileadmin/publikationen/jahresbericht/fhgr-jahresbericht_2021.pdf, zuletzt geprüft am 19.05.2022

     

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • (2022)Identifikation von Erfolgsfaktoren für die Weiterentwicklung von semiprofessionellen Sportligen. Eine Orientierungs- und Entscheidungshilfe für swiss unihockey. Masterarbeit New Business. Fachhochschule Graubünden, Chur. Schweizerisches Institut für Entrepreneurship (SIFE).

    Abstract: Die Masterarbeit befasst sich mit der Frage, welche Faktoren für die Weiterentwicklung von Sportligen in einem ressourcenschwachen Umfeld massgebend sind und wie der Schweizer Unihockeyverband diese Erkenntnisse weiterverarbeiten kann. In der Literatur ist der semiprofessionelle Sport kaum untersucht. Studien im Bereich der Sportökonomie konzentrieren sich auf hochprofessionalisierte Ligen aus dem Fussball oder dem amerikanischen Sportsystem. Das Ziel der Arbeit ist auf Basis eines Benchmarkings mit semiprofessionellen Ligen Erfolgsfaktoren für deren Weiterentwicklung zu extrahieren und Handlungsempfehlungen als Orientierungs- und Entscheidungshilfe für die Nationalliga von swiss unihockey abzugeben. Für die Beantwortung der Forschungsfragen wurden im Sommer 2022 neun qualitative Experteninterviews mit Vertreter:innen aus dem Umfeld nationaler und internationaler Sportligen durchgeführt und ausgewertet.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Gerber, Lara (2022): Optimierungsvorschläge zur Attraktivitätssteigerung der Nationalliga A Spiele im Volleyball. Bachelorarbeit Sport Management. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Attraktivität der Spiele der höchsten Liga der Schweiz (NLA) im Volleyball möchte gesteigert werden. Im Rahmen dieser Bachelorthesis wird eine Studie durchgeführt, wie dies geschehen kann. Das Ziel ist es dem nationalen Volleyballverband Swiss Volley und den entsprechenden NLA-Vereinen verschiedene Optimierungsmöglichkeiten zu präsentieren. Dabei stützt sich die Thesis auf eine grundlegende Studie zur Zuschauernachfrage. Denn die Zuschauenden spielen eine entscheidende Rolle für den wirtschaftlichen Erfolg einer Sportart, um ein nachhaltiges Medien- und Sponsoreninteresse zu generieren. Anhand einer Darstellung der Entwicklung des Schweizer Volleyballsports in den letzten Jahren, einer Analyse der aktuellen Lage der NLA-Vereine und Vergleichen mit einer anderen Sportart, Liga und Branche, werden fundierte Optimierungsvorschläge gemacht. Die Vorschläge werden anhand qualitativer Experteninterviews und durchgeführten Umfragen verstärkt.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Gloor, Daria (2022): Berichterstattung von CO2-Emissionen im Scope 3 des GHG Protocol. Eine Fallstudie zur Abteilung von digitalen Best Practices für Unternehmen zur Messung und Angabe von CO2-Emissionen der Kriterien im Scope 3. Chur (Churer Schriften zur Informationswissenschaft. Arbeitsbereich Informationswissenschaft). Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/angewandte-zukunftstechnologien/schweizerisches-institut-fuer-informationswissenschaft-sii/publikationen/churer-schriften/, zuletzt geprüft am 21.01.2022

     

