News - FH Graubünden

Menu
News
Gerüstet für die Herausforderungen des Energiemarktes

08. März 2022

Die Versorgung mit Energie ist eine der grössten gesellschaftspolitischen und wirtschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit. Aktuellste Nachrichten untermauern diese Wichtigkeit auf tragische Weise. Die Fachhochschule Graubünden rüstet mit dem MAS in Energiewirtschaft, die Fach- und Führungskräfte für diese Herausforderungen. Vergangene Woche haben neun Absolventen dieses schweizweit einzigartigen Studiums ihre Diplome erhalten. Damit wurden mittlerweile insgesamt zwölf Jahrgänge mit 192 erfolgreichen Absolvierenden durchgeführt.

Globalisierung und Liberalisierung der Energiemärkte, Energiestrategie 2050, Energiespeicherung, Energieeffizienz und vieles mehr stellen die Branche und die angrenzenden Fachgebiete gleichermassen vor grosse neue Herausforderungen. Die Komplexität der Märkte nimmt drastisch zu. Parallel dazu entwickeln sich die Erzeugungstechnologien. Übertragungs- und Verteilungsfragen, ICT-Lösungen, Energiedienstleistungen sowie Energieeffizienz gewinnen an Bedeutung. Innovative neue Geschäftsmodelle werden daraus entstehen. Neue Kompetenzen und Fähigkeiten sind gefragt.

Verantwortung für die Versorgungssicherheit

Die FH Graubünden rüstet Fach- und Führungspersönlichkeiten mit ihrem berufsbegleiteten Weiterbildungsangebot MAS in Energiewirtschaft für ebendiese Herausforderungen. Michael Frank, Direktor des Verbands Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen (VSE), betonte in seiner Gastrede im Rahmen der Diplomfeier die Wichtigkeit dieser kompetenten Absolventen. «Ja, wir brauchen Sie, Ihre Fähigkeiten und Ihr Wissen. Die Diskussionen der letzten Monate und Jahre zeigen das deutlich.» Das wichtige Thema der «Versorgungssicherheit» und die damit verbundene «Verantwortung» verdeutlichte Michael Frank eindrücklich, indem er diese in das Vier-Felder-Spannungsfeld von Klima, Versorgung, Sicherheit und Souveränität stellte. Dass diese vier Bereiche in einer gegenseitigen Abhängigkeit stehen, machen die Herausforderungen rund um die Energiestrategien und Energiepolitik so komplex.

Die neun Absolventen sind mit ihren im Studium erworbenen Fähigkeiten nun gewappnet für den Weg, in einem der wichtigsten Themengebiete der Schweiz, in dem sie mitwirken, anpacken und Verantwortung übernehmen können.

Weitere Details:
Weiterbildungsangebot MAS in Energiewirtschaft

Die neun Absolventen des aktuellen Jahrgangs des MAS in Energiewirtschaft sind gerüstet für die Herausforderungen im Energiemarkt.
Michael Frank, Direktor des Verbands Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen (VSE), betonte in seiner Gastrede, wie wichtig es im Zusammenhang mit der Versorgungssicherheit ist, Verantwortung zu übernehmen.

Weitere Auskünfte

Prof., Dr. rer. pol. Dipl.-Kfm.

Fachhochschule Graubünden

Als agile Hochschule setzt die FH Graubünden auf dynamisches Denken und proaktives Handeln. Mit diesem Mindset gestaltet sie die Zukunft mutig und nachhaltig mit. Ihre über 2200 Studierenden bildet sie zu hochqualifizierten und verantwortungsvollen Persönlichkeiten aus. Die FH Graubünden bietet Bachelor-, Master- und Weiterbildungsangebote in Architektur, Bauingenieurwesen, Computational and Data Science, Digital Science, Management, Mobile Robotics, Multimedia Production, Photonics, Service Innovation and Design, Supply Chain Management sowie Tourismus an. Lehre und Forschung der Fachhochschule in Graubünden sind interdisziplinär und orientieren sich an praktischen Herausforderungen in Wirtschaft und Gesellschaft. Die Partizipation aller Hochschulangehörigen trägt zur Weiterentwicklung der Qualität und der ganzen Fachhochschule bei. fhgr.ch