News - FH Graubünden

Menu
News
Nachhaltigkeit als Chance für Unternehmen

FH Graubünden bildet Führungskräfte zu Motoren für eine nachhaltige Transformation aus

26. Oktober 2021

Das Bedürfnis, Nachhaltigkeit in Unternehmen zu implementieren, steigt kontinuierlich. Immer mehr Firmen setzen auf Nachhaltigkeitsexpertinnen und -experten. Mit der Entwicklung nachhaltiger Geschäftsmodelle, kann ein nachhaltiger Geschäftserfolg garantiert werden. Die FH Graubünden wird künftig Fachkräfte für diese Aufgaben ausbilden. Sie führt im konsekutiven Masterstudiengang Business Administration die Studienrichtung «Business for Sustainable Development» ein. Das schweizweit einzigartige Angebot startet erstmals im September 2022.

Die Existenz eines Unternehmens basiert auf funktionierenden Geschäftsmodellen. Viele Produkte und Dienstleistungen mit den dazugehörigen Geschäftsmodellen unterliegen immer mehr dem Wandel hin zu mehr Nachhaltigkeit. Eine nachhaltige Geschäftsentwicklung ist heute oft eine Verpflichtung, um überhaupt noch im globalen Weltmarkt mitspielen zu können. Die Endkunden akzeptieren immer weniger Produkte und Dienstleistungen, die nicht den Nachhaltigkeitsprinzipien entsprechen. Unternehmen müssen deshalb ihre Geschäftsmodelle überdenken und nachhaltiger gestalten.

Das Ziel der neuen Master-Studienrichtung «Business for Sustainable Development» an der FH Graubünden ist es deshalb, Führungskräfte auszubilden, die zu einer nachhaltigen Transformation eines Unternehmens beitragen können. «Unternehmen müssen von den neuen Möglichkeiten überzeugt werden und die nachhaltige Entwicklung als Chance begreifen», sagt Studienleiter Dieter Conzelmann, Dozent am Schweizerischen Institut für Entrepreneurship. Dann würden auch die Mitarbeitenden und das Management Freude an der Umsetzung haben. «Unsere Absolventinnen und Absolventen können einen wichtigen Beitrag für die Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft leisten.»

Einzigartiges Masterangebot

Während insbesondere im benachbarten Ausland eine Auswahl an Angeboten zu Studiengängen im Bereich Nachhaltigkeit und verantwortungsvolle Unternehmensführung vorhanden sind, sind die Ausbildungsmöglichkeiten auf dem Schweizer Markt noch sehr begrenzt. An den Schweizer Hochschulen gibt es bisher kein Masterangebot im Bereich Nachhaltigkeit und nachhaltige Unternehmensführung. Die FH Graubünden kann hier als wichtige Institution in diesem Bereich eine Lücke schliessen. Denn sowohl das Schweizerische Institut für Entrepreneurship als auch das Zentrum für Betriebswirtschaftslehre und das Institut für Tourismus betreiben seit Jahren Forschung im Bereich Nachhaltigkeit und verantwortungsvoller Unternehmensführung. Durch die vertiefende Ausbildungsstufe können künftig Forschungserkenntnisse der Institute in die Lehre getragen werden und umgekehrt die Forschung von den Masterstudierenden profitieren.

Um marktorientierte Studienangebote zu schaffen und innovative Projekte durchzuführen, sind Partnerschaften für die FH Graubünden unerlässlich. Die Vertiefung «Business for Sustainable Development» im Masterstudiengang Business Administration wird denn auch in enger Zusammenarbeit mit Unternehmen aus der Branche durchgeführt. So wurde beispielsweise mit Trumpf, der Bündner Kantonalbank, der Eckold AG oder Hamilton eine Partnerschaft eingegangen. Wie bei allen ihren Angeboten setzt die FH Graubünden auch hier auf einen engen Praxisbezug.

Weitere Details:

Mehr Infos zur Studienrichtung «Business for Sustainable Development»

Weitere Auskünfte

Fachhochschule Graubünden

Als agile Hochschule setzt die FH Graubünden auf dynamisches Denken und proaktives Handeln. Mit diesem Mindset gestaltet sie die Zukunft mutig und nachhaltig mit. Ihre über 2200 Studierenden bildet sie zu hochqualifizierten und verantwortungsvollen Persönlichkeiten aus. Die FH Graubünden bietet Bachelor-, Master- und Weiterbildungsangebote in Architektur, Bauingenieurwesen, Computational and Data Science, Digital Science, Management, Mobile Robotics, Multimedia Production, Photonics, Service Innovation and Design, Supply Chain Management sowie Tourismus an. Lehre und Forschung der Fachhochschule in Graubünden sind interdisziplinär und orientieren sich an praktischen Herausforderungen in Wirtschaft und Gesellschaft. Die Partizipation aller Hochschulangehörigen trägt zur Weiterentwicklung der Qualität und der ganzen Fachhochschule bei. fhgr.ch