    Abstract: Das Ziel der vorliegenden Bachelorarbeit war es, zu untersuchen, welche politischen und gesetzlichen Rahmenbedingungen zur Berichterstattung und Reduktion von CO2-Emissionen für Unternehmen in der EU und der Schweiz bestehen und digitale Lösungen für die Messung dieser zu evaluieren. Um dies zu erreichen wurde eine umfassende Literaturrecherche und eine Fallstudie durchgeführt, welche fünf Nachhaltigkeitsberichte von unterschiedlichen Unternehmen analysierte. Durch diese Arbeitsmethodik konnte herausgefunden werden, dass für bestimmte Unternehmen in der EU und der Schweiz bereits heute aber vor allem in den nächsten drei Jahren Verpflichtungen zur Angabe und Reduktion von CO2-Emissionen eingeführt werden. Weiter wurden konkrete und branchenunabhängige digitale Lösungen für die Messung von CO2-Emissionen im Scope 3 evaluiert und Handlungsempfehlungen formuliert, wie Unternehmen eine entsprechen-de Lösung auswählen können.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Glover, James; Braun, Seraina; Lifa, Imad (2022): Geotextilsäcke für Anker. In: Wissensplatz (1), S. 14-15. Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fhgr/medien-und-oeffentlichkeit/publikationen/wissensplatz/februar-2022/, zuletzt geprüft am 10.02.2022

     

    Abstract: Fels- und Bodenanker sind ein grundlegendes Bauelement von Lawinen- und Steinschlagverbauungen zum Schutz vor Naturgefahren. Sie kommen in Schweizer Bergregionen und für Verkehrswege zum Einsatz. In porösem Gelände kann es jedoch beim Einbau zu grossen Verlusten an Mörtel kommen. Um diese einzudämmen, werden Geotextilsäcke eingesetzt. Ein Forschungsteam der Fachhochschule Graubünden hat die Wirksamkeit dieser Säcke systematisch getestet und erstellt daraus eine Praxishilfe für die Baubranche.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Grob, Jasmin (2022): BIM-Barrieren in der Schweiz. Masterarbeit New Business. Fachhochschule Graubünden, Chur. Schweizerisches Institut für Entrepreneurship (SIFE).

    Abstract: Building Information Modeling (BIM) ist eine Methode, die die Prozesse in der Baubranche digitalisieren und vernetzen soll. Trotz der Vorteile, die BIM mit sich bringen kann, nehmen die Unternehmen der Schweizer Baubranche im internationalen Vergleich die Prozessinnovation nur zögerlich an. Ziel der Masterthesis war es herauszufinden, welche Hinderungsgründe beziehungsweise Barrieren für die zögerliche Adaption bestehen und welche Bedeutung den Gründen beigemessen werden kann. Um die Forschungsfrage zu beantworten, wurden basierend auf bestehender Literatur die BIM-Barrieren eruiert, die Unternehmen an einer schnelleren Adaption von BIM hindern. Die ermittelten BIM-Barrieren wurden anschliessend mit Hilfe einer quantitativen Umfrage bewertet. Des Weiteren zeigt die Masterthesis die Unterschiede der BIM-Barrieren zwischen Unternehmen, die BIM bereits nutzen, zu solchen, die BIM noch nicht eingeführt haben, auf.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Gross, Timo (2022): Optimierung der Fördersystematik der Stiftung Schweizer Sporthilfe. Bachelorarbeit Sport Management. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Die Bachelor Thesis befasst sich mit der Fördersystematik der Stiftung Schweizer Sporthilfe. Der Fokus liegt dabei auf den Förderbeiträgen. Zum einen werden die Förderinstrumente der beiden Nachbarländer Deutschland und Österreich analysiert, so dass die erste Forschungsfrage «Wie sieht die Fördersystematik in Deutschland und Österreich aus und welche Möglichkeiten gibt es für die Schweizer Sporthilfe?» beantwortet werden kann. Der zweiten Forschungsfrage - «Was für Optimierungsmöglichkeiten gibt es bezüglich des Fördermodells aus Sicht der Sportverbände?» - wird anhand von Experteninterviews mit fünf Sportverbänden auf den Grund gegangen. Hierbei wird die aktuelle Fördersystematik der Sporthilfe kritisch hinterfragt und Vorschläge ausgearbeitet.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Hatz, Christopher (2022): Einstieg in die Nachhaltigkeitsberichterstattung für Grosshandelsunternehmen. Masterarbeit New Business. Fachhochschule Graubünden, Chur. Schweizerisches Institut für Entrepreneurship (SIFE).

