News - FH Graubünden

Menu
News
Neuer Prorektor gewählt

06. Juli 2016

Martin Studer übernimmt die Leitung des Prorektorats der Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur. Somit wird er auch Mitglied der Hochschulleitung. Er tritt die Stelle per 1. September 2016 an.

Der Hochschulrat der HTW Chur hat in seiner gestrigen Sitzung Prof. Martin Studer zum neuen Prorektor und Mitglied der Hochschulleitung gewählt. Ab 1. September 2016 verantwortet Martin Studer das Qualitätsmanagement, die Hochschuldidaktik, das Blended Learning Center, die Student Services sowie die beiden Fachgruppen Fremdsprachen und Mathematik/Physik. Bis zu seinem Stellenantritt vertritt Prof. Jürg Kessler, Rektor, den Prorektoren. Die frei werdende Leitungsstelle des Instituts für Photonics und ICT wird wieder besetzt werden.

Sehr erfahrener Informatik-Professor
Prof. Martin Studer ist seit 2006 an der HTW Chur tätig, zuerst als Dozent im Studiengang Telekommunikation/Elektrotechnik, ab 2008 als Forschungsleiter sowie Standortleiter im Studiengang Master of Science in Engineering (MSE) und seit 2011 als Leiter des Instituts für Photonics und ICT IPI (vormals Institut für Informations- und Kommunikationstechnologien IKT). Im 2009 wurde Martin Studer zum Professor für Informatik ernannt. Seit 2012 ist er zudem Standortkoordinator des Studienganges SystemtechnikNTB am Standort Chur. Martin Studer schloss sein Studium an der ETH in Zürich 1997 mit dem Diplom als Informatik-Ingenieur ab. Seine Praxiserfahrungen sammelte er als Entwickler, Gruppen- und Projektleiter bei verschiedenen Unternehmen. Sein fachlicher Schwerpunkt liegt im Bereich der Software-Entwicklung. Wir freuen uns sehr, dass wir damit einen weiteren Ingenieur in der Hochschulleitung haben. Damit knüpfen wir einerseits an die Tradition unserer Hochschule an und andererseits stärken wir die Technik, welche wir mit unserem neuen Studiengang Photonics bereits begonnen haben. In der kommenden Strategie wird die Digitalisierung eine bedeutende Rolle spielen. Auch in diesem Bereich bringt der neue Prorektor fundierte Fähigkeiten mit.

Dreh- und Angelpunkt der Lehre
Der Prorektor ist verantwortlich für den gesamten Lehrbetrieb der HTW Chur mit ihren neun Bachelor- und vier Masterangeboten und 1176 Studierenden (2015). Das Departement vereint sechs vielseitige Bereiche: Qualitätsmanagement, Hochschuldidaktik, Blended Learning, Student Services sowie die beiden Fachgruppen Fremdsprachen und Mathematik/Physik. Der Prorektor ist zudem erster Stellvertreter des Rektors.


Bildlegende:
•    Prof. Martin Studer ist als Prorektor der HTW Chur gewählt.

Weitere Auskünfte

Prof., dipl. Ing. ETH, lic. oec. publ., Rektor

Fachhochschule Graubünden

Die FH Graubünden ist eine innovative und unternehmerische Fachhochschule mit über 2000 Studierenden. Sie bildet verantwortungsvolle Fach- und Führungskräfte aus. Als regional verankerte Fachhochschule überzeugt sie mit ihrer persönlichen Atmosphäre über die Kantons- und Landesgrenze hinaus. Die FH Graubünden bietet Bachelor-, Master- und Weiterbildungsangebote in Architektur, Bauingenieurwesen, Digital Science, Management, Mobile Robotics, Multimedia Production, Photonics, Service Design sowie Tourismus an. In diesen Disziplinen betreibt sie auch angewandte Forschung und trägt mit dieser zu Innovationen, Wissen und Lösungen für die Gesellschaft bei. Die FH Graubünden ist seit dem Jahr 2000 Teil der FHO Fachhochschule Ostschweiz. Mit der vom Bundesrat gesprochenen Beitragsberechtigung wird sie per 1. Januar 2020 die achte öffentlich-rechtliche Fachhochschule der Schweiz sein. Bereits 1963 begann ihre Geschichte mit der Gründung des Abendtechnikums Chur. fhgr.ch