News - FH Graubünden

Menu
News
Weiterbildungen erfolgreich abgeschlossen

165 Weiterbildungsabsolvierende der Fachhochschule Graubünden ausgezeichnet

29. März 2022

32 Frauen und 133 Männer sind am vergangenen Wochenende an der Fachhochschule Graubünden für ihre absolvierten Weiterbildungsangebote ausgezeichnet worden, darunter 27 Bündnerinnen und Bündner. Nach einem anspruchsvollen Jahr mit vielen Einschränkungen konnten die Diplome feierlich im Auditorium der Graubündner Kantonalbank überreicht werden. Abgerundet wurden die Feiern mit einem Apéro und Musik der Band JIST.

Die Weiterbildungsangebote an der FH Graubünden sind stark geprägt von der Digitalisierung. Kaum eine Branche ist nicht von den Fortschritten in diesem Bereich betroffen. 35 Männer und 8 Frauen erhielten denn auch ein Diplom der Bündner Fachhochschule für den Executive MBA (EMBA) Digital Transformation. 2 Frauen und 10 Männer wurden für ihre Weiterbildung mit einem EMBA Digital Technology and Operations ausgezeichnet. 4 Frauen und 7 Männer rüsteten sich für die Herausforderungen im Marketingbereich und wurden für ihren EMBA Smart and Digital Marketing mit einem Diplom ausgezeichnet.

Gross ist das Interesse auch an der Weiterbildung im Bereich Betriebswirtschafts- und Managementlehre. 8 Frauen und 28 Männer haben den EMBA General Management abgeschlossen, 9 Männer und 1 Frauen erhielten ein Diplom für ihre Weiterbildung mit einem EMBA New Business Development,

Aber auch in anderen Bereichen sind unternehmerisches Denken und Handeln gefragt. So haben 9 Frauen und 39 Männer den Master of Advanced Studies (MAS) in Business Administration erfolgreich absolviert und sich damit zusätzliche unternehmerischen Fähigkeiten und Leadership-Kompetenzen angeeignet. 4 Männer erhielten ein Diploma of Advanced Studies (DAS) in Business Administration. Und ein Mann schliesslich erhielt sein Diplom für sein Certificate of Advanced Studies (CAS) Digital Business.

Mit ganzem Herzen bei der Sache sein

Das Leben heute sei vielfach von Hektik, Zeitnot und Stress geprägt, sagte Josef Walker, Departementsleiter Entrepreneurial Management und Mitglied der Hochschulleitung, an der Feier. «Gerade in einer Zeit, in der alles schneller, lauter und hektischer wird, sind Anker wichtig, um innezuhalten, zur Ruhe zu kommen und gemeinsame Zeit zu gestalten.» Eine besondere Bedeutung komme dabei Werten wie Achtsamkeit und Hoffnung zu, die den Menschen Sicherheit gäben. «Achtsamkeit meint, innezuhalten, eine Standortbestimmung durchzuführen und sich dann mit ganzem Herzen einer Sache, einer Aufgabe zuzuwenden.» Mit dem Ziel, auf ein Diplom hinzuarbeiten, hätten die Diplomierten genau dies gemacht. Der Departementsleiter bestärkte die Absolventinnen und Absolventen denn auch darin, sich im Alltag nicht zu verlieren.

Mit Demut und Dankbarkeit

In einer Grussbotschaft wendete sich auch die höchste Bündnerin, Standespräsidentin Aita Zanetti, an die erfolgreichen Diplomierten. Sie ermunterte diese, mit Zuversicht, Mut und Weitblick die anstehenden Herausforderungen anzugehen, «und mit einer Prise Demut und Dankbarkeit». «Denn gerade in dieser mit Blick nach Osteruropa schwierigen Zeit werden wir uns wiederum bewusst, dass Freiheit und Sicherheit, die Möglichkeit sich zu bilden und weiterzubilden, keine Selbstverständlichkeiten sind», sagte sie.

Gerüstet für die Herausforderungen des Energiemarktes

Bereits Anfang Monat waren 9 Männer mit einem MAS-Diplom in Energiewirtschaft der FH Graubünden ausgezeichnet worden – einem schweizweit einzigartigen Weiterbildungsangebot. Mit diesem Abschluss erwarben sich die Führungskräfte umfassendes Know-how, um die strategischen und operativen Herausforderungen des sich liberalisierenden Energiemarktes erfolgreich zu meistern.

Weitere Details:

Weiterbildungen am Institut für Management und Weiterbildung an der FH Graubünden

Die Diplomfeier für den EMBA General Management fand am Samstag im Auditorium der Bündner Kantonalbank in Chur statt.
Die Absolventinnen und Absolventen des Executive MBA (EMBA) Digital Transformation erhielten am Freitag in Chur ihre Diplome.

Weitere Auskünfte

Fachhochschule Graubünden

Als agile Hochschule setzt die FH Graubünden auf dynamisches Denken und proaktives Handeln. Mit diesem Mindset gestaltet sie die Zukunft mutig und nachhaltig mit. Ihre über 2200 Studierenden bildet sie zu hochqualifizierten und verantwortungsvollen Persönlichkeiten aus. Die FH Graubünden bietet Bachelor-, Master- und Weiterbildungsangebote in Architektur, Bauingenieurwesen, Computational and Data Science, Digital Science, Management, Mobile Robotics, Multimedia Production, Photonics, Service Innovation and Design, Supply Chain Management sowie Tourismus an. Lehre und Forschung der Fachhochschule in Graubünden sind interdisziplinär und orientieren sich an praktischen Herausforderungen in Wirtschaft und Gesellschaft. Die Partizipation aller Hochschulangehörigen trägt zur Weiterentwicklung der Qualität und der ganzen Fachhochschule bei. fhgr.ch