    Abstract: Das Thema der Nachhaltigkeit ist in aller Munde. Auch Grosshandelsunternehmen müssen sich den veränderten Anforderungen am Markt stellen und Verantwortung für ihr Handeln übernehmen. Die empirische Masterthesis zeigt auf, welche Herausforderungen für Grosshandelsunternehmen bei der Entwicklung einer Nachhaltigkeitsstrategie. Es wird sich auf B2B Grosshandelsunternehmen aus der Fahradbranche fokussiert. Anhand von qualitativen Experteninterviews wurden die aktuellen Nachhaltigkeitsaktivitäten sowie die besonderen Gegebenheiten von Grosshandelsunternehmen aufgezeigt. Die gewonnen Erkenntnisse wurden im Rahmen einer Anwendungsphase mit Hilfe einer Wesentlichkeitsanalyse an einem deutschen Grosshandelsunternehmen überprüft. Anhand der Ergebnisse der empirischen Forschung und der Wesentlichkeitsanalyse konnten Handlungsempfehlungen für die Umsetzung einer Nachhaltigkeitsstrategie generiert werden.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Häubi, Joëlle (2022): Natural Language Generation in deutscher Sprache. Masterarbeit Information and Data Management. Fachhochschule Graubünden, Chur. Schweizerisches Institut für Informationswissenschaft (SII).

    Abstract: In den letzten Jahren wurden grosse Fortschritte im Gebiet der Natural Language Generation gemacht. Sprachmodelle, wie GPT-3 (Generative Pretrained Transformer) überraschen mit der Generierung von überzeugenden Texten. Die aktuellsten Modelle sind jedoch nur in englischer Sprache verfügbar. Die vorliegende Arbeit will deshalb untersuchen, welche Sprachmodelle auf Deutsch verfügbar sind und auf welchem Stand diese sind. Dazu wird ein verfügbares Grundmodell selber verfeinert und getestet. Die Ergebnisse geben einen Einblick in die Möglichkeiten, welche mit einem deutschen Modell erreichbar sein könnten und werden ebenfalls zum Vergleich mit den Ergebnissen von englischen Sprachmodellen hinzugezogen.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Haug, Simon (2022): Entwurf und prototypische Implementierung eines Visual Analytics-Tool zur Analyse und Visualisierung der vom Bund veröffentlichten Daten zur Krankenversicherung. Masterarbeit Information and Data Management. Fachhochschule Graubünden, Chur. Schweizerisches Institut für Informationswissenschaft (SII).

    Abstract: Mit dieser Arbeit wird der Einsatz eines Visual Analytics-Tools zur Analyse der vom Bund veröffentlichten Daten zur Krankversicherung untersucht. Die Nutzung öffentlich verfügbarer Behördendaten als Informationsquelle ist beschränkt, da die Datenlandschaft des Bundes sehr fragmentiert ist und es an einem zentralen System mangelt, in dem alle Daten aufbereitet und verknüpft werden. Visual Analytics kann dabei helfen, die Entdeckung von Wissen und die Gewinnung von Erkenntnissen aus Datensätzen zu verbessern, indem die menschliche Kognition, die Wahrnehmungsfähigkeit und die menschliche Intelligenz in den Datenanalyseprozess integriert werden. Es wurde ein Visual Analytics-Prototyp entwickelt und evaluiert. Die Ergebnisse haben gezeigt, dass durch das Verknüpfen und Visualisieren der verfügbaren Daten des Bundes das Potenzial dieser Daten ersichtlich wird, dazu aber ein umfangreiches Pre-Processing und Datenmanagement notwendig ist.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Hauser, Christian (2022): Mehrländer-Panelstudie. Whistleblowing-Meldestellen (Einblicke in die Forschung). Online verfügbar unter https://www.fhgr.ch/fileadmin/publikationen/forschungsbericht/fhgr-Einblicke_in_die_Forschung_2022.pdf, zuletzt geprüft am 19.05.2022

     

    Abstract: Die Panelstudie untersucht, inwieweit Unternehmen aus Deutschland, Frankreich, Grossbritannien und der Schweiz von Missständen betroffen sind, wie sie interne Meldestellen als Präventionsmassnahme nutzen und welche Auswirkungen die Corona-Pandemie auf die Meldebereitschaft im Unternehmen hatte.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Hauser, Christian; Bretti Rainalter, Jeanine; Jehan, Eleanor (2022): Responsible Management in International Supply Chains. Chur: FH Graubünden Verlag. Online verfügbar unter https://coact.fhgr.ch/, zuletzt geprüft am 22.09.2022

     

    Abstract: Due to increased public pressure and tightening legal frameworks, companies face the task of ensuring responsible management not only within their own organisations but also in their international supply chains. l Successfully addressing the complex challenges along international supply chains requires all actors involved – first and foremost, companies and their suppliers – to take collective action. This CoAct-Handbook provides large companies as well as small and medium-sized enterprises (SMEs) with tools and methods to ensure responsible management in the various supply chain constellations. For this purpose, a model was developed to classify each buyer-supplier relationship according to the company’s ability to influence the supplier and the risk level associated with the supplier related to environmental, social and governance (ESG) issues. The model shows that each company, even if its respective ability to influence the supplier may differ, is able to take measures for responsible management in the supply chain in each constellation. In addition, options for action take the form of a roadmap and a toolkit.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Hauser, Christian; Bretti Rainalter, Jeanine; Jehan, Eleanor (2022): Verantwortungsvolle Unternehmensführung in internationalen Lieferketten. Chur: FH Graubünden Verlag. Online verfügbar unter https://coact.fhgr.ch/, zuletzt geprüft am 22.09.2022

     

    Abstract: Aufgrund des erhöhten öffentlichen Drucks und den sich verschärfenden rechtlichen Rahmenbedingungen stehen Unternehmen vor der Aufgabe, verantwortungsvolle Unternehmensführung nicht nur in der eigenen Organisation, sondern auch in ihren internationalen Lieferketten sicherzustellen. Um die komplexen Herausforderungen entlang der internationalen Lieferketten erfolgreich anzugehen, ist kollektives Handeln aller beteiligten Akteure erforderlich, allen voran der Unternehmen und ihrer Lieferanten. Das vorliegende CoAct-Handbuch stellt Grossunternehmen und kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) Instrumente und Methoden zur Verfügung, um verantwortungsvolle Unternehmensführung in den unterschiedlichen Lieferkettenkonstellationen sicherzustellen. Dafür wurde ein Modell zur Klassifizierung des Einflussvermögens und des ESG-Risikoniveaus erarbeitet, das aufzeigt, dass jedes Unternehmen, auch wenn sein jeweiliges Einflussvermögen unterschiedlich ist, in jeder Konstellation Massnahmen für eine verantwortungsvolle Zusammenarbeit in der Lieferkette ergreifen kann. Zudem wurden Handlungsoptionen in Form einer Roadmap und eines Methodenkoffers entwickelt.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Hauser, Christian; Bretti Rainalter, Jeanine (2022): Wie Schweizer KMU mit Whistleblowing umgehen. In: KMU Magazin 25 (3), S. 90-93

    Abstract: Der Whistleblowing Report 2021 zeigt, wie stark kleine und mittlere Unternehmen in der Schweiz von Missständen betroffen sind und wie interne Meldekanäle als Präventionsmassnahmen eingesetzt werden.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Hauser, Christian; Bretti Rainalter, Jeanine; Jehan, Eleanor (2022): Responsible Business Conduct in International Supply Chains. Responsible Business Practices: Opportunities and Challenges. Online, 7. Februar, 2022

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Hauser, Christian; Bretti Rainalter, Jeanine; Jehan, Eleanor (2022): Responsible Business Conduct in International Supply Chains. Responsible Business Practices: Opportunities and Challenges. Online, 22. März, 2022

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Hauser, Christian; Bretti Rainalter, Jeanine; Jehan, Eleanor (2022): Responsible Business Conduct in International Supply Chains. Responsible Business Practices: Opportunities and Challenges. Online, 29. März, 2022

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Hauser, Christian; Bretti Rainalter, Jeanine; Jehan, Eleanor (2022): Responsible Business Conduct in International Supply Chains. Responsible Business Practices: Opportunities and Challenges. Online, 4. März, 2022

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Hauser, Christian; Bretti Rainalter, Jeanine; Jehan, Eleanor (2022): Responsible Business Conduct in International Supply Chains. Responsible Business Practices: Opportunities and Challenges. Online, 21. Februar, 2022

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Hauser, Christian; Bretti Rainalter, Jeanine; Jehan, Eleanor (2022): Responsible Business Conduct in International Supply Chains. Responsible Business Practices: Opportunities and Challenges. Online, 3. Februar, 2022

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Haxhimusa, Adhurim; Moser, Peter (2022): Grenzregionen der Ostschweiz von der Pandemie hart getroffen. In: Die Volkswirtschaft. Digital. Online verfügbar unter https://dievolkswirtschaft.ch/de/2022/04/grenzregionen-der-ostschweiz-von-der-pandemie-hart-getroffen/, zuletzt geprüft am 20.05.2022

     

    Abstract: Die Corona-Massnahmen stellten für Grenzregionen der Schweiz einen Stresstest dar. Im Auftrag der Ostschweizer Regierungskonferenz untersuchten wir 2020 mithilfe verschiedener Datenquellen, wie sich diese in- und ausländischen Massnahmen auf den grenzüberschreitenden Austausch auswirkten. Dabei stützen wir uns teilweise auf seit der Corona-Krise neu zugängliche Daten zu Mobilität und Zahlungsverkehr, die in Echtzeit oder mit kurzer Zeitverzögerung öffentlich zugänglich sind.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Haymoz, Rahel; Alt, Sharon; Schiller, David (2022): Ansätze zur Vernetzung von Daten für die Bildungsforschung und das Bildungsmonitoring in der Schweiz. Bericht zur virtuellen Podiumsdiskussion bei der ISI 2021 und weiterführende Überlegungen. In: Information - Wissenschaft & Praxis 73 (2-3), S. 121-127. Online verfügbar unter https://doi.org/10.1515/iwp-2022-2211, zuletzt geprüft am 22.04.2022

     

    Abstract: Es gibt eine Vielzahl von Datenquellen, die für die Bildungsforschung sowie für das Bildungsmonitoring in der Schweiz genutzt werden können. Dennoch ist die Landschaft fragmentiert. Einzelne Quellen sind schwer zu finden und ihr Forschungspotenzial schwer abzuschätzen. Die Integration von Datenquellen könnte einen Mehrwert für die Forschung und das Bildungsmonitoring bieten. Hier wird eine Podiumsdiskussion zu diesem Thema und davon ausgehend drei Ansätze zur Verbesserung des Potenzials von Daten für den Bildungsraum Schweiz vorgestellt.

    Export-Dateien: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Held, Andrina (2022): Marketing- / Kommunikationsanalyse für den Audi FIS World Cup Lenzerheide. Bachelorarbeit Sport Management. Fachhochschule Graubünden, Chur. Zentrum für Betriebswirtschaftslehre (ZBW).

    Abstract: Diese Bachelor Thesis verfolgt das Ziel, anhand verschiedener Optimierungsvorschlägen zur Verbesserung der Marketing- und Kommunikationsinstrumente am Audi FIS Ski World Cup Lenzerheide abzugeben. Den Organisatorinnen und Organisatoren wird die Wichtigkeit des Marketings und der Kommunikation mithilfe einer ausführlichen, theoretischen Beschreibung aufgezeigt werden. Ein weiterer zentraler Teil dieser Arbeit ist die Ist-Analyse mit verschiedenen marketingspezifischen Analysetools. Für die Analysen helfen Ist-Daten sowie auch Experteninterviews mit entsprechenden Personen des Organisationskomitees oder des Vereins Skiweltcup Lenzerheide. Weitere Interviewpartner werden befragt, um den Skiweltcup in der Lenzerheide mit vergleichbaren Produkten zu vergleichen. Aus den Erkenntnissen des Analyseteils dieser Bachelor Thesis werden anschliessend konkrete Handlungsempfehlungen formuliert und dem Verein Skiweltcup Lenzerheide vorgelegt.